Beiträge
181
Likes
0
  • #361
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Also , ich gebe es zu: Ich habe nur die letzten 3 Seiten und oberflächlich gelesen... Aber ich komm nicht recht raus, um was es geht. Das Outfit für ein erstes Date in London? Da mein Rat: Du musst die Grenze finden zwischen dem, worin Du Dich gut fühlst und Grauer Maus (und Graue Maus ist in London leicht erreicht!) ausloten. Zumindest, wenn Du einen Mann wie Equinox datest, ansonsten ist das wohl gänzlich egal.

Und, lieber Equinox: Inzwischen geht es mir fast so wie Faraway... Irgendetwas bringt mich auf. Ich finde Dich sogar witzig. Du treibst mich um, aber ich werde niemals High Heels tragen oder meine Nägel lackieren, daher schüttele ich das schnell ab... Wir sind nicht füreinander gemacht...Und dennoch finde ich Dich interessant...

Und freue mich über jeden Deiner Beiträge in diesem Forum.

Zu Deinem Thread: Wenn ich von mir ausgehe, dann nimm diese Beschimpfungen NUR als Kompliment, geboren aus der subjektiven Verunsicherung Deiner Kommunikationspartnerinnen. Das sollte Dich aber nicht davon abhalten, wieder online zu gehen und zu jagen! Viel Spass dabei!
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #363
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Heike:
richtig interpretiert ;), danke!
Zitat von Heike:
Wenn mir jemand diese Fünfjahresfrage stellt..
Wer sich hingegen wie in einem unhumorigen Bewerbungsgespräch fühlt, der verkehrt entweder unter ziemlich anderen Männern als ich...
betonung auf MIR und unter ANDEREN männern: die vorauswahl nach den persönlichen geschmackskriterien (sei es nun spass am spiel, manieren etc.) beschränkt den interpretationsspielraum. zusätzlich bewertet man realiter ja nicht eine einzelne verhaltensgeste, sondern kommt durch das ganze bündel an eindrücken der vorangegangenen kommunikation zu einer interpretation. als außenstehender, völlig losgelöst von zusatzinfo, kann man daher eher querdenken. kann treffend sein, aber auch eben nicht.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #364
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von nuit:
Freut mich, daß es auch mal klappt, mit der Kommunikation. :)

betonung auf MIR und unter ANDEREN männern: die vorauswahl nach den persönlichen geschmackskriterien (sei es nun spass am spiel, manieren etc.) beschränkt den interpretationsspielraum. zusätzlich bewertet man realiter ja nicht eine einzelne verhaltensgeste, sondern kommt durch das ganze bündel an eindrücken der vorangegangenen kommunikation zu einer interpretation. als außenstehender, völlig losgelöst von zusatzinfo, kann man daher eher querdenken. kann treffend sein, aber auch eben nicht.
Ja, ich habe über den neuerlichen Ökonomieprof selbst natürlich wenig Informationen. Aber ich kenne zum einen selbst Ökonomieprofs und habe da so Vorstellungen ungefährer gemittelter Gewitztheit. Zum zweiten habe ich mir inzwischen auch einen Eindruck der Dame ihm gegenüber machen können. Da schließe ich dann gewissermaßen aus der (in meinen Augen) hohen Wahrscheinlichkeit eines Mißverstehens auf ein alternatives, mögliches und dann vielleicht eben auch wahrscheinlicheres Verstehen.
Aber aus Gründen höflicher Zurückhaltung und der Konvention sogenannter Ichbotschaften hab ichs dann doch wieder auf mich zurückgebogen und eben nur über meinen Umgang gesprochen, oder als bereichernde Möglichkeit in den Raum geworfen.
Inwiefern beschränkt die Vorliebe den Interpretationsspielraum? Es kann so sein, daß man nur sieht, was einem in den Kram paßt. Aber es kann auch sein, daß man gerade zu sehen glaubt, was einem nicht in den Kram paßt.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #365
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Frauen wollen von Anfang an in der Kennenlernphase ständig nur hin- und herzumalen. Anstatt direkt in ein Telefongespräch zu gehen. Das stört mich gewaltig! Viel Zeitverlust ist indiziert!
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #366
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Magier1953:
Frauen wollen von Anfang an in der Kennenlernphase ständig nur hin- und herzumalen. Anstatt direkt in ein Telefongespräch zu gehen. Das stört mich gewaltig! Viel Zeitverlust ist indiziert!
es will halt nicht jede gleich mit jedem telefonieren. hast du sowenig zeit?
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #367
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Magier1953:
Frauen wollen von Anfang an in der Kennenlernphase ständig nur hin- und herzumalen. Anstatt direkt in ein Telefongespräch zu gehen. Das stört mich gewaltig! Viel Zeitverlust ist indiziert!

ach, dafür hast du viel schöne bilder. das sollte doch den zeitverlust kompensieren. :)
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #368
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Magier1953:
Frauen wollen von Anfang an in der Kennenlernphase ständig nur hin- und herzumalen. Anstatt direkt in ein Telefongespräch zu gehen. Das stört mich gewaltig! Viel Zeitverlust ist indiziert!

Das kann ich überhaupt nicht bestätigen - Frauen zücken unglaublich schnell die Telefonnummer und bringen mich damit immer in eine eher peinliche Situation, da ich nicht telefoniere - gleich zum Date, o.k., aber telefonieren liegt mir einfach nicht ...
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #369
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Worin bestünde der Vorteil, mit einem Unbekannten zu telephonieren? Weniger Zeit zum Denken als beim Mailen?
Natürlich kann man sich ein Stimmbild machen, eine erste sensorische Erfahrung....
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #370
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von faraway:
Worin bestünde der Vorteil, mit einem Unbekannten zu telephonieren? Weniger Zeit zum Denken als beim Mailen?
ach quatsch. er ist vermutlich zu faul zum schreiben und will sich ganz schnell treffen um zu sehen, was "geht" . auf gut deutsch, ob sie ihm optisch gefällt -)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #371
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Magier1953:
Frauen wollen von Anfang an in der Kennenlernphase ständig nur hin- und herzumalen. Anstatt direkt in ein Telefongespräch zu gehen.
Es gibt solche und solche. Ich hatte damals zwei Kontakte, von denen eine in ihrem Erstanschreiben gleich sagte, dass sie gleich telefonieren möchte, weil ihr das Gemaile zu langsam wäre, mit der anderen hab ich auch noch am selben Abend telefoniert.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #372
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von faraway:
Worin bestünde der Vorteil, mit einem Unbekannten zu telephonieren?
Einen objektiven Vorteil gibt es in der Tat nicht. Ich kann's auch nicht mal erklären, warum schnelle Telefonate und auch erste Dates kaum Lampenfieber bei mir auslösen, obwohl bzw. gerade weil ich alles andere als der große Draufgänger bin. Liegt wohl im Auge des Betrachters, im Naturell und Wesenskern (muss jetzt mal Heike ein bisschen quälen, hahaa!) ;-)
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #373
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Mir ging es einmal so mit einem RL Mann, den ich allerdings nicht "registriert" hatte und der mich via mail kontaktierte, dass ich beim Mailen einen Eindruck gewann (den ich wahrscheinlich gewinnen wollte). Als er mich dann anrief, kam mir einerseits ein Verdacht, den ich tunlichst ignorierte, weil mich andererseits seine Stimme sehr anturnte. Natürlich verlief alles nach Muster:.-))
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #374
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von faraway:
Mir ging es einmal so mit einem RL Mann, den ich allerdings nicht "registriert" hatte und der mich via mail kontaktierte, dass ich beim Mailen einen Eindruck gewann (den ich wahrscheinlich gewinnen wollte). Als er mich dann anrief, kam mir einerseits ein Verdacht, den ich tunlichst ignorierte, weil mich andererseits seine Stimme sehr anturnte. Natürlich verlief alles nach Muster:.-))
welcher verdacht, welches muster?
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #375
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Freitag:

eben diese gewisse Ahnung....was weiss ich, in diesem Fall vielleicht: lighter/less serious than expected?

Weder diese Ahnung, noch die Stimme haben mich betrogen.

Wenn ich wüsste, wie ich damit umgehen soll, dann wär ja alles einfach.

Soll ich also diese strange intuitive impressions ernst nehmen? Du sprachst deinerseits von kleinen Unachtsamkeiten - die passen hier auch rein

wer ist schon gern pingelig?
wer ist schon gern misstrauisch?

objektiv gesehen, mache ich es Männern am Anfang viel zu leicht
und wahrscheinlich dann "zum Ausgleich" wesentlich schwerer.

fällt wohl nicht unter beziehungsintelligent....
 
Beiträge
631
Likes
0
  • #376
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von faraway:
objektiv gesehen, mache ich es Männern am Anfang viel zu leicht
und wahrscheinlich dann "zum Ausgleich" wesentlich schwerer.

fällt wohl nicht unter beziehungsintelligent....
Liebe Faraway,

was genau meinst du damit? Ich hatte in mehreren deiner Beiträge den Eindruck, dass ich ein ähnliches Beziehungsmuster habe und es würde mich interessieren, ob das wirklich so ist.

Bei mir ist es so, dass ich mich selten verliebe, wenn steht immer am Anfang ein Gefühl starker Vertrautheit und ein ausgesprochen gutes Bauchgefühl. Meine Begeisterung zeige ich dann auch sehr offen, nicht übertrieben, aber schon deutlich und sicherlich nicht diplomatisch.
In der Beziehung bin ich dann ein sehr kritischer und eigenwilliger Mensch. Früher brauchte ich auch viel Reibung, dass ist weniger geworden. Ich weiß nicht, wie ich es (unbewusst und ungewollt) mache, aber die Männer, die eine Beziehung mit mir eingehen, fühlen sich durch mich oft sehr verunsichert.
Meist ziehen mich zudem die Männer an, die nach außen sehr selbstbewusst auftreten, aber in sich schon sehr unsicher sind. Also die, die eigentlich immer auf der Suche nach Bestätigung sind... Und die geraten dann gerade an die Richtige und das Unglück nimmt seinen Lauf...;-)
 
Beiträge
235
Likes
1
  • #377
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von anka:
Liebe Faraway,

Meine Begeisterung zeige ich dann auch sehr offen, nicht übertrieben, aber schon deutlich und sicherlich nicht diplomatisch.
In der Beziehung bin ich dann ein sehr kritischer und eigenwilliger Mensch. Früher brauchte ich auch viel Reibung, dass ist weniger geworden. Ich weiß nicht, wie ich es (unbewusst und ungewollt) mache, aber die Männer, die eine Beziehung mit mir eingehen, fühlen sich durch mich oft sehr verunsichert.

logisch sind sie verunsichert, wenn da ein Mensch undiplomatisch mit viel Reibungssucht daherkommt und sich selbst als sehr kritisch und eigenwillig beschreibt... das klingt ja, als habe der Mann nur gerade einen ganz genau zugewiesenen Part, den er tunlichst zu erfüllen hat :)
 
Beiträge
631
Likes
0
  • #378
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Frauen-Versteher:
logisch sind sie verunsichert, wenn da ein Mensch undiplomatisch mit viel Reibungssucht daherkommt und sich selbst als sehr kritisch und eigenwillig beschreibt... das klingt ja, als habe der Mann nur gerade einen ganz genau zugewiesenen Part, den er tunlichst zu erfüllen hat :)

Genau das wollte ich jetzt hören... sämtlicher meiner negativen Eigenschaften genau auf den Punkt gebracht;-)

Ich komme natürlich nicht so daher, erstmal bin ich ganz "handzahm" und gewinnend. Gehört vermutlich mit zum Problem, dass die Verpackung bei mir nicht auf den Inhalt schließen lässt...:)

Ist aber schon möglich, dass insgesamt tatsächlich der Eindruck entsteht, den du gerade beschrieben hast. Klingt für mich irgendwie nachvollziehbar... Hat mir auch mal einer gesagt: Er fühle sich wie ein Lemming, der sich die ganze Zeit abmüht, meinen Wünschen nachzukommen... In den war ich allerdings auch nicht richtig verliebt. Wenn die Gefühle stimmen kann ich durchaus (schweren Herzens) mal ein Auge zudrücken.

Danke auf jeden Fall für`s Feedback! Da kann ich etwas mit anfangenn & werd`s mal sacken lassen.
 
Beiträge
235
Likes
1
  • #379
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von anka:
(...)

sämtlicher meiner negativen Eigenschaften genau auf den Punkt gebracht;-)

(...)

Ist aber schon möglich, dass insgesamt tatsächlich der Eindruck entsteht, den du gerade beschrieben hast.

hmmm, ich habe nur Deine Selbstbeschreibung zusammengefasst und etwas zugespitzt. Und dies aus kritischer Mannessicht kommentiert!

Ich finde es beachtlich, dass Du Dir gegenüber das Ganze selbstkritisch ansiehst! Mein Respekt!
 
Beiträge
402
Likes
0
  • #380
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

So manches statement hier wirkt kalt schnäuzig und pseudo philosophisch

umso mehr so freue ich mich auf meine „Treffen“
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #381
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

PS: Auch beim bezahlen geht es den meisten Frauen meiner Einschätzung nach nicht ums Geld, sondern um sein Signal "Ich find' dich gut, drum lad' ich dich ein." Bei späteren Dates mag sich das (bei mir jedenfalls) gern mal umdrehen. Aber zunächst braucht's wohl ein bisschen Steinzeit - für beide! ;-))

Ich sehe es genauso, warum sollen Frauen auch die letzte Domäne des Mannes, das Werben um das Weib, auch noch übernehmen. Ein Mann, der mir unterstellt, dass ich nicht in der Lage bin, beim 2. Date ein Essen zu retournieren, der hat in meinem Leben nichts zu suchen. Ich halte es so, dass ich die gesamte Rechnung beim ersten Mal übernehme, wenn für mich sonnenklar ist, dass ich diesen Mann nie wieder sehen möchte. In anderen Fällen zahle ich beim zweiten Date.

Und falls es im ersten Date nicht angesprochen wird, ob man sich wiedersehen möchte, würde ich als Lady auch nicht zuerst anrufen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
13
Likes
0
  • #382
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Freitag:
das merkt man :)
wenn du keine lust hast eine frau einzuladen triff dich mit ihr zum spazierengehen. ansonsten gilt immer noch für dich als mann die alte regel: wer einlädt (vorschlägt) zahlt auch. Du kannst die nummer nicht bringen für ein date ein lokal vorzuschlagen und sie dann am ende ihren kaffee selber zahlen zu lassen.
völlig daneben finde ich es wenn du dich mit frauen verabredest um sie in die pfanne zu hauen mit provokationen und dann auch noch erwartest daß sie danach bei dir melden sollen.
hat dir deine mama keine manieren beigebracht?

Du bist frech für jemanden, der keine Ahnung von Grammatik und Rechtschreibung hat!

So rein gar nichts in der Schule gelernt, außer lauwarmen Provokationen?
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #383
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Heike:
Mira, ich finde wieder auffällig, daß bei der Darstellung der Situation eine in meinen Augen ziemlich wichtige Differenzierung wieder nicht vollzogen ist: Dein Mann denkt “Das ist das Denken von Gestern, daß der Mann beim ersten Date die Rechnung übernimmt.” Das ist doppeldeutig, das “übernimmt” kann entweder heißen “in diesem Fall faktisch übernimmt” oder auch “übernehmen muß”.
Ich glaube, du meinst “in diesem Fall faktisch übernimmt". Wenn nicht, sag bescheid.
Und ich habe den Eindruck, daß du diesem Mann in einer wichtigen Hinsicht sogar sehr verwandt bist. Auf jeden Fall verwandter als er mit mir. Damit sage ich nicht, daß ihr sonderlich gut paßt. Aber ihr scheint mir in vielen Punkten ähnlich zu sein:
Beide legt ihr großen Wert auf die Bezahlsituation. So wie er denkt “Es ist doch klar, daß jeder einen Teil bezahlt.”, denkst du “Es ist doch klar, daß der Mann zusammen bezahlt.” Beide klammert ihr euch stark an einfache Regeln, für euch beide scheint die konkrete Situation keinen Einfluß zu haben auf das Verhalten beim Bezahlen. Und beide wertet ihr den jeweils anderen ab, wenn er der Regel, die ihr für die klare Autorität erachtet, nicht befolgt. Er sieht dann als von gestern an, du ihn als kleinkariert oder was auch immer.

Mira, ich hab doch längst verstanden, daß du keinen solchen Mann möchtest. Aber offenbar hast du mich grundsätzlich mißverstanden, wenn du glaubst, daß mir seine Haltung sonderlich gefiele. Bitte entschuldige, aber ich komm mir vor, als hätt ich die gefühlten zehn letzten seitenlangen Posts ganz für die Katz geschrieben. Die Haltung dieses Mannes gefällt mir in etwa ebenso wenig wie deine. Genau wegen der gerade genannten Merkmale. Ich finde beide Haltungen, die von ihm und die von dir, unsensibel in dem Sinne, daß sie gänzlich blind für das ist, was im anderen vorgeht, und für die Besonderheiten der Situation. Ihr versteht wechselseitig euer Bedürfnis nicht. Und habt offenbar auch kein Interesse dafür. Sondern nur für eure eigenen Erwartungen und Regelabhängigkeit.


Findest du es nicht unsensibel, den konkret dir gegenübersitzenden Mann, den du ja als jemanden schilderst, der gerade kein Anhänger deiner bevorzugten Geschlechterrollenverteilung ist, einfach so mit der von dir bevorzugten Männerrolle zu identifizieren? Du guckst gerade nicht auf dein Gegenüber, du tust ständig so, als säße da der Mann, wie du ihn dir wünschst, anstatt hinzugucken, wie er wirklich ist. Für mich ist das eine ziemliche Unsensibilität. Und geradezu tragisch ist es, wenn du dieses Verhalten gerade deswegen an den Tag legst, weil du es für sensibel hältst.


Du selbst hast gerade von einem “falschen Verständnis” von Gleichberechtigung gesprochen. Offenbar gibt es so etwas wie falsch und richtig doch auch in bezug auf Verständnis. Und auch in Bezug auf Werturteile. Wer ein Verhalten als geizig beurteilt, kann in diesem Urteil natürlich irren.

Danke, endlich mal eine Frau mit Kompetenz!
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #384
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Nick_Wiesbaden:
Du bist frech für jemanden, der keine Ahnung von Grammatik und Rechtschreibung hat!

So rein gar nichts in der Schule gelernt, außer lauwarmen Provokationen?
ich gestehe ein salem schüler gewesen zu sein :)
 
Beiträge
78
Likes
0
  • #386
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Als Frau, wenn ich nach 5 min. weiß, dass es nichts wirt, geh ich auch einfach.
Hab ich letztens bei einem Niederländer gemacht, der offenbar bekofft war und mit viel zu lauter Stimme das ganze Cafe unterhielt. In schlechtem Englisch.
Hochpeinlich für mich.
Beim vor- letzten bin ich gegangen, als er anfing, sich zu betrinken.
Und letzte Woche bin ich erst gar nicht mitins Restaurant gegangen, er fragte, woher ich denn das tolle Auto geliehen hatte (es ist meins!!! nur meins, von mir bezahlt und ich war wegen der Frage schon supersauer).................
Klar, kleine Frau, die kann ja nein Superauto haben oder gleich mehrere davon oder noch2 Motorräder dazu mit Riesenhütte. Ich bin hübsch, muß ich also dann doof sein?
 
Beiträge
156
Likes
0
  • #387
AW: Datingmüdigkeit und -"routine"/Hinterfragen gängiger Muster

Zitat von Kuschelline:
Als Frau, wenn ich nach 5 min. weiß, dass es nichts wirt, geh ich auch einfach.
Hab ich letztens bei einem Niederländer gemacht, der offenbar bekofft war und mit viel zu lauter Stimme das ganze Cafe unterhielt. In schlechtem Englisch.
Hochpeinlich für mich.
Beim vor- letzten bin ich gegangen, als er anfing, sich zu betrinken.
Und letzte Woche bin ich erst gar nicht mitins Restaurant gegangen, er fragte, woher ich denn das tolle Auto geliehen hatte (es ist meins!!! nur meins, von mir bezahlt und ich war wegen der Frage schon supersauer).................
Klar, kleine Frau, die kann ja nein Superauto haben oder gleich mehrere davon oder noch2 Motorräder dazu mit Riesenhütte. Ich bin hübsch, muß ich also dann doof sein?
Jedenfalls ist Rechtschreibung nicht deine stärkste Seite.