Beiträge
14
  • #1

Die feine Art...

Hi!

Kennt Ihr das auch: man lernt sich (im Internet) kennen, man schreibt, man telefoniert, man trifft sich (sogar mehrmals)...man beteuert sich gegenseitiges Interesse, absolut unabhägig voneinander...dann hat der andere unter absolut logischen Erklärungen auf einmal nicht mehr so viel Zeit...beteuert aber, dass er gerne weiter von einem hört...abtwortet zunächst auch noch auf Nachrichten...und schaltet dann ohne Vorwarnung in den absoluten Ignoriermodus, wenn einmal pro Woche dann doch noch ne SMS kommt...

Hallo!? Was ist das für eine Gesellschaft da draußen!? Egal ob Männlein oder Weiblein...man muss nicht gerade mutig sein, um mal per SMS zu schreiben "Sorry, passt nicht, machs gut"...

Ich hatte das in den letzten Jahren mehrfach...und verliere echt langsam den Glauben an die Menschheit...da ist es doch viel bequemer und sicherer, die Backsteinmauer gleich hoch genug und niemanden drüber zu lassen...:-/
 

Smiler

User
Beiträge
135
  • #2
Bau nicht zu hoch :)

Hamburgerin, ich würde die Mauer nicht zu hoch bauen. Verändere was, probier was Neues, wenn das selbe Schema immer zum selben Ergebnis führt. Es ist heute wirklich zu einfach, Schluß zu machen.
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #3
was soll sie denn verändern?
 
Beiträge
14
  • #4
Hm...

..vielleicht meint er ja, das ich vielleicht durch mein Verhalten bewirke, dass es schon das eine oder andere Mal "soweit" gekommen ist...

Ich bin eher zu sehr als zu wenig selbstreflektiert, würde ich sagen. In diesemkonkreten aktuellen Fall hat "er" es mittlerweile (heute abend) mit ner alten Flamme begründet, die auf einmal für ihn verfügbar war...(er hat mich aber trotzdem total gern und ich bin total toll...na, das ist doch schonmal was ****ironieaus****)

Aber nicht nur ich, sondern auch (vor allem Frauen) aus meinem Bekanntenkreis, haben schon oft dieses Verhalten kennen gelernt: in unterschiedlich fortgeschrittenen Stadien des Kennenlernens "loggt" sich einer aus...ohne Grüne...einfach so...kein Tschüss...kein "sorry, passt nicht"...
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #5
ich denke, das sind vielmehr Gründe, die nicht in Deinem Einflußbereich liegen, wenn er sich ohne Abschied zurückzieht. Ich kenne dieses Phänomen auch.
ich kenne auch die Variante, daß es einen Abschied von dem Modell Partnerschaft mit mir gibt, aber mir die gute alte Freundschaft angeboten wird, die aber auch nicht betrieben wird, da ich dann dennoch trotz der salbungsvollen Worte meistens nichts mehr von dem anderen höre.
 
Beiträge
14
  • #6
Oh ja...die gute alte Freundschaft...oder: wir können ja nochmal telefonieren...und gemeldet wird sich dann nie wieder. Interessant, dass andere genau das Gleiche erleben oder erlebt haben. Das bestätigt wohl meine Schwester, die mir immer schon leicht genervt zuredet, ich soll mir nicht einreden, dass ich immer an allem Schuld bin...
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #7
Dieses Verhalten findet nicht nur im Rahmen der Partnersuche statt, sondern ist mittlerweile auch bei anderen Kontakten leider immer üblicher geworden. Die alten Freundinnen (besser Bekannte) machen sich auch immer rarer.
Seltsamerweise sieht es dann, wenn man wieder einen Partner hat, dann ganz anders aus, dann wird man im Bekanntenkreis wieder umworben.
 
L

Löwefrau

Gast
  • #8
Die Hunde bellen, aber die Karavane zieht weiter

Ihr könnt noch soviel darüber klagen, wie andere Menschen sind und über das was sie tun oder was sie nicht tun...aber...ihr....werdet...sie.....nicht...ändern...

Ihr bekommt ja nicht mal Antworten von denjenigen, die die Dinge tun, die ihr nicht mögt.

Ihr könnt nur für Euch den besten Weg finden damit umzugehen.
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #9
wie geht die Löwefrau mit solchen Dingen um? Welcher ist der beste Weg?
 
L

Löwefrau

Gast
  • #10
Ich frage mich einfach, was meine Aufgabe bei diesen Dingen ist.
Und das ist definitiv nicht, jemanden zu ändern oder zu missionieren, bis er so handelt, wie ich es gerne hätte.

Ich habe zu bieten...ich meine wohl eine ganze Menge.
und wenn dann jemand sich nicht meldet, nicht absagt usw....obwohl ich geschrieben habe, dass mir z.B. ein Date gefallen hat, dann warte ich eine Weile.
Und dann lösche ich das Profil oder lasse es links liegen und kümmer mich um andere.

Allerdings verliebe ich mich auch nicht gleich beim ersten mal.
Das habe ich früher getan, war nicht gut...jetzt lasse ich mir Zeit.
das schöne daran ist, dass ich das dem anderen auch gönne und somit auch Profile in Augenschein nehme, die vielleicht sonst durch das erste Raster gefallen wären....
 

gelöscht

User
Beiträge
404
  • #11
hamburgerin,
dieses ausdrückliche kontaktbeenden ist ja eine besonderheit einer solchen plattform hier. im normalen leben ist es doch auch so: du lernst jemanden kennen, es gibt vielleicht eine phase, wo ihr euch trefft, telefoniert, schreibt, und dann lahmt es, keiner meldet sich beim anderen. da muß man auch nicht unbedingt anrufen und sagen: also, ich lösch jetzt aber deine nummer aus meinem speicher.
insofern könnte dieses "ausschleichen" auch etwas mit normalen verhältnissen zu tun haben, selbst wenn auf so einer börse für manch einen ein viel zielgerichteteres business ist. aber man muß es nicht so sehen, daß man die heiratskanditaten vor sich auflaufen läßt und dann jeweils daumen hoch oder daumen runter macht. du kannst es auch als kennenlernen von menschen begreifen, zwar unter einer bestimmten hinsicht, aber doch nicht darauf reduziert. und dann gilt eben einfach, was im menschlichen miteinander gilt: man kann gestenreich schluß machen, ohne daß etwas war, oder man ist mit der zeit weniger motiviert, aber will keine barriere runterlassen. nicht um in einem negativen sinne "warmzuhalten", sondern einfach so, wie draußen auch.
 
M

Mary

Gast
  • #12
Hi Löwefrau,

hm, das mit dem nicht sofort verlieben - guter Plan! Ich dachte auch, dass dieses Hals über Kopf nicht gut ist. Hab mir mit meinem letzten Kurzzeitfreund auch Zeit gelassen. Wir haben viel unternommen, geredet ... und irgendwann dachte ich dann auch: okay, so geht es auch und es wurde mehr daraus. Aber es ist genau daran gescheitert, dass es eben niemals "PENG" machte. Ich denke heute, ich hab mir den irgendwann verliebt geredet ... aber die Gefühle die ich für den Mann hatte, waren mit dem was ich früher so erlebte (als der Blitz direkt einschlug) nicht zu vergleichen. Und wie du aus meinem "er steht einfach nicht auf dich Beitrag" lesen kannst - man kann es sich nicht aussuchen. Bei diesem Mann schlug er wieder ein der Blitz. Leider hatt er wohl einen Blitzableiter eingebaut. ;-)) Aber ich meine, es ist unmöglich sich "Zeit zu nehmen" wenn ein Mann vor dir steht, bei dem du einfach weiche Knie kriegst .... Kannst du das wirklich? Auch beim "richtigen" ???

Lg
Mary
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #13
wie lange dauert "eine Weile" bei der Löwenfrau, bis sie den Löschbutton drückt und sich ihn damit aus dem Herzen reißt?
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #14
mary: Ganz wichtig, rede Dir nicht ein, daß ein Dir relativ unbekannter Mann DER Richtige ist! Es ist nur eine Momentaufnahme! Du weißt nicht, wie er im Bett ist, Du weißt nicht, wie es bei ihm zu Hause aussieht, Du weißt nicht, was er für eventuelle quere Dinge in seinem Kopf hat.
 
M

Mary

Gast
  • #15
Natürlich - ob er es gewesen wäre, wissen die Götter. Aber alles was ich sah, hörte und roch gefiel mir halt und das ist halt sowas von selten ....
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #16
genau das kenne ich auch. Wenn es Dich tröstet: Es waren in den seltensten Fällen dann Männer, die mir letztendlich gut getan haben. Gerade dieser erste Eindruck, wo man sich von solchen Dingen verwirren läßt, kann dazu führen, daß man die negativen Dinge an dem Menschen erst wahrnimmt, wenn es zu spät ist.
 
M

Mary

Gast
  • #17
Ja mir ist nur die Lösung nicht klar: Sollte ich also Männer die mir gefallen nicht treffen und lieber meine Zeit mit Kerlen totschlagen, die mich nicht interessieren? Das kann doch auch nix bringen. Wie gesagt, einmal hab ichs probiert - "Liebe muss wachsen" mit dem Ergebnis, dass ich Pickel kriegte, wenn ich nur seine Stimme hörte, am Ende.... Also wie das je was werden soll, ist mir ein Rätsel. ;-))
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #18
Meinst Du, wenn mir die Lösung klar wäre, ich hier nachts im Parshipforum sitzen würde, anstatt in den Armen meines Liebsten einzuschlafen? :)

Ich weiß es nicht...die goldene Mitte halt...
 
M

Mary

Gast
  • #19
@ Hamburgerin,

also zu deinem eigentlichen Thema - siehe gern meinen Thread. ;-))

Ich find spätestens nach einem persönlichen Treffen, würde es sich gehören, sich zu äußern. Warum das so schwierig ist weiß ich auch nicht. Vielleicht einfach weil PS suggeriert es gibt noch 1.078 andere ... wozu da lange Zeit verlieren.

Ich finds auch noch okay, wenn ein Treffen wirklich mies läuft und man sich vielleicht gegen Ende nur noch gequält anschweigt oder dann einer nach einem Anruf (mein Hund hat Durchfall, sorry muß weg) die Flucht ergreift. Dann melden sich oft beide nicht mehr und sind froh darüber. Aber da ists ja dann auch wirklich offensichtlich und klar.
Aber spätestens wenn einer nachfragt, sollte der andere zumindest "sorry, passt nicht" erwidern - finde ich. Mein aktueller Nichtmelder hat z.B. im Profil stehen, dass er allergisch gegen Respektlosigkeit ist. Bla bla. Ich finde es respektlos, auf Nachfrage nicht Klartext zu reden. Aber gut. Ich denke wir sind eine Konsum- und Wegwerfgesellschaft und das spiellt auch immer mehr in zwischenmenschliche Beziehungen rein. In Facebook hat man 100 bis 1000 Freunde .... was zählt da ein einzelner. In Parship hat man 1000 Partnervorschläge und so werden Menschen halt konsumiert, was nicht schmeckt wird beiseite geschoben. Nächster bitte. Ich finds auch sehr traurig, und ich merke auch, dass mich diese Erfahrung frustriert. Also nicht nur im Hinblick auf diesen einen Mann jetzt, sondern ganz generell ... man verliert irgendwie den Mut und das Vertrauen und die Hoffnung. Was wohl keine gute Voraussetzung ist, für neue Kontakte. Daher nehm ich mich aus PS jetzt erstmal raus - ich brauch echt Zeit das jetzt zu verdauen. Auf zum Nächsten ... das ist eben genau das, was ich nicht kann. Vielleicht nehmen wir das alles auch einfach zu ernst.

Lg
Mary
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #20
ich hatte neulich auch einen mit Allergie gegen Respektlosigkeit. Das war der, der mich ewig im Saft schmoren ließ und mit dem ich 2 Monate vergeudet habe, bis er dann 3 Wochen toter Mann spielte, angeblich wegen Computer kaputt, ich wähnte ihn bereits im Leichenschauhaus, und sich dann einen abdruckste mir zu sagen, daß er eine andere hat. Ich darf hinzufügen, natürlich sagte er mir dann auch, daß er mit mir befreundet sein will und seit diesen salbungsvollen Worten bewohnt er (natürlich) wieder die Kühlkammer im Schauhaus, oder sein Handy ist zur Abwechslung kaputt. Jedenfalls nie wieder etwas gehört. Das nennt sich dann also respekt.
 
M

Mary

Gast
  • #21
Hm, ich hab mich auch schon gefragt, was ich überhaupt mache, falls "der meinige" *lol* sich doch noch meldet. Das Vertrauen ist hin. Denn ob sein Kind jetzt wirklich krank war, er zwischenzeitlich 3 andere gedatet hat und ich dann fürs erste doch das kleinere Übel wär, würde ich vermutlich erst nach einer erneuten Wartefrist erfahren. Ich kann mir also gar nicht vorstellen, dass das jetzt noch was werden kann, denn was so anfängt, wird erfahrungsgemäß auch nicht besser. Also eigentlich sollte man solche Typen doch gleich raushauen. Aber das können wir blöden Hühner ja wieder nicht. Langsam werd ich wütend! ;-)
 
Beiträge
1.337
  • #22
@Marie

Ich kenne das was Du jetzt durchmachst aus eigener PS-Erfahrung genau. Das ist richtig übel und man fragt sich als reflektierte und auch selbstkritische Frau immer wieder, was da schief gelaufen sein könnte. Mancher Mann schafft es vielleicht nicht, Abfuhren zu erteilen ganz direkt. Das wäre aber am besten. Dann weiß Frau woran sie ist und kann einige Zeit trauern und dann wieder weiterschauen. Jemanden im Schwebezustand zu lassen, obwohl man weiß, der andere hat wirklich Interesse, ist mies! Ich versuche es als Übung zu sehen für mich darin, dass ich in der Lage bin, für mich das beste herauszufinden, wie Löwenfrau schon schreibt. Wirklich denken, das ist sch...., aber welche Rolle hat der Mann jetzt für meinen Alltag und mein reales Leben gespielt? Er hat eine große Sehnsucht geweckt, aber sonst? Phasenweise hilft das.
 
Beiträge
444
  • #23
Was jeder so für respektvoll hält...

hmmmm.... nur mal so in die Runde geworfen: vielleicht HALTEN die Typen es für respektvoller, sich nicht zu melden, statt zu sagen "Es passt für mich nicht"?
Vielleicht kommt es ihnen zu rüde vor, einer Frau zu sagen, dass sie nicht wollen?
So wie Mil ja irgendwo in diesem Thread auch schrieb, im "richtigen Leben" meldet man sich ja auch oft bei Leuten nicht mehr und "schleicht sich aus" aus deren Leben, statt sich "ordnungsgemäß abzumelden".

Bitte nicht falsch verstehen: ich finde es auch bescheuert, nach einem netten Date dann auch noch zu sagen "ich melde mich" und es dann nicht zu tun.
 
Beiträge
14
  • #24
...bei mir ging es nur nicht um ein oder zwei Dates...wir hatten uns ungefähr nen Monat lang regelmäßig gedatet und zwischendurch kam von beiden Seiten reger Nachrichtenaustausch oder Telefonate...nach so einer doch schon etwas intensiveren Kennenlernphase finde ich schon, dass es drin sein müsste, sich proaktiv bei mir "abzumelden" und nicht so dieses zermürbende ausschleichen...aber egal, die Sache ist mittlerweile eh abgehakt...
 
Beiträge
444
  • #25
@Hamburgerin: allerdings! Das ist ziemlich übel...

Ich finde das "Ausschleichen" grundsätzlich übel, spätestens, wenn nach einem Date der adnere sich meldet und man will nichts weitergehendes, sollte man ehrlich sagen, dass es nicht passt.

Ich hatte nur versucht zu ergründen, warum die Jungs es eben NICHT tun... das sollte nicht heißen, dass ich das gut finde oder Verständnis dafür habe!
 

No_Angel

User
Beiträge
24
  • #26
Taten statt Worte

bedeutet: Ich melde mich nicht.

Wenn er sich melden möchte, sagt er: Ich rufe Dich morgen gg. Uhrzeit an! Und er tut es und schickt vorher noch ne sms: Es war schön heute, ich freue mich, Dich wieder zu sehen.

Überleg doch mal, wie Du Dich artikulierst, wenn Du jemanden wieder sehen möchtest. Du bist verbindlich.

Ich kann immer wieder nur:
Er steht nicht auf Dich, die Regeln und Mann erobern empfehlen, meine Damen!

Zerbrecht Euch nicht seinen Kopf. Taten zählen nicht Worte. Messe ihn an den Taten!!! Männer sind feige!
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #27
@Mary: Ohne PENG sehe ich auf Dauer auch keine Chance. Man kann das nicht kompensieren, indem man die Vorzüge des anderen im Kopf zusammenaddiert.

@Andrea: wenn es PENG macht, sehe ich diese Frau doch mit ganz anderen Augen als wenn es nicht PENG gemacht hätte. Und wenn es bei ihr auch PENG gemacht hat, dann erledigt sich vieles von selbst, dann ist plötzlich alles ganz einfach. Auch im Bett.
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #28
es gibt auch etwas zwischen Peng und kein Peng. Dann ist guter Rat teuer.
 
M

Mary

Gast
  • #29
ein Pengchen? ;-)
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #30
@Mary: "In Parship hat man 1000 Partnervorschläge …"

1000 - das ist der Punkt. Stichwort "Qual der Wahl". Die "Jahrmarktatmosphäre" hier ist m.E. nur zum Teil schlechtes Benehmen, sondern schlicht und ergreifend auch Überforderung. Es gibt Untersuchungen, mit denen ich mich aus beruflichen Gründen beschäftigt habe, die besagen, dass eine zu große Auswahl manchmal sogar dazu führt, dass der Betrachter am Ende *gar nichts* wählt. (Es ging da u.a. um einen Online-Shop, der mehr Umsatz gemacht hat, nachdem er seine Auswahl verkleinert hat.)

Das einzige, was man tun kann und sollte, ist, seine Auswahl aktiv selbst zu verkleinern. Ein paar Filter-Einstellungen dazu gibt es ja, aber da entscheidet mehr eine Madchine als das menschliche Gefühl. Also muss man eingehende Kontatangebote klarer und eindeutiger und sofort beurteilen und auswählen; selbiges gilt für eigene Kontaktanfragen an andere. Man muss da ein bisschen mutig sein, sonst verzettelt man sich nur.