maxim

User
Beiträge
744
  • #1

Der Kennenlernphase entfliehen

Vor etwa drei Monaten habe ich hier auf PS eine Frau kennengelernt. Das erste Treffen war sehr sehr schön und wir haben uns in der Folge noch mehrfach getroffen. Sie hat mich zu sich eingeladen, wir haben Veranstaltungen besucht und im Dezember sind wir sogar über ein Wochenende weggefahren.
Ganz am Anfang, das war nach unserem dritten Treffen, wollte sie den Kontakt zunächst abbrechen, weil sie meinte, von meiner Seite käme zu wenig Gefühl. Sie hat dies aber dann doch nicht getan.
Sie ist begeistert von meinen Ideen, was man machen könnte und sagt auch immer zu, wenn ich mit Vorschlägen komme. Wenn wir zusammen sind, sieht es so aus, als seien wir ein glückliches Paar. Sie interessiert sich für mich und ich auch für sie. Sie fragte nach meinen vergangenen Beziehungen und stellte dann (für sich) fest, dass ich wohl noch nicht frei sei für etwas Neues.
Dennoch lässt sie den Kontakt nicht abbrechen. Sie sagt, ich sei in ihrem Herzen (was auch immer das heißen mag), sie hätte selten jemanden kennen gelernt, der ihr von Anfang an so vertraut war und sie mag meinen Humor. Wir schicken uns regelmäßig what´s apps.
Eigentlich könnte alles so schön sein. Aber in letzter Zeit stelle ich fest, dass sie nur noch reagiert. Eigeninitiativ kommt von ihrer Seite nichts mehr, meine Ideen, was wir machen können, kommen zwar immer noch gut an, sie kommt aber dann konkret nicht mehr darauf zurück. Auch antwortet sie per whats app nur noch, wenn ich mich mal wieder gemeldet habe, dann allerdings mit sehr schönen Emoticons wie dem Kussmund etc. Ich denke, ich habe alles getan, um sie zu erobern, würde mir aber wünschen, dass sie mir auch mal zeigt, dass sie mich vermisst und dass sie von sich aus mal ein Treffen vorschlägt. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll und stelle bei mir fest, dass ich mich mehr und mehr zurückziehe, obwohl ich eigentlich in sie verliebt bin. Was kann ich noch tun?
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #2
Weiter am Ball bleiben! Solange sie für deine Vorschläge empfänglich ist und sich mit dir trifft, hat sie Interesse. Sei doch ein Mann, übernehme witerhin die Führung und jammere nicht, dass sie keine Initiative ergreift. Das tue ich auch nicht. Nicht mal in einer Beziehung frage ich meinen Freund nach einem Treffen. Das ist schon sein Job.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #3
Zitat von maxim:
Ganz am Anfang, das war nach unserem dritten Treffen, wollte sie den Kontakt zunächst abbrechen, weil sie meinte, von meiner Seite käme zu wenig Gefühl. Sie hat dies aber dann doch nicht getan. .....
.... Sie fragte nach meinen vergangenen Beziehungen und stellte dann (für sich) fest, dass ich wohl noch nicht frei sei für etwas Neues.
...... Aber in letzter Zeit stelle ich fest, dass sie nur noch reagiert. Eigeninitiativ kommt von ihrer Seite nichts mehr, meine Ideen, was wir machen können, kommen zwar immer noch gut an, sie kommt aber dann konkret nicht mehr darauf zurück. Auch antwortet sie per whats app nur noch, wenn ich mich mal wieder gemeldet habe, dann allerdings mit sehr schönen Emoticons wie dem Kussmund etc.........Was kann ich noch tun?

Hast Du schon das Gespräch zu ihr gesucht bezüglich Deiner Wahrnehmung? Denn gerade passiert, was eigentlich meistens passiert. Einer zieht sich zurück und der andere dann auch und dann verläuft es sich im Sande. Und dabei hätte daraus eine Beziehung entstehen können, nur weil beide nicht in der Lage waren eine offene Kommunikation zu führen.

Weiterhin denke ich einfach folgendes (siehe die Quotes, die ich aus Deinem Text heraus gesucht habe). Sie stellt fest, Du zeigst zu wenig Gefühl und möchte es eigentlich beenden, macht es dann doch nicht. Punkt geht an sie. Dann stellt sie persönliche Fragen zu Deiner partnerschaftlichen Vergangenheit und stellt fest, daß Du noch gar nicht bereit bist für eine neue Beziehung. Logische Konsequenz: Man zieht sich zurück, weil man hier erkennt in die Friendzone zu kommen. Warum sollte man dann noch "investieren", sich eventuell verlieben und am Ende erkennen, daß daraus nichts wird, weil Du noch blockiert bist? Wäre auch eine logische Konsequenz, die ich ziehen würde. Schliesslich hat man ja eine Absicht: Einen Partner zu finden. Ich würde aber soweit gehen und Dir dann klar sagen, was ich nicht will - in der Friendzone enden. Für mich hast Du eigentlich nicht alles getan. Was nicht? Ein Signal setzen, daß Du bereit bist. Du eroberst eine Frau nicht mit diversen Vorschlägen zu Aktivitäten, denn das kann man auch mit einem Freund machen (die Aktivitäten). Wenn Dir die Frau was wert ist und Du mittlerweile doch bereit für eine Partnerschaft suche den Dialog mit ihr und rede. ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #4
  • Like
Reactions: Blanche

Kaisa

User
Beiträge
191
  • #5
Zitat von Rätsel:
Weiter am Ball bleiben! Solange sie für deine Vorschläge empfänglich ist und sich mit dir trifft, hat sie Interesse. Sei doch ein Mann, übernehme witerhin die Führung und jammere nicht, dass sie keine Initiative ergreift. Das tue ich auch nicht. Nicht mal in einer Beziehung frage ich meinen Freund nach einem Treffen. Das ist schon sein Job.

In einer Beziehung hat nicht einer grundsätzlich einen "Job". Ist aber nur meine bescheidene Meinung.

@ maxim: Wie meine Vorrednerinnen schon meinten: unbedingt am Ball bleiben. Außerdem frage ich mich, ob sie auch weiß, dass Du verliebt bist in sie. Denn das ist ja nun wirklich ein Zeichen, dass Du nicht mehr in der alten Beziehung gefangen bist.
Sollte das geklärt sein und sie immer noch nur reagieren und nie agieren, kannst Du das doch auch direkt ansprechen. Ich wünsche Euch viel Glück, es ist doch toll, wenn sich zwei gefunden haben.
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #6
Mein Eindruck: es hat bei ihr nicht gefunkt.
Sie mag Dich.
Sie mag Deinen Hund.
Sie findet die gemeinsame Zeit mit Dir schön - vielleicht nur freundschaftlich?
Bei Dir scheint es gefunkt zu haben - und die fehlende Initiative ihrerseits belastet Dich.
Da fehlt das Gleichgewicht...

Hm - entweder die momentane Situation "reicht" Dir oder Du sprichst sie an um herauszufinden was sie fühlt...
Ich hatte das auch mal - schöne Dates - die Initiative ging meist von mir aus - wir haben uns sehr gut verstanden - doch es war mir irgendwann zu wenig.
Habe es angesprochen und er meinte, er habe mich und meinen Hund in sein Herz geschlossen, sich gewünscht, dass seine Gefühle wachsen würden. Dies sei jedoch nicht der Fall gewesen. Er wolle mich als Freundin nicht verlieren...
Ich war froh zu wissen, woran ich war. Da bei mir die Gefühle wuchsen - konnte ich mir keine Freundschaft vorstellen und so endete der Kontakt...

Wenn ich das Gespräch nicht gesucht hätte, hätte ich länger gelitten - da er mich mochte, wollte er mich nicht verletzen...
Doch je mehr die eigenen Gefühle wachsen - umso mehr schmerzt es, wenn diese nicht erwidert werden.

Bei PS war ich auf der Suche nach einen Partner...
Freundschaften habe ich nicht angestrebt...
Und sobald einer "mehr" für den Anderen empfindet, geht das in der Regel schief...
 
Beiträge
624
  • #7
Hallo,
Du solltest wirklich das Gespräch suchen.


LG
Wasweißich
 

maxim

User
Beiträge
744
  • #8
Vielen Dank für Eure Ratschläge. Ich hab es gestern Abend noch übers Herz gebracht. Ich habe ihr über what´s app vorsichtig zu verstehen gegeben, dass der Kontakt von ihrer Seite nach meinem Empfinden nachlässt und ich das so interpretiere, dass sie kein Interesse an mir hat.
Ihre Reaktion kam prompt, sie blieb aber kryptisch.
Sie verwies darauf, ich solle mich erst einmal sortieren, sie würde den Kontakt gerne aufrecht erhalten. Sie sei sich aber nicht mehr sicher und wahrscheinlich würde daraus nicht mehr....
Ich habe dann gesagt, dass ich nicht in der friendzone landen möchte und daher beschlossen habe, den Kontakt einzustellen. Heute früh kam von ihr, dass sie das nicht verstehen könne, es aber akzeptieren würde.

@Vizee: Klar habe ich auch schon daran gedacht, dass sie befürchtet, eine Übergangsbeziehung zu werden bzw. in der friendzone zu landen. Aber ich möchte das natürlich auch vermeiden.

Ach, warum muss es nur so schwer sein.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wie kann man etwas akzeptieren, das man nicht versteht. Das ergibt keinen Sinn. Zur Akzeptanz gehört die Einsicht. Sie hat es also verstanden und jetzt ist es an Dir, es zu akzeptieren oder nicht.


Bist Du denn "unsortiert"? Du machst einen vernünftigen Eindruck. Dass Du verliebt bist, tut das dem einen Abbruch?
Wenn Du innerlich unfrei wärst, wie käme es dann, dieses Verliebtsein?
 

Sabina

User
Beiträge
259
  • #10
sie ist in dich verliebt und kann sich mehr vorstellen. Sie denkt aber, daß ihre Gefühle für dich nicht erwiedert werden, weil du emotional noch in der alten Beziehungs steckst. Das was sie nun macht ist reiner Selbstschutz. du solltest ihr sagen, daß du dich in sie verliebt hast und dir deiner Gefühle für sie sicher bist. denn sie wartet auf dieses zeichen. solange keins von dir kommt, wird sie in ihrer defensive verharren. also sei mutig und gestehe ihr deine Gefühle!
 

IPv6

User
Beiträge
2.707
  • #11
Zitat von maxim:
Ich hab es gestern Abend noch übers Herz gebracht. Ich habe ihr über what´s app
OH MEIN GOTT. Sowas musst du persönlich machen, von Angesicht zu Angesicht. Du musst sehen können wie deine Nachricht ankommt, wie sie darauf reagiert, ob sie erstaunt oder erschreckt oder überrascht ist. Oder ob sie gar nicht versteht, was du ihr mitteilen möchtest...

Zitat von maxim:
vorsichtig zu verstehen gegeben, dass der Kontakt von ihrer Seite nach meinem Empfinden nachlässt und ich das so interpretiere, dass sie kein Interesse an mir hat.
Ihre Reaktion kam prompt, sie blieb aber kryptisch.
Wundert mich nicht...
Zitat von maxim:
Sie verwies darauf, ich solle mich erst einmal sortieren, sie würde den Kontakt gerne aufrecht erhalten. Sie sei sich aber nicht mehr sicher und wahrscheinlich würde daraus nicht mehr....
Was und wie sortieren? Das hat sie jetzt zum zweiten mal gesagt.
Zitat von maxim:

Diesmal "ist" es nicht schwer, sondern du "machst" es dir selbst schwer.
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #12
Nach

Zitat von maxim:
Sie sei sich aber nicht mehr sicher und wahrscheinlich würde daraus nicht mehr....

gab es für dich rational betrachtet eigentlich keine Alternative als abzubrechen. Es wäre einfach nur frustrierend geworden. Aber das auch wirklich so durchzuziehen und direkt hinzubekommen, verlangt mir allergrößten Respekt ab. Alles richtig gemacht!

Zitat von Rätsel:
Sei doch ein Mann, übernehme witerhin die Führung und jammere nicht, dass sie keine Initiative ergreift. Das tue ich auch nicht. Nicht mal in einer Beziehung frage ich meinen Freund nach einem Treffen. Das ist schon sein Job.

Und dieser Freund lernt es hoffentlich auch noch und macht es genauso. "Sei ein Mann, komm gefälligst angekrochen und sei froh, dass ich mich überhaupt mit dir abgebe". Aber naja, solche Typen gibt es eben auch...
 

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #13
@maxim: Konfliktlösungen per whats APP potenzieren eure möglichen Missverständnisse nur.
Da würde ich nochmals persönlich Nachhaken.


Zitat von Rätsel:
Nicht mal in einer Beziehung frage ich meinen Freund nach einem Treffen. Das ist schon sein Job.
Jetzt mal unabhängig wie ich darüber denke hab ich da mal ne technische Frage:
Hast du nie zuerst das Bedürfnis nach einem Treffen? Verkneifst du dir das wenn dein Freund seinen Job nicht macht?
Oder wie muss ich mir das vorstellen?
 
Beiträge
624
  • #14
Zitat von DerM:
Es wäre einfach nur frustrierend geworden. Aber das auch wirklich so durchzuziehen und direkt hinzubekommen, verlangt mir allergrößten Respekt ab.
Echt jetzt? Zwei/drei Nachrichten per WA?

Ich bin sogar geneigt zu sagen, beide haben eine große Chance vertan.
Und ich meine wirklich BEIDE.


LG
Wasweißich
 

Sabina

User
Beiträge
259
  • #15
Zitat von Sandy1963:
Jetzt mal unabhängig wie ich darüber denke hab ich da mal ne technische Frage:
Hast du nie zuerst das Bedürfnis nach einem Treffen? Verkneifst du dir das wenn dein Freund seinen Job nicht macht?
Oder wie muss ich mir das vorstellen?
komischerweise habe ich es auch schon erlebt, wenn ich männer nach einem treffen fragte, daß sie auswichen. es gibt wohl doch noch ganz viele männer, die lieber "jagen" wollen und es gar nicht mögen wenn die Frau ihnen irgendwie den eindruck vermittelt, ihnen nachzurennen. Ich finde das auch unglaublich aber das passiert so oft, daß es kein zufall mehr sein kann.
 
Beiträge
624
  • #16
Ja, das bleibt ein Rätsel.


LG
Wasweißich
 

Kaisa

User
Beiträge
191
  • #17
Zitat von Sabina:
komischerweise habe ich es auch schon erlebt, wenn ich männer nach einem treffen fragte, daß sie auswichen. es gibt wohl doch noch ganz viele männer, die lieber "jagen" wollen und es gar nicht mögen wenn die Frau ihnen irgendwie den eindruck vermittelt, ihnen nachzurennen. Ich finde das auch unglaublich aber das passiert so oft, daß es kein zufall mehr sein kann.

Auch in einer Beziehung??? Bei den ersten Dates kann ich mir das ja auch vorstellen, aber über Jahre nicht so.
Letztens hat mir wiederum ein guter Frund gesagt, wie angenehm er es findet, wenn auch mal eine Frau einen Vorschlag macht, die Initiative übernimmt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #18
"Jäger" sein hat schon was. Zur rechten Zeit. Aber immer wäre mir zu unspannend.
 
Beiträge
1.861
  • #20
Zitat von maxim:
Vor etwa drei Monaten habe ich hier auf PS eine Frau kennengelernt. Das erste Treffen war sehr sehr schön und wir haben uns in der Folge noch mehrfach getroffen. Sie hat mich zu sich eingeladen, wir haben Veranstaltungen besucht und im Dezember sind wir sogar über ein Wochenende weggefahren.
Ganz am Anfang, das war nach unserem dritten Treffen, wollte sie den Kontakt zunächst abbrechen, weil sie meinte, von meiner Seite käme zu wenig Gefühl. Sie hat dies aber dann doch nicht getan.
Sie ist begeistert von meinen Ideen, was man machen könnte und sagt auch immer zu, wenn ich mit Vorschlägen komme. Wenn wir zusammen sind, sieht es so aus, als seien wir ein glückliches Paar. Sie interessiert sich für mich und ich auch für sie. Sie fragte nach meinen vergangenen Beziehungen und stellte dann (für sich) fest, dass ich wohl noch nicht frei sei für etwas Neues.
Dennoch lässt sie den Kontakt nicht abbrechen. Sie sagt, ich sei in ihrem Herzen (was auch immer das heißen mag), sie hätte selten jemanden kennen gelernt, der ihr von Anfang an so vertraut war und sie mag meinen Humor. Wir schicken uns regelmäßig what´s apps.
Eigentlich könnte alles so schön sein. Aber in letzter Zeit stelle ich fest, dass sie nur noch reagiert. Eigeninitiativ kommt von ihrer Seite nichts mehr, meine Ideen, was wir machen können, kommen zwar immer noch gut an, sie kommt aber dann konkret nicht mehr darauf zurück. Auch antwortet sie per whats app nur noch, wenn ich mich mal wieder gemeldet habe, dann allerdings mit sehr schönen Emoticons wie dem Kussmund etc. Ich denke, ich habe alles getan, um sie zu erobern, würde mir aber wünschen, dass sie mir auch mal zeigt, dass sie mich vermisst und dass sie von sich aus mal ein Treffen vorschlägt. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll und stelle bei mir fest, dass ich mich mehr und mehr zurückziehe, obwohl ich eigentlich in sie verliebt bin. Was kann ich noch tun?

Wenn du wissen möchtest, wie es um euch steht, würde ich das Gespräch bei einem nächsten Treffen in diese Richtung lenken. Sag ihr, wie es um dich steht und frag sie, was sie dazu meint.
 

maxim

User
Beiträge
744
  • #21
Ich versuche, das Gespräch zu finden. Mal sehen, ob es klappt.

@ Sabina: Ich hoffe, Du hast Recht und sie ist vielleicht doch in mich verliebt, aber so richtig glauben, kann ich es nicht. Ich hab auch wirklich Angst, in die Freundschaftsfalle zu geraten, das ist wirklich das Schlimmste, was einem passieren kann.

Irgendwie ist die Situation verfahren. Und ich bekomme zunehmend den Eindruck, vielleicht hab ich´s vergeigt.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #22
Zitat von maxim:
Vielen Dank für Eure Ratschläge. Ich hab es gestern Abend noch übers Herz gebracht. Ich habe ihr über what´s app vorsichtig zu verstehen gegeben, dass der Kontakt von ihrer Seite nach meinem Empfinden nachlässt und ich das so interpretiere, dass sie kein Interesse an mir hat.
Ihre Reaktion kam prompt, sie blieb aber kryptisch.
Sie verwies darauf, ich solle mich erst einmal sortieren, sie würde den Kontakt gerne aufrecht erhalten. Sie sei sich aber nicht mehr sicher und wahrscheinlich würde daraus nicht mehr....
Ich habe dann gesagt, dass ich nicht in der friendzone landen möchte und daher beschlossen habe, den Kontakt einzustellen. Heute früh kam von ihr, dass sie das nicht verstehen könne, es aber akzeptieren würde.

@Vizee: Klar habe ich auch schon daran gedacht, dass sie befürchtet, eine Übergangsbeziehung zu werden bzw. in der friendzone zu landen. Aber ich möchte das natürlich auch vermeiden.

Ach, warum muss es nur so schwer sein.

Oh maxim. Sicher ist WA ein Weg zur Kontaktaufnahme, aber eine sehr unpersönliche Form. Nein, ich revidiere - eine sehr bequeme Form. Du hast den Weg nun einmal gewählt und daran kann man nichts mehr ändern. Positiv finde ich dennoch, daß Du überhaupt nachgefragt hast. Aber ihre Antwort fand ich , für mich betrachtet, nicht kryptisch sondern eine logische Konsequenz der unpersönlichen Nachfrage. Sie hat Dir deutlich zu verstehen gegeben, daß sie erkannt hat, was mit Dir ist , ABER sie gibt der Sache noch eine kleine Chance, auch wenn ihre Gedanken in die Glas-halb-leer Richtung gehen. Stell Dir doch einmal realistisch vor, was Du denken würdest, wenn Du bei einer Frau bemerken würdest, daß Sie noch an ihrem Ex hängt oder sie noch gar nicht bereit ist für eine neue Beziehung (mit Dir). Würdest Du heroisch Deinen Schimmel satteln, die Rüstung anziehen und in den Eroberungskrieg dieses blockierten Terrains reiten? Nö , oder? Du würdest Dir Deine Gedanken machen und den Selbstschutz aktivieren und lieber nicht zu viel investieren als Schutz vor Verletzung am Ende. Sie hat die Tür nicht gänzlich zugeschlossen und ich sehe das Hindernis eigentlich bei Dir. Deine WA zur Friendzone und Kontakt einstellen - sicher, daß das nicht im Affekt geschehen ist, weil Du diesen "Korb" nicht ertragen konntest?

Möchtest Du meinen Rat? Anrufen, Treffen an neutralem Ort ausmachen und endlich persönlich drüber reden. Denn m.E. ist es an Dir Deine alten Dämonen zu verjagen und nicht an ihr. Solltest Du aber resigniert haben --> Ad acta legen.
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #23
@Maxim
Es tut mir leid, dass es so geendet hat. Aber sag mal, gab es während der kompletten 3 Monate Bekanntschaft keinerlei Intimitäten? Wenn das so gewesen ist, musst du nicht fürchten, in die Friendzone zu landen. Du bist nämlich schon längst dort gelandet! Jetzt würde ich auf keinen Fall versuchen, noch mal mit ihr zu sprechen. Das bringt nix. Brich den Kontakt ab, zeig ihr die kalte Schulter.

Natürlich möchtest du nicht bei einer Frau, die dir gefällt, in die Friendzone landen. Das erreichst du aber nicht, indem du das verbal ihr gegenüber äußerst. Du musst es ihr zeigen! Und zwar indem du 1. Körperkontakt aufbaust und 2. Den Kontakt abbrichst, wenn sie nach angemessener Zeit immer noch keinerlei Intimitäten zulässt.

Und ich kann es nur noch mal wiederholen: nicht jammern, dass zu wenig von ihr kommt. Das wirkt abtörnend.

@Sandy1963
Da steckt ein Mechanismus dahinter, das nicht mit wenigen Sätzen zu erklären ist und auf der logischen und rationalen Ebene von vielen Menschen nicht verstanden wird. Liebe basiert aber nun mal nicht auf Logik und rationalen Argumenten. Technisch sieht es so aus, dass wenn mein Freund mich nicht um ein Treffen bittet, mich einfach nicht sehen wird. Natürlich habe ich Sehnsucht nach ihm und würde ihn vermissen. Aber wenn es ihm nichts ausmacht, mich nicht zu sehen, dann ist er nicht mein Mann. Und das wäre wichtig für mich zu wissen. Natürlich muss er mich nicht ewig lang nach einem Treffen fragen. Wenn wir verheiratet sind, wird er mich immer bei sich haben.
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #24
Übrigens ich finde es ein wenig krass von der Dame in dieser Geschichte, deine früheren Beziehungen zu analysieren, festzustellen, dass du für etwas Neues nicht bereit bist und zu entscheiden, dass du dich nun sortieren musst. So als wärest du kein erwachsener Mann, der diese Dinge selbst für sich entscheiden kann, und bevormundet werden muss. An deiner Stelle würde ich mir das nicht gefallen lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Kaisa

User
Beiträge
191
  • #25
Zitat von Rätsel:
Übrigens ich finde es ein wenig krass von der Dame in dieser Geschichte, deine früheren Beziehungen zu analysieren, festzustellen, dass du für etwas Neues nicht bereit bist und zu entscheiden, dass du dich nun sortieren musst. So als wärest du kein erwachsener Mann, der diese Dinge selbst für sich entscheiden kann, und bevormundet werden muss. An deiner Stelle würde ich mir das nicht gefallen lassen.

Hier muss ich Rätsel zustimmen. Neben dem, was sie dazu geschrieben hat, fällt mir noch ein: Dass man natürlich damit auch gut von den eigenen Ängsten und Zweifeln ablenken kann. Und wie ich schon zwei Posts vorher schrieb: Wenn Du verliebt bist, dann bist Du nicht mehr mit der alten Beziehung belastet. Allerdings würde ich es auch versuchen, persönlich zu klären. Ich finde, SMS sind gut, um sich zu verabreden und kurze Infos auszutauschen, aber einen Beziehungsstatus würde ich darüber nicht klären wollen.
 

maxim

User
Beiträge
744
  • #26
So Freunde,

ich hab sie gestern Abend angerufen. Sie hat sich zurückgezogen, weil ihr von meiner Seite - besonders nach dem Wochenende im Dezember - immer noch zu wenig Gefühl rüberkam. Sie will und kann das nicht erzwingen, aber in der Konsequenz hätte das eben dazu geführt, dass sie sich zurückgezogen habe. Ihre Erwartungen an das Wochenende seien jedenfalls nicht erfüllt worden.
Aber sie wolle dennoch nicht "von mir lassen" und schauen, ob sich noch was entwickeln kann.

@Vizee: Deine Analyse ist goldrichtig. Auch ich würde mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Möglicherweise haben wir das daraufhin beide gemacht, nach dem wir den Eindruck hatten, vom jeweils anderen kommt zu wenig.

Ich hoffe, ich stehe jetzt im Halbfinale...wobei, auch das Halbfinale kann man noch vergeigen. Ich bin echt unsicher geworden.

Dennoch danke für Eure Ratschläge
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #27
Zitat von maxim:
So Freunde,

ich hab sie gestern Abend angerufen. Sie hat sich zurückgezogen, weil ihr von meiner Seite - besonders nach dem Wochenende im Dezember - immer noch zu wenig Gefühl rüberkam. Sie will und kann das nicht erzwingen, aber in der Konsequenz hätte das eben dazu geführt, dass sie sich zurückgezogen habe. Ihre Erwartungen an das Wochenende seien jedenfalls nicht erfüllt worden.
Aber sie wolle dennoch nicht "von mir lassen" und schauen, ob sich noch was entwickeln kann.

@Vizee: Deine Analyse ist goldrichtig. Auch ich würde mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Möglicherweise haben wir das daraufhin beide gemacht, nach dem wir den Eindruck hatten, vom jeweils anderen kommt zu wenig.

Ich hoffe, ich stehe jetzt im Halbfinale...wobei, auch das Halbfinale kann man noch vergeigen. Ich bin echt unsicher geworden.

Dennoch danke für Eure Ratschläge

Schau, es ist doch noch alles offen. Ich hoffe, daß Du Dir jetzt in der Halbzeit in der Pause eine ordentliche Strategie überlegst :) Geh in Dich, frage Dich welche Signale zu gesetzt hast, daß sie zu dem Schluss kam du bist noch nicht offen. Eventuell hilft Dir das weiter. Wenn ihrer Meinung nach zu wenig Gefühl kam, dann halte die Gefühle nicht zurück (nachdem Du die Blockade eingerissen hast natürlich). Unsicher zum jetzigen Zeitpunkt zu sein ist normal, da ihr ja gerade die Würfel neu geordnet habt nach einem schlechten Start.
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #29
Zitat von Wasweißich:
Was ist daran so schlimm, wenn ich das so interpretiere?

Grundsätzlich nichts. Nur sehe ich anhand seiner Erzählung nunmal keinerlei Verfehlungen von seiner Seite. Er gibt sich Mühe, macht und tut, aber Madame lehnt sich zurück, lässt sich monatelang bespaßen und erst auf seine Initiative bekommt sie den Mund auf und sagt dann:

Zitat von maxim:
Ihre Erwartungen an das Wochenende seien jedenfalls nicht erfüllt worden.

, weil er "zu wenig Gefühl zeigt". Was wird denn erwartet, wenn von ihr nichts kommt?
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #30
Für mich klingt es ziemlich merkwürdig, was sie dir gesagt hat und ich habe Zweifel daran, dass deine (vermeintliche) Kälte/Verschlossenheit schuld daran ist, dass sie sich zurückzieht. Aber es fehlt hier nach wie vor die sehr wichtige Info, ob ihr schon Intimitäten ausgetauscht habt oder drei Monate lang nur rein freundschaftlich miteinander ausgegangen seid und es selbst während der gemeinsamen Kurzreise zu keinem Kuss kam. Warum möchtest du auf diese Frage nicht antworten? Das musst du natürlich nicht, aber ohne es zu wissen, ist es sehr schwer die Situation einzuschätzen.