Malcador

User
Beiträge
3.715
  • #92
Da bleibt den meisten Taliban am Ende wieder nur die Ziege.
Also sozusagen
maenner-die-auf-ziegen-starren-072249442.jpg
 
  • Like
Reactions: Indigoblau

chrissi22

User
Beiträge
1.608
  • #94
Iiieh @evelyn_75 was machst Du da?? Das geht mir zu weit, sorry. Die echten Frauen in Afghanistan haben bestimmt nicht viel Sinn für unsern abgedrehten Humor grad..... Mach ma lieber weg, das Bild, bitte.
 

Nickk

Moderator
Beiträge
190
  • #96
evelyn_75 kann sich nun drei Tage lang über artgerechte Tierfütterung außerhalb des Forums informieren.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26663, fleurdelis and Maron

ICQ

User
Beiträge
2.506
  • #98
Und nu? Geht uns nix an? Schön wärs, glaub ich aber nicht dran. Ich mag ja schwarzen Humor aber nicht so tun, als wären sie weit weg und ihr Kummer auch. Da hat man sich schon öfter getäuscht.
Was soll man da machen? Das Land hat den Prozess zur Bildung einer Nation noch lange nicht abgeschlossen. Die Leute fühlen sich eher als Stammesangehörige, denn als Staatsbürger.
Sauron hat sich mit Saruman verbündet, damit "Du weißt schon wer" nicht neu erstarkt. Der König von Gondor treibt sich als Waldläufer herum. Der Ring der Macht brutzelt in den Feuern des Schicksalsberges. Die Nachtwache hat kaum genug Leute um die Mauer zu bemannen.
Der Winter naht, der Meister kommt, die Gasbuddel ist nicht angeschlossen. Und außerdem, seit ihr jetzt mal alt genug um selbst für euch zu sorgen. Basta.
 

chrissi22

User
Beiträge
1.608
  • #99
Was soll man da machen?
Der Winter naht, der Meister kommt, die Gasbuddel ist nicht angeschlossen. Und außerdem, seit ihr jetzt mal alt genug um selbst für euch zu sorgen. Basta.
;) Du musst sie ja nicht alle auf einmal retten, Harry, lass die Brille ganz..... Aber zur Kenntnis nehmen mit Respekt ist doch ein Anfang. Hätte hier in D keiner Notiz genommen, hätte die Bundesregierung bestimmt auch fünf nach 12 immer noch nicht adäquat reagiert? Und vielleicht spendet die eine oder der andere was an Profis, die ein passendes Netzwerk noch haben vor Ort, siehe oben. Mittelerde ist überall....
 

ICQ

User
Beiträge
2.506
  • #100
;) Du musst sie ja nicht alle auf einmal retten, Harry, lass die Brille ganz..... Aber zur Kenntnis nehmen mit Respekt ist doch ein Anfang.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn – und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.

Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.
 

chrissi22

User
Beiträge
1.608
  • #103
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn – und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.

Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.
Tucholsky? Ringelnatz? Morgenstern? Zille?? Dumbledore??
 

liegestuhl

User
Beiträge
1.115
  • #105
Das kannst Du auch nicht, werte @chrissi22! Ich übrigens auch nicht, ebenso wie unsere Politiker, die in 20 Jahren unsere Bundeswehr verheizt und die Kleinigkeit von 13 Milliarden € für den Einsatz aus dem Fenster gepfeffert hat.

Fakt ist: Die Mehrheit der afghanischen Bevölkerung kann mit unseren westlichen Werten kaum etwas anfangen. Wäre es anders, hätten die Taliban kaum eine Chance gehabt, sich durchzusetzen.

Schlussfolgerung: Jedes Land muss selbst an seine Geschichte arbeiten. Wir haben uns da nicht einzumischen. 😎
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26590

Luzi100

User
Beiträge
1.565
  • #106
Schlussfolgerung: Jedes Land muss selbst an seine Geschichte arbeiten. Deutschland hat in der Welt nicht die Aufgabe eines selbsternannten Gleichstellungsbeauftragten. 😎
Möglich.
Nur haben sich in Afghanistan und anderen Regionen der Welt schon immer "Der Westen", "Die Russen", jetzt auch "Die Chinesen" eingemischt und ihre eigene Politik verfolgt.
Die / wir waren schon vorher mit verantwortlich (schon weil wir deren ganze Opium-Produktion aufkaufen).
Jetzt sind wir es erst recht, eben weil wir uns eingemischt haben.
Das ist wie mit einem Hund aus dem Tierheim: erst den Retter spielen, und den dann zurück geben, weil er nicht mehr tragbar ist, ist moralisch eben unterste Schublade.
 

Luzi100

User
Beiträge
1.565
  • #107
Und nur so als (moralischer) Vergleich:
Südafrika wurde wegen der Apartheid Jahrzehntelang boykottiert.
Die Unterdrückung und Entrechtung von Frauen wird da eher toleriert.
Betrifft halt leider zu viele Staaten und zu wichtige, wie die Emirate und so...
 

Luzi100

User
Beiträge
1.565
  • #109
Wählt weise angesichts der Entwicklung in der Welt.
Es brennt, und wir können uns noch glücklich schätzen in Europa.
Das wird sich noch ändern; in vielerlei Hinsicht.
 

Luzi100

User
Beiträge
1.565
  • #110
  • Like
Reactions: maxim

Maron

User
Beiträge
18.980
  • #111
Ist halt nur kein Hund, der ins Tierheim zurück muss, sondern Menschen, denen Versprechungen gemacht wurden, die solidarisch waren und nun den Taliban ausgeliefert werden.
Interessant, dass du den Unterschied nicht siehst.
Aber bei dir wundert mich eh nix mehr.

es geht wohl nicht um ein Wunder, sondern um die Grenzen von Menschen. Einen Hund musst weiter versorgen lassen, mit den Taliban müssen jetzt alle reden, damit die sich halbwegs am Riemen reißen und dafür Hilfsgelder aus aller Welt bekommen. Hast du eigentlich irgendeine Doku gesehen oder träumst du bloß wieder von deiner spirituellen Gutheit?
 
  • Like
Reactions: liegestuhl

Luzi100

User
Beiträge
1.565
  • #112
Deine seltsame Logik verstehe ich immer noch nicht.
Egal.
Aber unterlasse es bitte, mich als "spirituell" zu bezeichnen.
Ich sehe das als Unterstellung.
 

Maron

User
Beiträge
18.980
  • #113
Deine seltsame Logik verstehe ich immer noch nicht.
Egal.
Aber unterlasse es bitte, mich als "spirituell" zu bezeichnen.
Ich sehe das als Unterstellung.

nö, ich seh bei dir kein Wissen, nur spirituelle Apelle an die westliche Demokratie. Und diese Kommunikation versteh ich nicht. Bei dir entscheiden nicht die Politiker sondern die Bürger über das politische Vorgehen in der Pandemie, nach deiner Meinung sollen sich US Soldaten und Verbündete in die Luft sprengen lassen, Hauptsache sie bleiben vor Ort. Obwohl sie die Niederlage eingestehen mussten. Ich finde deine Logik höchst seltsam. Man könnte ev. noch sagen: extrem idealisiert.
 
  • Like
Reactions: liegestuhl

liegestuhl

User
Beiträge
1.115
  • #114
Das ist wie mit einem Hund aus dem Tierheim: erst den Retter spielen, und den dann zurück geben, weil er nicht mehr tragbar ist, ist moralisch eben unterste Schublade.
Wieso Retter und vor wem?
Beantworte doch mal bitte eine Frage, werte @Luzi100:
Wieso wurde von der afghanischen Bevölkerung und seitens der regulären afghanischen Armee, die die Taliban hätte leicht in die Schranken weisen können, keinen Widerstand gegenüber den Taliban geleistet? Weil die Mehrheit der Bevölkerung nicht doch eher dem radikalen Islam zugeneigt ist als unserer westlichen Gesellschafts- und Lebensform? Wenn das so sein sollte, wäre es nun mal die Realität, ob sie uns passt oder nicht.

Ursprünglich ging es der USA darum, die Terroristen vom 11. September aufzuspüren und auszuschalten. Nachdem Bin Laden hingerichtet war, hätte dann auch Schluss sein müssen. Bleibt mir ein Rätsel, warum Deutschland sich hat in Afghanistan einspannen lassen.

Erschreckend finde ich, wie falsch unsere Politiker das Ganze eingeschätzt haben. Und jetzt wollen die auch noch am 26. September gewählt werden. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: maxim and Deleted member 26590

Hippo

User
Beiträge
235
  • #115
Und warum hatte, die von den USA, mit allem militärischen PiPaPo "TOP-ausgestattete" afghanische Armee, gegen die mittelalterlichen Taliban-Spritzpistoleros "KEINE CHANCE". Wieso haben nicht 20 Millionen Frauen die 200.000 Taliban-Ninjas einfach von der Bildfläche gefegt?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26590 and liegestuhl

Single1970

User
Beiträge
1.312
  • #116
Wieso Retter und vor wem?
Beantworte doch mal bitte eine Frage, werte @Luzi100:
Wieso wurde von der afghanischen Bevölkerung und seitens der regulären afghanischen Armee, die die Taliban hätte leicht in die Schranken weisen können, kein Widerstand gegenüber den Taliban geleistet? :cool:
Ich glaube das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Warum und weshalb die Taliban so leicht Afghanistan erobern konnten. Wobei, es waren ja nicht alle afghanischen Provinzen in westlicher Hand. Einige Provinzen blieben auch während der Anwesenheit westlicher Truppen in der Hand der Taliban.
Richtig ist aber, was Du frägst, warum die afghanische Armee sich von den Taliban zurückdrängen und besiegen lassen hat, trotz zahlenmäßiger Überlegenheit? Technologisch, vermute ich mal, war die afghanische Armee sicher auch besser ausgerüstet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: liegestuhl

liegestuhl

User
Beiträge
1.115
  • #117
Ich glaube das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen.
Deswegen sage ich ja, raushalten, werter @Single1970!

Aber, eins wurde auch deutlich vor Augen geführt: Unsere Bundeswehr ist gar nicht einsatzfähig und nicht einmal in der Lage, einen Flughafen zu sichern. Wenn da jetzt nicht die Armee von Onkel Jo gewesen wäre...
Das, was die Pandemie z.B. an Mängel in unserem Gesundheits-, Pflege- und Schulsystem, Infrarstruktur...offengelegt hat, hat uns hier das Kabul-Finale offenbart. :cool:
 
  • Like
Reactions: maxim and Single1970