G

Gast

Gast
  • #31
Zitat von Schreiberin:
Vielleicht bin ich da ja zu korinthenkackerisch, aber für mich klingen solche Art von Äußerungen genau so, wie man bei einer Partnersuche eben NICHT erfolgreich wird.
Nimms nicht persönlich Fackel, ich assoziiere jetzt mal eher als dass ich speziell dich meine..
Naja, ich fand die Anmerkung von Fackel schon relativ nachvollziehbar.

Mal angenommen, das mit der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen stimmte nicht; es würde sich ein Mann melden, der das als "Lebensaufgabe" sieht und denkt, ah endlich eine Frau mit politischem Engagement. Und dann würdest du sagen: nee, habe ich mir nur ausgedacht, um mein Profil zu pimpen - kann mir nicht vorstellen, dass das die Leichtigkeit des Kennenlernens beflügeln würde ...
 
Beiträge
3.935
  • #32
Ähm...Ich wollte jetzt nicht fürs Lügen werben, sondern darauf aufmerksam machen, dass man nicht so viel Gewicht auf jede einzelne Aussage legen sollte. Auch "Fakten" können verschieden interpretiert werden - also immer mal langsam mit den jungen Pferden... ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #33
Du meinst also eher so in die Richtung:
Hobby - "alles rund um's Wasser"
und das würde etwa als "Optimierung" aufgefasst, wenn dann rauskäme
- Schwimmen - mal mehr, mal weniger regelmäßig
- Windsurfen - ja bis so vor 25 Jahren
- Wasserschi - so ca. vor 15 Jahren
- Tauchen - vielleicht irgendwann mal
- Surfen - noch gar nicht sooo lange her, allerdings im Detail betrachtet, muss ich zugeben, dass ich, da es leider keinen Rentnerkurs gab, bei den Youngstern mitmachen musste und beim "Trockenteil" so ca. nach dem 30. Mal aufstehen üben konditionell schon total erschöpft war, so dass es im Wasser meistens nur zum Wellenreiten in Bauchlage gereicht hat :D (was ja auch voll Spaß macht) - und dass meine geplante Vorbereitung für den nächsten Urlaub, was die täglichen Liegestütze betrifft, doch schwer von meinem Schweinehund torpediert wird (naja ein paar Monate habe ich ja noch)...
ich sehe schon - das führt vom Hölzken zum Stöcksken...

ich jedoch voll motivierbar wäre, wenn der Partner ein Thrillinstruktor wäre ;)

ok, ein einfaches "Schwimmen" wäre da wohl besser ...
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #34
Bleiben wir mal beim Beispiel Tanzen. Ich selbst habe es als Sport bis hin zu Turnierteilnahmen betrieben, ich liebe es, auf Bällen durchzutanzen, und ich tanze weiterhin gerne und regelmäßig (Verletzungspause mal außen vor gelassen). Neben Standard und Latein z.B. auch gerne Salsa und Lindy Hop und gerne stundenlang Discofox. Mir ist über PS keine Frau begegnet, die da mitgehalten hätte - und das ist mir auch egal! Ich betone das auch gar nicht besonders in meinem Profil. Ich ginge, wenn sie Interesse hätte, gern mit ihr in den Anfängerkurs (schon gemacht). Wenn sie es nicht kann oder nicht will, sollte sie es allerdings aushalten (Stichwort Eifersucht, auch schon erlebt), wenn ich im Verein mit anderen Frauen tanze.
So. Und nun lese ich mit diesem Hintergrund ein insgesamt schönes Profil, und das sogar mit Sportangabe (nicht Interesse!) Tanzen. Und es stellt sich heraus, dass das vor 12 Jahren mal ein Nachmittagsangebot im Robinsonclub war.
Auf so eine Situation bezieht sich mein Satz oben. Ich würde mich trotzdem weiter mit ihr austauschen und treffen. Es wäre mir aber lieber, das Tanzen hätte nicht dort gestanden.
 
  • Like
Reactions: Tinchen73 and fafner
Beiträge
3.935
  • #35
Hach, Tina...

Fackel,
Das kann ich verstehen. Und finde dein Vorgehen auch gut und angenehm.

Profile sind immer beeinflusst von Spannungen zwischen Selbst - und Fremdwahrnehmung und dem Druck, sich möglichst schokoladig präsentieren zu wollen / zu müssen... Das sollte man sich immer wieder sehr bewusst vor Augen führen, als Leser und auch als Schreiber eines Profils...
 

Theg

User
Beiträge
279
  • #36
Zitat von Schreiberin:
Vielleicht bin ich da ja zu korinthenkackerisch, aber für mich klingen solche Art von Äußerungen genau so, wie man bei einer Partnersuche eben NICHT erfolgreich wird.
Nimms nicht persönlich Fackel, ich assoziiere jetzt mal eher als dass ich speziell dich meine..

Ich halte es nicht für erfolgversprechend, sich so einen wahnsinnigen Kopf über alles mögliche zu machen - wie bin ich denn ? was will ich denn ? wie muss der andere sein ? was geht auf keinen Fall ? Klar kann man sich da mal Gedanken zu machen und wenn mich jemand da nach meinen Vorstellungen fragt, kann ich da sicher was zu sagen - aber ich mache da keine Wissenschaft draus, verbeiße mich nicht und trage es nicht auf einem Transparent vor mir her..
Wieso nicht einfach mal Geschriebenes als Gesamtpaket auf sich wirken lassen, nicht jedes Wort interpretieren oder auf die Goldwaage legen ? Einfach nur mal gucken, ob einen was anspricht und sich dann von der Person überraschen lassen ? Wo bleibt da der Spaß, die Unbekümmertheit und die Leichtigkeit ? Wo der Spielraum für den anderen, sich erstmal zeigen zu dürfen, ohne gleich das Gefühl zu haben, auf schriftliche Verbindlichkeiten festgenagelt zu werden ?

Hört hört, und wieso machen es dann die Frauen nicht? Was du da schreibst, schreiben viele, und sagen noch mehr. Aber keine(r) hält sich daran. Ist bei den Männern wohl nicht viel anders :).
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #38
Du bist ein Elfenbeinturmschwätzer, Freitag, und hast von dem Thema offensichtlich keine Ahnung. Hast Du jemals bei einem Turnier DF angesehen?
 

lollipopp

User
Beiträge
113
  • #39
Zitat von lisalustig:
Meine Erfahrung: wenn einer Radfahren im Profil stehen hat und noch Fotos einstellt im Radler-Outfit, ist es möglich, dass jedes Wochenende 40-80 km Touren fällig sind. Deswegen vor Vertiefung eines solchen Kontaktes unbedingt nachfragen, falls Radsport nicht selbst fokussiert sein sollte.

...am Tag, oder? Also ich radle gern, und 40-50km kriege ich locker am Tag hin (MTB), und das jeden Tag am Wochenende! Das ist keine tagesfüllende Aktion ....

Aber ja, ich gebe dir recht - jemand, dem das keinen Spass macht, müsste sich in der Zeit alleine beschäftigen, da meine Kompomissbereitschaft da sehr mässig ist - also Golfen statt MTB - no way!
 

Tinchen73

User
Beiträge
170
  • #40
In meinem Profil steht: Sport?? *kreisch*
Das fand ich selbsterklärend.

​Ich bin sportlich wie ein Stock, das war ich schon als Kind. Wenn die anderen draußen herum tobten, saß ich lieber irgendwo in einer Ecke und habe ein Buch gelesen.
Daß momentan viele meiner Interessen auf Eis liegen hängt daran, daß ich niemanden habe, mit dem ich sie teilen kann (zumindest die Dinge, die keine Schnittmenge mit den Interessen meiner Kinder ergeben). Ich halte mich nicht für einen Stubenhocker, allerdings bin ich auch weit entfernt davon, ein Hansdampf in allen Gassen zu sein. Mit einem Sport- und Fitnessfetischisten hätte ich zu wenige Anknüpfungspunkte (und nein, ich will in dem Bereich weder neue Hobbies erschließen oder mich unterstützend an einen Spielfeldrand stellen). Ich möchte dann doch lieber jemanden, dessen Interessen mit meinen möglichst viele Überschneidungen haben...
 
Beiträge
2.399
  • #41
Zitat von Fackel:
Du bist ein Elfenbeinturmschwätzer, Freitag, und hast von dem Thema offensichtlich keine Ahnung. Hast Du jemals bei einem Turnier DF angesehen?
Warum denn so empfindlich, liebstes Fackelchen?
Ich muss mir keinen Discofox ansehen. Das fand ich vor 30 Jahren schon total peinlich. Das machen Leute von der Sparkasse mit roten Krawatten oder noch schlimmer, mit Lederkrawatten.. Schubidu cha cha cha. Aber wie anspruchsvoll es ist, ist irrelevant. Es ist ein Tanz von vorgestern. Nur darum geht es. Dass da jemand, der in der Vergangenheit lebt, eine ebensolche Partnerin sucht. Kann er auch. Daher ist es gut, wenn es im Profil erwähnt wird. Dann wissen diejenigen, die eher in der Gegenwart leben, Bescheid und erspart mühsame Dates.
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #42
Zitat von Truppenursel:
Warum denn so empfindlich, liebstes Fackelchen?

Tja, da haben wir es wieder. Die sich als was besseres fühlende Herren(kl)asse verwendet bewußt verbale Abwertungen. Wo gab es das doch in brauner Geschichte? Tolle Denk- und Ausdrucksweise.

Zitat von Truppenursel:
Ich muss mir keinen Discofox ansehen. Das fand ich vor 30 Jahren schon total peinlich. Das machen Leute von der Sparkasse mit roten Krawatten oder noch schlimmer, mit Lederkrawatten.. Schubidu cha cha cha. Aber wie anspruchsvoll es ist, ist irrelevant. Es ist ein Tanz von vorgestern. Nur darum geht es.

Du hast, wie gerade nochmals von Dir dokumentiert, keine Ahnung von der Lebenswirklichkeit im Tanzsportbereich.
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #44
Zitat von Theg:
Ich habe da gestern meine Partnervorschläge ausgemistet (von den paar Hundert am Anfang sind jetzt nur noch 140 übrig :D) und dabei ist mir einiges aufgefallen...

"Das tue ich am liebsten in meiner Freizeit:"
100% sagen "Entspannen"
99% sagen "Ausgehen"
90% sagen "Familie/Freunde treffen"
80% treiben "Sport"
60% geben "Natur" an

In einer Umkreissuche bis 50km war nur 1x "Internet/PC" angegeben
In der Region (Bundesland) 4x
Deutschlandweit 9x

Bei "Sport" (Steckbrief und Freizeit & Sport) stehen recht viele, oft "heftige" Sachen, vor allem aber auch "mehrmals wöchentlich" und ähnliches. In keinem Profil das ich gesehen habe, gab es die Antwort Sport: keines (Freizeit & Sport) und Sport: seltener (Steckbrief).

...

Ehrlich? Ist das authentisch und entspricht der Wirklichkeit? Auch wenn die Person (klar in meinem Fall dann Frau) alleinerziehend und berufstätig ist und 3 Kinder hat? Das war nämlich auch keine Seltenheit. Wie soll denn das bitte gehen? Zudem, ich kenne recht viele Leute und so eine "Verteilung" kommt nichtmal ansatzweise hin. Keiner geht aus, alle sind lieber zuhause und bei allen gilt "Internet/PC" in der Freizeit. Dabei spreche ich nicht über einen gelegentlichen Kino-Besuch oder Spaziergang oder sonst irgendeine Tätigkeit, die sich in den eigenen vier Wänden nicht durchführen lässt. Alles in einem habe ich das Gefühl, als würden alle direkt nach der Arbeit gar nicht erst heimgehen, sondern irgendwelchen "Outdooraktivitäten" nachgehen... irgendwie surreal.

Hm, vielleicht machen die Menschen, die in ihrer Freizeit so viel machen, dieses in Wahrheit so selten, weil sie so wenig Freizeit haben? Man kann seine Freizeit mit allem Möglichen vollpacken. Wie oft man dann tatsächlich dazukommt, steht wieder auf einem anderen Blatt.

Oder es klingt einfach nur nach mehr als es wirklich ist. Man kann ja an einem Abend entspannen, an einem anderen einen Spaziergang in der Natur machen, an einem anderen Freunde besuchen und so weiter und so fort. Wenn einer viel bei Freizeitaktivitäten drinstehen hat, denke ich seltener, dass der das alles in einer Woche oder gar an einem Tag macht, sondern dass er abwechselt zwischen verschiedenen.

Und Sport mehrmals die Woche muss nicht so viel sein. Einer, der beruflich viel sitzen muss und mit dem Auto zur Arbeit fährt, aber sich zweimal in der Woche dazu aufrafft, sich für ne Stunde auszupowern, der macht schon mehrmals die Woche Sport und ist deshalb aber noch keine Sportskanone. Vielleicht sehen deshalb die Leute auf ihren Bildern nur normal und nicht athletisch aus. Gar nicht, weil sie gelogen haben, sondern weil die Assoziationen zu den gemachten Angaben die falschen waren.

Und vielleicht geben Internet/PC deshalb die Leute nicht als Freizeitbeschäftigung an, weil es von diesen nicht als Freizeit erlebt wird. Was wir als Freizeit erleben, ist ja höchst subjektiv. So habe ich auch noch nie kochen/putzen/einkaufen als Freizeitbeschäftigung gelesen, obwohl das fast alle Singles tun. Ist aber dennoch von den meisten keine bewusst gewählte Freizeitgestaltung. Internet/PC vielleicht auch nicht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #45
Zitat von Fackel:
Bleiben wir mal beim Beispiel Tanzen. Ich selbst habe es als Sport bis hin zu Turnierteilnahmen betrieben, ich liebe es, auf Bällen durchzutanzen, und ich tanze weiterhin gerne und regelmäßig (Verletzungspause mal außen vor gelassen). ... Mir ist über PS keine Frau begegnet, die da mitgehalten hätte - und das ist mir auch egal! Ich betone das auch gar nicht besonders in meinem Profil. Ich ginge, wenn sie Interesse hätte, gern mit ihr in den Anfängerkurs (schon gemacht). ....
So. Und nun lese ich mit diesem Hintergrund ein insgesamt schönes Profil, und das sogar mit Sportangabe (nicht Interesse!) Tanzen. Und es stellt sich heraus, dass das vor 12 Jahren mal ein Nachmittagsangebot im Robinsonclub war.....

Naja, wenn man es regelrecht als Sport betreibt, dann ist es natürlich richtig, es so zu schreiben. Es ist ja auch kein Massensport, so dass die Anzahl der Frauen, die ähnliches macht (und alle anderen Deiner Kriterien erfüllt) nicht so hoch ist.

So etwas, wie mit der Robinson-Dame, kann jederzeit passieren. Ist doch gut, wenn Du das gleich geklärt hast. Vielleicht macht sie ja mit Dir einen Anfängerkurs, wenn sie am Tanzen interessiert ist.

Viele Frauen gehen aber auch gern in ihrer Freizeit tanzen, so ohne Sportambitionen.
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #46
Genau; darum ging es ja im Gedankenfaden vorher. Ist es Sport, oder ist es eher ein Interesse? Was man dann gemeinsam daraus macht, ob man andere gemeinsame Interessen hat und diese oder ganz neue entwickelt - diese Offenheit sollten zwei, die sich aufeinander einlassen, schon mitbringen.
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #47
Ich hatte mal ein Date, da stand bei den Interessen "Fotografie" und ich war total gespannt, mehr darüber zu hören. Hab es mir extra für das Date aufgehoben, danach zu fragen weil ich dachte das gibt Gesprächsstoff ohne Ende. Dann stellte sich heraus, dass er mit Fotografie meinte Fotobücher mit Schnappschüssen von seiner Tochter anzufertigen. :/ Das hat doch bitte nichts mit Fotografie zu tun...
 
  • Like
Reactions: Tinchen73

IPv6

User
Beiträge
2.703
  • #48
Zitat von Schokokeks:
IDann stellte sich heraus, dass er mit Fotografie meinte Fotobücher mit Schnappschüssen von seiner Tochter anzufertigen. :/ Das hat doch bitte nichts mit Fotografie zu tun...

Nein?
Auch dazu brauchts etwas, was fotogrfieren kann.
Was braucht es in deinen Augen, um der Betitelung "Fotografie" würdig zu sein?
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #49
Einen gewissen künstlerischen Aspekt. Fotobücher von den Kindern, so welche vorhanden sind, macht doch jeder. Das ist ja nichts Besonderes.
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #50
Ich will mich aber nicht über Kunst streiten, ich wollte nur ein Beispiel anführen wie man sich bezüglich der Hobbies missverstehen kann.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #51
In der Diskussion sieht man, wie unterschiedlich Menschen beurteilen. Was der eine als Hobby deklariert, ist für den anderen normale Nebensächlichkeit und nicht erwähnenswert. Sport kann so oder so gesehen werden.

Was wäre das Fazit? Nicht alles von Hobby, Sport und Freizeit aus den Profilen glauben, mit Überrasschungen rechnen und das, was wirklich wichtig wäre nachfragen....
 

nutella-79

User
Beiträge
50
  • #52
Zitat von lisalustig:
In der Diskussion sieht man, wie unterschiedlich Menschen beurteilen. Was der eine als Hobby deklariert, ist für den anderen normale Nebensächlichkeit und nicht erwähnenswert. Sport kann so oder so gesehen werden.

Was wäre das Fazit? Nicht alles von Hobby, Sport und Freizeit aus den Profilen glauben, mit Überrasschungen rechnen und das, was wirklich wichtig wäre nachfragen....

Super zusammengefasst!!!! Und eigentlich kann man das auf so ziemlich jeden Teil des Profils anwenden. Ein kleiner erster Eindruck, alles anderer muss sich sowieso aus dem direkten Kontakt (egal ob schriftlich, telefonisch oder real) ergeben....
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #54
Na gar keine. Was mach ich mit Fotobüchern? :D
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #58
Ich habe nie gesagt, dass er das nicht darf. Ich sehe es nur selbst total anders und daher hab ich das ganz anders interpretiert. Wenn ich Fotografie höre, denke ich halt nicht an Handy-Schnappschüsse vom Nachwuchs sondern an etwas ambitioniertere Aufnahmen, auf jeden Fall Spiegelreflexkamera und vielleicht Filme selbst entwickeln. Ist, finde ich ein gutes Beispiel zum Thema. Solche Missverständnisse können ja auch im Bezug auf Sportarten aufkommen oder andere Interessen. Es ist eben ein Unterschied, ob jemand jedes Mal wenn es das Wetter zu lässt Fallschirmspringen geht oder ob er das ein Mal gemacht hat weil er es zum Geburststag spendiert bekam und das jetzt ins Profil schreibt weil es sich cool anhört und es ihm damals vor 10 Jahren gefallen hat. Ist aber beides drin, wenn da einfach nur "Fallschirmspringen" steht.
 
G

Gast

Gast
  • #59
Vielleicht ist er Klickibuntischnappschussconceptartperformer.