Gulliver

User
Beiträge
498
  • #31
AW: Deutliche Absage bei unpassenden Zuschriften ok?

Ja, Toni ... Nach reiflicher Überlegung finde ich die Idee doch nicht so gut. Wenn der Andere nur 1 Detail ausschließt, das auf mich zutrifft und alles andere täte u.U. passen, dann gibt es keine Chance zum "kennen lernen" und vielleicht doch Kompromisse schließen.
Das wäre dann doch zu traurig. Ich denke, dass es eher "=0" wäre.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #32
AW: Deutliche Absage bei unpassenden Zuschriften ok?

Zitat von casbavaria:
Also... meine Absicht ist weder, dem anderen eine "reinzuwürgen", wie mir das hier unterstellt wird, noch jemanden weiterzubringen!
Ich bin ganz einfach genervt, wenn ich den Eindruck bekomme, nur Ziel eines Sammelanschreibens zu sein, ohne dass sich jemand die Mühe macht, mein Profil überhaupt zu lesen! Da mag es mir dann auch an der Höflichkeit mangeln - nein, da will ich nicht nur ein paar nichtssagende Worte schicken ("wir passen nicht zusammen...", dann klicke ich lieber kommentarlos weg. Oder ich sage eben deutlicher, warum ich keinen Kontakt möchte.
Ich finde es auch unhöflich, das Profil eines anderen nicht zu lesen oder das, was ich dort lese, einfach zu ignorieren - denn das mache ich nicht!

Und vielleicht ist da dann auch noch die Hoffnung, dass der andere auf meine Absage hin vielleicht merkt, dass es besser ist, zu lesen, wem man schreibt ....
ich finds ok den leuten zu sagen wieso man kein interesse hat. schliesslich ist das forum hier voll mit leuten die sich beklagen dass sie kaum zuschriften kriegen. die hoffnung stirbt zuletzt dass aufgrund deiner feedbacks manch einer vieleicht doch sein verhalten überdenkt.
 

maxine195

User
Beiträge
803
  • #33
AW: Deutliche Absage bei unpassenden Zuschriften ok?

Zitat von GuidoLexikos:
Natürlich ist es blöd, wenn man jemanden rauskickt für Dinge, die er sowieso nicht (mehr) ändern kann. Da fragt sich natürlich, was es dem anderen helfen sollte, wenn man seine Bedenken aufzählt. Die Antwort ist, dass es schon hilft, wenn der andere sich klar macht, eher kleine Brötchen zu backen und nicht die besten und schönsten zuerst anzuschreiben, weil vergebliche Müh, für sich und den anderen.

Sprachlich kann man das so verpacken, dass es eben kein klares Nein vorneweg gibt, sondern eben ein "empfinde das als (zu) schwierig (für mich)" gefolgt von "möchte meine anderen Kontakte (noch) näher kennenlernen" und "tut mir leid, ich denke das passt nicht". Es ist dennoch nicht auszuschließen, dass da genörgelt wird, aber die Retourkutsche kommt wohl weniger hart rüber.
3


Ja guter Hinweis, kann man so machen:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

maxine195

User
Beiträge
803
  • #34
AW: Deutliche Absage bei unpassenden Zuschriften ok?

@guido


Ich würde dir ja gerne meine Meinung sagen;-), aber irgendwie klappt das mit dem link nicht...?
 
Beiträge
425
  • #35
AW: Deutliche Absage bei unpassenden Zuschriften ok?

@ maxine - ich hab bisher nur mal Probleme gehabt, wenn der Link auf parship.ch zeigte, bei mir ist es natürlich ein parship.de link (psvfahd1), und es heißt bei mir "sie haben Ihre eigene Chiffre zum Betrachten ausgewählt.", also ist der Link schon richtig. Den Rest müssten die PS Betreuer erklären.
 

Quasimode

User
Beiträge
17
  • #36
Deutliche Absagen nicht OK!

Schade, dass du noch so jung bist (ich gehöre auch in die Kategorie 12 Jahre älter oder so) und suche nach einer Partnerin, die das Reisen (weltweit) mit mir teilt. Ist nicht so einfach, weil es Aufwand bedeutet und manche Leute haben Ihre Prioritäten eben woanders.
Was ich dir aber erzählen möchte, ist die Sichtweise von der anderen Seite. Ich habe einmal eine Bergsteigerin angeschrieben, weil mich das Profil fasziniert hat und ich viele Gemeinsamkeiten entdeckt habe. Wir haben auch gut kommuniziert. Das Dumme war nur, dass ich zwar gerne wandern gehe, auch größere Touren, aber nicht Bergsteigen und schon gar nicht über mehrere Tage, weil ich Höhenangst habe. Für sie war das aber wichtig und sie hat mir das auchsehr nett und höflich geschrieben und wir sind uns schließlich einig geworden, den Kontakt zu beenden. Nicht zuletzt, weil ich gesehen habe, dass das Bergsteigen für sie wichtig ist.

Ich bereue es nicht, sie angeschrieben zu haben und würde es wieder tun. Wie finde ich sonst heraus, ob es ob der vielen Gemeinsamkeiten doch einen Weg geben könnte, oder nicht!
Solange du dich hier im PS bewegst, musst du mit ALLEM rechnen, aber verhalte dich im Einzelfall so, als würde dies der beste Mensch sein!!! Wenn du diese Geduld oder den dazu gehörenden Respekt vor den Menschen nicht aufbringst, reihst du dich automatisch in die Menge der unsympatischen, über die wir in diesem Forum diskutieren und die du selbst auch an die Wand stellst.

Ich zähle dich zu den Menschen, die diesen Teufelskreis ankurbeln: Selbst was schlechtes erlebt und daher schlechtes zurück. Derjenige hat damit auch was schlechtes erlebt und ....

Ich habe mittlerweile soviele Lügen und "Verschönerungen" miterlebt, dass ich eigentlich nur frustriert antworten könnte. Aber ich verliere mein Ziel nicht aus den Augen, eine Partnerin fürs Leben zu finden. Und wenn es notwenig ist, 20 schlechte Erfahrungen zu machen, um zu meinem Ziel zu kommen, werde ich diese "ertragen" und ihnen bestimmt, aber höflich absagen! Wie schon zu diesem Thema geschrieben: du wirst selber mehr und mehr verbittert! Ich wünsche dir bei unveränderter Jugend und Tatendrang als Weltreisende die Gelassenheit einer 12 Jahre älteren!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: