DerM

User
Beiträge
950
  • #1

Des Ms letzter Versuch

So, liebe Leute, dies wird mein letztes Thema in diesem Forum, denn meine Partnersuche ist beendet.

Ich lernte vor ca. einem Monat eine nette junge Dame(25) kennen, mit der ich in den letzten 3 Wochen schon einiges unternommen habe.
Wir waren was trinken, im Park spazieren, im Zoo, mit ihren Eltern essen, mit meinen Eltern was trinken, haben bei meinem Bruder und seiner Frau gesessen, 2 TV Abende bei mir verbracht, zusammen gekocht, gekuschelt, geküsst, usw.
Sie möchte an Weihnachten mit mit und ihren Eltern in den Urlaub fahren und auch Tanzen möchte sie mit mir lernen. Dazu gehen wir in einen offenen Kurs in einem Club, wo ein Tanzlehrer Leuten jeden Mittwoch simple Dinge wie Foxtrott und co. beibringt. Da begleitet uns auch immer eine ihrer Freundinnen hin. Bzw. eher ihre einzige Freundin, mit der sie regelmäßig was unternehmen kann.

Am Mittwoch haben wir also zum ersten Mal dort getanzt und, wie zu erwarten, war ich als Anfänger recht ungeschickt. :)
Da es eine offene Gruppe ist, mit der sie schon seit März tanzt, muss ich mit leichtem Zähneknirschen eben hinnehmen, dass sie eben auch mal mit einem anderen tanzt, der das besser kann als ich.
Meine Hoffnung, dass ich als fester Tanzpartner mitgehen sollte, muss ich eben begraben. Naja, hauptsache sie hat Spaß. Und den hat sie sichtlich, sie strahlt übers ganze Gesicht, wenn sie mit wem tanzt der das halbwegs kann, egal ob das ein bierbäuchiger Alt-Rocker ist, oder irgendein Typ, der die ganze Zeit an der Bar saß und mit dem Kurs eigentlich gar nicht interagierte.

Ich brachte sie danach nach Hause und wir einigten uns, jeden Mittwoch zum Kurs zu gehen und Donnerstags und Sonntags nochmal so zum üben, so dass sie auch bald mit mir vor Freue strahlen kann. Der anschließende Kuss unterstrich nochmal das beidseitig gute Gefühl, dass das ein guter Plan sei.

Donnerstag war heute... also Zeit zum Üben. Tja, und was soll ich sagen? Meine erste Anfrage auf die Tanzfläche zu gehen, wurde mit einem "ja geht ihr zwei ruhig" beantwortet. Damit war ich und ihre Freundin gemeint. Später als die Tanzfläche gut gefüllt war und einige Paare einfach nur Händchen haltend voreinander hin und her wackelten, ging ich zu ihr und wollte das gleiche mit ihr tun. Sie schaute nur gelangweilt und nahm meine ausgestreckten Hände nicht an. Sie tanzte dann lieber später mit dem Tanzlehrer vom Mittwoch, der einfach so zum Spaß auch da war und mit seinem Schwager.
Der Tanzlehrer ist seit 40 Jahren in dem Beruf, entsprechend alt und hat seine Frau immer dabei. Der Schwager scheint körperlich nicht mehr zu viel in der Lage zu sein, ist daher also bestimmt nicht großartig besser als ich.
Der Tanzlehrer hat einen Stammplatz in dem Club und "meine Dame" sitzt immer direkt neber ihm und die zwei sind ständig im Gespräch. Ich existiere so nebenher auch ein wenig, wenn ich mal irgendwas sage, um meine Anwesenheit zu beweisen. Passend dazu darf ich so leicht versetzt hinter ihr im Durchgang sitzen, weil dieser Tisch nicht für alle Platz bietet. Nicht, dass der Club noch jede Menge andere Tische hätte...... mit mehr Platz.

Somit blieb mir also nur 3 Stunden lang an meinen alkfreien Cocktails zu süffeln und den Fahrer zu spielen.
Als ich sie nach Hause fuhr, stieg sie dann auch HINTEN ein und konnte gar nicht schnell genug aussteigen, als ich auf ihren Parkplatz fuhr. Also Gelegenheit zum Reden gab es auch keine. Und sie hat gemerkt, dass ich sehr ruhig war.
Sie meinte dann nur noch vom Rücksitz "gute Nacht, schlaf schön" und wann ich sie am Samstag abholen komme. Da wollte ich sie eigentlich meinen Freunden vorstellen, bei einem gemeinsamen Essen zu acht.

Nunja, ich kann damit leben, dass sie gerne mit anderen tanzt. Ich sehe sie gerne strahlen, wenn sie jemand richtig übers Parkett wirbelt. Ich selbst kann es eben noch nicht, war aber bereit es zu lernen, GEMÄß IHRES EIGENEN VORSCHLAGS! Das verweigerte sie mir aber nun, ZWEIMAL an diesem Abend!

Und das tut unfassbar weh..... eigentlich muss ich morgen arbeiten. Stattdessen sitze ich hier nachts um 5 und schreibe das hier, noch nicht wissend, wie ich nachher meiner Chefin was vorlüge, warum ich nicht arbeiten komme.
Ich verstehe nicht, wie und warum sich, einfach so, innerhalb von 21 Stunden alles auf den Kopf stellt. Bei allem was ich schon mit Frauen erlebt habe, hab ich wenigstens immer irgendeine Theorie gehabt, was das Problem sein könnte.
Hier finde ich nicht mal im Ansatz irgendeine Grundlage, warum sie heute so zu mir war.

Wenn selbst sowas, sich völlig ohne Grund und Anzeichen, einfach so in Luft auflöst, dann muss man irgendwann einsehen, dass manche Leute einfach dazu bestimmt sind, alleine zu sein.

Vor dem üblichen gehässigen Kram, der üblichen Verdächtigen, schütze ich mich immer noch per Ignore-Liste. Sorry an euch ;)
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #2
Dann schauen wir mal, ob ich auf der Ignore Liste bin... ;-)
Das erste Drittel las sich wirklich gut, dachte mir, wir schön, dass der M seinen Deckel gefunden hat...
Ich kann dir ihre Gründe bzw. Ihr Verhalten nicht erklären. Frag' sie. Kommunikation. Direkt.
Und falls es eine Weile dauert, bist du die Gelegenheit hast, schreib ihr einen Brief. Abschicken musst du ihn ja nicht. Aber du kannst da solange formulieren, bis die richtigen Worte gefunden sind.
Möglichst ohne Vorwurf. Ehrlich. Dass sie dir was bedeutet.
Dass du nicht alles verstehst.
Finde ich übrigens schön, dass du zum ersten Mal keine Theorie dafür hast.
Bleib locker, denke nicht zu viel.
Du hast Gefühle für sie, das alleine ist doch schon toll!
Drücke dir die Daumen.
 
M

Marlene

Gast
  • #3
Hallo, DerM, zuerst einmal, schön, dass Du jemanden kennengelernt hast. Dachte mir das schon nach Deinem letzten Post, dass es diesmal vielleicht klappen könnte.:)
Morgen seht Ihr Euch ja, frage sie, was ihr gestern wohl gegen den Strich ging. Eigentlich sieht doch alles insgesamt sehr gut aus und diese Stimmung von gestern hört sich für mich mehr so wie eine erste Mißstimmung an, die auch einfach dazu gehört. Jeder ärgert sich mal über den anderen. Schlimm ist es nur, wenn man es dann nicht auflöst und im Ungewissen rumhängt. Vielleicht hängt es sogar gar nicht mit Dir zusammen. Wer weiß. Nur in Ruhe darüber reden hilft weiter.
Ich drück Dir auch die Daumen für den weiteren Verlauf!
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #4
Musst dich mal durchsetzen, sagen was du willst und für deine Vorstellungen einstehen. Sonst macht sie mit dir was sie will.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich wäre schon nach einer Stunde gegangen und hätte sie mit dem Tanzlehrer, dem Alt-Rocker oder sonst wen da herumwackeln lassen.
 
  • Like
Reactions: AlexaT

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #6
Ihr habt gemeinsam beschlossen miteinander tanzen zu lernen. Klingt erstmal plausibel aber...
Ihr tut das in einem Club den sie schon seit März besucht. Dort tanzt sie (so lese ich es) mit jedem Mann lieber der besser tanzt als du. Ihr geht außer in den Kurs noch zweimal pro Woche hin um zu üben, wobei sie aber nicht mit dir übt, sondern lieber mit ihren Bekannten ratscht.

Tja - ich würde sagen, da wurdest du schön eingewickelt. Ich glaube ihr liegt nicht wirklich viel daran mit dir zu tanzen. Sie geht einfach gern in diesen Club, weil sie sich da besonders wohl fühlt.

Das du dich aber als fünftes Rad am Wagen fühlst liegt wiederum nicht an ihr. Wenn du jemand wärest, der in einer Gruppe von Leuten schnell mit ins Gespräch einsteigen kann, sähe die Sache schon ganz anders aus. Dann würde sie nach Herzenslust tanzen und du könntest derweil eine fröhliche Zeit mit den anderen Leuten haben. Muss ja nicht der Tisch mit dem Tanzlehrer sein.

Es wird dort sicherlich so sein wie auf jeder Veranstaltung - es bilden sich Grüppchen. Da brauchst du nur schauen bei welcher Gruppe über ein Thema geredet wird das dich auch interessiert und dann steigst du da mit ein. Und wenn dir trotzdem noch etwas daran liegt dein Tanzkünste zu verbessern, dann kannst du das auch mit anderen Frauen üben.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #7
Am Anfang des Textes dachte ich an einen guten Ausgang....

Irgend etwas muss ihre Stimmung an diesem Tag in den Keller gedrückt haben. Und Du hast es Dir gefallen lassen. Warum hast Du sie nicht gefragt und Dich wie Luft behandeln lassen? Ihr Verhalten war nicht in Ordnung. Das würde ich an Deiner Stelle unbedingt mit einem ruhigen und sachlichen Gespräch klären. Sag ihr, wie Du Dich dabei gefühlt hast. Und wie es Dir danach ging (um 5 Uhr hier schreiben, weil Du so traurig und verzweifelt bist). Entweder sie hat eine gute Erklärung für Ihr Verhalten oder es fehlt an Anstand und Gefühlen für Dich. Vielleicht war es ihr gar peinlich, dass Du nicht tanzen kannst (obwohl sie es ja vorher wusste)? Nicht alles muss man zusammen machen. Wenn man sich jedoch darauf einlässt, dass einer etwas Neues lernt - was ja durchaus bereichernd ist - dann ist auch entsprechende Rücksicht erforderlich.
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #8
@t.b.d.: ich denke nicht, dass er das einfach so kann. Er hat seine sozialen Schwächen. Sie wird es vermutlich bemerkt haben. Deshalb lässt sie ihn links liegen. Es ist irgendwie nicht fair. DerM ist auch ein Mensch, mit allem Für und Wider. Auch wenn er das vermutlich nicht lesen kann, so wünsche ich ihm besseres.
 

Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #9
Die Gedanken von t. b. d. finde ich passend. Wie wäre es, wenn Du bei einer guten Tanzlehrerin Einzelunterricht nimmst, damit Du schneller
hinzulernst, falls Dir tanzen Spaß macht. Ich denke, es ist für den Mann schwerer das Führen zu lernen. Da Du jetzt später als sie damit anfängst, könnte das ein Weg sein. Nach ca. 10 Stunden sieht die Sache sicher schon viel anders aus. Du könntest sogar Doppelstunden
nehmen. Wenn Du mein Freund wärest und auf die Art die Sache angehen würdest, wäre ich begeistert. Achte darauf, dass Du eine wirklich gute Lehrerin nimmst. In 5 Doppelstunden kannst Du sehr viel lernen.
Nun ja, es müssen auch nicht gleich Doppelstunden sein.Versuche locker zu bleiben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Pat65

User
Beiträge
166
  • #10
Hi M,
ihr kennt Euch erst seit einem Monat und hattet schon so viele Pläne: gemeinsam verreisen, kanntet schon Teile der Familie des anderen... Ich glaube, nach der Freude von euch beiden, endlich scheinbar den / die Richtige(n) gefunden zu haben, ist von Seiten Deiner Freundin die Erkenntnis gereift, dass es leider doch nicht so ist. Ihr Verhalten ist trotzdem überhaupt nicht ok. Das ist einfach schlechtes Benehmen.
Es tut trotzdem weh, das kenne ich gut. Nach einer ähnlichen Erfahrung habe ich gelernt, dass man es langsamer angehen lassen muss. Das Problem bei sehr schnellem intensiven Kontakt ist, denke ich, dass man den anderen eben doch nicht kennt, aber schon sehr verliebt ist. Dadurch nimmt man Signale, dass man doch nicht so gut zusammen passt, schlechter wahr und fällt bei Problemen dann aus allen Wolken.
Nimmt Dir die Zeit, die Du brauchst, aber dann steh' bitte wieder auf und lass Dich davon nicht auf Dauer umhauen!
Pat
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #11
Zitat von billig:
@t.b.d.: ich denke nicht, dass er das einfach so kann. Er hat seine sozialen Schwächen. Sie wird es vermutlich bemerkt haben. Deshalb lässt sie ihn links liegen. Es ist irgendwie nicht fair. DerM ist auch ein Mensch, mit allem Für und Wider. Auch wenn er das vermutlich nicht lesen kann, so wünsche ich ihm besseres.

Auch hier gilt das Prinzip der drei A. Ändern, Akzeptieren oder Abhauen.

DerM wählt gern Abhauen. Ich wollte zeigen, dass es auch anders gehen kann. Wie man mit der Situation so umgehen kann, dass sie akzeptabel wird.
Andere Foristen schlagen ebenso berechtigte Änderungsstrategien vor.

Man könnte gar dreistufig vorgehen. Versuchen die Situation zu akzeptieren, sich ihr ein wenig anpassen und sie für sich zu nutzen.
Wenn das gar nicht gehen will kann er immer noch versuchen die Situation zu ändern. Er könnte dann anführen wie er versucht hat mit der Situation umzugehen, wie schlecht es ihm damit geht und dass er damit nicht klarkommt.
Wenn das nichts bringt kann er immer noch abhauen.

Was er im Startpost schreibt klingt, nach einer selbsterfüllenden Phrophezeiung. So wie, er hat es ja eh schon vorher gewusst dass das mit einer Partnerschaft nichts werden kann und sieht man es ja.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

billig

User
Beiträge
1.120
  • #12
Es kann richtig sein, was du herausliest. Ich lese etwas anderes heraus. So wie ich es verstehe, hat er etwas unternommen, um die Situation zu verändern. Er hat sich ihr zum Tanz angeboten und er hat sich mit an den Tisch gesetzt, obwohl das nur mit Abstand möglich, weil kein Platz mehr für ihn war. Er ist nicht gegangen, sondern präsent geblieben. Ich finde es auch ein Zeichen von Anstand, seine Begleitung nicht den ganzen Abend zu ignorieren und das hat sie aber gemacht. Ich weiß nicht wie ich reagieren würde, wenn einer das mit mir machte.
Die Niedergeschlagenheit, die ich aus seinen Zeilen lese, tut weh. Das wünsche ich keinem. Es ist ja auch nicht seine erste Niederlage.

Ich muss grad an Bertold Brecht denken... Denn die einen sind im Dunkeln und die andern sind im Licht. Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #13
Zitat von DerM:
... , muss ich mit leichtem Zähneknirschen eben hinnehmen, ...
Wer weiß, was hier wirklich drinsteckt...

Da wäre eben die Sichtweise der anderen Seite hilfreich. Aber in dem Fall würde sich das Forum wieder völlig entsetzt zeigen und fordern, das "privat" auszumachen.

Alle Spekulation, was "sie" denn falsch gemacht hat, bleibt nichts anderes als Spekulation.
 

9x6|42

User
Beiträge
74
  • #14
Da wird wohl nur Reden helfen...ich sag es mal so, du bist dem Alter deiner Freundin nach wahrscheinlich etwa in meinem Alter und auch wenn es deswegen gerade von mir blöd klingt: wir sind noch lang vom letzten Versuch entfernt. Wenn du mal alt und grau bist und an diesen Forumseintrag zurückdenkst, wünsche ich dir dabei ein entspanntes Grinsen ;)
Gib nicht so einfach auf! Vielleicht macht deine Freundin nur gerade eine schwierige Phase durch, wir kennen sie ja gar nicht...
 
  • Like
Reactions: Yin

billig

User
Beiträge
1.120
  • #15
Alle Spekulation, was "er" denn falsch gemacht hat, bleibt nichts anderes als Spekulation.
 

Yin

User
Beiträge
531
  • #16
Hallo DerM,

ich kann deine Verunsicherung und deine Traurigkeit sehr gut nachvollziehen.

Wirst du sie denn bei eurem nächsten Treffen darauf ansprechen?

Liebe Grüße, Yin
 

Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #17
Die Idee von Blanche, einen Brief zu schreiben könnte auch hilfreich sein. Du kann in Ruhe überlegen was Du ihr schreiben möchtest,
wirst nicht unterbrochen und kannst die Situation aus Deiner Sicht schildern und deine Gefühle eben. Es sollte sich jedoch nicht vorwurfsvoll anhören. Sie wiederum kann den Brief in Ruhe lesen, weiß, wie Du die Situation erlebt hast und versteht Dich hoffentlich. Und im Idealfall
kommt sie auf Dich zu.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #18
Zitat von billig:
Es kann richtig sein, was du herausliest. Ich lese etwas anderes heraus. So wie ich es verstehe, hat er etwas unternommen, um die Situation zu verändern. Er hat sich ihr zum Tanz angeboten und er hat sich mit an den Tisch gesetzt, obwohl das nur mit Abstand möglich, weil kein Platz mehr für ihn war. Er ist nicht gegangen, sondern präsent geblieben. Ich finde es auch ein Zeichen von Anstand, seine Begleitung nicht den ganzen Abend zu ignorieren und das hat sie aber gemacht. Ich weiß nicht wie ich reagieren würde, wenn einer das mit mir machte.
Die Niedergeschlagenheit, die ich aus seinen Zeilen lese, tut weh. Das wünsche ich keinem. Es ist ja auch nicht seine erste Niederlage.

Ich muss grad an Bertold Brecht denken... Denn die einen sind im Dunkeln und die andern sind im Licht. Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.

Es klang hier bereits an... DerMs soziale Kompetenzen sind nicht sehr ausgeprägt. Das vorallem steht ihm bzw. seinem Glück im Weg. Kompetenz lässt sich aber durch Lernen und Übung erhöhen. Das klappt nicht beim ersten Versuch, aber Übung macht bekanntlich den Meister. Es muss ja kein weltgewandter Partylöwe aus ihm werden. Es reicht, wenn er sich unter anderen Leuten die ihm gar nichts Übles wollen nicht zwangsläufig unwohl und einsam fühlt.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Eine schwierige Situation, für Außenstehende schwer zu beurteilen.
Ich halte es für wenig zielführend, etwas übertrieben, ihr einen Brief zu schreiben oder ihr gar zu sagen, daß er deswegen um 5 Uhr im Forum gepostet hat.
Denn an sich ist doch nichts wirklich schlimmes passiert? Ich würde das nächste Treffen abwarten und schauen, wie da die Stimmung ist.
Noch eine Frage: Wieso steigt sie hinten ein?? Öffnest du ihr die Beifahrertür nicht zuerst und hälst sie auf für sie?
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #20
Wars das jetzt??
 

IPv6

User
Beiträge
2.707
  • #21
Test
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #22
Zitat von t.b.d.:
Auch hier gilt das Prinzip der drei A. Ändern, Akzeptieren oder Abhauen.

DerM wählt gern Abhauen.

Aha, Interessant. Scheinst mich ja gut zu kennen...

Nun, ich wählte jedenfalls "Ändern" und rief sie am nächsten Morgen an.
Das Gespräch ergab letztlich, dass sie der Meinung war, ich würde weniger Interesse zeigen als die Treffen zuvor. Ich hätte nichts mit ihr geredet.
Naja, wie auch.... laute Musik... sie ignorierte mich... und lehnte meine Gesuche ab, die natürlich genau dieser Situation entgegenwirken sollten.
Egal, ich erklärte ihr das, sie verstand es scheinbar und es war gut. Das Treffen am Samstag mit meinen Freunden fand statt.
Vorher schauten wir bei mir zu Hause noch etwas Fernsehen. Inklusiver Kuscheleinheiten.

Ich achtete verstärkt darauf, ihr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.
Aber auch hier war sie wieder seltsam, als der Abend vorbei war.
Beim Verabschieden wollte ich einfach nur in ihrer Nähe stehen, so wie es meine Freunde mit ihren Freundinnen auch taten. SIe allerdings bewegte sich immer ein Stück weg und fragte ob ich sie verfolge. Sie "siezte" mich dabei auch noch.
Ich fuhr sie heim und fragte, was das sollte.

Sie erzählte mir daraufhin von ihrer bisher einzigen Beziehung. War eine Fernbeziehung mit einem 20 Jahre älteren Typ, der sie nach einigen Jahren einfach hat sitzen lassen. Seitdem hat sie keinerlei Vertrauen zu Männern, sie sind alle böse und sie sagte noch einige fürchterliche Dinge. Ich erzählte ihr also meine komplette Story und dass ich das gut verstehen kann, weil ich auch nicht gerade der Glückspilz war bei solchen Dingen.
Sie sagte, sie war 4 Jahre alleine und sie hätte keine Ahnung mehr, wie eine Beziehung funktioniert und was man da so macht. Ich solle einfach mit ihr machen, wonach mir ist. Sie würde es "halt merkwürdig finden, weil sie kennt es ja nicht", (was ja eigentlich Quatsch ist, sie hatte mit ihrem Ex das ja alles, aber ich kann ihren Schmerz nachvollziehen). Es würde ihr vielleicht beim 3. oder 4. Mal gefallen.

Ich habe ihr zu verstehen gegeben, dass ich nun nicht versuchen werde, ihr was zu erzählen, woran sie nicht glaubt. Aber ich werde für sie da sein, ihr zuhören und alles tun, um ihr zu zeigen, dass es noch Männer gibt, die es ernst meinen.

Und verdammt, das tue ich. Auch wenn sie mir gegenüber nun ein paar unschöne Dinger gebracht hat... ich möchte gerne die tolle Frau, die sich die meißte Zeit zeigt, freischaufeln. Die, die mit mir im Zoo war, die beim ersten Tanzabend mit mir getanzt hat, mit der ich essen war, mit der und für die ich zu Hause gekocht habe.....

Stand jetzt ist, wir treffen uns am Samstag wieder und ich stelle schon einiges an Initiative ihrerseits fest.
Leider habe ich aber auch inzwischen erfahren, dass sie AKTIV VON SICH AUS, auf der Seite, auf der wir uns kennenlernten, immer noch andere Typen anschreibt... täglich. :(
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #23
Zitat von t.b.d.:
Das du dich aber als fünftes Rad am Wagen fühlst liegt wiederum nicht an ihr.

Wenn ich mit ihr und wegen ihr dahin gehe, doch... dann liegt das an ihr.

Zitat von t.b.d.:
Wenn du jemand wärest, der in einer Gruppe von Leuten schnell mit ins Gespräch einsteigen kann, sähe die Sache schon ganz anders aus.

Dann würde sie nach Herzenslust tanzen und du könntest derweil eine fröhliche Zeit mit den anderen Leuten haben. Muss ja nicht der Tisch mit dem Tanzlehrer sein.

Es wird dort sicherlich so sein wie auf jeder Veranstaltung - es bilden sich Grüppchen. Da brauchst du nur schauen bei welcher Gruppe über ein Thema geredet wird das dich auch interessiert und dann steigst du da mit ein. Und wenn dir trotzdem noch etwas daran liegt dein Tanzkünste zu verbessern, dann kannst du das auch mit anderen Frauen üben.

Der Tanzlehrertisch ist der einzige richtige Tisch, der genutzt wird. An den passen 4 Leute. Lehrer + Frau, meine Begleitung + ihre Freundin. Und ich hänge so dazwischen. Die anderen Typen stehen vereinzelt rum und warten auf die nächste Phase.

Sie und ihre Freundin sind die einzigen Frauen in dieser Gruppe, wenn man von der Frau des Tanzlehrers absieht.
Die Freundin ist sehr nett, wäre es da leiser, würde ich mit der reden, aber die anderen Leute....?

Mich interessieren diese älteren Herrschaften nunmal einfach nicht. Und selbst wenn, zum Unterhalten ist das da einfach zu laut.
Finde die ganze Zusammensetzung sowieso ziemlich bedenklich. 2 hübsche junge Mädels und einige ältere Herren, die da natürlich "tanzen lernen, bzw. lehren" wollen..... Ich finde, das hat "Geschmäckle". Aber ich bin vielleicht auch einfach altmodisch und habe nen zu starken Beschützerinstinkt.

Sie hat aber Spaß an der Sache, und solange das so ist, schlucke ich meine Gedanken dazu runter.
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #24
Da ich mich meiner Kenntnis nach beim M auf der Ignore-Liste befinde, wäre es nett, wenn jemand auf meinen Beitrag antwortet oder ihn zitiert...

Erstmal: Lieber M, auch wenn wir eigentlich nie einer Meinung waren, würde es mich für dich freuen, wenn es mit der Partnersuche klappt.

Das was du derzeit mit deiner Begleitung erlebst, klingt aber echt merkwürdig. Sie steigt im Auto hinten ein, wie bei nem Taxi? Oder hat sie jemand anderem den Beifahrersitz überlassen (z.B. weil die Freundin deutlich größer ist)? Sie hat dich gesiezt bei dem Treffen mit deinen Freunden? Puh...
Auch wenn sie schlechte Erfahrungen mit diesem einen (deutlich älteren) Mann gemacht hat, ist das keine Begründung für dieses zurückweisende Verhalten. Das macht man mit jemandem, den man gern hat, einfach nicht. Davon ab: Du schreibst zwar von Kuscheleinheiten, aber gab es auch schon Sex? Ich fände es sehr merkwürdig, meinen Eltern eine Frau vorzustellen, mit der sexuell nichts gelaufen ist.
Normalerweise rate ich ja immer dir, dich zu ändern, in diesem Fall scheint deine Begleitung aber noch deutlich mehr an sich arbeiten zu müssen, wenn das klappen soll. Ihr müsst miteinander reden, klar sagen, was ihr wollt und was nicht, aufeinander eingehen, dann kann das noch gut werden. Wird aber ein langer Weg.
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #25
Zitat von Git80:
Da ich mich meiner Kenntnis nach beim M auf der Ignore-Liste befinde, wäre es nett, wenn jemand auf meinen Beitrag antwortet oder ihn zitiert...

Erstmal: Lieber M, auch wenn wir eigentlich nie einer Meinung waren, würde es mich für dich freuen, wenn es mit der Partnersuche klappt.

Das was du derzeit mit deiner Begleitung erlebst, klingt aber echt merkwürdig. Sie steigt im Auto hinten ein, wie bei nem Taxi? Oder hat sie jemand anderem den Beifahrersitz überlassen (z.B. weil die Freundin deutlich größer ist)? Sie hat dich gesiezt bei dem Treffen mit deinen Freunden? Puh...
Auch wenn sie schlechte Erfahrungen mit diesem einen (deutlich älteren) Mann gemacht hat, ist das keine Begründung für dieses zurückweisende Verhalten. Das macht man mit jemandem, den man gern hat, einfach nicht. Davon ab: Du schreibst zwar von Kuscheleinheiten, aber gab es auch schon Sex? Ich fände es sehr merkwürdig, meinen Eltern eine Frau vorzustellen, mit der sexuell nichts gelaufen ist.
Normalerweise rate ich ja immer dir, dich zu ändern, in diesem Fall scheint deine Begleitung aber noch deutlich mehr an sich arbeiten zu müssen, wenn das klappen soll. Ihr müsst miteinander reden, klar sagen, was ihr wollt und was nicht, aufeinander eingehen, dann kann das noch gut werden. Wird aber ein langer Weg.

Dann zitiere ich dich mal...

@ derM:
Das klingt leider nicht so gut, dass sie weiterhin andere anschreibst... Andererseits woher weißt du das? Ich habe, wenn ich einen Beziehungsversuch gestartet habe, damals höchstens den anderen Kontakten Bescheid gesagt.
Na, muss ja nicht jeder so tun...

Ich lese in deinen Zeilen heraus, dass du die " Tanz Geschichte" nur ihr zuliebe erträgst. Du schreibst von einem gewissen " Gschmäckle". Vielleicht strahlt du das unbewusst aus... So etwas dem anderen zu Liebe zu ertragen, geht nicht auf Dauer. Da staut sich vermutlich auch bei dir einiges an negativen Gedanken auf...

Drücke dir die Daumen!
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #26
Das hört sich ja kompliziert an. Um es nett zu formulieren. Da brauchst Du wohl sehr starke Nerven, um mit ihren "Eigenheiten" zurechtzukommen. Zum Teil ziemlich gruselige Schilderungen ihres Verhaltens. M. E. sind ihre schlechten Erfahrungen keine Entschuldigung dafür.

Sie schreibt noch andere an? Woher weißt Du das?
 
G

Gast

Gast
  • #27
Wie soll ich es sagen? Ich mache selbst oft diesen Fehler...
Höre nicht auf das, was jemand sagt, sondern sieh dir nur an, wie jemand handelt...

Ich denke, ihre Handlung spricht doch Bände...
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #28
Ich fasse mich nun mal etwas kürzer.
Wir hatten gestern einen tollen Tag und haben am Ende die komischen Situationen mal angesprochen. Ihr Verhalten ergibt nun wenigstens Sinn, wenn man ihre Erfahrungen berücksichtigt. Auch wenn der Auslöser, den ich beisteuerte.... naja, ein simples Mißverständnis war, wegen dem, ich zumindest niemals auch nur einen negativen Gedanken verschwenden würde.
Nunja, laut ihr ist das nun aus der Welt und der Plan für heute ist, den gestrigen Tag zu wiederholen.

Letztlich versuchen hier 2 Leute, die hauptsächlich Sche... erlebt haben, die beide pausenlos Bekenntnisse des jeweils anderen brauchen, zusammen zu finden. Das kann eigentlich nur holprig werden. :)
Aber ich bin jetzt gerade eigentlich guter Dinge.

@Git:
Sex hat für mich im aktuellen Stadium keinerlei Priorität. Ich muss erstmal selbst Vertrauen zu einer Frau lernen und ihres in einen Mann wiederherstellen. Und ja, das dauert. Sie arbeitet aber auf ihre Art mit und das ist gut so.
 
  • Like
Reactions: Jolanda

billig

User
Beiträge
1.120
  • #29
@fafner: aufgetaucht.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.515
  • #30
Zitat von DerM:
Ich fasse mich nun mal etwas kürzer.
Wir hatten gestern einen tollen Tag und haben am Ende die komischen Situationen mal angesprochen. Ihr Verhalten ergibt nun wenigstens Sinn, wenn man ihre Erfahrungen berücksichtigt. Auch wenn der Auslöser, den ich beisteuerte.... naja, ein simples Mißverständnis war, wegen dem, ich zumindest niemals auch nur einen negativen Gedanken verschwenden würde.


Nunja, laut ihr ist das nun aus der Welt und der Plan für heute ist, den gestrigen Tag zu wiederholen.


Letztlich versuchen hier 2 Leute, die hauptsächlich Sche... erlebt haben, die beide pausenlos Bekenntnisse des jeweils anderen brauchen, zusammen zu finden. Das kann eigentlich nur holprig werden. :)


Aber ich bin jetzt gerade eigentlich guter Dinge.


@Git:


Sex hat für mich im aktuellen Stadium keinerlei Priorität. Ich muss erstmal selbst Vertrauen zu einer Frau lernen und ihres in einen Mann wiederherstellen. Und ja, das dauert. Sie arbeitet aber auf ihre Art mit und das ist gut so.


Hallo lieber M,


wie ist die Geschichte ausgegangen? Seid ihr noch zusammen?


HG


Mentalista