VLDXRFHY

User
Beiträge
3
  • #1

Dating und Behinderung

Hallo zusammen,
ist das Thema "Dating und Behinderung" schon einmal angesprochen worden?
Da ich ein sehr ehrlicher, aufrichtiger Mensch bin und mir das auch von einer (zukünftigen) Partnerin erwarte,
habe ich meine Behinderung auch gleich im Persönlichen Zitat erwähnt:
"Ich bin auf Grund eines Unfalls beim Laufen eingeschränkt, verwende teilweise für längere Strecken einen Rollstuhl."
Ich bin 29 Jahre alt und bei mir ist die Behinderung durch einen Unfall vor eineinhalb Jahren ausgelöst worden.

Jetzt würde mich mal von Seiten der Frauen interessieren, ob euch lieber ist, gleich von einer Behinderung zu wissen,
oder ob ihr lieber zuerst den Menschen kennen lernen wollt und dann entscheidet, ob die Behinderung euch stört.
Ich bin mir da immer extrem unsicher, wie ich es besser machen soll.
Ich habe schon relativ viele Damen angelächelt oder Ihnen etwas geschrieben, habe aber manchmal das Gefühl,
dass sich niemand meldet, weil ich die Behinderung erwähnt habe.
Oder geht das "nichtbehinderten" Männern auch so, dass viele Frauen nicht zurückschreiben.
Danke im Voraus für euer Feedback :)
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #2
@VLD...
Es gibt schon einige Threads hier über den Umgang mit Behinderungen im Profil, musst Dich mal ein wenig durch die älteren Beiträge im Forum lesen. Und in vielen Singlebörsen, so auch hier, herrscht "Männerüberschuss" (bis 35 J.). Da haben es auch die Männer ohne körperliche Beeinträchtigung schwer (auch darüber gibt es schon diverse Threads).

Eine so starke Behinderung, wie bei Dir, sollte m. E. gleich am Anfang kommuniziert werden. Es nutzt Dir ja nichts, wenn Du einen netten Kontakt aufbaust, der dann die Flucht ergreift, wenn Du davon berichtest. Das tut sicher mehr weh, als wenn Du gleich am Anfang keine Antwort bekommst.

Hast Du es schon mal auf einer SB für Menschen mit körperlichen Einschränkungen versucht?
 

VLDXRFHY

User
Beiträge
3
  • #3
@lisalustig
Nein, habe ich noch nicht versucht, da ich meine Behinderung auch nicht als komplett einschränkend wahrnehme.
Ich mache wahrscheinlich mehr Sport als viele andere Menschen, kann also sehr aktiv sein, auch mit einem speziellen Rad fahren,
im Winter Monoski, ich kann sehr gut schwimmen, nur halt nicht zuviel laufen. Und ich reise sehr gerne, da hab ich halt dann auch
den Rollstuhl dabei.
Ich dachte mir, ich kann mich damit ruhig auf einer normalen Singlebörse anmelden.
Weißt du zufällig mehr über SB für Menschen mit körperlichen Behinderungen?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #4
Zitat von VLDXRFHY:
@lisalustig
Nein, habe ich noch nicht versucht, da ich meine Behinderung auch nicht als komplett einschränkend wahrnehme.
Ich mache wahrscheinlich mehr Sport als viele andere Menschen, kann also sehr aktiv sein, auch mit einem speziellen Rad fahren,
im Winter Monoski, ich kann sehr gut schwimmen, nur halt nicht zuviel laufen. Und ich reise sehr gerne, da hab ich halt dann auch
den Rollstuhl dabei.
Ich dachte mir, ich kann mich damit ruhig auf einer normalen Singlebörse anmelden.
Weißt du zufällig mehr über SB für Menschen mit körperlichen Behinderungen?

Jeder kann und darf sich in einer "normalen" Single-Börse anmelden! Es ist normal, verschieden zu sein! Was für eine Frage im Zeichen von Inklusion!
 

Myla

User
Beiträge
85
  • #5
Ich falle nicht in deine Altersklasse, sehe aber auch nicht, warum du dich nicht hier anmelden sollst. Dass du deine Einschränkung offen kommunizierst finde ich sympathisch. Ev. würde ich sie nicht im Profil sondern gleich zu Beginn per Mail kommunizieren, sobald du dir ein Bild vom Gegenüber machen konntest und sie dir sympathisch erscheint. Nicht, damit du deine Chancen steigerst, sondern damit du nicht Frauen anziehst, die -aus welchen Gründen auch immer- jemanden mit einer "Schwäche" suchen.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #6
Zitat von Myla:
Nicht, damit du deine Chancen steigerst, sondern damit du nicht Frauen anziehst, die -aus welchen Gründen auch immer- jemanden mit einer "Schwäche" suchen.

Ich kenne einige MmB, die nicht schwach, sondern ganz besonders stark sind, weil sie, im Gegensatz zu anderen Menschen sich sehr intensiv mit sich und ihrer Umwelt auseinander gesetzt haben und genau wissen was sie wollen, was geht, was nicht geht - und (leider) meistens gewohnt sind, hart dafür zu kämpfen.
 

Basket

User
Beiträge
1
  • #7
Ich habe gleich in meinem Profil angegeben, dass ich Hörgeräte trage. Ich finde es besser, dass mein Gegenüber gleich darüber Bescheid weiß und damit kein Problem hat.. Ich würde es toll finden, wenn ich nach Hörgeräte-Trägerinnen suchen könnte.
 

VLDXRFHY

User
Beiträge
3
  • #8
@Yvette @Myla
Danke für eure Tipps. Ich bleibe auch dabei, dass ich im Parship gut aufgehoben bin ;-)
Vielleicht dauert es ein bisschen länger als gewöhnlich, aber ich glaube fest daran, dass ich der Richtigen schon begegnen werden.
Die Ausgangsfrage bezog sich ja auch darauf, wann es am Besten ist, sich zu "outen" und auch da werde ich mir treu bleiben
und die wichtigen Fakten im Profil lassen und die Details dann in den ersten Nachrichten erklären.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #9
Zitat von Yvette:
Jeder kann und darf sich in einer "normalen" Single-Börse anmelden! Es ist normal, verschieden zu sein! Was für eine Frage im Zeichen von Inklusion!

Das steht außer Frage. Es ist nur frustrierend, wenn man nur Absagen bekommt. Und es dann mit der Behinderung assoziiert, was sicher nicht ganz aus der Luft gegriffen ist. Inklusion hin oder her.
Das kennen ja alle, die online unterwegs sind - auch die Nichtbehinderten....
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #10
Zitat von lisalustig:
Das steht außer Frage. Es ist nur frustrierend, wenn man nur Absagen bekommt. Und es dann mit der Behinderung assoziiert, was sicher nicht ganz aus der Luft gegriffen ist. Inklusion hin oder her.
Das kennen ja alle, die online unterwegs sind - auch die Nichtbehinderten....

Falscher Ansatz, liebe Lisa! Aber, dass du in dieser Hinsicht sehr streng bist, hast du ja bereits an anderer Stelle schon verlautbaren lassen; hoffentlich kannst du deine hohen Anfordergungen auch selbst erfüllen - damit kann nämlich ruck zuck vorbei sein durch eine Krankheit oder Unfall, was ich natürlich niemandem wünsche.

Es geht um heterogene Gesellschaft; Vielfalt eben.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #11
Zitat von VLDXRFHY:
@lisalustig

Weißt du zufällig mehr über SB für Menschen mit körperlichen Behinderungen?

Wegen der AGB kann man hier nichts genauers schreiben. Gib mal bei google ein: "singlebörsen vergleich".
Da findest Du die entsprechende Seite mit allen Börsen, die es so gibt. Auch spezielle Börsen.
 

Myla

User
Beiträge
85
  • #12
Zitat von Yvette:
Ich kenne einige MmB, die nicht schwach, sondern ganz besonders stark sind, weil sie, im Gegensatz zu anderen Menschen sich sehr intensiv mit sich und ihrer Umwelt auseinander gesetzt haben und genau wissen was sie wollen, was geht, was nicht geht - und (leider) meistens gewohnt sind, hart dafür zu kämpfen.

Darum in "". Ich empfinde diese Menschen auch nicht als schwach. Aber es soll Menschen geben, männlich und weiblich, die gerne die Rolle der Krankenschwester übernehmen. Da der Threadsteller selber stark wirkt, sollte es eigentlich nicht soweit kommen. Ansonsten würde er solche Frauen sicher schnell aufdecken.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #13
Zitat von Yvette:
Falscher Ansatz, liebe Lisa! Aber, dass du in dieser Hinsicht sehr streng bist, hast du ja bereits an anderer Stelle schon verlautbaren lassen; hoffentlich kannst du deine hohen Anfordergungen auch selbst erfüllen - damit kann nämlich ruck zuck vorbei sein durch eine Krankheit oder Unfall, was ich natürlich niemandem wünsche.

Es geht um heterogene Gesellschaft; Vielfalt eben.

Es geht doch gar nicht um mich - sondern um die Fragen des Threadstellers.

Ich bin nur einigermaßen realistisch. Wünsche kann man ja viele haben. Leicht erfüllbare, schwer erfüllbare oder fast unmögliche. Mühe hin oder her. Die Realität gibt letztendlich die Antwort. Dann gilt es, sich dieser zu stellen oder weiter zu träumen....
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #14
Zitat von lisalustig:
Es geht doch gar nicht um mich - sondern um die Fragen des Threadstellers.

Ich bin nur einigermaßen realistisch. Wünsche kann man ja viele haben. Leicht erfüllbare, schwer erfüllbare oder fast unmögliche. Mühe hin oder her. Die Realität gibt letztendlich die Antwort. Dann gilt es, sich dieser zu stellen oder weiter zu träumen....

18,1 Mio Menschen in der BRDeutschland leben mit einer Beeinträchtigung, das ist jeder und jede 5 (im Schnitt auch hier!). Das nur zur Kenntnis. Davon die meisten mit Schädigungen der inneren Organe. Wenn jetzt hier jeder schreiben würde im Profil: Hüft-OP, Bluthochdruck, Herzinfarkt, By-Pass-OP, Meniskus-OP, und, und, und ... ich habe genügend Männer kennengelernt, die ihre Beeinträchtigungen nicht sagten oder bei denen dann bei der Verabredung für ein date (bei mir gerne Wandern) abwiegelten, weil eben plötzlich dies oder das im Wege stand. Das hat mit Träumen gar nichts zu tun! Selbst Linkshänder hatte ja gerne mit seinen Porsches kompensiert ... aber davon will ich hier nicht schon wieder anfangen.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #15
Das es viele Menschen mit Behinderungen / Beeinträchtigungen gibt, bestreite ich doch gar nicht. Aber dass nicht jeder damit umgehen kann oder will, ist doch auch kein Geheimnis. Viele tun ja sooo tolerant, so lange es sie nicht selbst betrifft.

Der TS hat gefragt, ob mangelnde Resonanz mit seiner Behinderung zu tun haben kann. Ja, das kann sie. Und das noch in einer Altersgruppe, die eben für den TS ein ungünstiges Geschlechterverhältnis darstellt.

Wenn Du da anderer Ansicht bist, ist das doch okay.
 
  • Like
Reactions: Yin
G

Gast

Gast
  • #16
Wenn jemand nur auf weiten Strecken einen Rollstuhl braucht, ansonsten einigermaßen normal laufen kann, würde ich das nicht so im Profil erwähnen. Solche Dinge kann man auch vor dem ersten Treffen noch erläutern, oder während des Treffens. Der gemeinsame Alltag besteht ja auch hoffentlich nicht aus ständigen Gewaltmärschen.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #17
Zitat von Yvette:
die ihre Beeinträchtigungen ..............Selbst Linkshänder hatte ja gerne mit seinen Porsches kompensiert ... aber davon will ich hier nicht schon wieder anfangen.

Linkshänder zu sein ist für dich eine Beeinträchtigung? ..... Sag mal, sind deine Eltern Verwandte zweiten Grades, oder gibts für diese Diskriminierung eine andere geistige Beschränkung? Oder ist es mangelnde Aufklärung, dass es Menschen gibt, die bevorzugt ihre Tätigkeiten mit Links machen, so wie andere mit Rechts? Ist das dann auch eine Beeinträchtigung? .... Finde im Profil sollte es schon drin stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #18
Zitat von Yvette:
die ihre Beeinträchtigungen ....... Selbst Linkshänder hatte ja gerne mit seinen Porsches kompensiert ... aber davon will ich hier nicht schon wieder anfangen.

Linkshänder zu sein ist für dich also eine Beeinträchtigung? .... Da fällt einem nix mehr ein .... kann nur mit dem Kopf schütteln.
 
  • Like
Reactions: Blanche

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #19
Zitat von fleurdelis:
Linkshänder zu sein ist für dich also eine Beeinträchtigung? .... Da fällt einem nix mehr ein .... kann nur mit dem Kopf schütteln.

Nein, ist es nicht! Lies was da los war, bevor du vorschnell urteilst!
Behinderung nach der UN-BRK und nach ICF wird ohnehin ganz anders eingeschätzt: Als biopsychosoziales Phänomen nach dem Motto "nicht ich bin behindert, sondern ich werde von Teilhabechancen ausgeschlossen durch die Umwelt, die mich behindert".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #20
Zitat von Nolita:
Wenn jemand nur auf weiten Strecken einen Rollstuhl braucht, ansonsten einigermaßen normal laufen kann, würde ich das nicht so im Profil erwähnen. Solche Dinge kann man auch vor dem ersten Treffen noch erläutern, oder während des Treffens. Der gemeinsame Alltag besteht ja auch hoffentlich nicht aus ständigen Gewaltmärschen.

Und wenn jemand auf weiten Strecken Psychopharmaka braucht, um im Leben klar zu kommen?
 

Gambler

User
Beiträge
8
  • #22
Zitat von VLDXRFHY:
@lisalustig
Nein, habe ich noch nicht versucht, da ich meine Behinderung auch nicht als komplett einschränkend wahrnehme.
Ich mache wahrscheinlich mehr Sport als viele andere Menschen, kann also sehr aktiv sein, auch mit einem speziellen Rad fahren,
im Winter Monoski, ich kann sehr gut schwimmen, nur halt nicht zuviel laufen. Und ich reise sehr gerne, da hab ich halt dann auch
den Rollstuhl dabei.
Ich dachte mir, ich kann mich damit ruhig auf einer normalen Singlebörse anmelden.
Weißt du zufällig mehr über SB für Menschen mit körperlichen Behinderungen?
So aktiv wie du bist, sollte das kein Problem sein, du darfst dich halt nicht darauf reduzieren. Ich kenne das Problem. Ich kann dir helfen möchte das hier aber nicht öffentlich besrpechen du kannst mir eine Private Nachricht Schreiben. MT4trade@web.de
Gruß Christopher
 
  • Like
Reactions: Yin
F

fleurdelis

Gast
  • #23
Zitat von Yvette:
Als biopsychosoziales Phänomen nach dem Motto "nicht ich bin behindert, sondern ich werde von Teilhabechancen ausgeschlossen durch die Umwelt, die mich behindert".

Also das betrifft dann einen Linkshänder. ... Häh?

Zitat von Yvette:
Selbst Linkshänder hatte ja gerne mit seinen Porsches kompensiert ...

Yvette, du solltest mal lesen was du schreibst und darüber nachdenken, was du schreibst: "Selbst Linkshänder" ..... kapierst du die Abwertung nicht? .... Und dann kompensiert er auch noch ....und fährt auch noch Porsche .... stimmt mit dem Auto etwas nicht? Entweder du lieferst ne anständige Erklärung dazu, oder du überlegst dir wirklich mal was du hier hinterlässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Heppy, Blanche and fafner

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #24
Zitat von fleurdelis:
Also das betrifft dann einen Linkshänder. ... Häh?



Yvette, du solltest mal lesen was du schreibst und darüber nachdenken, was du schreibst: "Selbst Linkshänder" ..... kapierst du die Abwertung nicht? .... Und dann kompensiert er auch noch ....und fährt auch noch Porsche .... stimmt mit dem Auto etwas nicht? Entweder du lieferst ne anständige Erklärung dazu, oder du überlegst dir wirklich mal was du hier hinterlässt.

Nein, kapier ich nicht und in diesem "Ton" von dir schon gar nicht - sehr simplifiziert - weil du es nich "kapierst" - Das ist dein Problem! Wenn du es nicht verstehst, brauchst es nicht kommentierten. Zurück zum Thema!
 
H

Hafensänger

Gast
  • #27
Nicht nur, dass das schon Quotemardern aus einer der unteren Schubladen ist, es findet sich auch noch jemand der sich nicht eines "Like" entblöden kann.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Zitat von Yvette:
Und wenn jemand auf weiten Strecken Psychopharmaka braucht, um im Leben klar zu kommen?

Was ist das denn für ein Vergleich???
Wir reden hier von einem Gehbehinderten, der im normalen Alltag gut mitkommt, bei Wanderungen aber passen muß. Ich kann mich echt nicht daran erinnern, daß es für mich eminent wichtig war, und ich schon vor der ersten Mail wissen mußte, ob jemand Wandertouren machen kann oder nicht. Wer Wanderkollegen braucht, findet sie sicherlich auch woanders als auf Parship. Mir ist es auch egal, ob einer schwimmen kann oder nicht oder Schlittschuhlaufen kann. Ich suche einen Partner, keinen Sportler.

Und du kommst ersntlich auf die Idee, etwas von Psychopharmaka abzulassen. Äpfel,Birnen, Fallobst. :)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #29
Wer Psychopharmaka nimmt, hat in der Regel irgendwo ein wenig eingesehen, daß er das braucht. Da wär ich zuversichtlicher als beispielsweise bei Wahrnehmungsbehinderten, die das nicht erkennen. Wohlgemerkt: da gehts darum, mit wem ich was zu tun haben möchte, nicht um Existenzrecht oder so. Das hat jeder. Und nicht nur Existenzrecht, sondern offenbar ja sogar Forumsaufenthaltsrecht. Man muß zwar volljährig sein laut den AGB, aber nicht unbedingt zurechnungsfähig.
 
  • Like
Reactions: Heppy, Blanche and lisalustig