Beiträge
906
Likes
1.545
  • #391
Nein. Habe nur mal auf amazon danach geschaut. Es ist dort Bestseller Nr. 1 in Christlicher Seelsorge :) (was mich nebenbei erwähnt bewogen hat, diese Liste mal aufzurufen, um zu schauen, was so alles unter "christlicher Seelsorge" getagt ist. Interessant).

Mich hat das Inhaltsverzeichnis nicht zum Lesen eingeladen.
Ich habe jetzt mal reingeschaut, für mich sind das schon Sonderfälle und keine alltäglichen.
Beim in der Vorschau enthaltene Beispiel von Benjamin und Annie liegt aus meiner Sicht jedenfalls bei beiden ein "nicht normales" (was immer das ist) Verhalten vor; sonst hätte sie das nicht einfach so hingenommen. "da sie Konflikte nicht mag" klingt ja zunächst harmlos, ist wohl die Quelle des Übels. Da kommen vermutlich die passenden Muster zusammen. Oder siehst du jetzt bei Annie das "Idol" der wahren Partnerschaft? Zunächst die Liaison mit dem verheirateten Mann, dann sich nicht trauen, seine Meinung zu sagen, sich verstellen, gute Miene zum bösen Spiel machen? Das sind aus meiner Sicht Muster, die sich zu höchst unguten Konstellationen ergänzen.
Ich vermute mal, das schaukelt sich gegenseitig hoch; das Thema Schuld oder Nichtschuld trifft da nicht so den Kern der Sache. Verantwortung schon eher. Ist mir allerdings zu komplex hier zur Diskussion (kenne auch einen Fall in meinem Bekanntenkreis, sie versucht schon seit 3 Jahren die Trennung nach 30 Jahren, sehr schwierig :oops:).

Ich glaube nicht an den Hans, der noch etwas lernt
Ja, steht dir ja frei. Wird sich wahrscheinlich auch in deiner fünfunddrölfzigsten Inkarnation nicht ändern, die reine wahre Größe "echter" Partnerschaften zu hochzuhalten. Da gibt es wohl tatsächlich nur sehr wenige unfehlbare Helden.

aber als sinnlos würde ich ein leichtes glückbeseeltes Leben ja nun nicht bezeichnen...
Woran würdest du denn merken, dass du eins hättest?
was meinst du, warum wir hier sind? Nur um Probleme und Schmerzen zu haben?...Glaub ich nicht. Du vermutlich doch auch nicht.
Um Erfahrungen zu machen. Yin und Yang. Nur wer die Nacht kennt, kann den Tag loben. Das Leben kann so dahinplätschern (auch nicht schlecht so zwischendurch), ansonsten ermöglicht aus meiner Sicht erst die Erfahrung von tiefem Schmerz auch die Erfahrung tiefer Freude (ich kann das grad nicht besser ausdrücken).
 
D

Deleted member 22756

  • #392
@Alienor
Hmm, ich weiß auch nicht genau, warum ich auf deine Beiträge hier ausführlicher antworten möchte. Ich tu`s einfach :)
Du gibst doch keine Verantwortung ab, wenn du davon ausgehen willst, dass dein Partner sich um dein Glück bemüht und dich nicht mutwillig verletzt?
Es geht nicht ums mutwillig Verletzen; das hatten wir schon.
Er bemüht sich um mein Glück, ist aber dafür nicht verantwortlich. Eigentlich ganz einfach.
Wenn einer von beiden Exklusivität möchte und der andere nicht, sondern "verhandeln" möchte, läuft schon gewaltig etwas schief. Man sollte nicht Dinge, die nicht passend sind, passend machen wollen. Das hat nichts mit "verantwortlich machen" zu tun...
Da sind wir doch einer Meinung.
Es hört sich für mich so an, als ob es einfach der falsche Partner war. Du musst dich nicht so verbiegen, um es ihm recht zu machen...das versuchst du jetzt, indem du dich zurück ziehst und dich nicht mehr einlässt. Ich verstehe das...daher auch deine Unschlüssigkeit "ich liebe dich" sagen zu können, weil du das Gefühl nicht entsprechend entwickelt hast, dass dich gefangen nimmt und es dir ermöglicht, diesen Satz aus tiefstem Herzen auszusprechen. Vielleicht hast du dir unpassende Parner gesucht und versuchst jetzt, auf jede mögliche Art es ihm recht zu machen. Genau das ist aber nicht zielführend, auf keine Weise. Wenn etwas nicht stimmt, fängt man an, sich unwohl zu fühlen und schützt sich selbst. Da ist man dann für sein eigenes Glück selbst verantwortlich. In Abgrenzung zum undefinierten unstimmigen Partner, der in einer solchen Situation natürlich möglichst wenig "Verantwortung" zugeschrieben bekommt, weil er nicht vertrauenswürdig erscheint...da ist dann kein "wir"
Das hast du jetzt falsch verstanden. Ich bin längst in einer neuen Beziehung, und versuche, die Fehler nicht zu wiederholen.
Und du musst mir nicht erklären, wie ich fühle, was ich fühlen sollte, und wie ich meine Beziehung zu führen habe.

Soviel zum Thema Grenzen - und die Verantwortung für jemand ubernehmen..
Bei deinen Beiträgen habe ich den Eindruck, dass du ganz gerne Verantwortung für andere übernehmen willst und denen erklären willst, wie sie ihr Leben zu leben haben.
Ungefragt?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 22756

  • #393
Ich mach jetzt mal hier den @Wolverine :
Ich geh jetzt Beach-Volleyballen.
Letztes Mal dieses Jahr (hier fehlt schon wieder ein Smiley: Pommesgabel!)
 
D

Deleted member 20013

  • #394
Ich glaube fast, wir legen z.T. einfach unterschiedliche Konzepte in das Wort "Verantwortung".
Der Standpunkt von @WolkeVier und @Luzi99 erscheint mir als übervereifachte schwarz-weiß-Malerei. Daher der Fokus in meinen Repliken darauf, dass in einer Beziehung auch gegenseitig Verantwortung für das Wohlergehen des Anderen übernommen wird, was dann anscheinend so ausgelegt wird, als würde eine Selbstverantwortung negiert werden, was aber gar nicht der Fall ist. Der Eindruck ist nur dem geschuldet, dass eben auf das Pendant "keinerlei Verantwortung (für das Glück des Partners)" reagiert wird und dies den Fokus bestimmt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Alienor
Beiträge
153
Likes
117
  • #395
Nein. Habe nur mal auf amazon danach geschaut. Es ist dort Bestseller Nr. 1 in Christlicher Seelsorge :) (was mich nebenbei erwähnt bewogen hat, diese Liste mal aufzurufen, um zu schauen, was so alles unter "christlicher Seelsorge" getagt ist. Interessant).

Du hast auf Amazon geschaut. na, dann bist du ja informiert...offensichtlich sogar über christliche Seelsorge. Siehst du, da hast du mir etwas voraus, ich bilde mir nicht ein, ein Buch beurteilen zu können, wenn ich mir auf Amazon den Umschlag und die Inhaltsangabe durchgelesen habe. Und von Seelsorge habe ich überhaupt keine Ahnung, auch nicht nach dem Durchstöbern von "Bestsellerlisten". Aber gut "we are united in our differences", denkst du und machst dir schonmal eine Meinung. Muss man auf diese reagieren? ...nö, ne :)


Um Erfahrungen zu machen. Yin und Yang. Nur wer die Nacht kennt, kann den Tag loben. Das Leben kann so dahinplätschern (auch nicht schlecht so zwischendurch), ansonsten ermöglicht aus meiner Sicht erst die Erfahrung von tiefem Schmerz auch die Erfahrung tiefer Freude (ich kann das grad nicht besser ausdrücken).

Hab ich schonmal gehört..und am Ende kommen wir dann alle in den Himmel, stimmts? Glaub ich aber nicht...auch das nicht :)
 
Beiträge
153
Likes
117
  • #396
Soviel zum Thema Grenzen - und die Verantwortung für jemand ubernehmen..
Bei deinen Beiträgen habe ich den Eindruck, dass du ganz gerne Verantwortung für andere übernehmen willst und denen erklären willst, wie sie ihr Leben zu leben haben.
Ungefragt?

Deine Überempfindlichkeit und der Wille zur Missinterpretation ist schon sehr deutlich. Für mich hört sich das so an, als ob da sehr viel kaputt ist.
 
D

Deleted member 21128

  • #397
Ich glaube fast, wir legen z.T. einfach unterschiedliche Konzepte in das Wort "Verantwortung".
Auf jeden Fall.
Der Standpunkt von @WolkeVier und @Luzi99 erscheint mir als übervereifachte schwarz-weiß-Malerei.
Nein, ich habe wirklich eine andere Auffassung, und mir ist es sehr wichtig die Verantwortung für das eigene Glück bei jedem selbst zu sehen. Wobei ich vermute, dass wir da gar nicht so weit auseinander sind.
Mit extremen Positionen, wie @Alienor sie vertritt, fühle ich mich allerdings sehr unwohl. Das kann aber auch an der Rhetorik liegen. :eek:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond
D

Deleted member 22756

  • #399
Liebe @Synergie , Lieber @WolkeVier,
ich glaube, an diesem Punkt geht es nur noch um Spitzfindigkeiten. Ich denke auch, dass sich in so einem speziellen / persönlichen Bereich kaum Konsens erreichen lässt.
Da gilt vermutlich tatsächlich: we are united...
@Wolverine
Und das von einem, der Gewichte heben als Sport bezeichnet...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
10.002
Likes
6.494
  • #400
Ihr wisst schon, dass ihr euch hier in Fraunettes Thread befindet oder!?
@Luzi99 Ich dachte bis jetzt, dass du einfach mit mir ein Problem hast, weil ich manchmal für gewisse Frauen unverträglich bin. Aber nein. Es liegt an dir. Du bist offensichtlich ne komische Zeitgenossin... o_O
Fitness ist sehr wohl Sport. o_O
 
Beiträge
6.875
Likes
10.868
  • #401
Ihr wisst schon, dass ihr euch hier in Fraunettes Thread befindet oder!?
@Luzi99 Ich dachte bis jetzt, dass du einfach mit mir ein Problem hast, weil ich manchmal für gewisse Frauen unverträglich bin. Aber nein. Es liegt an dir. Du bist offensichtlich ne komische Zeitgenossin... o_O
Fitness ist sehr wohl Sport. o_O
Ist ok. Ich bin damit durch und habe meine Antworten schon lange. Hier darf rumgequasselt werden nach Lust und Laune. Irgendwo müssen sich die Leute ja austoben. Von mir aus ...
 
  • Like
Reactions: Look, Deleted member 20013, Deleted member 21128 und ein anderer User
D

Deleted member 21128

  • #403
Ihr wisst schon, dass ihr euch hier in Fraunettes Thread befindet oder!?
Du weißt schon, dass wir sehr nah am Topic sind, oder?
@Luzi99 Ich dachte bis jetzt, dass du einfach mit mir ein Problem hast, weil ich manchmal für gewisse Frauen unverträglich bin. Aber nein. Es liegt an dir. Du bist offensichtlich ne komische Zeitgenossin...
Nur weil du nicht begreifst, dass jemand sich auch mal etwas tiefere Gedanken macht als Fressen, Saufen und Poppen gibst du ihm den Stempel "komisch"? :rolleyes:
Doch, für @Fraunette ist es okay. Das kann sie wohl gut selbst beurteilen.
Wenn dir so viel an dem Thread liegt, könntest du ja was konstruktives zum Thema beizutragen, anstatt hier zu .... ähm, was bezweckst du eigentlich?
Es gibt genügend Threads in denen die sich zanken können!
Das ist für dich "Zanken"? Oh weh... :oops:
 
  • Like
Reactions: Fraunette and Deleted member 7532
Beiträge
6.875
Likes
10.868
  • #404
Herrlich ...

Ist's am Lagerfeuer still,
ich nicht weiß, was ich so will.
Geh ich zu einem anderem Thread,
und quatsche dort - frei und querbeet.

Da wird gezankt, geschimpft, bedacht,
bis spät Abends, bis in die Nacht.
Auf einen Nenner will man kommen,
die einen polternd, die anderen besonnen.

Doch besser weiß es jeder hier,
kennt sich dort aus, ist sein Revier.
Und hat der Fragende eine Antwort gewonnen,
ist das Ursprungsthema schon zerronnen.

Jetzt wird das Thema ausgeschlachtet,
von allen Seiten akribisch betrachtet.
Nach rechts und links weit abgeschweift,
bis wirklich keiner mehr begreift,
warum man hier noch weiter schreibt.

Der Austausch, das Schreiben, das Zerpflücken!
Damit kann man Foristen beglücken.

Schönen Sonntag euch allen. Irgendwie war mir danach :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Marie52, Deleted member 21128, Look und ein anderer User
D

Deleted member 22756

  • #405
Danke @Fraunette.
Es gibt genügend Threads in denen die sich zanken können!
Du musst dich doch nicht gleich ausgeschlossen fühlen, weil sich hier keiner mit dir zankt.
Fitness kommt von Sport.
Mit der "komischen Zeitgenossin" liegst du garnicht so falsch glaube ich. Ich nehme es als Kompliment.
Ich zanke mich übrigens gerade sehr gerne, weil ich bei dem tollen Wetter arbeiten muss. Also: nur zu..
 
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #407
Ich bin auf jeden Fall der Ansicht, dass man in einer Partnerschaft große Verantwortung für den anderen trägt und dass man auch in dem Sinne für dessen Glück verantwortlich ist, dass man ja großen Einfluss auf dessen Wohlbefinden hat.
Ich gebe dir Recht, dass man als Partner großen Einfluss auf das Lebensgefühl und Seelengefüge des anderen hat (ob nun Glück oder nicht).

Ich sehe jedoch keine Verantwortung für das Leben oder die Gefühlslage des Partners. Jeder Mensch ist, bis auf einige Ausnahmen (z.B. Menschen die sich nicht selber helfen können oder aber aufgrund anderer Dinge unweigerlich von anderen abhängig sind), für sein Leben selbst verantwortlich. Wenn ein Mensch seinen Partner schlecht behandelt oder der/die andere sich mit ihm unglücklich fühlt, dann liegt es absolut in der Hand des Partners, entsprechende Änderungen an seinem Leben vorzunehmen. Ob nun durch Gespräche mit dem Partner, oder, im unter Umständen schlechtesten Fall, durch Trennung.
Selbstverständlich kann ich dafür Sorge tragen, dass es meinem Partner gut geht und er/sie sich wohl fühlt in der Beziehung mit mir.
Verantwortlich für sein Leben (und alles, was damit zusammenhängst) ist und bleibt jedoch einzig und allein er/sie selber.
 
Beiträge
847
Likes
1.668
  • #408
Mein Ex hat mich nach 31 Jahren Beziehung ein Jahr lang betrogen und ich habe ihn ganz klassisch mit ihr erwischt (nur via Telefon). Er hat sich daraufhin von mir getrennt und führt mit ihr eine Fernbeziehung.

Nach einer sehr furchtbaren Zeit habe ich mein Leben wieder in den Griff bekommen, bin aktiver, fröhlicher und lebenslustiger als noch während unserer Beziehung. Ich habe viel über mich und unsere Beziehung gelernt, bin aus der Opferrolle raus, habe meinen Status als Single angenommen und genieße diese Freiheit, blicke nach vorne und bin teilweise sogar dankbar, denn ich habe seitdem so viel Schönes erlebt, so viele Menschen kennenlernen dürfen und meine Sicht auf viele Dinge hat sich total geändert.

Das einzige, was mich noch (zu sehr) beschäftigt ist, dass ich immer noch Groll gegen meinen Ex spüre, wenn ich an seine Lügen und den Betrug denke (was nur noch selten vorkommt, mich aber trotzdem nervt). Ich weiß, dass ich ihm "verzeihen" muss. Nicht zu verwechseln mit Gutheißen. Ich habe mittlerweile verstanden, dass es ihm seinerzeit nicht möglich war, anders zu handeln. Ich weiß, dass er mittlerweile vieles bereut. Vom Kopf her weiß ich das alles, aber ich glaube, um wirklich ganz frei zu werden, muss ich ihm "irgendwie von Herzen verzeihen".

Nun meine Frage an diejenigen, die ihrem/ihrer Ex so etwas verziehen haben: wie habt ihr das gemacht?

Hallo Fraunette,
ich möchte mich nochmal ganz persönlich bei Dir für die netten Worte bedanken.
Du schriebst darin u.a., dass ich wüsste, wie ich Dich finden könnte.
Nein, das weiß ich leider nicht.
Wenn Du Dich auf den Stammtisch beziehst, da habe ich leider keine wirklich richtigen Informationen.
Mit welcher Regelmäßigkeit er stattfindet, ob es immer in der gleichen Location stattfindet etc.
Ich fliege 1 - 2 mal im Jahr zu meiner Freundin nach Düsseldorf und ich könnte es ja dann mal so einrichten, beides zu verbinden.
Ich habe hin und her überlegt wie ich Dich benachrichtigen könnte und habe mir folgendes überlegt.
Du teilst mir Euern nächsten Termin und die Location mit und ich suche mir die Telefon.-Nr. der Location heraus, rufe da an, und hinterlasse "meine Daten", (Name, email-Adresse), zur Weitergabe an Dich.
Dann kannst Du Dich gerne bei mir melden. Wenn Dir das Recht ist, freue ich mich über kurze Nachricht von Dir.
Wildflower
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond
Beiträge
12.638
Likes
6.873
  • #409
und wenn sich meine Gefühle irgendwann ändern, oder ich mich gar in eine andere Person verliebe? Dann mache ich meinen Partner ja schon wieder unglücklich. darf ich das dann nicht?
Du hast schon recht merkwürdige Gedankengänge rund um das Thema Partnerschaft. Kann denen nicht folgen... o_O
Warum eigentlich nicht?
Ich lese bei Dir sehr häufig, daß Du für alles Mögliche nicht verantwortlich sein möchtest... :oops:
M.E. hat aber Partnerschaft genau damit zu tun: Verantwortung. Liebe fällt doch nicht so einfach vom Himmel. Die muß man (geben) wollen.
Woran würdest du denn merken, dass du eins hättest?
Na, indem man sich mit anderen vergleicht. Es gibt so grusige Leben da draußen, da kann ich schon froh sein, nicht so eins zu haben. :eek:
Das Leben kann so dahinplätschern (auch nicht schlecht so zwischendurch), ansonsten ermöglicht aus meiner Sicht erst die Erfahrung von tiefem Schmerz auch die Erfahrung tiefer Freude (ich kann das grad nicht besser ausdrücken).
Und was ist jetzt besser? :rolleyes:
Ihr wisst schon, dass ihr euch hier in Fraunettes Thread befindet oder!?
Sei mal still, wenn sich Erwachsene unterhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #410
Hallo Fraunette,
ich möchte mich nochmal ganz persönlich bei Dir für die netten Worte bedanken.
Du schriebst darin u.a., dass ich wüsste, wie ich Dich finden könnte.
Nein, das weiß ich leider nicht.
Wenn Du Dich auf den Stammtisch beziehst, da habe ich leider keine wirklich richtigen Informationen.
Mit welcher Regelmäßigkeit er stattfindet, ob es immer in der gleichen Location stattfindet etc.
Ich fliege 1 - 2 mal im Jahr zu meiner Freundin nach Düsseldorf und ich könnte es ja dann mal so einrichten, beides zu verbinden.
Ich habe hin und her überlegt wie ich Dich benachrichtigen könnte und habe mir folgendes überlegt.
Du teilst mir Euern nächsten Termin und die Location mit und ich suche mir die Telefon.-Nr. der Location heraus, rufe da an, und hinterlasse "meine Daten", (Name, email-Adresse), zur Weitergabe an Dich.
Dann kannst Du Dich gerne bei mir melden. Wenn Dir das Recht ist, freue ich mich über kurze Nachricht von Dir.
Wildflower
Das geht auch einfacher :
  1. entweder Du schreibst sie direkt unter der E-Mail-Adresse an, die sie im "Forumstreffen Berlin"-thread angegeben hat (IIRC Forumstreff@web.de) oder
  2. Du schaust in den Rheinland-Stammtisch"-Thread, da steht alles drin (2. Freitag im Monat, 19.00 Uhr, noch keine feste Adresse).
;)
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Deleted member 7532
Beiträge
6.875
Likes
10.868
  • #412
Hallo Fraunette,
ich möchte mich nochmal ganz persönlich bei Dir für die netten Worte bedanken.
Du schriebst darin u.a., dass ich wüsste, wie ich Dich finden könnte.
Nein, das weiß ich leider nicht.
Wenn Du Dich auf den Stammtisch beziehst, da habe ich leider keine wirklich richtigen Informationen.
Mit welcher Regelmäßigkeit er stattfindet, ob es immer in der gleichen Location stattfindet etc.
Ich fliege 1 - 2 mal im Jahr zu meiner Freundin nach Düsseldorf und ich könnte es ja dann mal so einrichten, beides zu verbinden.
Ich habe hin und her überlegt wie ich Dich benachrichtigen könnte und habe mir folgendes überlegt.
Du teilst mir Euern nächsten Termin und die Location mit und ich suche mir die Telefon.-Nr. der Location heraus, rufe da an, und hinterlasse "meine Daten", (Name, email-Adresse), zur Weitergabe an Dich.
Dann kannst Du Dich gerne bei mir melden. Wenn Dir das Recht ist, freue ich mich über kurze Nachricht von Dir.
Wildflower
Du erreichst mich unter Forumstreff@web.de
Würde mich sehr freuen. :)

Edit: Ups, @Traumichnich hat es schon aufgeklärt ... Danke :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond