Beiträge
9
Likes
8
  • #1

Dialekte

Ich habe heute ein Date mit einem laut Nachrichtenaustausch netten Mann.
Am Telefon habe ich festgestellt, dass er ostdeutschelt, vielleicht war das Sächsisch?
Ich als Nordlicht verstehe ihn sehr schwer und ehrlich gesagt, finde ich diesen Dialekt auch gegen null sexy.

Ich gehe da trotzdem positiv und offen hin, zumindest für Erkenntnisgewinn ist ja immer gesorgt.
Wie geht es Euch mit Dialekten? Yay or Nay oder egal?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.804
Likes
12.979
  • #2
Wenn Dialekt, Stimme, das Lachen nicht passt bringt das nichts. Beim Aussehen kann man ja das Licht ausmachen oder weggucken aber nur mit Kopfhören rumlaufen wird schwer :).
 
  • Like
Reactions: Chris80, Sevilla21, Fireweed und 4 Andere
Beiträge
9
Likes
8
  • #4
„ostdeutscheln“: Sammelbegriff für das Sprechen in ostdeutsch anmutenden Dialekten, die von der Rezipientin mangels Fachkenntnis derselben, nicht genau zugeordnet werden können.:D
 
  • Like
Reactions: Syni, SternVonRio, Sevilla21 und 3 Andere
A

*Andrea*

  • #6
Vielleicht könnt ihr ja beide Englisch oder eine für euch beide schön klingende Sprache? :)
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Fireweed, Dora und ein anderer User
Beiträge
9
Likes
8
  • #7
Haha, das versuche ich, Andrea. Danke für den Tipp.
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #9

Du bist nicht allein. 60 Millionen Deutsche können nicht richtig Ostdeutsch.
https://www.youtube.com/watch?v=aoqORos_1WA

Ich gehe da trotzdem positiv und offen hin, zumindest für Erkenntnisgewinn ist ja immer gesorgt.


Wie geht es Euch mit Dialekten? Yay or Nay oder egal?
Die meisten Dialekte, wenn von Dialektsprechern untereinander gesprochen werden sind beinahe Fremdsprachen, egal ob Bayrisch, Schwäbisch, Pfälzisch, Hessisch oder Plattdeutsch. Man sitzt daneben und kriegt weniger als die Hälfte mit bzw. hat Mühe sich zusammenzureimen worum es geht.
Meistens können Dialektsprecher aber verständliches wenn auch etwas eingefärbtes Hochdeutsch.
Den einzigen Dialekt den ich trotz großer Mühe auf beiden Seiten nicht verstanden habe war einer der im Odenwald gesprochen wird.
Übrigens lassen sich innerhalb der verschiedenen Dialekt auch Soziolekte unterscheiden. Das ist recht interessant. Auch vermischen sich Dialekte bzw. gehen regional ineinander über, sodass man meistens ziemlich treffsicher vermuten kann wo jemand lebt.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and Fraunette

60+

Beiträge
212
Likes
524
  • #10
Na ja, sächsisch und zum Teil auch thüringisch ist schon gewöhnungsbedürftig. Aber d.h., man kann sich eben daran gewöhnen.
Bei meiner letzten Reise hatte ich einen Mitreisenden aus Dresden. Zu Beginn habe ich ihn überhaupt nicht verstanden, aber nachdem wir dann 4 Wochen gemeinsam verbracht hatten und so manche Flasche Wein geleert hatten, war der Dialekt irgendwann viel verständlicher.
Also einfach mal locker bleiben und schauen, wie er sonst so ist.
 
  • Like
Reactions: Lilly22, Sevilla21 and Ulla
Beiträge
644
Likes
392
  • #11
Der ein oder andere Dialekt kann auf Menschen erotisch wirken.

@creolo = Deine Antwort klang sehr nach "Bohne" :D;) Aber das muss nichts heißen, es kann auch jemand anderes sein. :)
 
Beiträge
133
Likes
173
  • #15
Also für mich als Wiener klingt sächsisch oder Ostdeutsch wesentlich erotischer und lustiger als so mancher Dialekt aus dem Westen von Österreich. Wenn du mal in Vorarlberg unterwegs bist, brauchst du auch als Österreicher einen Dolmetsch.

Falls hier eine nette Sachsin (oder heißt das "Sächsin?) mitliest: mein Profil steht noch in der "Profilberatung" zur freien Besichtigung :D
 
  • Like
Reactions: SternVonRio
Beiträge
53
Likes
92
  • #16
Also für mich als Wiener klingt sächsisch oder Ostdeutsch wesentlich erotischer und lustiger als so mancher Dialekt aus dem Westen von Österreich. Wenn du mal in Vorarlberg unterwegs bist, brauchst du auch als Österreicher einen Dolmetsch.
Jetzt begeben wir uns ein bissl aufs Glatteis, gell?
Die West-Österreicher finden den Wiener Dialekt auch nicht grad prickelnd, wohingegen ich schon öfter gehört habe, dass er bei unseren deutschen Nachbarn ganz gut ankommt (stimmt das?).
Mir geht's übrigens ähnlich: so fesch und interessant kann mann gar nicht sein, wenn er den Mund aufmacht und mich trifft der Schlag, ist jede zart aufkeimende Flamme sofort erloschen. Das hat sicher auch mit dem einen oder anderen Dialekt zu tun, aber ebenso mit der Art, wie sich jemand ausdrückt.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and Deleted member 7532
Beiträge
133
Likes
173
  • #17
Die West-Österreicher finden den Wiener Dialekt auch nicht grad prickelnd,

Ich hab da nix darüber gesagt, ob ich den Dialekt meiner westlichen Landsleute sympathisch oder unsympathisch finde. Ich verstehe ihn bloß überhaupt nicht. Als ich vor 18 Jahren beruflich in Vorarlberg unterwegs war und höflich (in Hochdeutsch!) nach dem Weg zu einem Kunden gefragt habe, habe ich wirklich kein einziges Wort von dem verstanden, was mir der erzählt hat. Da hätte ich genau so gut jemanden in China fragen können, hätte das selbe Ergebnis gehabt, absolutes Unverständnis.

wohingegen ich schon öfter gehört habe, dass er bei unseren deutschen Nachbarn ganz gut ankommt (stimmt das?).

Stimmt. Zumindest hatte ich da ein Erlebnis, als ich in Deutschland auch wieder beruflich unterwegs war. Da hat mir eine Kundin gesagt, dass sie mich so gern reden hört, weil sie mein Wiener Dialekt so an ihre Urlaube in Österreich erinnert. Dabei habe ich mich sooo bemüht, einwandfreies Hochdeutsch zu sprechen. Meine Herkunft kann ich aber trotzdem nicht verleugnen, anscheinend ist auch mein Hochdeutsch total wienerisch gefärbt.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and Fireweed
Beiträge
9
Likes
8
  • #19
Ja...das Treffen kam wegen kranker Babysitterin nicht zustande und danach verlief sich der Kontakt.
Dem Dialekt hätte ich mich mutig gestellt, aber irgendwie hatten wir uns irgendwann nichts mehr zu sagen bzw. schreiben.
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #21
Wie sächsisch klingt, ist ja eigentlich bekannt.... ei verbibbsch und so.......:D
Aber was, zum Geier, ist "ostdeutscheln"??:eek:

Also ehrlich, müssen wir da jetzt "westisch" oder "westdeutscheln" sagen??? Aber wir in Osten - und ich denke mal ihr im Westen auch - hattet doch bestimmt Hochdeutsch in der Schule. Vielleicht sollte man es damit versuchen, bevor man es mit Fremdsprachen versucht.
 
Beiträge
9
Likes
8
  • #22
:D Stimmt
 
Beiträge
558
Likes
398
  • #23
@Battlecat: als Nordlicht spricht man auch Dialekt, es faellt einem selbst nur nicht auf. In Rostock wird auch geostdeutschelt. Das klingt dann aber eher so wie viele Norddeutsche sprechen. ;) Vielleicht wird im Bereich Hannover eher dialektfrei gesprochen, aber diese Gegend zaehle ich auch nicht mehr zu Norddeutschland... :D
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #24
Also ehrlich, müssen wir da jetzt "westisch" oder "westdeutscheln" sagen???
Ich glaub, sowas gibts gar nicht.... Dialekte sind eher so regional.
Und ich hab damit auch kein Problem. So lange ich verstehen kann, worum es geht. Und gewiss gibt es Dialekte, die man weniger oder mehr mag. Wie ich schon schrieb, viel wichtiger ist der Mensch dahinter.....
 
  • Like
Reactions: Ailana and Fireweed
Beiträge
9
Likes
8
  • #25
@koerschgen ja, wir norddeutscheln aber wir werden bundesweit verstanden:D.
Das Rostockische mag ich gerne.
Hannover.....viel zu weit ab vom Schuss von der Küste, definitiv Mitteldeutschland.
 
Beiträge
80
Likes
80
  • #26
Also nen zu harter Dialekt ginge bei mir gar nicht...bzw. kommt drauf an welcher es ist. Ostdeutsch wäre definitiv zuviel des Guten. Ich stell mir nur vor wie das beim Sex klingen mag - ich glaub ich könnte mir das Lachen da nicht verkneifen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.430
Likes
2.123
  • #30

Vielleicht hab ich ja Tomaten auf den Augen, aber ich finde in dem Artikel keine Textstelle, die besagt, dass "ostdeutsch" gleich thüringisch-obersächsisch ist.

Dieses ostdeutsch vs, westdeutsch finde ich im Jahr 2018 sowieso schwachsinnig. Soll der Passauer westdeutsch und der Rostocker ostdeutsch sein?
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Parship Love Facts 18