Beiträge
59
Likes
57
  • #1

Detailfrage zu "Kontakt verabschieden"

Hallo zusammen,

wenn ich einen Kontakt verabschieden will, schreibe ich immer ein paar persönliche Worte unter einen der 5 wählbaren Gründe.

In der Erklärung von Parship heißt es : "Das Profil wird aus Ihrer Kontaktliste entfernt und die ausgetauschten Nachrichten werden gelöscht." Das ist auch in meinem Sinne, ich möchte nur aktuelle Kontakte in meiner Nachrichtenliste sehen.

Jetzt meine Frage : wird mein Profil auch aus der Kontaktliste der verabschiedeten Dame gelöscht ? Und wenn ja : wie kann sie dann noch meine persönlichen Abschiedsworte lesen ?

Schönen Sonntag noch und beste Grüße
Bernd
 
Beiträge
3
Likes
1
  • #2
Hallo, die bisherige Kommunikation bleibt bei dem/der Verabschiedeten im Nachrichtenteil stehen.
Der/die Verabschiedete kann keinen Kontakt mehr aufnehmen, Fotos und Profil sind nicht mehr sichtbar.
SG Pippi
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
59
Likes
57
  • #3
Danke für die Info, Pippi.
Ich habe heute auch meinen ersten "und tschüß" Button erhalten. Danach hätte ich mir die Frage sparen können.
Schönen Gruß
Bernd
 
Beiträge
12
Likes
2
  • #4
Praxiserklärung:
User "A" verabschiedet User "B".
A drückt "Kontakt verabschieden".
1.) so ist - für dieses Portal geschäftsfördernd - schon gleich der oberste Punkt "ich bin frisch verliebt" als Grund eingestellt; UND DAS; auch wenn dieses gar nicht der wahre Grund der Verabschiedung ist.
- der Verabschieder will eigentlich nur tschüß sagen … aber schon durch diesen voreingestellten Grund wird suggeriert als wenn der Verabschieder hier wahrlich die Liebe gefunden hätte.
2.) interessiert sich der Verabschieder gar nicht dafür dem Gegenüber noch über seine Gründe aufzuklären = "einfach weg mit dem".

User B erhält nun die Mail "der Kontakt wünscht keinen weiteren Kontakt".
- so kann B zwar bis dahin noch den gesamten alten Chat mit User A einsehen / nachlesen, aber außer den Chat für sich einfach auch zu löschen stehen ihm keine Auswahl-/Reaktionsmöglichkeiten mehr zu.
Durch den Voreingestellten Punkt "ich bin frisch verliebt" wird dem User B eben nur geschäftsfördernd suggeriert 'ach, der/die Glückliche, die hat hier die wahre Liebe gefunden.' --- HAHAHA !

… also einfach nach dem Motto:
Alles klar, der / die wollte nicht, also nehm` ich den / die Nächste !
Fazit: alles oberflächig und unpersönlich !
 
Beiträge
59
Likes
57
  • #5
Mmmmh,
Parship ist nun mal ein Unternehmen, das Geld verdienen will. Und bietet dafür Dienstleistungen gegen Bezahlung an. Dann liegt es doch an jedem selbst, ob ihm diese Dienstleistung das wert ist oder nicht.
 
Beiträge
59
Likes
57
  • #7
… und nach entsprechender Erfahrung (und am besten von VOR AB Informationen) kann man(n) wohl das Fazit ziehen, das es "dies" nicht so ist.
...das ist dann dein Fazit. Ich habe in den 6 Wochen nur positive Erfahrungen gemacht. Den Verabschiedungsbutton habe ich schon versendet und erhalten - das gehört dazu. Aber 3 Dates sind sehr kurzweilig und unterhaltsam verlaufen, auch wenn es nicht "gefunkt" hat. Mit einer der Damen ist trotzdem schon ein zweites Abendessen vereinbart, mit einer anderen werde ich einen Discofox-Tanzkurs belegen. Also alles andere als :
Fazit: alles oberflächig und unpersönlich !
 
T

Trooper

  • #8
Fazit: alles oberflächig und unpersönlich !
Dein Fazit ist vollkommen verkehrt!
Gerade durch den Entschluss, einen Kontakt zu beenden, zeigt jemand doch, dass er sorgfältig wählt und sich nicht oberflächlich mit dem nächstbesten zufrieden gibt.
Verabschiedet wird ja nicht irgendwer oder alle, sondern genau eine Person. Also persönlicher geht gar nicht mehr!

Mein Tipp: erst denken, dann schreiben!
 
Beiträge
12
Likes
2
  • #9
1.)
Dies ist Deine Erfahrung - ob diese nun der Wahrheit entspricht ODER Du evtl. doch ein Mitarbeiter des Betreibers bist, der hier "nur positives" schreiben möchte, bleibt in der Anonymität des Internets weiterhin verborgen.
2.)
Mit oberflächig und unpersönlich war das Thema "Kontakt verabschieden Button) gemeint.
Auch hier zählt ' die Anonymität des Internets '.
 
D

Deleted member 25594

  • #10
Gratulation. Freut mich zu hören, dass es bei dir funktioniert.
Ich für meinen Teil, hab bis jetzt keine einzige positive Erfahrung gesammelt. Aber dies liegt wahrscheinlich auch an mir.
Doch die Standard Verabschiedungen kenne ich inzwischen fast alle. Daher bin ich auch der Meinung, hier wohl nur begrenzte Erfahrung zu sammeln. Von persönlichen Verabschiedungen, war ich wohl keiner Dame bis jetzt die Zeit wert. Das Forum hier bestätigt dabei noch eher die Vermutung ->
Praxiserklärung:
User "A" verabschiedet User "B".
A drückt "Kontakt verabschieden".
1.) so ist - für dieses Portal geschäftsfördernd - schon gleich der oberste Punkt "ich bin frisch verliebt" als Grund eingestellt; UND DAS; auch wenn dieses gar nicht der wahre Grund der Verabschiedung ist.
- der Verabschieder will eigentlich nur tschüß sagen … aber schon durch diesen voreingestellten Grund wird suggeriert als wenn der Verabschieder hier wahrlich die Liebe gefunden hätte.
2.) interessiert sich der Verabschieder gar nicht dafür dem Gegenüber noch über seine Gründe aufzuklären = "einfach weg mit dem".

User B erhält nun die Mail "der Kontakt wünscht keinen weiteren Kontakt".
- so kann B zwar bis dahin noch den gesamten alten Chat mit User A einsehen / nachlesen, aber außer den Chat für sich einfach auch zu löschen stehen ihm keine Auswahl-/Reaktionsmöglichkeiten mehr zu.
Durch den Voreingestellten Punkt "ich bin frisch verliebt" wird dem User B eben nur geschäftsfördernd suggeriert 'ach, der/die Glückliche, die hat hier die wahre Liebe gefunden.' --- HAHAHA !

… also einfach nach dem Motto:
Alles klar, der / die wollte nicht, also nehm` ich den / die Nächste !
Fazit: alles oberflächig und unpersönlich !
 
Beiträge
12
Likes
2
  • #12
"Trooper" is` hier wohl der Einzige, der diese Art der Verabschiedung gut findet bzw. daraus noch positives zieht ...

P.S: dabei ging es der Thread-Eröffner um die Art der Verabschiedung, und nicht darum, das man sich überhaupt verabschiedet.
P.S.2: man braucht sich auch gar nicht verabschieden und den Ex-Kontakt (ob es da nun überhaupt Kommunikation gab, oder nicht, auch einfach (still) stehen lassen.)
… aber Trooper (als großer Verfechter hiesigem Systems) muß das ja gut finden - sonst finden sich wohlmöglich noch mehr User mit selber SCHLECHTEN Erfahrung.
 
T

Trooper

  • #13
"Trooper" is` hier wohl der Einzige, der diese Art der Verabschiedung gut findet bzw. daraus noch positives zieht ....
Wie von Klaugar gewohnt schätzt er die Situation falsch ein.
Trooper ist einfach erfahren in OD und vernünftig.

Wenn es für einen der Beiden sicher ist, dass er/sie keinen weiteren Kontakt wünscht, dann ist Verabschieden die richtige Vorgangsweise.
Ob mit "Alles Gute" oder ohne macht im Ergebnis keinen Unterschied.
Und der erfahrene und vernünftige Trooper grübelt auch nicht über den Grund, wenn er verabschiedet wurde. Weil's egal ist und nichts ändern würde.

Oft dient der angegebene Grund ja der Schonung der Gefühle des Gegenübers. Wenn mir jemand zu simpel gestrickt ist, schreibe ich das nicht als Grund (der Adressat könnte das ja nicht ändern, wozu also thematisieren?), sondern wähle je nach Situation Entfernung oder Matchingpoints (nicht aber verliebt).

Nur wenn eine änderbare Eigenschaft oder vermeidbare Handlung zum Abbruch führt, gebe ich dezent den Hinweis darauf.
 
Beiträge
4.111
Likes
5.505
  • #15
Ich habe heute ein positives Beispiel erlebt.
Die Dame, die ich angeschrieben habe hat mir eine kurze Nachricht hinterlassen, dass Sie sich anderweitig entschieden hat.
Ich habe mich für dieses Vorgehen bedankt.
Erst danach wurde ich verabschiedet.
Für mich war das ein Vorgehen par excellence.
:)