Beiträge
1.146
Likes
826
  • #1

"Die" Frauen... "Die" Männer...

Ein Phänomen dass ich hier - aber auch in einigen andern Foren - immer wieder feststelle sind vollkommen unreflektierte verallgemeinerungen, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat... Da hört man dann immer Sätze wie "DIE Frauen sind..." oder "DIE Männer sind..."

Oft schwingt da in Beiträgen so eine gewisse globale Schuldzuweisung mit, was ich ziemlich oberflächlich und traurig finde.

Klar, gibt es gewisse geschlechtsspezifische Tendenzen, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass manche viel zu schnell dabei sind, IHRE Erfahrungen zu verallgemeinern...
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #2
Verallgemeinerung der Erfahrung ist das eine. Das andere ist, daß die sogenannten Erfahrungen natürlich Deutungen der jeweiligen Situation sind. Und diese Deutungen sich ja nicht so sehr an der Realität orientieren müssen, sondern eher daran, daß man selbst bei ihnen gut wegkommt.
 
S

Sweety69

  • #4
Wie gut, dass DU in dieser Hinsicht völlig anders bist..... :rolleyes:
Kannst nichts sachlich / konstruktives beitragen?

Ein Phänomen dass ich hier - aber auch in einigen andern Foren - immer wieder feststelle sind vollkommen unreflektierte verallgemeinerungen, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat... Da hört man dann immer Sätze wie "DIE Frauen sind..." oder "DIE Männer sind..."

Oft schwingt da in Beiträgen so eine gewisse globale Schuldzuweisung mit, was ich ziemlich oberflächlich und traurig finde.

Klar, gibt es gewisse geschlechtsspezifische Tendenzen, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass manche viel zu schnell dabei sind, IHRE Erfahrungen zu verallgemeinern...
Es ist v.a. auch ein Symptom dafür, dass wirkliche Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern in der Gesellschaft noch nicht angekommen ist, obwohl wir uns da doch so fortschrittlich und emanzipiert wähnen. Aber dann würden wir das Handeln der Menschen individuell bewerten und nicht das Verhalten DER MÄNNER oder DER FRAUEN.
 
S

Sweety69

  • #8
Kann man sich nicht einfach mit dem Thema des Threads auseinandersetzen und dann inhaltlich was dazu beitragen? Dieses Schießen gegen einen TE und immer wieder an die Wand fahren, nervt mich einfach ungemein.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #9
Schießen gegen einen TE und immer wieder an die Wand fahren, nervt mich einfach ungemein.
Oooch, da hilft einfach mal ignorieren. :rolleyes:

Der TE hat in seinen vielfältigen Beiträgen in diversen Threads gut erkennen lassen, dass er bei dem, was er hier "anprangert", kräftig mittmischt. Deswegen die Antwort, die Dir nicht gefällt. Und nein, ich werde es nicht einzeln aufdröseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sweety69

  • #10
Oooch, da hilft einfach mal ignorieren. :rolleyes:

Der TE hat in seinen vielfältigen Beiträgen in diversen Threads gut erkennen lassen, dass er bei dem, was er hier "anprangert", kräftig mittmischt. Deswegen die Antwort, die Dir nicht gefällt. Und nein, ich werde es nicht einzeln aufdröseln.
Ne, du prangerst ihn an. Er stellt hier ein Thema zur Diskussion, an der du nicht teilnehmen willst, sondern lieber mit dem Finger auf den TE zeigst. Ja, ich werd's in Zukunft ignorieren, denn es scheint ja nix zu bringen, darauf aufmerksam zu machen.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #11
S

Sweety69

  • #15
Es kann nicht gleichberetigt werden was nicht gleich ist!
Dann dürften keine zwei Menschen auf der Welt die gleichen Rechte bekommen, weil sie voneinander unterscheidbare Individuen sind?
Also kann man Schwarze und Weiße nicht gleichberechtigt behandeln und individuell betrachten, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben. Und dann kann man auch von DEN SCHWARZEN und von DEN WEISSEN reden. Genauso wie von DEN MÄNNERN und von DEN FRAUEN. Oder DEN HOMOSEXUELLEN.
Schubladendenken welcome!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: