D

Dr. Bean

Gast
  • #1

Deutsche Männer bald die besseren Frauen ?!

Als ich gerade mal wieder so in meiner Frauenzeitschrift blätterte, stach mir folgender Beitrag ins Auge:

Wie habt ihr die typisch deutschen Frauen bisher so kennengelernt? Verglichen mit anderen Frauen, kann man da wirklich sagen, dass die deutschen Frauen eher humorlos, verklemmt, kontaktunfreudig- ja sogar unfreundlich oder einfach nur zickig sind?

Ins Gespräch darüber bin ich neulich mal gekommen. Ich hab vor kurzem ein Mädchen aus Estland kennengelernt. Ich war erstaunt, wie nett, ehrlich und offen sie mir gegenüber war. Ich lernte sie kennen, als ich im Flieger neben ihr sass, hab mich ein wenig mit ihr unterhalten und schon kam sie mit der Idee, wir könnten doch am Abend zusammen noch ausgehen, etwas trinken und so... Ich lernte dort auch ihre Kollegin kennen, auch eine Osteuropäerin und beide waren irgendwie ganz anders, als wir es von unseren Mädels gewohnt sind. Sie haben mich zu sich nach Hause eingeladen, ohne irgendwelche Absichten, miteinander ins Bett zu gehen oder so, sondern einfach nur freundschaftlich.

In Verlegenheit bin ich dann geraten, als sie mich gefragt hat, ob wir mit meinen Kumpels und auch Frauen aus unserer Gegend mal etwas machen könnten, so am Wochenende weggehen oder so. Ich musste ihr dann erklären, dass unsere Mädchen nun mal ein wenig "anders" sind. Die gehen nicht mit jemandem mit, den sie nicht wirklich kennen und auch dann sind sie noch zurückhaltend. Eine deutsche Frau, die Sex möchte, nimmt einen Kerl mit nach Hause- aus anderen Gründen nimmt kaum eine Frau jemanden mit.

Hättet ihr nicht auch lieber, dass unsere Frauen etwas lockerer und offener wären? Nett, vertrauend und einfach freundschaftlich, das kann doch nicht so schwer sein, oder? Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Was meint ihr ? Wahrheit oder totaler Humbug ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Um meine Hippness zu steigern lese ich immer Balkontipps und angesagte Streetfashion-Blogs.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #4
Ich wär trotzdem ne tolle Frau :)
 

HarryA

User
Beiträge
422
  • #5
DrB bitte korrigiere mich, aber in dem - doch etwas fragwürdigen - Artikel werden dt Frauen mit mehr so östlich lebenden Frauen verglichen, oder? Und im Titel Deines thread stellst Du die Frage, ob wir Männer ... ganz ehrlich, ich krieg jetzt grade nicht so ganz die Kurve.

Mein Fazit wäre ja: halte Dich fern von Frauenzeitschriften ... *)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.399
  • #6
Die Irina Beller gestern aus dem Fernsehen, die kommt auch aus dem Osten.
Frau Merkel ja auch.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #12
Zitat von HarryA:
DrB bitte korrigiere mich, aber in dem - doch etwas fragwürdigen - Artikel werden dt Frauen mit mehr so östlich lebenden Frauen verglichen, oder? Und im Titel Deines thread stellst Du die Frage, ob wir Männer ... ganz ehrlich, ich krieg jetzt grade nicht so ganz die Kurve.

Mein Fazit wäre ja: halte Dich fern von Frauenzeitschriften ... *)

Naja, ich lerne gerade so peu a peu nach 10 Jahren mal wieder meine Mitmenschen in den Dreizigern kennen. Ich hab dabei den direkten Vergleich zu der Zeit, wie sie waren als wir 20 waren. Nun habe ich gehofft, jetzt wo man mit 30 ein bißchen gesetzter ist, Studium abgeschlossen im Job und die Persönlichkeit gefestigt, dass auch das soziale Leben mal ein bißchen an Schwung gewinnt. Aber das Bild was sich mir bisher gezeichnet hat, ist eher enttäuschend. Die Menschen sind nachwievor so schüchtrern und verklemmt wie mit 30. Mal Persönlichkeit oder positive Verrücktheit in der Öffentlichkeit zu leben, wird bestraft und das Bild des Durchschnittslangweilers gilt als normal. 30-jährige Menschen schaffen es nicht sich im Supermarkt anzusprechen und verhalten sich teilweise noch schlimmer als Teenager. Die Welt und das soziale Leben spielen sich nur noch auf facebook ab - da kommen die Leute mal aus der Haut und 90% meines Umfelds sind in Singlebörsen angemeldet, im echten Leben reden sie aber kein Wort miteinander.

Irgendwie hat mich das ein wenig enttäuscht. Ich dachte mit 30 wär mehr los.
 

HarryA

User
Beiträge
422
  • #13
Zitat von Dr. Bean:

Warte noch ein wenig, mit 49 wirds dann wieder besser ... die Frage warum dt Männer bald die besseren Frauen sein sollen bleibt wie ich finde offen. Na ja, ich dachte, Du hättest so ein Gender-Thema. Scheint nicht so zu sein ...

Warum sollte ab einem bestimmten Alter "mehr los sein" ???
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #15
Zitat von HarryA:
Warte noch ein wenig, mit 49 wirds dann wieder besser ... die Frage warum dt Männer bald die besseren Frauen sein sollen bleibt wie ich finde offen. Na ja, ich dachte, Du hättest so ein Gender-Thema. Scheint nicht so zu sein ...

Warum sollte ab einem bestimmten Alter "mehr los sein" ???

Für mich war tagein, tagaus das Schönste an Frauen immer, dass sie mich überraschen konnten. Diese Welt der Gefühle ist nicht wirklich intuitiv zugänglich für mich und häufig habe ich eigene Sorgen und Probleme nie richtig verstanden, weil mir in dem Puzzle große Teile fehlten. Und dann kam eine Frau daher und hat in absoluter Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit mit die fehlenden Teile geziegt und plötzlich fingen Dinge an einen Sinn zu machen.

Nur heute bei diesen lebensunerfahrenen Menschen, wie soll man da über Gefühle und tiefe innere Psychologie sprechen, wenn sie es noch nicht mal schaffen im Supermarkt sich anzusprechen. Mittlerweile bin ich die bessere Frau und ich sehne mich nach den weisen Menschen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die "tiefe innere Psychologie" und die Ansprache im Supermarkt sind eventuell zweierlei.
Aber ich verstehe schon, was du sagen möchtest. Mich versteht auch niemand. Manchmal bin ich mir sogar selbst fremd.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #17
Ich fänds traurig wenns bei meiner Generation auch wieder so liefe, dass sie 50 Jahre brauchen um mal die Scheu vor einander zu verlieren und nen bißchen Mut zu entwickeln
 
G

Gast

Gast
  • #18
Dann humpel trotz deiner Verletzungen doch mal mutig voran und lebe das vor, wovon du träumst. Wenn es nicht klappen sollte, dann hast du es wenigstens probiert.
 
Beiträge
1.861
  • #19
Zitat von Dr. Bean:
Als ich gerade mal wieder so in meiner Frauenzeitschrift blätterte, stach mir folgender Beitrag ins Auge:



Was meint ihr ? Wahrheit oder totaler Humbug ?
Was du beschreibst, kenne ich aus den Nordländern, also Skandinavien, dass man ohne große Vorbehalte einfach einlädt, ohne große Erwartungen aneinander ... das sind ganz wunderbare Ereignisse gewesen, an die ich mich auch gerne erinnere - es wurde auch nicht nach Status und Beruf gefragt, sondern ich hatte den Eindruck, dass in erster Linie der Mensch an sich wichtig ist. Ich habe mit Lithauerinnen beruflich zu tun und erlebe sie auch aufgeschlossen, neugierig, offen, ist so
 
G

Gast

Gast
  • #20
Mir ist dazu spontan eingefallen: ich war früher schon mal in einer Partnerschaftsbörse, da hatte ich in der Persönlichkeitsanalyse einen ziemlich hohen "weiblichen" Anteil und es lief gut mit Männern mit einem hohen "männlichen" Anteil. Jetzt ist es genau umgekehrt, war zuerst ein bisschen erschrocken, denke mir, vielleicht ist es der Spiegel der Gesellschaft mit ihren Themen, der sich im Laufe der persönlichen Entwicklung auch niederschlägt.
 

brainy

User
Beiträge
35
  • #21
Eine deutsche Frau, die Sex möchte, nimmt einen Kerl mit nach Hause- aus anderen Gründen nimmt kaum eine Frau jemanden mit.
1. Was für ein Schwachfug.... ich würde für Sex z.B. niemanden mit nach Hause nehmen.....
2. Frau Merkel ist in Hamburg geboren - ich Vater ist als Pfarrer dann in die DDR gegangen
3. Ich kann dieses ewige "Ostfrauen sind viel bescheidener"- Gelaber echt nicht mehr ertragen...... ALLE Männer, die sich in diesem Wahn an eine solche Frau gebunden haben, sind bitterbös erwacht und haben festgestellt, dass der Unterschied zwischen Frauen und Zucker folgender ist: Zucker wird erst raffiniert und ist dann süss....

Aber - jedem das seine....
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #22
Frauenzeitschriften? Lese ich nicht und wenn ich mir dann doch noch mal eine kaufe bereue ich es schon wieder dafür Geld ausgegeben zu haben.

Auch ignoriere ich jetzt mal, daß in dem Artikel eine Frau aus Estland als Beispiel aufgeführt wird mit der Message, daß Dt Frauen nicht locker genug sind und Ostfrauen schon. Das ist für mich vollkommener Schwachfug und für mich hats in jeder Kultur und Nationalität lockere oder nicht lockere Menschen.

Beim Punkt Generation bin ich mir noch nicht so ganz klar darüber, ob das nun eher ein Generationenproblem/-konflikt oder eher ein charakterliches Ding ist. Man sollte dabei auch nicht vergessen, dass ab 30 tatsächlich der Moment ist, daß das Studium abgeschlossen ist, die Beziehung gefestigt und man einfach in die nächste Phase gerät, in dem man ein Haus baut, die Familie gründet und seine Prioritäten ordnet. Man kommt zur Ruhe, setzt sich. Die Verrücktheit hat man sich in der Phase 18-29 abgestossen, die besagten Hörner. Alle die, welche diese Phase noch nicht erreicht haben wundern sich dann über das Umfeld, wo man doch selbst verrückt geblieben ist. Jedenfalls ist das meine Wahrnehmung bzw war meine Erfahrung. Nur wenige bleiben auch trotz Ehe/Familie ein Stück weit verrückt.

Es ist also meiner Meinung nach ein Prozess in den Lebensphasen, die man hat. Daher komme ich zu dem Schluss, dass es mit Generation nichts zu tun haben könnte. Dann muss es einen charakterlichen Ursprung haben.

Marlenes Gedanken bezüglich weibliche und männliche Anteile und der Wandel der Gesellschaft würde ich so unterzeichnen. Der Mensch passt sich einfach an auf geänderte Situationen und Erfahrungen.
 
Beiträge
571
  • #24
Zitat von Dr. Bean:
. Die Menschen sind nachwievor so schüchtrern und verklemmt wie mit 30. Mal Persönlichkeit oder positive Verrücktheit in der Öffentlichkeit zu leben, wird bestraft und das Bild des Durchschnittslangweilers gilt als normal. 30-jährige Menschen schaffen es nicht sich im Supermarkt anzusprechen und verhalten sich teilweise noch schlimmer als Teenager. Die Welt und das soziale Leben spielen sich nur noch auf facebook ab - da kommen die Leute mal aus der Haut und 90% meines Umfelds sind in Singlebörsen angemeldet, im echten Leben reden sie aber kein Wort miteinander.

Irgendwie hat mich das ein wenig enttäuscht. Ich dachte mit 30 wär mehr los.

Hey, Bean, es gibt Paradiesvögel, und graue Mäuse. Graue Mäuse gibt es wie Sand am Meer, die anderen nicht. Da ist die Auswahl nicht so groß. …..Du weißt, zu welcher Kategorie ich dich zähle ;)… ….Willkommen im Club. :)
 

Kirsche

User
Beiträge
219
  • #25
Zitat von Dr. Bean:
... wenn sie es noch nicht mal schaffen im Supermarkt sich anzusprechen. Mittlerweile bin ich die bessere Frau und ich sehne mich nach den weisen Menschen.
Hmm, ich sehe den Zusammenhang zwischen Titel und Eingangspost auch nicht so genau, aber wäre es nicht an dir, die Frauen im Supermarkt anzusprechen? Warum begibt Mann sich in so eine abwartende Rolle? Das könnte man genauso pauschalieren und behaupten, dass es dieses Phänomen nur hierzulande gibt und die südeuropäischen Männer da viel engagierter sind...
Und wie immer bei solchen Klischees gibt es genug Menschen, auf die sie auch zutreffen.

Aber diese Sache höre ich echt zum ersten Mal:
Eine deutsche Frau, die Sex möchte, nimmt einen Kerl mit nach Hause- aus anderen Gründen nimmt kaum eine Frau jemanden mit.
Andererseits erklärt mir das vielleicht, warum der eine oder andere Mann partout nicht in meine Wohnung kommen wollte, auf eine freundschaftliche Einladung oder auch mit der Bitte um Hilfe bei irgendetwas - glaubt ihr echt, Frau fällt dort dann über euch wehrlose Wesen her? Oder ist euch das gar schon mal passiert!?
 
Beiträge
69
  • #26
Zitat von Dr. Bean:
Die Menschen sind nachwievor so schüchtrern und verklemmt wie mit 30. Mal Persönlichkeit oder positive Verrücktheit in der Öffentlichkeit zu leben, wird bestraft und das Bild des Durchschnittslangweilers gilt als normal. 30-jährige Menschen schaffen es nicht sich im Supermarkt anzusprechen und verhalten sich teilweise noch schlimmer als Teenager. Die Welt und das soziale Leben spielen sich nur noch auf facebook ab - da kommen die Leute mal aus der Haut und 90% meines Umfelds sind in Singlebörsen angemeldet, im echten Leben reden sie aber kein Wort miteinander.

Irgendwie hat mich das ein wenig enttäuscht. Ich dachte mit 30 wär mehr los.

Selbst schuld wer hindert dich daran was los zu machen ?
 
Beiträge
69
  • #28
Zitat von fleurdelis:
Was würdest denn du machen, wenn du im Supermarkt angesprochen wirst? Den armen Kerl mit ner Gurke erschlagen?

*lachend* wenn er mich zuvor mit einer tomate beworfen hat *lachend*
wie du das so machst mit den *armenKerlen - deineWorte* *grins*
ich rede mit männern und frauen ab und zu mit kindern und du ?
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ja, wenn ich mich so umschaue, haben viele Männer auch die größeren Brüste.
Oder zumindest gleich große. Ein Paradies für alle, die bei einem Partner genau das suchen, was sie selber bieten.
 
Beiträge
69
  • #30
Zitat von Butte:
Ja, wenn ich mich so umschaue, haben viele Männer auch die größeren Brüste.
Oder zumindest gleich große. Ein Paradies für alle, die bei einem Partner genau das suchen, was sie selber bieten.

Wer hat das behauptet ? Ich suche einen reichen Mann, der mir das Leben ermöglicht, das ich verdient habe *grins* und das schreibe ich auch nur, weil keiner weiß wer ich bin *grins* ich belüge mich am liebsten selbst *grins* in einem Forum suche ich die wahrhaftigkeit *grins*
ich habe schon gelernt *durchhalten*