Beiträge
15.819
Likes
12.984
  • #152
Du bräuchtest aber noch ein t im Namen um Chancen zu haben ;)
 
  • Like
Reactions: Mafalda
Beiträge
31
Likes
23
  • #155
Ansprechen und reden, reden, reden! Für micg geht nichts übber Klarheit, wenn mich was bedrückt. Klar, muss man sich dazu überwinden und hat Angst vor der Reaktion aber dieses Nichtreden und "irgendwie weiß man doch, was ist", ist für mich Quatsch. Aus dem Nichts wei man gar nichts. Leider ist meine Generation komplett so drauf. Nie wird was besprochen und wenn Dinge nicht mehr passen, wird sich zurückgezogen und geghostet, weil das das einfachste ist. Aber auch das Verletzendste.
Das ist leider genau das, was passiert ist. Ich weiß nicht ob du dann weitergelesen hast (der Thread ist mittlerweile doch recht lang...), aber letzten Endes wurde ich ohne jegliche Vorwarnung geghostet. Davor wurde mir noch attestiert, dass alles gut sei. Und jeder meiner privaten Kontakte, denen ich die Geschichte erzählt habe meint, dass es doch eine plausible Erklärung geben muss. Wahrscheinlich gibt es die auch, aber er meint wohl, dass ich die paar ehrlichen Worte, die hier nötig wären, nicht verdiene...

Jedenfalls...ich möchte den Mann gar nicht zuspammen, da ich a) zwar verletzt aber nicht verzweifelt wirken möchte und b) ich den jetzt auch nicht komplett nerven möchte. Aber ich hätte da noch einen wertschätzenden, ehrlichen Text, dem ich ihn gerne schicken möchte. In dem ich ihm letzen Endes auch alles Gute wünsche und wo ich ihm sagen kann, dass er auf sich aufpassen soll. Und ich überlege gerade, ob ich den nochmal über Whatsapp schicke, mit der Gefahr dass er ihn nie lesen wird. oder per Post.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23363

  • #156
letzten Endes wurde ich ohne jegliche Vorwarnung geghostet. Davor wurde mir noch attestiert, dass alles gut sei. Und jeder meiner privaten Kontakte, denen ich die Geschichte erzählt habe meint, dass es doch eine plausible Erklärung geben muss.
Es gibt vermutlich eine Erklärung. Willst du deine Energie denn darauf verwenden, sie herausfinden zu wollen? Oder lieber für anders, das dir dir mehr bringt?
Wahrscheinlich gibt es die auch, aber er meint wohl, dass ich die paar ehrlichen Worte, die hier nötig wären, nicht verdiene...
Denk nicht darüber nach, was er meint. Das ist es nicht wert. Und eine paar ehrliche Worte sind eine Frage des Anstands. Die muss man sich nicht verdienen.
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Vergnügt
D

Deleted member 23363

  • #157
Gute Idee!
einen wertschätzenden, ehrlichen Text, dem ich ihn gerne schicken möchte. In dem ich ihm letzen Endes auch alles Gute wünsche und wo ich ihm sagen kann, dass er auf sich aufpassen soll.
Was ist deine Intention, ihm diesen Text zu schicken?
Welchen Unterschied macht das für dich, ob er ihn liest?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
7.174
Likes
11.154
  • #158
danke dir! So hab ich zumindest zwischendurch mal schmunzeln können.


Wenn ich ehrlich bin, glaube ich eher nein. Das ist Teil meines Wesens, ich ticke einfach so.

Meine Nachricht wurde übrigens heute morgen gelesen. Habe ich eine Antwort darauf bekommen, ob ich nicht zumindest eine Antwort auf meinen Anruf verdient hätte? Nein, keine Antwort. Für mich gleichbedeutend mit "nein, du verdienst es nicht". Diese plötzliche Kälte tut extrem weh. Echt, als hätte ich ihm was angetan...
Liebe @Delilah1987 Ich finde, Liebeskummer muss raus. Falscher Zeitpunkt für kontrollierte Selbstoptimierung. Schreiben, malen, singen, trauer um den Verlust, hau Deine Wut raus, wonach auch immer Dir ist - nur nicht verdrängen und gib Dir nicht die Schuld. Schon gar nicht, wo er Dir Null Anhaltspunkte gegeben hat. Ganz ganz miese Nummer. Das ist SEIN Problem.

Und irgendwann (ganz sicher) kommt der Tag, da ist es vorbei! :) Freu Dich drauf!
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Fredda2019, creolo und 3 Andere
Beiträge
31
Likes
23
  • #159
Was ist deine Intention, ihm diesen Text zu schicken?
Welchen Unterschied macht das für dich, ob er ihn liest?

1.) das Gefühl, da einen Abschluss zu haben, indem man nochmal sagen kann, was einem am Herzen liegt. Ich stelle mir hinten raus oft Fragen wie "hätt ich nur das gesagt, hätt ich nur das gemacht..." -> in dem jetzigen Fall: hätte ich das Thema nur persönlich bei unserem letzten Treffen angesprochen, hätte ich nur auf seine Nachricht mit der Info, dass die letzten Arbeitstage anstrengend waren anders reagiert, und das nicht auf mich persönlich bezogen weil er jetzt nicht darauf eingegangen ist, dass ich ihm davor ja geschrieben habe, dass ich ihn gerne wieder sehen möchte. Ich bin jemand, der am Ende immer zu sich sagen können muss "ich habe alles probiert"

2.) ich bin jemand, der Leute zur Verantwortung zieht. Mir fällt hier jetzt kein besseres Wort ein, aber ich möchte, dass Leute wissen, dass sie mich verletzt haben. Was sie dann mit der Info tun, ist eine andere Sache

3.) Ich möchte, dass ihm bewusst ist, dass er eine liebenswerte, treue Person verletzt hat, die einfach nur wollte, dass es ihm gut geht und die ihm weiterhin alles gute wünscht. wohlgemerkt, es geht hier nicht darum, dass er scheinbar nicht mehr von mir will, sondern darum auf welche art und weise er mich das hat wissen lassen.

4.) Hoffnung? Vielleicht auch.Vielleicht klappt es mit der Person, die jetzt wohl an seiner Seite ist auch nicht und er denkt zurück an unsere schöne Zeit und bereut, wie er mich aus seinem Leben gekickt hat. Wird das eintreten? Eher nicht. Aber der Gedanke daran spendet Trost.
 
  • Like
Reactions: Carlota
Beiträge
16.281
Likes
8.270
  • #160
1.) das Gefühl, da einen Abschluss zu haben, indem man nochmal sagen kann, was einem am Herzen liegt. Ich stelle mir hinten raus oft Fragen wie "hätt ich nur das gesagt, hätt ich nur das gemacht..." -> in dem jetzigen Fall: hätte ich das Thema nur persönlich bei unserem letzten Treffen angesprochen, hätte ich nur auf seine Nachricht mit der Info, dass die letzten Arbeitstage anstrengend waren anders reagiert, und das nicht auf mich persönlich bezogen weil er jetzt nicht darauf eingegangen ist, dass ich ihm davor ja geschrieben habe, dass ich ihn gerne wieder sehen möchte. Ich bin jemand, der am Ende immer zu sich sagen können muss "ich habe alles probiert"

2.) ich bin jemand, der Leute zur Verantwortung zieht. Mir fällt hier jetzt kein besseres Wort ein, aber ich möchte, dass Leute wissen, dass sie mich verletzt haben. Was sie dann mit der Info tun, ist eine andere Sache

3.) Ich möchte, dass ihm bewusst ist, dass er eine liebenswerte, treue Person verletzt hat, die einfach nur wollte, dass es ihm gut geht und die ihm weiterhin alles gute wünscht. wohlgemerkt, es geht hier nicht darum, dass er scheinbar nicht mehr von mir will, sondern darum auf welche art und weise er mich das hat wissen lassen.

4.) Hoffnung? Vielleicht auch.Vielleicht klappt es mit der Person, die jetzt wohl an seiner Seite ist auch nicht und er denkt zurück an unsere schöne Zeit und bereut, wie er mich aus seinem Leben gekickt hat. Wird das eintreten? Eher nicht. Aber der Gedanke daran spendet Trost.

Kann ich ja verstehen, aber wenn du weiter so im Leben vorgehst, wirst du immer mehr Energie in Menschen investieren, die deine wertvolle Energie nicht verdient haben. Du stehst dann zum Schluss Energiearm da und bist kein Schritt weiter gekommen.

Manchmal ist nix machen mehr und spart ein Haufen Zeit und Energie, die du für viel bessere Sachen nutzen kannst und solltest.

Wenn man zu sehr was hinter her läuft, ja schon rennt, rennt das Andere, der Andere vor einem weg.

Zu viel Aktion wird nie einem gedankt, weder privat noch beruflich, im Gegenteil. Glaub mir alten Schachtel:p.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Carlota and Mafalda
D

Deleted member 24735

  • #161
Bitter.
 
  • Like
Reactions: himbeermond
D

Deleted member 21128

  • #163
Aber ich hätte da noch einen wertschätzenden, ehrlichen Text, dem ich ihn gerne schicken möchte. In dem ich ihm letzen Endes auch alles Gute wünsche und wo ich ihm sagen kann, dass er auf sich aufpassen soll. Und ich überlege gerade, ob ich den nochmal über Whatsapp schicke, mit der Gefahr dass er ihn nie lesen wird. oder per Post.
Oh weh ... :(
das Gefühl, da einen Abschluss zu haben, indem man nochmal sagen kann, was einem am Herzen liegt. Ich stelle mir hinten raus oft Fragen wie "hätt ich nur das gesagt, hätt ich nur das gemacht..." ->
Für deinen Abschluss brauchst du ihn nicht.
Hätte, hätte, Fahrradkette. Du kannst dich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, das wird bei ihm nichts ändern. Er will dich nicht, und er hat nicht den Mumm, dir das zu sagen.
ich bin jemand, der Leute zur Verantwortung zieht. Mir fällt hier jetzt kein besseres Wort ein, aber ich möchte, dass Leute wissen, dass sie mich verletzt haben.
Es wird ihn sehr wahrscheinlich nicht interessieren, sonst hätte er sich ja nicht so verhalten. Und du bist weder seine Mama, noch seine Lehrerin oder Erziehungsberechtigte.
Ich möchte, dass ihm bewusst ist, dass er eine liebenswerte, treue Person verletzt hat,
Interessiert ihn vermutlich nicht und ist seine Angelegenheit, nicht deine.
Hoffnung? Vielleicht auch.Vielleicht klappt es mit der Person, die jetzt wohl an seiner Seite ist auch nicht und er denkt zurück an unsere schöne Zeit und bereut, wie er mich aus seinem Leben gekickt hat. Wird das eintreten? Eher nicht. Aber der Gedanke daran spendet Trost.
Der Gedanke entspringt einer (völlig unrealistischen) Erwartung. Das einzige, wozu er führen kann, ist Enttäuschung.
Wenn es dir gut tut, dann mach das, aber überleg es dir gut. Und rechne nicht damit, dass irgendwas von ihm zu dir zurückkommt.
Viele empfehlen, zwar einen Brief zu schreiben, aber ihn nicht abzuschicken.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Deleted member 23363, Bee246 und 5 Andere
Beiträge
451
Likes
585
  • #164
1.) das Gefühl, da einen Abschluss zu haben, indem man nochmal sagen kann, was einem am Herzen liegt. Ich stelle mir hinten raus oft Fragen wie "hätt ich nur das gesagt, hätt ich nur das gemacht..." -> in dem jetzigen Fall: hätte ich das Thema nur persönlich bei unserem letzten Treffen angesprochen, hätte ich nur auf seine Nachricht mit der Info, dass die letzten Arbeitstage anstrengend waren anders reagiert, und das nicht auf mich persönlich bezogen weil er jetzt nicht darauf eingegangen ist, dass ich ihm davor ja geschrieben habe, dass ich ihn gerne wieder sehen möchte. Ich bin jemand, der am Ende immer zu sich sagen können muss "ich habe alles probiert"

2.) ich bin jemand, der Leute zur Verantwortung zieht. Mir fällt hier jetzt kein besseres Wort ein, aber ich möchte, dass Leute wissen, dass sie mich verletzt haben. Was sie dann mit der Info tun, ist eine andere Sache

3.) Ich möchte, dass ihm bewusst ist, dass er eine liebenswerte, treue Person verletzt hat, die einfach nur wollte, dass es ihm gut geht und die ihm weiterhin alles gute wünscht. wohlgemerkt, es geht hier nicht darum, dass er scheinbar nicht mehr von mir will, sondern darum auf welche art und weise er mich das hat wissen lassen.

4.) Hoffnung? Vielleicht auch.Vielleicht klappt es mit der Person, die jetzt wohl an seiner Seite ist auch nicht und er denkt zurück an unsere schöne Zeit und bereut, wie er mich aus seinem Leben gekickt hat. Wird das eintreten? Eher nicht. Aber der Gedanke daran spendet Trost.
Liebe @Delilah1987 - ich bin ja einige Jahre älter als du, stelle aber fest, daß ich ähnlich ticke wie du.
Ja, das hab ich auch, dem anderen noch bis ins letzte Gehirnkämmerchen und Herzäderchen mitteilen zu wollen, wie es mir geht. Aber im Laufe der Jahre habe ich eingesehen, daß das nichts bringt. MIR nichts bringt. Denn der andere ist - warum auch immer / du wirst es eh nicht erfahren, denn er wird sich wohl nicht mehr melden (wäre eine große Ausnahme) - bereits ganz woanders. Wo auch immer das sein mag.
Ich hätte auch immer gerne die Antworten auf meine Fragen - und daher habe ich mir folgendes angewöhnt in solchen oder anderen Situationen: Ich schreibe tatsächlich einen Brief. Feile da ein paar Tage herum. Und dann - lege ich ihn einfach ins Archiv. ICH habe gesagt, was ich zu sagen habe - und ich fühle mich immer erleichtert. DAS ist dann auch der Punkt wo ich einen Haken und weiter machen kann.
Wichtig: NICHT abschicken (auch das hab ich schon gemacht, brachte aber meist nur mehr Unheil)! ;)
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, apfelstrudel, Deleted member 23363 und 4 Andere
Beiträge
7.174
Likes
11.154
  • #166
@Delilah1987 Die vier Punkte kann ich nachvollziehen - aber keiner davon macht wirklich Sinn. Er hat seine Entscheidung getroffen. Er hat in Kauf genommen, Dir mit dem WIE auch noch sehr weh getan zu haben. Er ist mit dem Thema durch. Alles was Dir da am Herzen liegt hat für ihn keine Bedeutung.
Du solltest IHM auch keine Bedeutung mehr geben.
 
  • Like
Reactions: Lilith888, Vergnügt, Deleted member 23363 und 2 Andere
D

Deleted member 24797

  • #167
Im Nachhinein nochmals schreiben, dieses Bedürfnis kenne ich auch.

Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, dann dünkt es mich, dass, zumindest für mich, der Sinn darin liegt, zu mir und meinen Gefühlen zu stehen. Alles andere sind eher negative Absichten, auch wenn sie da mitschwingen. Und zu mir und meinen Gefühlen stehen zu wollen, ist wohl besonders dann ein ausgeprägtes und nicht so leicht beiseite schiebbares Bedürfnis, wenn man den Eindruck hat, dies in der Vergangenheit noch nicht deutlich genug getan zu haben. Unabhängig davon, ob ein Wunsch zur Weiterführung oder Wiederaufnahme des Kontaktes besteht. Für die Zukunft nehme ich mir vor, dass ich das besser machen lernen will: Meine Gefühle besser spüren, meinem Herzen besser vertrauen und es auch deutlich sprechen lassen, das möchte ich gerne. Ob ich es schon kann, ist eine andere Frage. :(o_O
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Delilah1987, magena und 2 Andere
Beiträge
16.281
Likes
8.270
  • #168
Gut gesagt. Als ich noch jünger war hab ich geglaubt, wenn man sich einsetzt und seinen Job gut macht behält man ihn auch, und umgekehrt.
Aber zuviel Einsatz kommt selten gut und wirkt suspekt- das gilt auch für s Privatleben.

Richtig, ging mir ähnlich als ich jünger war.

Gerade im Berufsleben, kommt es oft nicht auf den Einsatz an, sondern wer gut dem Chef/Chefin schleimen kann.
 
  • Like
Reactions: Magneto73, Mafalda and Deleted member 23363
D

Deleted member 23363

  • #169
1.) das Gefühl, da einen Abschluss zu haben, indem man nochmal sagen kann, was einem am Herzen liegt.
Deinen Wunsch abzuschließen, verstehe ich sehr gut. Aber wenn er sich dem entzieht, musst du das wohl oder übel alleine schaffen. Ich wünsche dir die nötige Kraft dazu.
Diese Fragen sind m.E. nicht hilfreich, weil die Vergangenheit nicht mehr zu ändern ist.
Ich bin jemand, der am Ende immer zu sich sagen können muss "ich habe alles probiert"
Ich habe den Eindruck, dass du das getan hast. Sei nicht so streng zu dir!
 
  • Like
Reactions: Megara, Vergnügt, apfelstrudel und ein anderer User
D

Deleted member 23363

  • #170
ich möchte, dass Leute wissen, dass sie mich verletzt haben.
Ich möchte, dass ihm bewusst ist, dass er eine liebenswerte, treue Person verletzt hat, die einfach nur wollte, dass es ihm gut geht und die ihm weiterhin alles gute wünscht.
Das kann ich nachvollziehen.
Es wirft die Frage auf, welche Bedeutung er noch für dich hat.
Was würde es für dich ändern, wenn er das erkennt?
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and apfelstrudel
D

Deleted member 23363

  • #171
Vielleicht klappt es mit der Person, die jetzt wohl an seiner Seite ist auch nicht und er denkt zurück an unsere schöne Zeit und bereut, wie er mich aus seinem Leben gekickt hat.
Möchtest du das wirklich, dass er zu dir zurückkehrt, weil es mit jemandem anderen nicht klappt? Willst du dein Leben derart von anderen Menschen abhängig machen oder selbst darüber bestimmen?
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and apfelstrudel
Beiträge
31
Likes
23
  • #174
Das kann ich nachvollziehen.
Es wirft die Frage auf, welche Bedeutung er noch für dich hat.
Was würde es für dich ändern, wenn er das erkennt?
Schwierige Frage. Sobald ich darüber nachdenke, keimt Hoffnung auf, und das versuche ich zu vermeiden. Käme aber wohl darauf an, wie ehrlich er zu mir dann wäre...

Möchtest du das wirklich, dass er zu dir zurückkehrt, weil es mit jemandem anderen nicht klappt? Willst du dein Leben derart von anderen Menschen abhängig machen oder selbst darüber bestimmen?
Wir alle versuchen tagtäglich, die für uns beste Entscheidung zu treffen. Es mag vorkommen, dass man dann auch mal feststellt, die falsche getroffen zu haben. Auch hier, es kommt auf die Ehrlichkeit an. Es macht aber natürlich einen Unterschied, ob man dann halt Nummer 2 ist (danke, nein), oder ob jemand feststellt, dass man eigentlich immer Nr 1 war, sich aber kurzzeitig blenden hat lassen.

Ich glaube jedenfalls, dass ich nur dann abschließen kann, wenn ich alles gesagt habe.

Eigentlich traurig. Ich habe diesen Thread gestartet weil ich wissen wollte ab wann es legitim ist den anderen zu fragen, was das für einen ist, und ob er Potential in uns sieht. Weil ich eben mehr in uns gesehen habe. Hätt mir nicht gedacht, dass ich dazu gar keine Chance mehr haben würde und ich ihn nicht wiedersehen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt and apfelstrudel
D

Deleted member 23363

  • #176
Auch hier, es kommt auf die Ehrlichkeit an. Es macht aber natürlich einen Unterschied, ob man dann halt Nummer 2 ist (danke, nein), oder ob jemand feststellt, dass man eigentlich immer Nr 1 war, sich aber kurzzeitig blenden hat lassen.
Hast du denn den Eindruck, dass er ehrlich dir gegenüber war?
Ich finde, dazu gehört m.E. auch, aufrichtig und offen zu kommunizieren. Dazu gehört mitunter viel Mut. Hat das getan?
 
D

Deleted member 23363

  • #178
Eigentlich traurig. Ich habe diesen Thread gestartet weil ich wissen wollte ab wann es legitim ist den anderen zu fragen, was das für einen ist, und ob er Potential in uns sieht. Weil ich eben mehr in uns gesehen habe. Hätt mir nicht gedacht, dass ich dazu gar keine Chance mehr haben würde und ich ihn nicht wiedersehen würde.
Ja, es ist traurig. Und es tut mir sehr leid für dich, dass du das erlebt hast. Aber wenn er so mit dir umgeht, denkst du wirklich, dass er der Richtige für dich ist?
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and Mentalista
D

Deleted member 23363

  • #179
  • Like
Reactions: Megara and Mentalista
Beiträge
31
Likes
23
  • #180
Nach allem, was du geschrieben hast, fürchte ich, dass du nicht davon ausgehen kannst, dass er ehrlich zu dir ist. Sorry!
Hast du denn den Eindruck, dass er ehrlich dir gegenüber war?
Ich finde, dazu gehört m.E. auch, aufrichtig und offen zu kommunizieren. Dazu gehört mitunter viel Mut. Hat das getan?

Es ist einfach noch mein Herz, dass da dran hängt, obwohl der Kopf eh schon mehr weiß. Liegt halt auch daran, wie er mich davor behandelt hat und damit an der Tatsache, dass sein jetziges Verhalten damit nicht zusammenpasst. Da wird das Herz verwirrt zurück gelassen.

Ich habe den Eindruck, dass dies bei ihm nicht so war. Und wenn das so ist, ist er nicht der Mensch, mit dem du dein Leben teilen möchtest. Das einzusehen und zu akzeptieren ist schwierig und schmerzlich. Ich wünsche dir, dass du das bald schaffst und dein Herz für neue bereichernde Begegnungen öffnen kannst.
das ist absolut richtig. Danke!
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and Deleted member 23363