HrMahlzahn

User
Beiträge
9.353
  • #213
Das letzte vom Jahr

Ein Leidartikel



Ein betrübliches Jahr geht zu Ende. Die Welt am Abgrund. Nach Jahrzehnten des angeblichen technischen und medizinischen Fortschritts erleben wir einen Rückfall in die Zeiten der Pestilenz.

Die Pandemie selbst ist nur das kleinere Übel. Das Schlimmere ist das irrationale Verhalten den Menschen. Wir sind nicht schlauer als die mittelalterlichen Flagellanten und sind nahe dran unserer Zivilisation durch Ignoranz und und wirres Gerede zu zerstören.

In zweihundert Jahren carbonisierter Industrie haben wir den Ast abgesägt, auf dem wir sitzen.

Ich dachte mal, das hat eigentlich mit einem Datingforum nichts zu tun.

Pustekuchen. Der Laden geht unter. Es ist nix mehr los außer Streit und Zank und der ist auch noch todernst. Früher war er mal lustig. Keiner steht mehr für den anderen ein. Niemand veräppelt mehr wen. Viele sind wortlos gegangen. Manche schauen nur noch selten rein. Wo ist das Niveau geblieben? Ich bin auch kaum noch da und wenn, dann fällt mir nix mehr ein. Meine Muse ist schon lange weg und andere, die mich inspirierten sind in die innere oder gänzliche Emigration gegangen. Spaß habe ich hier keinen mehr. Ich versuche es halt ab und zu noch mal. Manche hoffen, es hilft, den Nick zu wechseln, aber das bringt gar nichts.



Hallo Zimtsternchen, ich suche jemanden, mit dem ich intelligente Dialoge führen kann. Hättest du Lust?
 
  • Like
Reactions: Hippo, mitzi, Teelicht und ein anderer User

fraumoh

User
Beiträge
8.961
  • #215
Dring dringg.. / scherz.

Nee, darauf hat wohl keine Lust .
Happy new year - Go and live !
 

Teelicht

User
Beiträge
311
  • #216
Nachruf
Im Frühjahr 2019 schrieb ein OD-Newbie erstmals in diesem Forum, um Rat zum Parship-Onlinedating zu erhalten (@Baudolino ), was auch der Fall war. Als er sich erdreistete, die Umgangangsformen in Frage zu stellen, wurde er höchst unsachlich angegriffen, was er sich denn erdreistete, hier hier "seine eigenen Regeln" aufstellen zu wollen. Der Tenor war, dass hier jeder schreiben könne, was ihm beliebe. Als er das als @Nachtfeuer tat, wurde er dafür heftigst angegriffen.
Später trat er als @Odysseus auf.
Nun ist der Zeitpunkt gekommen, sich als @Teelicht aus diesem Forum zu verabschieden, weil es weder der von @Parship kundgetanen Intention des Austausches zur Partnerschaft/Partnerfindung, noch des Amüsements dient.
Einige Forist*innen werde ich vermissen. Namentlich genannt seien @Vergnügt , @chrissi22 , @Schokokeks, @HrMahlzahn und @Lou Salome und einige andere, an die ich gerade nicht denke. Mit einigen wenigen (hier ungenannen) habe ich auch abseits des Forums Kontakt, wofür ich sehr dankbar bin.
Es handelt sich dabei um äußerst liebenswerte und empathische Menschen, für deren Freundschaft ich sehr dankbar bin.
Ein kleines Teelicht verlischt - aber nur in diesem Forum, das es nicht Wert ist, sich als Austauschmöglichkeit für Partnersuchende zu titulieren.
Meine Flamme brennt weiter - im RICHTIGEN Leben; hier aber nicht mehr. 🔥
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vanny

Rise&Shine

User
Beiträge
4.371
  • #217
Archivbeitrag
(Erstveröffentlichung 2018)

Das Wirtshaus „Zum Forum“


(Eine nicht ganz ernst gemeinte Analogie - mit einem Fünkchen Wahrheit)

Es gab einmal ein ein kleines Dorf namens Parship. In diesem Dorf befand sich ein schnuckeliges Wirtshaus namens „Zum Forum“, das von ein paar liebenswürdigen Leuten (den Moderatoren) geführt wurde, die auch gleichzeitig bedienten (moderieren).
In diesem Wirtshaus befand sich auch ein Stammtisch. Diesen besuchten regelmäßig die Dorfältesten (Langzeitforumsmitglieder), mit viel Erfahrung aus dem Dorfleben (Parship) und dem Wirtshaus und seiner Historie, sowie am Dorfleben Interessierten und auch ein paar Experten zu vielerlei Themen.
Außerdem gab es in dem Wirtshaus viele Tische (Threads/Beiträge). An einigen Tischen saßen schon Gäste (ältere Threads) und andere Tische waren noch leer.
Es gab auch eine Bar. An der saßen Gäste (Forumsbesucher und -mitglieder), die den Gesprächen an den Tischen nur lauschten (stille Forumsbesucher) oder sich mit dem Bartender (Expertenrat) unterhielten. Manchmal mischten in dieses Gespräch sich auch andere Gäste oder Stammtischbesucher, die Mitglieder, die immer da sind, respektvoll ein.
Die Themen kreisten um das Dorfleben und manchmal auch um Geschichten aus der großen weiten Stadt (das wirkliche Leben oder RL). Es gab viel Unterstützung und Aufmunterung von allen Gästen und dem Bartender. Es war eine gemütliche Atmosphäre und eine illustre, amüsante Gesellschaft.

Manchmal setzten sich die Stammgäste mit an einen Tisch und bereicherten das Gespräch und auch weitere Gäste, neue wie alte, stießen dazu.

Allen machten die Besuche im Wirtshaus „Zum Forum“ viel Spaß. Es war so lustig, dass viele Gäste wiederkehrten.
Manchmal kam ein Gast und setzte sich an einen freien Tisch und auch hier stießen von Zeit zu Zeit Gäste dazu. Man unterhielt sich prächtig. Neue Dorfbesucher, Durchreisende (Forumsgäste) wie neue Dorfbewohner (neue Forumsmitglieder) waren herzlich willkommen.

Alle sassen friedlich und freundlich beisammen. Das Wirtshaus war über die Dorfgrenze hinaus bekannt und geschätzt.
Aber eines Tages wandelte sich die Atmosphäre. Keiner weiß, wie das passierte. Auf einmal verlangten einige Stammtischmitglieder, dass sich neue Gäste an Tische setzten, an denen bereits andere Gäste saßen. Selbst dann, wenn diese schon längst alles aufgegessen hatten und bald zahlen wollten (uralte Threads). Sie sollten sich auch die alte nicht überarbeitete Speisekarte (Forumssuche) ansehen und nicht eventuell ähnliche Gerichte von der Tageskarte (wiederholte Thread-Themen) bestellen.

Oder Gäste setzen sich an den Tisch dazu und fingen dann aber an, den neuen Gast aufzuziehen. Wegen seinem Dialekt (Rechtschreibung) oder seiner Kleidung (Ansicht/Meinung). Das meinten sie gar nicht böse und wollten auch nicht verletzen. Aber manchmal setzen sich so viele Stammgäste und andere Gäste gleichzeitig an den Tisch und legten, sicherlich gutgemeint, mit ihren Gesprächen, etwa um die Historie des Wirtshauses, los, dass sie gar nicht merkten, dass der Gast nach seiner Bestellung (Eröffnung des Threads) völlig verschreckt bereits den Saal wieder verlassen hatte.

Manchmal haben sogar einige Gäste, die sich dazu gesetzt hatten, einfach die bestellten Gerichte aufgegessen oder selbst eine neue Bestellung auf Rechnung des ersten Gastes aufgegeben (Hijacken des Threadthemas). Und es hat dabei niemand den Besteller (Threaderöffner oder TE) gefragt, ob es ihm überhaupt geschmeckt hat.

Wenn es am Tisch zu bunt herging, wurde auch schon mal die Bedienung (Moderation) zum Schlichten herbeigerufen.
Diese neue Entwicklung führten zu vielen negativen Bewertungen bei Yelp und TripAdvisor. Manche Gäste beschwerten sich auch. Nach und nach blieben neue Gäste aus. Tagesmenüs wurden gar nicht mehr angeboten und auch von der Speisekarte fielen einige Gerichte aus.
Dem prosperierende Wirtshaus „Zum Forum“ fehlte der Funken, der Clou, das Highlight, das jeden so magnetisch anzieht.
Rettet das Wirtshaus „Zum Forum“, werdet kreativ und bereichert die Speisekarte, das Tagesmenü und die Tische!
Wer mag, darf gerne ein neues Kapitel ergänzen 😃

P.S.

Die Personen und die Handlung dieses Beitrags sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder im Forum aktiven oder aus dem Forum ausgetreten Personen wären rein zufällig.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Saucebox and Vanny

Rise&Shine

User
Beiträge
4.371
  • #218
Leserbrief zum Nachruf

Lieber Multinick das sind Wellen.
Das kommt immer wieder.
Siehe auch meinen Archivbeitrag.
Alles Gute und bis bald 🍀
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: mitzi and Megara

mitzi

User
Beiträge
3.190
  • #219
Nachruf
Im Frühjahr 2019 schrieb ein OD-Newbie erstmals in diesem Forum, um Rat zum Parship-Onlinedating zu erhalten (@Baudolino ), was auch der Fall war. Als er sich erdreistete, die Umgangangsformen in Frage zu stellen, wurde er höchst unsachlich angegriffen, was er sich denn erdreistete, hier hier "seine eigenen Regeln" aufstellen zu wollen. Der Tenor war, dass hier jeder schreiben könne, was ihm beliebe. Als er das als @Nachtfeuer tat, wurde er dafür heftigst angegriffen.
Später trat er als @Odysseus auf.
Nun ist der Zeitpunkt gekommen, sich als @Teelicht aus diesem Forum zu verabschieden, weil es weder der von @Parship kundgetanen Intention des Austausches zur Partnerschaft/Partnerfindung, noch des Amüsements dient.
Einige Forist*innen werde ich vermissen. Namentlich genannt seien @Vergnügt , @chrissi22 , @Schokokeks, @HrMahlzahn und @Lou Salome und einige andere, an die ich gerade nicht denke. Mit einigen wenigen (hier ungenannen) habe ich auch abseits des Forums Kontakt, wofür ich sehr dankbar bin.
Es handelt sich dabei um äußerst liebenswerte und empathische Menschen, für deren Freundschaft ich sehr dankbar bin.
Ein kleines Teelicht verlischt - aber nur in diesem Forum, das es nicht Wert ist, sich als Austauschmöglichkeit für Partnersuchende zu titulieren.
Meine Flamme brennt weiter - im RICHTIGEN Leben; hier aber nicht mehr. 🔥

Raus aus der Opferhaltung!

1. Opferrolle erkennen^^