Beiträge
187
Likes
139
  • #31
Bei einer Untersuchung der psychologischen Fakultät der Universität Regensburg beurteilten Probanden „mit großer Eindeutigkeit die Besitzer attraktiver Gesichter als wesentlich geselliger, zufriedener, ja fleißiger, intelligenter, kreativer, sympathischer, erfolgreicher, aufregender, zugänglicher und sogar ehrlicher, Für hässliche Gesichter galt in erschreckender Weise das krasse Gegenteil“.
Schönheit macht also das Versprechen des Erfolgs. Körperliche Attraktivität ist demnach eine Möglichkeit, die Aufmerksamkeitsbilanz zu seinen
Gunsten zu verschieben.

Deshalb solltest du nicht die Männer fragen, sondern schöne Frauen beobachten, wie sie auftreten und sich verhalten, wenn du so werden möchtest wie sie - schön und erfolgreich!
.
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #33
 
F

fleurdelis*

  • #35
Man kann sich dem Reiz schöner und attraktiver Menschen nur schwer entziehen – sie werden im Alltagsleben bevorzugt.
Also auf zum Schönheitschirurgen wer nicht dem Ideal entspricht :)
Ich finde das verblüffend und es spiegelt ja auch stark die Werte unserer Gesellschaft.
Arme Menschenbürger die hier herumirren auf diesen Planeten und nie sein dürfen die sie wirklich sind, weil sie damit beschäftigt sind anderen gefallen zu wollen um Anerkennung oder sonst was zu bekommen.
.... ich frage mich eigentlich eher, warum sich manche Menschen über Schönheit beschweren .... so wie Übergewichtige über Schlanke, oder Dünne? ... Innere Werte können die Schönen und Dünnen ja eh nicht haben ... ist völlig ausgeschlossen, die sind nur oberflächlich ... können die auch nur sein ... und das sind die, die sich echauffieren nie .... niieee!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
187
Likes
139
  • #36
Wie enstehen denn solche Vorurteile?
 
Beiträge
187
Likes
139
  • #37
Ob ich schön bin...? jedenfalls recht schlank (aufgrund von Allergien). Ich bin also schlank, universitär gebildet, habe einen gut bezahlten Job.... und denke , dass ich sicher nicht oberflächlich bin. Passe somit nicht in das von dir beschriebene Bild.
 
Beiträge
187
Likes
139
  • #39
? interessante Interpretation.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #40
Bei einer Untersuchung der psychologischen Fakultät der Universität Regensburg beurteilten Probanden „mit großer Eindeutigkeit die Besitzer attraktiver Gesichter als wesentlich geselliger, zufriedener, ja fleißiger, intelligenter, kreativer, sympathischer, erfolgreicher, aufregender, zugänglicher und sogar ehrlicher, Für hässliche Gesichter galt in erschreckender Weise das krasse Gegenteil“.
Schönheit macht also das Versprechen des Erfolgs. Körperliche Attraktivität ist demnach eine Möglichkeit, die Aufmerksamkeitsbilanz zu seinen
Gunsten zu verschieben.

Deshalb solltest du nicht die Männer fragen, sondern schöne Frauen beobachten, wie sie auftreten und sich verhalten, wenn du so werden möchtest wie sie - schön und erfolgreich!
.
Hast Du mal nen Link zu so einer Studie?
Ich glaube eher, dass es beruflicher Erfolg ist, der Männern zu schaffen macht, wenn der Unterschied zum eigenen Erfolg groß ist.
Wenn frau „nur“ hochintelligent ist, lernt sie normalerweise sehr schnell, das nicht zu betonen...
 
Beiträge
187
Likes
139
  • #41
Frau braucht nicht ihren beruflichen Erfolg zu betonen; der Mann merkt es ja ohnehin sehr bald, wenn sie ein höheres Einkommen hat als er.
Auch kann natürlich das Umfeld indenen sich beide aufhalten sehr unterschiedlich sein und unbehagen bei dem jeweiligen Partner auslösen.
Ich habe eine Freundin die Akademikerin ist (Juristin ) und ihr Mann hat einen Handwerkerberuf. Sie haben zwei gemeinsame Kinder und er beteiligt sich viel im Haushalt und übernimmt auch großteils die Kindererziehung. Das funktioniert gut und beide sind zufrieden so wie es ist. Eine weitere Freundin arbeitet auf der Uni und ihr Mann ist Volksschullehrer. Auch hier haben sich beide gut arrangiert und ihr Mann versorgt Kind und Haushalt.
Wenn man den Studien Glauben schenkt (und natürlich sind auch diese immer kritisch zu hinterfragen und nicht das Gelbe vom Ei), dann trifft dies jedoch nicht auf die Mehrheit zu. Einen Link kann ich dir nicht senden, aber wenn du im Internet dazu recherierst kannst du sicher zu diesem Thema etwas finden.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #42
Frau braucht nicht ihren beruflichen Erfolg zu betonen; der Mann merkt es ja ohnehin sehr bald, wenn sie ein höheres Einkommen hat als er.
Auch kann natürlich das Umfeld indenen sich beide aufhalten sehr unterschiedlich sein und unbehagen bei dem jeweiligen Partner auslösen.
Ich habe eine Freundin die Akademikerin ist (Juristin ) und ihr Mann hat einen Handwerkerberuf. Sie haben zwei gemeinsame Kinder und er beteiligt sich viel im Haushalt und übernimmt auch großteils die Kindererziehung. Das funktioniert gut und beide sind zufrieden so wie es ist. Eine weitere Freundin arbeitet auf der Uni und ihr Mann ist Volksschullehrer. Auch hier haben sich beide gut arrangiert und ihr Mann versorgt Kind und Haushalt.
Wenn man den Studien Glauben schenkt (und natürlich sind auch diese immer kritisch zu hinterfragen und nicht das Gelbe vom Ei), dann trifft dies jedoch nicht auf die Mehrheit zu. Einen Link kann ich dir nicht senden, aber wenn du im Internet dazu recherierst kannst du sicher zu diesem Thema etwas finden.
Die Intelligenz muss man ja nicht betonen, daher ist sie m.E. kein Dating-Hindernis. Somit glaube ich diese Aussage, die ja wohl Ergebnis der Studie war, nicht.
Beruflichen Erfolg hingegen kann man nicht verheimlichen, daher erlebe ich diesen und nicht höhere Intelligenz der als Knackpunkt bei Dates.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
187
Likes
139
  • #45
... ja ist durchaus eine berechtigte Überlegung.