Beiträge
545
Likes
1
  • #91
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von Heike:
Ich habe nicht behauptet, daß jeder, der diese Anschauung teilt, behaupten wird, sie erzeuge Druck. Sondern daß sie auf jeden, der sie teilt, Druck ausübt.
Das ist zweierlei.

Du unterstellst damit letztlich, dass selbst diejneigen, die subjektiv keinerlei Druck in dieser Hinsicht verspüren aus Deiner Beoachtung heraus dennoch unter Druck stehen, und zwar alle, dass Du sie alle also schlicht besser kennst als sie sich selbst?
Dafür, dass Du Dich nebenan in einem anderen thread --- nicht ganz zu unrecht --- über sehr weitgehende Ferndiagnosen beklagst lehnst Du Dich hier gerade gefährlich weit aus dem Fenster. :)
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #92
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von SineNomine:
Du unterstellst damit letztlich, dass selbst diejneigen, die subjektiv keinerlei Druck in dieser Hinsicht verspüren aus Deiner Beoachtung heraus dennoch unter Druck stehen, und zwar alle, dass Du sie alle also schlicht besser kennst als sie sich selbst?

Auch dies ist nicht richtig. Womöglich irrst du dich, womöglich verstehst du auch einfach unter Druck was anderes als ich. Welches von beiden zutrifft, interessiert mich gar nicht so besonders. Ich hatte einen Satz hingeschrieben, den ich in dem Kontext nicht so schwer zu verstehen fand, du kamst dann mit objektiv unhaltbar usw. - das hat inhaltlich eigentlich nichts beigetragen, aber ich kann so ein Beckmesserspielchen auch mal mitmachen. Aber ich denke, es hat sich nun wirklich erschöpft. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #93
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

@kiss_slowly

Ich bin auch mal auf einen Deiner Sorte gestoßen. Es tat weh, doch im Nachhinein ist er ein armes Schwein gewesen. Seit Jahren hier und anderswo angemeldet und nie eine Beziehung auf die Reihe bekommen. Dass Du von Dir auf die Masse schließt, lässt wiederum auf Dich schließen. Du bist nicht alle. ;-)
 
Beiträge
191
Likes
77
  • #94
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von delfin 1988:

Interessant, was in einen Text hineingelesen wird, was ich so gar nicht geschrieben habe ;-)

Seis drum: es ist trotz aller Diskussion wohl etwas, was heutzutage viele bewegt. Und nicht nur hier auf Parship. Ich habe viele Menschen (Männer wie Frauen) getroffen, denen es ähnlich geht. Vielleicht auch deshalb, weil ich mich lange Zeit so verhalten habe.

Fakt ist tatsächlich (wie hier auch schon geschrieben wurde), dass wir alle die Wahl haben etwas zu ändern, wenn wir es denn erkannt haben. Ich habe es getan und es hat mich verändert. Ich bin ja nun nicht von Geburt an so ;-)
Was passiert ist? Ich habe jemanden kennengelernt und mich bewusst so kennenlernen lassen, wie ich eigentlich bin. Es ist ein Erwachen, denn ich bin es nicht gewohnt so genommen zu werden, wie ich bin. Etwas kompliziert, mit Attitüden, die nicht jedermann/frau akzeptieren könnte.
Ich lerne mich nun selber besser kennen. Ob etwas daraus wird, weiss ich nicht. Doch es ist gut so, wie es ist. Ich gehe anders mit ihr und mit mir um, als ich es bis anhin tat.

Wir haben es also selbst im Griff. Meistens ...
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #95
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Hallo,

Vielen vielen Dank für Deine Worte. Sie haben mich sehr zum Nachdenken angeregt.

Dein Fazit nach 5 Jahren PS klingt sehr ehrlich- aber auch erschreckend.

Deine Geschichte ist eine gute Warnung- ich denke, von dieser Verlockung kann sich keiner wirklich frei machen. Mich kostete das auch Überwindung, nicht ständig meine Anfragen abzufragen und auf neue zu antworten. Mittlerweile bin ich da strenger und ehrlicher mit mir geworden: was bringen mir viele Anfragen und Komplimente? Was will ich wirklich? Und wieviel Zeit möchte ich den Kontakten widmen, um jemanden ernsthaft kennenzulernen. Die Verlockung ist soooo groß.
Doch ich wage es jetzt: nur sehr wenige Kontakte, und die ernsthaft und ehrlich. Allen anderen habe ich geschrieben, wie es mir geht. Und wenn es nicht passt, sage ich das auch und will es auch vom anderen wissen. Keine Spielchen.
Und wenn ich warten muss, dann warte ich eben. Es ist nicht immer einfach, aber für mich der bessere Weg, als mich mit Pseudo-Kontakten abzulenken. Die bekomme ich auch im RL, das ist so hohl und beliebig- No!

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du Deine Liebe irgendwann finden wirst und wieder Zugang zu Deinen Gefühlen findest.

Alles Gute, A.
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #96
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von Kiss_slowly:
"Es ist ein Jahrmarkt der Eitelkeiten geworden, ein Terminhandelsplatz für Hoffnungen, der immer mehr Enttäuschungen erzeugt. Enttäuschte Menschen, die sich beeilen, um nach dem zu suchen, was es bald nicht mehr gibt. Verbindlichkeit. Liebe. Hoffnung.

So erzeugen wir uns selbst. Geben der Partnerschaftsindustrie stets neue Nahrung und drehen uns im Kreis. Wir sind Junkies geworden. Süchtig nach dem nächsten Date. Einer Bestätigung unser selbst. Dem was wir gerne wären. Süchtig nach der Hoffnung, doch eines Tages das zu finden, wonach wir eigentlich gar nicht mehr suchen.

Lieber Kissly-Slow,

selten einen so guten Beitrag gelesen. Ich kann das alles nur bestätigen. Meine Hochachtung und viele gute Wünsche an Dich! Vielleicht kommst Du auf völlig anderem Wege zur "Erleuchung" in diesem Leben.

Und noch abschließend zu PS und anderen Singlebörsen: Jede Plattform kann nur helfen, schneller Bekanntschaften zu schließen, mehr nicht! Denn der Zufall, der auch im „realen Leben draußen“ zu Verliebtheit und Liebe führt, kann in keiner Plattform herbeigezaubert werden und wird sich auch nicht auf Knopfdruck einstellen. Insofern kann es eher sogar ablenken, so viele Kontakte zu knüpfen, weil es eher verwirrt als uns innerlich frei bleiben lässt für den Richtigen/ die Richtige. Wir werden dauernd abgelenkt durch jede Menge Profile („Katalogware“) und merken irgendwann gar nicht mehr, dass es sich um Menschen mit individuellem Lebenslauf und Gefühlen handelt. Ich bin zudem überzeugt, dass auch solche Spielchen wir Matchingpunkte etc. zwar evtl. statistischen Wahrscheinlichkeiten des Zueinanderpassens gerecht werden, aber sie können nicht den berühmten Funken erzeugen, der überspringt, wenn wir plötzlich auf die Liebe treffen.

Insofern mein Fazit:
Die Liebe wird man im Internet genau so häufig bzw. genau so selten finden wie im Leben draußen. Das Internet übernimmt nur die Ersatzfunktion für das Kontaktknüpfen, das viele Menschen verlernt haben oder aus Zeitmangel nicht mehr hinbekommen.

LG
N.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
17
Likes
0
  • #97
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Ich habe nicht den ganzen Thread gelesen, aber am Beginn war ich geschockt, weil es gut zusammengefasst ist. Kiss_slowly hat sicherlich eine Ader zu schreiben. Ich wüsste gern, ob du schon Bücher veröffentlicht hast.
Viele haben ihm recht gegeben oder sind genaus so geschockt gewesen, wie ich: so treffend und pointiert zusammengefasst, mir läuft der Schauer über den Rücken!

Wir alle haben einen Passus in seinem Text überlesen:

>>Doch ich mache mir keine Illusionen, bald wieder hier zu sein. Ich bin ein Junkie. Wie so viele hier. Und ich brauche meinen Stoff. Der Dealer wird sich freuen.>Ich bin Opfer und Täter zugleich.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #98
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von Quasimode:
Ich hatte noch nicht so viele Dates und 70% waren eine Enttäuschung aber für die restlichen 30% habe ich die 70% in Kauf genommen!
datest du um des datens willen oder um eine partnerin zu finden?
 
Beiträge
402
Likes
0
  • #99
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

90% meiner Partnervorschläge gleichen dem Tenor des TE`s, dass ist so offline und online. Ich möchte damit nicht behelligt werden, bei parship kann ich löschen, hier leider nicht. Ich kann mit dem TE nichts anfangen, der saugt und sucht Opfer.

Mich würde es freuen, dass parship das Forum weiter gliedert und eine Frustecke, glücklich gefunden und weitere Diskurse einrichtet, wo TE´s davon berzeugt sind, Resonanz zu finden.
 
Beiträge
191
Likes
77
  • #100
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Lieber Quasimode,

Vielen dank für die Blumen wie auch für die Kritik. Eins möchte ich jedoch festhalten: ich gebe niemandem die Schuld. Weder parship noch den Usern. Und ich bin auch nicht gescheitert. Auch von einem Nicht-Fuss-fassen können kann nicht die Rede sein. Doch dazu später.
Ich respektiere Menschen grundsätzlich. Doch ich habe gerade auf dieser Plattform, auf der sich so ausnehmend ach so seriöse Menschen tummeln, viele getroffen denen es so geht wie es mir ging. Viele Frauen, die nur auf der Suche nach einer schnellen Nummer waren. Nicht mehr und nicht weniger
Es gibt natürlich auch die andere Seite. Doch ich habe das Gefühl, als würden diejenigen, von denen ich in meinem Anfangspost schrieb, immer mehr.
Ich habe versucht aus diesem Kreislauf zu entfliehen. Denn ich hatte Angst, wie Charlie Harper zu enden. Nur mit weniger Geld. Ich habe an mir gearbeitet und ich hatte auch Glück. Etwas ausserhalb dieser Plattform. Es sieht tatsächlich so aus, als hätte ich diesen Kreis durchbrechen können und ich bin sehr froh darüber. Ich hoffe und wünsche, dass es auch anderen so geht. Doch die Legitimität der ursprünglich angesprochenen Handlungsweise verurteile ich nach wie vor nicht. Jedem das seine. So ist nunmal die Zeit ...
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #101
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von Freitag:
datest du um des datens willen oder um eine partnerin zu finden?

Danke für den Hinweis, das hast du falsch verstanden. Ich gehe in jedes Date voll Optimismus. Außerdem rede ich jetzt nach 2 Monaten von 5 Dates!

@Kiss_slowly
Wenn ich dir jetzt so zuhöre, hast du dir nicht nur den Frust von der Seele geschrieben, sondern auch (außerhalb von PS) neu orientiert und offensichtlich gut! Das klingt verdammt nach einem Neuanfang. Das freut mich für dich und ich wünsche dir wirklich alles Gute und machs wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur!
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #102
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Oh je...
Schrecklich. Und zum Teil kann ich es erkenen, dass hier Menschen nur noch der großen Selbstbestätigung hecheln und so beliebig handeln.
Aber ich kenne die Geschichte von zwei Seiten. Ich war schon einmal vor sechs Jahren hier. Ich habe nur drei echte Kontakte gehabt. Davon ein netter Flirt, der schnell beendet wurde, einen gescheiterten Versuch und dann WIRKLICH !!! die ganz große Liebe.
Viele ignorieren die Matchpoints, weil sie nichts über die oberflächliche Attraktivität aussagen. Aber wirklich, sie sagen Dir das, was Du erst nach längerem und intensiveren Betrachten erkennst: Den Menschen dahinter in seiner Kompatibilität zu Dir. Das mein Schatz auch noch trotzdem attraktiv war und nicht nur innerlich schön, das kam als Bonbon oben drauf.

Jetzt wollt ihr vielleicht wissen, warum ich wieder hier bin, wenn doch alles so toll war? Nun, über den Tod hat keiner von uns Macht...

Ich hoffe, dass es nicht nur Einen Menschen gibt, der zu uns passt. Vielleicht kommt nochmal jemand in mein Leben, ein wenig anders aber deshalb nicht weniger liebenswert. Und ich werde versuchen, mich so zu geben, wie ich bin. Ich akzeptiere lieber, von den Leichtlebigen, die nicht hinter die Fassade schauen weggeklickt zu werden. Dafür finde ich dann aber vielleicht auch zwischen den "Junkies" den Menschen, der den nächsten langen Abschnitt meines Lebens ein bisschen mehr zum Leuchten bringt.
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #103
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Brigittesusanne, das tut mir echt leid und freut mich auch.

Es ist vielen nicht vergönnt es so schön zu haben.

Ja, du hast recht, die Matchingpoints sagen einiges aus und ich habe festgestellt, dass alles was unter 100 war, nichts geworden ist.
 
Beiträge
191
Likes
77
  • #104
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von Brigittesusanne:
Ich hoffe, dass es nicht nur Einen Menschen gibt, der zu uns passt.

Als ich vor 6 Jahren hierher kam war ich in dem festen Glauben, dass es nur die eine Liebe gibt. Sie war für mich verloren und ich suchte verzweifelt nach etwas Vergleichbarem. Es endete damit, dass ich zum Junkie wurde und immer neues suchte.

Heute weiss ich es besser, denn sie hat mich gefunden. Und diese Liebe ist noch stärker als die damals verloren geglaubte. Manchmal kann es eben etwas länger dauern ...
 
Beiträge
803
Likes
1
  • #105
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von Kiss_slowly:
Als ich vor 6 Jahren hierher kam war ich in dem festen Glauben, dass es nur die eine Liebe gibt. Sie war für mich verloren und ich suchte verzweifelt nach etwas Vergleichbarem. Es endete damit, dass ich zum Junkie wurde und immer neues suchte.

Heute weiss ich es besser, denn sie hat mich gefunden. Und diese Liebe ist noch stärker als die damals verloren geglaubte. Manchmal kann es eben etwas länger dauern ...

Das hört sich wirklich sehr schön an..
 
Beiträge
2.716
Likes
1.078
  • #106
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Zitat von Kiss_slowly:
Als ich vor 6 Jahren hierher kam war ich in dem festen Glauben, dass es nur die eine Liebe gibt. Sie war für mich verloren und ich suchte verzweifelt nach etwas Vergleichbarem. Es endete damit, dass ich zum Junkie wurde und immer neues suchte.

Heute weiss ich es besser, denn sie hat mich gefunden. Und diese Liebe ist noch stärker als die damals verloren geglaubte. Manchmal kann es eben etwas länger dauern ...

Na dann .... alles Gute & viel Glück weiterhin! :)
 
Beiträge
2.716
Likes
1.078
  • #107
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

...ach, und lass dich hier ab und zu mal wieder blicken ;-)
 
Beiträge
86
Likes
0
  • #108
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Oh wow deinText berührt mich sehr.

Weil ich mich gerne davon distanzieren würde und schreiben unfug blödsinn so bin ich ganz und gar nicht.

Aber genau so bin ich auch. Ich sehne mich nach ehrlichkeit kann sie aber nicht eirklich geben, weil mein Herz schon vergeben ist. Unglücklich zwar aber unwillkürlich weiß es genau was es will.

Wie vielen Menschen hier drinnen mag es wohl genauso gehen. Wie viele Menschen hier drinnen kennen ihren Partner schon, und hoffen ihn ersetzen zu können durch jemand anderen der ähnlich fühlt wie sie. Ist es nicht das was auch du versucht hast??? Und in Wahrheit ist nicht die Austauschbarkeit das Problem sondern die tatsache daß wir es nicht sind. Wir wollen genau diesen einen und keinen anderen, aber das vor sich selbst zuzugeben ist sch.... was tut man denn dann wenn der eine nicht will. Man beginnt zu suchen und je mehr man sucht desto frustrierter wird man in dem Fall ich und auch oberflächlicher. Ich merk wie einfach es sein könnte, wenn ich mit meinem Herzen such nur ein bissi verhandeln könnte.
Konstruiere mir immer wildere Ablehnungsszenarien.
Aber das Problem ist ich bin nicht frei, und wenn ich von einem gefragt werde ob ich eine Beziehung will, muß ich nein sagen denn Beziehung will ich nur mit einem.

Wie ändert man das wohl???

Ich wünsch dir und mir das wir uns befreien können von unseren Altlasten und wieder auf die Liebe hoffen können.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #109
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Abend zusammen ich muss sagen es sind reichlich viel fragen und Antworten zu diesen Thema und ich glaube kaum das auch nur einer dazu ein Geheimrezept besitzt. Wir alle sind so ziemlich im selben Boot und das Problem ist halt wir haben kein Kompass dabei und schippern kreuz und quer über den Ozean und nehmen dabei noch jedes Wetter und jede Welle mit die man kriegen kann.

ich selbst bin extrem enttäuscht was die Online suche angeht und hat mich was das angeht zum Stillstand gezwungen. Habe so gar keine Lust mehr drauf eine weitere Frau kennen zu lernen, es war einfach zu erschütternd und kam eher einen Ausflug ins Kino zu einem Horrorfilm gleich. So das ich mir die Frage stellen musste ob ich zu anders bin und nicht in diese Gesellschaft hinein passe oder hat sich die Gesellschaft ohne meines Wissens derart verändert?

Was du da schreibst mit den Unverbindlichkeiten, Austauschbarkeit usw. da hast du allerdings recht, habs mit erlebt und das nicht nur bei mir auch bei Freunden. Ja es ist ja nicht nur in der Online Welt so.

Es ist nun mal die Zeit der Emanzipation und die Frauen haben das Recht selbst zu jagen für uns Männer scheint wohl das jagen vorüber zu sein, es sei denn es geht um Insekten in der Wohnung wo der Jagdinstinkt noch erforderlich ist.

Ich glaub auch nicht das die heutige Partnersuche wirklich noch etwas mit Liebe finden oder den Partner fürs Leben finden, zu tun hat. Es ist einfach die Einsamkeit in einen die einen dazu zwingt etwas dagegen zu tun auch wenns nur für einen kleinen Moment ist. Denn die kurze Zeit die wir auf diesen Planeten verbringen dürfen ist nicht unbedingt dafür gedacht sich nur auf Salami zu konzentrieren, wenn es doch so viele verschiedene andere Sachen zu essen gibt.

Hab vielleicht vieles durcheinander geschrieben oder vielleicht auch nur verwirrendes Zeug und man muss es vielleicht auch nicht wirklich lesen oder seinen Senf hinzu fügen oder gleich beleidigend werden.

Ich wollte nur sagen...........

UNSERE GESELLSCHAFT IST NUN MAL WIE SIE IST UND DAS IST UNSERE SELBST ERSCHAFFTE REALITÄT.
 
Beiträge
75
Likes
1
  • #110
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Hallo Peter Pan

Ich erlaube mir einen Senf dazu zu geben weil ich dich verstehen kann und ähnlich fühle wie du.
Ein Schicksalsschlag der mich vor Jahren auf einen Wahrheitsweg gebracht hat gab den Ausschlag, meine "rosarote Brille" abzulegen und das Leben auf dieser Welt aus anderen Perspektiven zu sehen. Ich habe angefangen alles zu hinterfragen, warum etwas ist, warum gerade ich und was der Sinn des Lebens ist und ich musste schmerzend feststellen, dass ich dem Leben und dem bisherigen Weltbild doch so ziemlich auf den Leim gegangen bin. Dabei bin ich auch nicht drumrumgekommen, einige "kluge" Bücher zu lesen, die mein Weltbild doch ziemlich auf den Kopf gestellt haben.

Ich empfehlen dir dazu (es gäbe sehr viele) zwei Bücher. Zum einen: "Ich liebe Dich..., aber ich bin glücklich ohne Dich" von Jaime Jaramillo und das andere heisst: "Hände weg von diesem Buch!" von Jan van Helsing. Lass dich dabei überraschen und mach dir dabei dein eigenes Bild.

Robert Betz sagte einmal: "Der Normalmensch erschafft sich selbst ein Leben voller Leid, Schmerz, Krankheit und Mangel, weil ihm niemand gesagt hat, wie das Leben und wie er selbst "ticken".
Und Eckhart Tolle: "Die Menschen sollen nicht so viel nachdenken, was sie TUN sollen, sie sollen vielmehr bedenken, was sie SIND.“

Ich wünsche dir alles Liebe auf deinem weiteren Lebensweg, Freespirit
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #111
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Ich bin ja gerade auf Weltreise in 88 Tagen zum Mittelpunkt der Erde. Gerade schaut ein Basenbewohner mir über die Schulter und als er sieht, was für Literatur empfohlen wird, meint er, diese ganzen Kopien seien doch viel zu verwässert, man solle doch am besten das Original lesen, "Mein Krampf" von Jopi H. Ich geb das mal so weiter an den Mainstream.
 
Beiträge
3.125
Likes
2.116
  • #112
Jopi? Nö.

Ich für meinen Teil bevorzuge «Wie werde ich intelligent?» in zehn leicht fasslichen Lektionen. Das gibt's auch für emotionale Intelligenz (mit zehn leicht ausführbaren Übungen) und viele andere Bereiche («Wie werde ich glücklich – Vom Goldklumpen zum Mühlstein in sechs klugen Zügen?», aber da steigt man nur durch, wenn man mit «Wie werde ich intelligent?» fertig geworden ist). Sehr gemocht habe ich auch «Wie werde ich größer?» (mit zehn frei kombinierbaren Gewichten) und «Wie werde ich dünner?» mit zehn Grundregeln, die spontan einleuchten.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #113
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Kurz off topic: Pit, sag mal, hast du eigentlich vor ein paar Tagen dein Profil hier testweise zur Beratung eingestellt? :)
 
Beiträge
3.125
Likes
2.116
  • #114
Ja, aber nicht zu Beratungszwecken – es ist nicht aktiv. Die Absicht war eine andere, nicht ganz lauter, nicht ganz rein. Hat funktioniert, zumindest teilweise. Aber ich bitte um Nachsicht, wenn ich dazu hier nichts offenbaren mag.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #115
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Klar, ich kann die Frage auch wieder löschen, wenn du magst.
Aber du hast ja zugleich so deutliche Hinweise gegeben, daß es deins ist, daß es sogar mir aufgefallen ist, die ich fast nie in diese Rubrik schaue.
 
Beiträge
3.125
Likes
2.116
  • #116
Zitat von Heike:
Aber du hast ja zugleich so deutliche Hinweise gegeben, daß es deins ist, daß es sogar mir aufgefallen ist, die ich fast nie in diese Rubrik schaue.
Oha. Da sieht man's wieder.

Ich habe gerade die Links auf allgemeine Parship-Seiten verlegt ... aber löschen wäre mir lieber. Danke dafür.
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #117
junk food für die seele

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_3/betz101.html
 
Beiträge
79
Likes
0
  • #118
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

Ohne den gesamten Thread durchzulesen, kamen mir beim selektiven Lesen grad diese Worte von Siddharta in den Sinn, welche in ihrer Einfachheit so viel Bedeutung haben ....

Its your mind that creates this world !

Für mich haben sie, seit ich sie das erste Mal gelesen/gehört habe, schon häufig Unterstützung im Handeln, Verhalten etc. gebracht und geholfen, meine kleine Welt zu kreieren... :)

Glückliche Grüsse
Lebensliebe
W 48
 
Beiträge
156
Likes
0
  • #119
AW: "Die Geister, die ich rief" oder "Wie erzeugen wir uns selbst?"

wenn diese ganzen Ratgeberbücher wirklich so hilfreich sind, wieso tummeln sich dann die begeisterten Leser immer noch auf Datingseiten und finden niemanden?