Pip

Beiträge
35
Likes
0
  • #1

Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Hallo,

ich bin neu bei Parship und verfolge von Anfang an die Themen hier im Forum. Da ich die Beiträge oft hielfreich finde und mich diese auch zum nachdenken anregen, möchte ich nun ein Thema ansprechen was mich in den letzten Tagen sehr beschäftigt hat:

muss ich mich über meinen (aktuellen) Beziehungsstatus definieren lassen?

Hintergrund ist folgender: ich habe in dieser Woche eine ehemalige Klassenkameradin getroffen. Nach dem ersten "Hallo, lang nicht mehr gesehen..." fragte Sie mich und verheiratet? Kinder?

Ich war im ersten Moment sprachlos. Ich weiß nicht warum, es ist ja nichts verwerfliches Singel zu sein. Aber als ich Ihr dies so sagte, war Ihre Reaktion doch sehr ...mir fehlt das passende Wort...aber überheblich beschreibt es annähernd. Den Gesichtsausdruck kann ich hier ja leider nicht vormachen ;-)

Ich bin da in diesem Moment nicht drauf eingegangen, Sie steht mir ja auch nicht nah und Ihre Meinung dürfte mir auch eigentlich egal sein aber beschäftigt hat es mich doch.

Geht es anderen auch so? Bin ich in diesem Punkt einfach zu empfindlich?
 
Beiträge
110
Likes
0
  • #2
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Hallo Pip,
natürlich musst du dich nicht über deinen Beziehungsstatus definieren lassen! Ob und in welcher Beziehung wir zur zeit leben macht nur einen kleinen Teil von uns aus und du - wir wir alle - hast sicher ganz viel, was dich (im Guten wie im weniger Guten ;-)) ausmacht. Und wer will schon bewerten, welcher "Beziehungsstatus" (verheiratet, ledig, geschieden, monogam, polygam, hetero-Beziehung, homo-Beziehung ...) der "bessere" ist - oder was "wichtiger" ist: verheiratet vs erfolgreich im Job?
Worüber du dich definieren (lassen) willst ist deine Entscheidung. Vielleicht hat deine Bekannte wenig mehr als ihren Beziehungsstatur ("Glücklich verheiratet", "reizende Kinder" ...) über das SIE sich definieren kann?!
 
B

Benutzerin

  • #3
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Zitat von lila50:
Vielleicht hat deine Bekannte wenig mehr als ihren Beziehungsstatur ("Glücklich verheiratet", "reizende Kinder" ...) über das SIE sich definieren kann?!
Würde ich bei so einer Reaktion auch vermuten. Und mich deshalb auch nicht weiter dran stören.
 
Beiträge
176
Likes
0
  • #4
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Hallo Pip,
herzlich willkommen!

"Fenster zum Hof" hatte am 30.04.12 mal in viel diskutiertes Thema aufgeworfen:
"Was wird Euch von Bekannten immer vorgeworfen!"
Du findest das in dieser Rubrik im Überblick unter "alle Themen".
Vieles wird Dir für Deine Frage da sicher bekannt vorkommen und hilfreich sein.
beste Grüße
GrauerWolf
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #5
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Ja, das ist wohl das Schwierige... zu erkennen, was eigentlich den anderen beschäftigt und was er / sie auf andere projiziert.

Kann irritieren. Aber letztlich wieder eine gute Übung bei sich selbst zu bleiben und auf sich zu hören und nicht darauf, was die Gesellschaft gerade als Vorgabe erachtet.

Einen komischen Gesichtsausdruck kann auch der berufliche Werdegang auslösen, der nicht den allgemeinen Vorstellungen entspricht... - oder aber respektvolle Worte, je nach dem wer vor einem steht.*

Für einige ist es wichtig den 'klassische' Wege einzuschlagen, andere sind einfach dafür gemacht, andere Wege zu gehen. Hat alles seine Berechtigung, solange man seinen Weg geht und sich dabei wohl fühlt - egal ob es einfach ist oder nicht.
 
Beiträge
59
Likes
0
  • #6
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Ha, dieses "ach, hat die keinen abgekommen-Gesicht" kenne ich zur Genüge, Frechheit!

Noch schlimmer ist die WARUM hast du keine Kinder-Frage. Wurde mir schon oft gestellt und ich finde das unmöglich. Dahinter können schließlich schmerzliche Gründe stecken oder man will einfach keine, wen geht das was an?! Ich antworte darauf immer, ich habe keinen gefunden der eines mit mir will. Dann ist Ruhe im Karton, weil das durch die Art wie ich es sage niemand einordnen kann.

Selbst in der heutigen Zeit wird man noch sehr wohl über seinen Beziehungsstatus definiert. Das fällt mir immer besonders daran auf, dass ich zu manchem einfach nicht mehr eingeladen werde seit ich keinen Partner habe, als wäre ich dadurch nicht mehr gesellschaftsfähig.
 
Beiträge
2.958
Likes
1.883
  • #7
Lassen Sie mich durch, ich bin Mutter!

das sind halt die Zeitläufte ... http://www.taz.de/!79576/
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #8
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Angreifbar ist man meist bei Punkten, die einem selbst unangenehm sind.
Vielleicht ist es gar nicht immer das Gesicht des Fragestellers selbst, was so verzerrt ist, vielleicht projiziert man das Urteilende selbst darauf?
Bedürftigkeit und die stolze Versicherung, man sei mit seinem Singleleben ja ganz zufrieden, man brauche nichts, es könne aber noch ein i-Tüpfelchen obendrauf, begegnen ja oft in unerlöster Spannung.
 
J

Jenny Treibel

  • #9
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Zitat von Calleigh:
Selbst in der heutigen Zeit wird man noch sehr wohl über seinen Beziehungsstatus definiert. Das fällt mir immer besonders daran auf, dass ich zu manchem einfach nicht mehr eingeladen werde seit ich keinen Partner habe, als wäre ich dadurch nicht mehr gesellschaftsfähig.
Das kenne ich auch zur Genüge.
 
Beiträge
75
Likes
0
  • #10
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Hallo Pip,

viele Menschen suchen ja zuerst einmal nach Gemeinsamkeiten, weil das vertrauter ist und man ähnliche Gesprächsthemen hat. Die merkwürdige Reaktion Deiner ehemaligen Schulkameradin kann viele Hintergründe haben, z.B. dass sie Dich anders eingeschätzt hat und jetzt überrascht ist. Oder dass sie Dich insgeheim beneidet, wenn sie selbst nicht so glücklich verheiratet ist oder es womöglich mit heranwachsenden Kindern gerade Stress gibt. Sehr viele Singles achten statistisch gesehen auch etwas mehr auf ihr Äußeres als Menschen die in einer Beziehung leben und womöglich war sie neidisch dass Du Dich besser gehalten hast als sie? - Es kann soviele Ursachen haben und ich würde nicht darüber grübeln.

Allerdings ist so ein Zusammentreffen ein Anlass wo man selbst spürt, welche Dinge einem im Leben wichtig sind und womöglich fehlen, z.B. ein Partner. Du hättest Dich sicher nicht bei PS angemeldet, wenn dem nicht so ist. Vielleicht hilft es Dir dass es vielen so geht, die gerne in einer Partnerschaft leben würden und das Nichtvorhandensein eines Menschen mit dem man sein Leben teilt als schmerzhafte Lücke empfinden. Man ist ja als Single oder auch Alleinerziehender in vielen Situationen allein wo jemand in einer Partnerschaft jemanden hat zum reden, sich gegenseitig helfen, trösten, etc.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Offenheit sehr entwaffnend wirkt. Wenn Du also einem Gesprächspartner ehrlich signalisierst, dass Du mit dem Singleleben auch nicht so glücklich bist und Dich freuen würdest, wenn Du jemand kennenlernst. Auf diese Art erfährst Du oft von einem Gegenüber, dass bei ihm auch nicht alles so super läuft. Ich habe verheirateten Freundinnen mal gestanden, wie ich sie manchmal beneide und Du glaubst nicht was sie mir dann plötzlich alles erzählt haben, was nicht so gut läuft.

Kopf hoch, Du bist ein vollwertiger Mensch, auch wenn Du nicht im Doppelpack daherkommst :).

LG
Kaffeetasse
 

Pip

Beiträge
35
Likes
0
  • #11
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten und hilfreichen Gedanken von Euch!!!

@ Calleigh: bisher ist es bei mir noch nicht vorgekommen, das ich aufgrund meiner Partnerlosigkeit nicht mehr eingeladen wurde. Das zu hören macht mich traurig und auch ein wenig wütend. Ja es ist nicht schön, immer wieder auf Geburtstagen, Partys etc. als einziger Singel zu sein (ist bei mir leider oft der Fall) aber meine Freunde haben mich bisher (und werden das auch hoffendlich weiterhin nicht) aufgrund dieser Tatsache ausschließen.
 
Beiträge
124
Likes
0
  • #12
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Hallo Pip,
ich habe mir im Laufe meines Lebens angewöhnt mich von solchen "Außenrektionen" frei zu machen (etwas anderes ist konstruktive Kritik von Menschen die mich kennen und mir verbunden sind). Ich habe in meinem Leben schon so vieles gehört..
Nur EIN Kind??
Von einem Kollegen: Ich hätte NIE gedacht, dass eine Frau wie SIE Mutter ist...
Und in einem Thread hier im Forum wurde mir auch mitgeteilt, dass meine Berufstätigkeit wohl offensichtlich der Grund für meinen Singlestatus ist...(liest man hier übrigens häufig : Beruftätigkeit vs. Beziehung..allerdings nur wenn es um berufstätige Frauen geht)
So what...ich wünsche mir einen Partner der meinetwegen mit mir zusammen sein möchte und nicht um seinen Status in "in einer Beziehung" ändern zu können. Und auch außerhalb von "Beziehungen" - ich kann nicht jedes Bild anderer über "so lebt man richtig" bedienen
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #14
AW: Lassen Sie mich durch, ich bin Mutter!

Zitat von Pit Brett:
das sind halt die Zeitläufte ... http://www.taz.de/!79576/
Ohje, wenn dit die 'Rinder' lesen, dann jibt et 'ne Revolte im Prenzl' Berg. Is eh' schon so laut. Aber Revolte tut och mal jut. Mit 'n bischn Denken dabei. Dann würd' allet jut.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #15
AW: Definiere ich mich nur über meinen Beziehungsstatus?

Hallo,

da Treffen einfach zwei Anschauungen aufeinander.

Für dein ehemalige Klassenkameradin steht wahrscheinlich Heiraten und Kinderkriegen im Vorgergrund und hat höchste Priorität in ihrem Leben. Und sie hatte wohl Glück, dass das so geklappt hat.

Wenn du dich von derartigen Fragen angegriffen fühlst, ist das ein Zeichen, dass du mit dir selbst und deiner Lebenssituation nicht im Reinen bist. Dann ist es an dir, das zu ändern. Dass das nicht einfach ist, darüber besteht kein Zweifel. Jedoch kannst du andere wiederum nicht dafür verantwortlich machen, dass sie derartige Fragen stellen. Du solltest davon ausgehen, dass sie dich nicht wirklich verletzen wollen.

Also heißt es, Zähne zusammenbeißen und durch. Antworte ruhig, wieso es so ist. Und gut.