Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

taube54

User
Beiträge
221
  • #31
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Montague:
Dennoch kann ich die Reaktion der Damen verstehen. Eine Singlebörse wie PS gleicht einem Onlineshop, wo man dank der riesigen Auswahl nach dem optimalen Produkt stöbert. Im real life würde eine Frau vielleicht über - ich spekuliere - meine leicht gebogene Nase, mein schütter werdendes Haar, meinen Modegeschmack - hinweg sehen, weil sie mich nett, witzig und eloquent findet. Auf einer Singlebörse klickt man einfach weiter in der Hoffnung, jenen Mann zu finden, der nicht nur intellektuell, sondern auch optisch überzeugen kann.

Mit dem Onlineshop hast du recht, es suggeriert uns, dass alle angebotene Partner auch verfügbar wären und man nur aussuchen muss. Leider ist das ein Trugschluss, denn es muss auf beiden Seiten passen.
Aber dass im RL eine Frau (bzw.Mann) über das optische Erscheinungsbild hinwegsieht, das glaube ich nicht. Da nehme ich doch erst garkeinen Kontakt auf zu einem Mann, der mir optisch nicht entspricht. Z.B. Modegeschmack: Ein Mann, der im völlig zugeknöpften, karierten Hemd mit Hosenträgern darüber auftaucht, mit gescheiteltem, schütteren Haar, bei der mit 3 Haaren die Glatze versteckt wird - der kann noch so nett sein, er ist mir auf den ersten Blick unsympathisch. Da meide ich den Kontakt. Sehe ich das aber nach einigen mails im Profil, dann könnte ich mir das ja noch überlegen, neige aber auch dazu, dem Mann eine Absage zu erteilen, weil ich denke, dass er sich so gefällt.
....und bin deshalb keiner einzigen Dame gram, die mich auf Grund eines einzigen Fotos zurückwies.

Man sollte auch mindestens 3 Fotos einstellen, dann ist ein optischer Ausrutscher nicht so schlimm.
Jedoch sollten sich die mitlesenden Damen des Umstandes bewusst sein, wie frustrierend oder gar kränkend eine derart kalte Ablehnung wirken kann, wenn zuvor längere Zeit ausführlicher, emotionaler Mailverkehr herrschte.
Wie sehen Sie dies, geschätzte Damen im Forum?

Es geht uns aber auch nicht anders. Schau mal dein Verhalten kritisch an, ist es wirklich anders? Ganz ehrlich!?
Und - ja, Onlinedating braucht ein dickes Fell. Man muss einfach lernen, dass eine Absage nicht persönlich gemeint ist - man ist sich noch fremd und daher muss man es einfach an sich abprallen lassen.
Es ist wirklich viel leichter, schon nach dem 1. Kontakt abgelehnt zu werden, dann kann man dies leichter als unpersönliche Absage werten. Also sofort Bild freigeben, das erspart viel Frust. Irgendwann muss man sich doch eh zeigen, warum dann nicht gleich.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #32
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Montague:
Jedoch sollten sich die mitlesenden Damen des Umstandes bewusst sein, wie frustrierend oder gar kränkend eine derart kalte Ablehnung wirken kann, wenn zuvor längere Zeit ausführlicher, emotionaler Mailverkehr herrschte.
Wie sehen Sie dies, geschätzte Damen im Forum?
Dies ist ganz sicher kein geschlechterspezifisches Phänomen. Ich habe zu Anfang meiner Mitgliedschaft mehrmals ähnliches erlebt und es hat mich jedes mal sehr runtergezogen.
Daraus habe ich für mich verändert, dass ich spätestens nach der zweitem Mail die Bilder freigebe. Dann kommt zwar auch oft der Machs-gut-Knopf oder garnichts mehr, aber dann tangiert es mich nicht mehr so stark, weil noch keine emotionale Nähe am entstehen war. Inzwischen möchte auch ich, aus dem gleichen Grund nach der zweiten Mail die Bilder sehen.
Nicht schon, weils dann sowas wie Katalogware hat, aber anders funktionierst obendrauf nicht wirklich. Und nach einigen Monaten bei PS relativiert sich (bei mir) leider die Erwartungshaltung.
 

Lepus

User
Beiträge
60
  • #33
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von authentisch:
Ich glaube, wir verbauen uns mit unserer Fixierung aufs Optische die Möglichkeit, die interessanteren und von der Persönlichkeit her passenderen PartnerInnen zu finden!

Das dachte ich ursprünglich auch und habe auch Damen gedatet, die ich auf den Bildern entweder nicht attraktiv fand, oder deren Bilder ich gar nicht kannte. Ich dachte mir, wichtig ist wie die Person in natura auf mich wirkt.
Mein Resümee: Ich habe meine Methode dann doch sehr schnell dahingehend modifiziert, dass ich mir die Bilder vorher ansehe und nur dann date, wenn für mich eine gewisse Grundattraktivität vorhanden ist. Diese Grundattraktivität habe ich allerdings nicht genau eingegrenzt. Es muss einfach passen - was auch immer das im Detail bedeutet.
 
Beiträge
203
  • #34
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von authentisch:
Ich glaube, wir verbauen uns mit unserer Fixierung aufs Optische die Möglichkeit, die interessanteren und von der Persönlichkeit her passenderen PartnerInnen zu finden! Schade! Ich glaube, das wäre doch genau eine Chance einer Online-Partnersuche...

Du siehst das als Fixierung?

Die Optik ist doch nun mal ein Teil des Ganzen, den kann man doch nicht einfach weglassen. Ich denke, hier geht es nicht darum, dass die Optik die eines Models sein soll, sondern das der optische Eindruck irgendwie angenehm, interessant, sympathisch und nicht abstossend auf einen wirkt. und abstossend hat nichts mit hässlich zu tun, das Haifischlächeln von Heidi Klum finde ich bspw. abstossend.

Mein Gradmesser ist: könnte ich sie küssen? Falls ja, alles OK. Falls nicht, sage ich ab. Letzteres kommt bei mir zumindest sehr selten vor, aber es kommt vor.

Ist das eine Fixierung oder eher die Einsicht, dass eine passende Optik Grundvoraussetzung für eine Beziehung ist?
 
Beiträge
203
  • #35
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Quasimodo9:
Du hast recht. Bisher war ich eher der Meinung, dass das sofortige Freischalten bei der Kontaktaufnahme als zu aufdringlich rüberkommen könnte. Aber nach den letzten Erfahrungen ist es wohl wirklich besser mit "offenem Visier" anzutreten. Wenn es dann schief läuft, kann ich mir auch einreden, dass ihr einfach das Profil nicht gefallen hat ... ;-).

Lass dich vor allem nicht davon runterziehen, falls du Ablehnungen kassierst. Das ist normal, da musst du durch ;-)

Falls du Befürchtungen wegen "zu aufdringlich" hast: ich schreibe meist dazu, dass ich aus Prinzip wegen yada bla blubb meine Bilder immer freigeben, aber nicht erwarte, dass sie das auch macht, wenn sie nicht möchte. Kam bisher immer gut an, probiers mal aus.
 
A

authentisch_gelöscht

Gast
  • #36
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von AlphaPapa101:
Du siehst das als Fixierung?

Die Optik ist doch nun mal ein Teil des Ganzen, den kann man doch nicht einfach weglassen. Ich denke, hier geht es nicht darum, dass die Optik die eines Models sein soll, sondern das der optische Eindruck irgendwie angenehm, interessant, sympathisch und nicht abstossend auf einen wirkt. und abstossend hat nichts mit hässlich zu tun, das Haifischlächeln von Heidi Klum finde ich bspw. abstossend.

Mein Gradmesser ist: könnte ich sie küssen? Falls ja, alles OK. Falls nicht, sage ich ab. Letzteres kommt bei mir zumindest sehr selten vor, aber es kommt vor.

Ist das eine Fixierung oder eher die Einsicht, dass eine passende Optik Grundvoraussetzung für eine Beziehung ist?

Ja, ich habe oft das Gefühl, dass die Menschen bei der Partnersuche auf etwas fixiert sind, und häufig ist das der optische Eindruck.
Ich möchte ja nicht in Abrede stellen, dass mir jemand sympathisch sein sollte, damit ich ihn küssen wollte (und das gehört ja klar zu einer Beziehung), aber ich glaube auch, dass Fotos manchmal in die Irre leiten. Ein Foto ist ja etwas Statisches, und bei manchem Menschen ist es gerade ihre Dynamik, die sie anziehend macht.
Ausserdem verliebe ich mich meist wegen der Gedanken und Worte eines Mannes, seien diese nun mündlich oder schriftlich. Ich habe mich noch nie verliebt wegen des Aussehens eines Mannes, aber vielleicht bin ich ja eine Ausnahme von der Regel?
 

Novacita

User
Beiträge
265
  • #37
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von taube54:
Übrigens: Als Frau ist das noch viel schlimmer. Männer sortieren viel schneller aus, da reicht es schon, wenn du kurze Haare hast oder Kleidergröße 40.

Okay - aber was nützt das zeitweilige Versteckspiel dann? Es kommt ja dann doch auf dasselbe heraus, nur zeitverzögert! Was willst Du denn mit einem Mann, der nicht auf Dich steht? Dann doch lieber gleich die Selektion, und es kontaktieren Dich nur diejenigen, denen Du gefällst - vom Äußerlichen (Fotos) und vom Typ Mensch/ Charakter (Profil).
 

Novacita

User
Beiträge
265
  • #38
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von authentisch:
Ausserdem verliebe ich mich meist wegen der Gedanken und Worte eines Mannes, seien diese nun mündlich oder schriftlich. Ich habe mich noch nie verliebt wegen des Aussehens eines Mannes, aber vielleicht bin ich ja eine Ausnahme von der Regel?

Dann wärst Du der ideale Kontakt für Quasimodo9 - der beschreibt nämlich das genaue Gegenteil in diesem Thread.
 

Quasimodo9

User
Beiträge
20
  • #39
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Novacita:
Dann wärst Du der ideale Kontakt für Quasimodo9 - der beschreibt nämlich das genaue Gegenteil in diesem Thread.

Das dachte ich mir auch gerade :))).

Schade, dass es hier keine Verlinkung zu Profilen gibt. Und wie gesagt, vor PS wäre ich nicht auf die Idee gekommen, dass das Berufsbild eines Glöckners zu mir passen würde ...
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #40
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Fotos sind so eine Sache für sich. Ich bin so facettenreich, dass jedes Foto wieder anders wirken kann und manche Menschen sind einfach nicht fotogen, darum warte ich ab. Wenn ich einem nicht gefalle, sage ich mir, dass ich weiss wie ich auf Menschen als Original wirke und wer nur anhand des Fotos entscheidet ist selbst schuld.
Nun zu meiner Erfahrung. Ich war letztes Jahr bei Parship, 3 Monate und all die Treffen waren "jenseits" von dem was jeder erhoffte. Dieses Jahr war am 2. Tag nach der Registrierung ein Mann der mich näher kennenlernen wollte und da wir nicht so weit auseinander wohnen, entschieden wir uns für ein Treffen. Die 4 ersten Fotos fand ich so doof bis auf eines, das noch im Rahmen war. Ok, ich bleibe offen, der wird mir wohl kaum äusserlich zusagen.... Die Stimme am Telefon war sympatisch und bei Treffen, als ich auf ihn zuging stockte mein Herz. Meine Güte sieht der sympatisch, gepflegt und freundlich aus, ebenso verlief das erste Date und wir verstanden uns prächtig , das zweite war nicht minder oder noch schöner und ... wir sind auf dem besten Weg im gemeinsamen Einverständnis unsere Beziehung zu entwickeln. Langsam und wer weiss... also ich kann jedem raten Fotos nicht überzugewichten
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #41
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Quasimodo9:
Das dachte ich mir auch gerade :))).
Schade, dass es hier keine Verlinkung zu Profilen gibt. ...
Das geht ganz einfach. Schreib ihr eine Mail über die Moderatoren und sie kann dann entscheiden, ob sie dich kontaktieren möchte. Versuch macht kluch.....wäre doch schade, wenn solche Synergien im Sande verlaufen würden.... ;-)
 
Beiträge
425
  • #42
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Ich bin selbst etwas verständnislos schon bei der Ausgangsaussage "der große Moment". Mir deutet das beim TE darauf hin, dass er schon vorher davon ausging, nicht jederfraus Geschmack zu sein. So etwas kommt leider vor.

Natürlich hoffen immer wieder Kandidaten (männlich wie weiblich), die nicht im oberen Drittel liegen, dass sie durch ein angenehmes Wesen schon so hinreichendes Interesse beim anderen bringen können, dass ein eher schwaches Äußere beim "Aufdecken" nicht mehr so hart gewertet wird. Ich kann nicht erkennen, dass diese Strategie funktionieren würde - weder bei mir noch bei Kumpels oder guten Freundinnen von mir. Es ist über weite Strecken eine, sehr wohl romantische, aber dennoch falsch Fiktion.

Tatsächlich sehe ich mangelnd photogene Einträge gar nicht mal als Ausschluss, wenn ich wenigstens erkenne, dass der Typ in real doch passen könnte - da hab ich doch eher den Antrieb, mir das nochmal in der Realität anzuschauen. Hab ich aber nicht den Eindruck, dass die übliche Differenz real-zu-photo hinreichen würde, gibt es auch von mir durchaus Körbe der Art "nicht mein Typ". Voreilig? Ich glaube nicht.

Insofern, fahre ich eher die Strategie wie andere Forente n- Bilderfreigabe beim ersten Anschreiben, kommt ein Korb zurück, so hat man wenigstens keine unnütze Energie und Zeit in Mailwechsel verbraten, die man lieber darauf verwendet hätte, jemand zu finden, der sich nicht abgeschreckt fühlt.
 

taube54

User
Beiträge
221
  • #44
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Novacita:
Okay - aber was nützt das zeitweilige Versteckspiel dann? Es kommt ja dann doch auf dasselbe heraus, nur zeitverzögert! Was willst Du denn mit einem Mann, der nicht auf Dich steht? Dann doch lieber gleich die Selektion, und es kontaktieren Dich nur diejenigen, denen Du gefällst - vom Äußerlichen (Fotos) und vom Typ Mensch/ Charakter (Profil).

Das habe ich ja selbst auch geschrieben. Ich schalte sofort frei. Was ich damit sagen will, ist nur, dass es nicht nur Frauen sind, die nach Bildfreishaltung verabschieden. Das ist völlig geschlechtsneutral. Man sollte immer vorsichtig sein mit "die Männer" und "die Frauen".
Ja, mir ist es inzwischen egal, ob ich wegen meiner kurzen Haare aussortiert werde. Wem das so wichtig ist, der passt eben nicht zu mir.
 

Quasimodo9

User
Beiträge
20
  • #46
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von GuidoLexikos:
Ich bin selbst etwas verständnislos schon bei der Ausgangsaussage "der große Moment". Mir deutet das beim TE darauf hin, dass er schon vorher davon ausging, nicht jederfraus Geschmack zu sein. So etwas kommt leider vor.

Nicht ohne Grund hatte ich diesen Begriff in Anführungszeichen gesetzt.

Wie gesagt hatte ich mich eigentlich frohen Mutes bei PS angemeldet. Im Leben zuvor bin ich weder mit Fackeln und Dreschflegeln aus dem Dorf gejagt worden, noch wurde von mir verlangt, aus Rücksicht auf andere einen Kartoffelsack über den Kopf zu stülpen. Es soll sogar Frauen gegeben haben, die mich anziehend fanden ...

Gerade deshalb war ich ja so überrascht und irgendwann auch niedergeschlagen, wie schnell man hier "weggeklickt" wird.

Wobei mir der Thread hier schon auch die Augen geöffnet hat. Es stimmt natürlich, dass bei PS die Reihenfolge verdreht ist (erst Kommunikation und dann Sichtkontakt). Deshalb ziehe ich jetzt auch die Lehre daraus und gebe meine Fotos schneller frei. Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich dies Anfangs für zu aufdringlich oder fordernd hielt. Aber das war wohl der falsche Gedankenansatz.

Nichtsdestotrotz werde ich auf der anderen Seite meiner Linie treu bleiben und meine "Absagen" an die Damenwelt weiterhin in Zuckerwatte verpacken. Es mag unehrlich von mir sein, aber ich schreibe dann lieber etwas von zu großer Entfernung oder charakterlichen Unterschieden, als Knallhart das Äußere oder sonstige eventuell schmerzhafte Punkte anzusprechen.

Noch ein kurzer Nachtrag: Eine Dame hatte hier geschrieben, dass Frauen weggeklickt werden, nur weil sie Brille tragen. Also das kann ich persönlich nicht nachvollziehen und auch kaum glauben. Nicht wenige Gesichter profitieren doch sogar von einer Brille, wenn sie die passende Form hat.

Nachtrag 2: Ich kann jetzt offensichtlich hier endlich ohne "Prüfkomitee" posten :).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #47
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Quasimodo9:
Nichtsdestotrotz werde ich auf der anderen Seite meiner Linie treu bleiben und meine "Absagen" an die Damenwelt weiterhin in Zuckerwatte verpacken. Es mag unehrlich von mir sein, aber ich schreibe dann lieber etwas von zu großer Entfernung oder charakterlichen Unterschieden, als Knallhart das Äußere oder sonstige eventuell schmerzhafte Punkte anzusprechen.:).
Genau, bleib "authentisch",,,,,,,apropos?.......??
 

Quasimodo9

User
Beiträge
20
  • #48
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Dreamerin:
Genau, bleib "authentisch",,,,,,,apropos?.......??

Ein "zufälliges" Wortspiel ;-). Aber okay, ich ziehe es jetzt durch.

Ich weiß ja nicht aus welcher Gegend und in welcher Altersgruppe die Userin @authentisch ist, aber ich möchte die Moderatoren hiermit freundlich bitten, dass sie den Link bzw. die Freischaltung für mein Profil bekommt.

Ich werde jetzt mal meinen eigenen Beitrag melden, damit es die Moderatoren nicht überlesen (und schon rufe ich das Prüfkomitee freiwillig ...).

@authentisch: Ich bin der rechts neben der großen Kirchenglocke :))
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #49
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Quasimodo9:
Ein "zufälliges" Wortspiel ;-). Aber okay, ich ziehe es jetzt durch.
Ich weiß ja nicht aus welcher Gegend und in welcher Altersgruppe die Userin @authentisch ist, aber ich möchte die Moderatoren hiermit freundlich bitten, dass sie den Link bzw. die Freischaltung für mein Profil bekommt.
Ich werde jetzt mal meinen eigenen Beitrag melden, damit es die Moderatoren nicht überlesen :))
So wird das sicher nicht funktionieren.
Du musst die Moderatoren direkt anschreiben und darum bitten, dass deine private Emailadresse an sie weitergeleitet wird, kannst auch gleich einen Text für sie mit reinpacken. Eine Kontaktanbahnung innerhalb von PSwird sicher nicht gemacht, denn als Forumsmitglied muss man ja gar nicht bei PS angemeldet sein.
Aber, witzige Idee, seinen eigenen Beitrag zu melden!!
Viel Glück!
 
Beiträge
1
  • #50
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Montague:
Bei mir verhält es sich ganz ähnlich. Mit manchen Damen hatte ich netten Mailkontakt, bis es zur Fotofreigabe kam. Sodann erhielt ich bis auf wenige Ausnahmen als Antwort: "Sorry, du bist nicht mein Typ" und wurde gelöscht. (...) vielmehr als erstaunlich, wenn die Damen von meinen Mails regelrecht begeistert waren und auf Grund eines einzigen Fotos ihre Begeisterung über den Haufen warfen.

Jedoch sollten sich die mitlesenden Damen des Umstandes bewusst sein, wie frustrierend oder gar kränkend eine derart kalte Ablehnung wirken kann, wenn zuvor längere Zeit ausführlicher, emotionaler Mailverkehr herrschte.
Wie sehen Sie dies, geschätzte Damen im Forum?

Gerade Deine Schilderung, lieber Montague, ist ein gutes Beispiel für eine typische Online-Falle - nämlich eine recht späte Bildfreigabe. Da ist in vielen Fällen Frust vorprogrammiert.

JEDER Mensch mag gewisse Äußerlichkeiten des anderen Geschlechts und gewisse Äußerlichkeiten mag man nicht. Das ist individuell verschieden, aber letztlich hat jeder in irgendeiner Form eine Präferenz oder im negativen Sinne: Äußerlichkeiten, die man nicht mag. Mitunter kann man die Dinge, die einem bezüglich der Äußerlichkeiten unsympathisch sind, auch gar nicht explizit beschreiben. Manchmal kann man einfach nur sagen: "Die möchte ich nicht treffen." Das hat nicht mit Oberflächlichkeit oder Katalogmentalität nichts zu tun. So sind wir Menschen einfach.

Deshalb mein Tip: Sofort bei einer Anfrage oder beim Antworten auf eine Anfrage die Fotos freischalten!

Denn was passiert, wenn man das nicht tut? Genau das, Montague, was Du beschrieben hast. Man tauscht sich "begeistert", "emotional" und intensiv aus, aber man tut dies mit einem Phantom. Letztlich malt die Phantasie fleißig die mögliche äußere Hülle des Phantoms und ist - zumeist - enttäuscht, wenn sie anders aussieht.

Die Frustration, die Kränkung, die kalte Ablehnung ist also letztlich ein Reflex Deiner Vorgehensweise. Sorry, wenn ich es so deutlich sage. Natürlich geht es dann noch um die Art und Weise, WIE Deine Mailpartnerin ihre Enttäuschung kommuniziert. Aber einen richtig guten Weg gibt es dann gar nicht mehr. Und vor allem: Mit der damit einhergehenden Enttäuschung muss man(n oder frau) auch erstmal vernünftig umgehen. Es muss übrigens überhaupt nicht heißen, dass Du "schlecht" oder "häßlich" aussiehst. Zumindest aber anders, als in der Phantasie der Damen.

Ergo: Sofort Fotos freischalten und mit einer guten Freundin mal klären, ob die Wahl Deiner Fotos geschickt war/ist.
 

AndyNRW

User
Beiträge
183
  • #51
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Ich schalte meine Bilder sofort frei. Viele Frauen machen es mittlerweile hier auch so und ich finde das ok.
 
Beiträge
22
  • #52
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Hallo du

Also ich schreib meinen Interessenten immer zurück, egal wie sie aussehen.

Ich hab mich bei meinem PS Freund (den ich seit 3 Monaten hab) in den Charakter verliebt.
Ich hatte die Qual der Wahl: ein ganz toller Hecht, der optisch ganz mein Typ war aber charakterlich sehr schwierig oder einen optisch nicht ganz so umwerfenden, der aber menschlich der Traummann ist.

Also nur Mut. Die Tussen, die nur auf Optik und Geldbörse stehen, braucht sowieso NIEMAND oder?
 
Beiträge
425
  • #53
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Auf jeden Fall immer ordentliche Absagen verteilen, schließlich muss man ja nachweisen, dass es richtig gute Männer gibt. ;-)

Zitat von Quasimodo9:
Noch ein kurzer Nachtrag: Eine Dame hatte hier geschrieben, dass Frauen weggeklickt werden, nur weil sie Brille tragen. Also das kann ich persönlich nicht nachvollziehen und auch kaum glauben. Nicht wenige Gesichter profitieren doch sogar von einer Brille, wenn sie die passende Form hat.

Ich hab schon über die Schulter von Freundinnen geschaut, da war teils schon das falsche Sternzeichen ein Grund, auf Weiter zu klicken. Ist das fair? nieee.....
 

Quasimodo9

User
Beiträge
20
  • #54
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Dreamerin:
So wird das sicher nicht funktionieren.
Du musst die Moderatoren direkt anschreiben und darum bitten, dass deine private Emailadresse an sie weitergeleitet wird, kannst auch gleich einen Text für sie mit reinpacken. Eine Kontaktanbahnung innerhalb von PSwird sicher nicht gemacht, denn als Forumsmitglied muss man ja gar nicht bei PS angemeldet sein.
Aber, witzige Idee, seinen eigenen Beitrag zu melden!!
Viel Glück!

Ja, sozusagen eine Selbstanzeige :).

Die aber nichts gebracht hat. Habe zumindest keinerlei Rückmeldung von PS erhalten. Du liegst also mit deiner Einschätzung richtig.

Schade, ich hatte gedacht, dass eine direkte Profil-Verlinkung möglich ist (natürlich unter der Voraussetzung, dass beide PS-Mitglieder sind).
 
Beiträge
402
  • #55
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Die Fotofreigabe ist nicht der große Moment, da kann alles dabei sein, bis hin zu kurzen karierten Hosen aus dem letzen Familienurlaub, nach dem Motto, Mutti hat ihn angezogen...das und das verlebte Doppelkinn sind auch vernebelt zu erkennen, der extreme Marathoner oder Radfahrer ebenso.

Da weder karierte Hosen, Marathon oder sonst welche extremen Geschichten für mich interessant sind, könnte derjenige in seinem Profil schreiben, was er möchte, dank der neuen Oberfläche bei parship erkenne ich auch ohne Lupe, was sich mir und wie präsentiert.

:)
 

Quasimodo9

User
Beiträge
20
  • #56
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von GuidoLexikos:
Ich hab schon über die Schulter von Freundinnen geschaut, da war teils schon das falsche Sternzeichen ein Grund, auf Weiter zu klicken. Ist das fair? nieee.....

Um mein Sternzeichen (Löwe) mache ich mir keine sorgen. Da fällt mir ein, ich sollte es auch noch in mein Profil aufnehmen ... :)
 
Beiträge
425
  • #57
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Heeeeee, das war als Beispiel gedacht, dass die Kriterien von Logik und Verstand bei der Partnerwahl halt nicht immer gelten :)))
 
A

authentisch_gelöscht

Gast
  • #58
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Quasimodo9:
Schade, ich hatte gedacht, dass eine direkte Profil-Verlinkung möglich ist (natürlich unter der Voraussetzung, dass beide PS-Mitglieder sind).

@Quasimodo9

Ja, schade, aber ich hätte da so eine Idee, wie wir das bewerkstelligen könnten. Ich melde mich wieder.
Einen schönen Tag!
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #59
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Zitat von Quasimodo9:
Nichtsdestotrotz werde ich auf der anderen Seite meiner Linie treu bleiben und meine "Absagen" an die Damenwelt weiterhin in Zuckerwatte verpacken.

Nachtrag 2: Ich kann jetzt offensichtlich hier endlich ohne "Prüfkomitee" posten :).

Manchmal sollte man von seiner Linie abweichen und zwischen unehrlicher Zuckerwatte und einer neutralen Begründung wohl letzteres wählen wie: neutral "sorry kein Interesse" .
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #60
AW: Der "große Moment" der Bilderfreigabe

Die Bildfreigabe kann ein Moment sein, der mein Leben verändert! Das ist der Augenblick, der aus einem Traum Wirklichkeit werden läßt! die Weggabelung, wo eine fremde Person immer fremd bleiben wird oder wirklich in mein Leben tritt.

Viele "in" und "out" werden noch folgen, bis aus ZWEI Menschen EIN Paar werden darf, aber die Bildfreigabe ist des Schicksals Werkzeug in der virtuellen Welt, die Bits und Byts ein erstes Gesicht geben.

Davor bewegen wir uns in unserer Fantasie, angeregt von den Mails des Gegenübers - danach auf dem Weg, Schritt für Schritt zur Realität ...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.