Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
162
Likes
24
  • #31
Zitat von DerM:
Leider haben diese Damen aber immer einen der folgenden Makel:

1. Älter als ich, teils sogar deutlich.
2. Kind(er)


Normalerweise können dich Frauen, die außerhalb des von dir selbst eingestellten Altersfilter liegen, gar nicht anschreiben. Wenn das doch passiert, sind das wohl Frauen, die über die Profilberatung auf dein Profil geraten sind, also ausschließlich Frauen, die im Forum unterwegs sind. Das Problem wird also überschaubar klein sein.

(Dass der Filter für vorhandene Kinder im Gegensatz zum Altersfilter nicht gegenseitig funktioniert, hat mich allerdings zu meiner Zeit bei Parship auch geärgert. Da muss man durch.)

Ich denke, die meisten Leute werden nicht ideologiegesteuert vorgehen, sondern eben das machen, was in der spezifischen Situation am meisten erfolgsversprechend ist. Beispiel: Wenn ich (egal ob männlich oder weiblich) in einer Singlebörse genügend oft angeschrieben werde, muss ich natürlich nicht den ersten Schritt machen, und werde das vermutlich auch nicht tun. Ist das nicht so, muss ich halt aktiv werden. Das ist jetzt nicht super-kompliziert.

Wenn du den Frauen, die nicht aktiv werden, weil sie es einfach nicht müssen, deshalb charakterliche Schwäche diagnostizierst, ist das deine Entscheidung (und falsch.) Wenn du hier im Forum Berichte älterer Männer liest, wirst du merken, dass die genauso vorgehen wie jüngere Frauen. Das ist keine Frage von Prinzessinnengehabe (oder im Fall der Männer Chauvinismus), sondern einfach nur sinnvolles Verhalten in der jeweiligen Situation.
Du machst dir deine Hölle selbst.
 
Beiträge
12.261
Likes
6.420
  • #33
Nun macht mal halblang. Selbstverständlich sind Kinder ein legitimes Ausschlußkriterium bei der Partnersuche.
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #34
Zitat von fafner:
Nun macht mal halblang. Selbstverständlich sind Kinder ein legitimes Ausschlußkriterium bei der Partnersuche.
Ja, ist ok, es geht darum, dass man Kinder und ältere Frauen als "Makel" bezeichnet ... ein Makel, also ein Mal, ein Zeichen, ein besonderes Merkmal ... ok ... muss man aber sehr großzügig sein, um das so zu sehen ...
 
Beiträge
493
Likes
30
  • #36
Kinder bezeichnet man nicht als Makel. Punkt.

fafner, bezeichnend dass du das als legitim betrachtest und in dem anderen Fred nach Mods rufst.
 
Beiträge
812
Likes
140
  • #37
Natürlich sind Kinder toll, aber wenn dann hätte ich halt gerne eigene. Hat also eine Frau ein Kind dann wirkt sich das gravierend auf die Lebensumstände der Frau aus. Und hat somit natürlich auch direkte Auswirkungen auf eine mögliche Partnerschaft, die man mit dieser Frau haben könnte.

Klingt gemein, aber ein anderer hat erst kürzlich in einem anderen Forum geschrieben.
Wenn eine Frau dick ist, kannst du mit ihr Sport machen. Wenn sie ein Kind hat...dann hat sie ein Kind.
 
F

fleurdelis

  • #39
So Jungs, und das ist oftmals der Grund, warum Frau kein Interesse an einer Beziehung hat, Affäre ja, Beziehung nein. Wer ein Kind hat, ist besser dran es alleine groß zu ziehen. Ich weiß, was ich kann und will. Bis mein Sohn eigenständig ist, wird sich da meine Einstellung auch nicht ändern.
 
G

Gast

  • #40
Zu mir sagte mal ein Mann: "ich möchte nicht fremde Kinder groß ziehen." Der war geschieden und seine Kinder wurden von einem anderen Mann groß gezogen. Das krieg ich nicht mehr zusammen.
 
Beiträge
12.261
Likes
6.420
  • #41
Zitat von Sandy1963:
Kinder bezeichnet man nicht als Makel. Punkt.
Den Zustand, daß jemand, der auf Partnersuche ist, Kinder hat, kann jemand anderes als Makel empfinden. Punkt.

fafner, bezeichnend dass du das als legitim betrachtest und in dem anderen Fred nach Mods rufst.
Es ist als Ausschlußkriterium bei PS ausdrücklich eingebaut. Ich hatte dazumal "nur, wenn sie nicht im Haushalt leben" ausgewählt.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #45
Sowohl ein Freund, mit dem ich schon seit dem Kindergarten befreundet bin, als auch mein Bruder haben jeweils ein Kind angeheiratet. Und es funktioniert super. Aber ich kanns mir für mich eben nicht vorstellen.
Hinzu kommt, dass solche Frauen wahrscheinlich noch wählerischer sind (verständlich, da logisch begründet), und das Kind darf ich dann auch noch "erobern". Nein danke!

Und nein, ich habe nichts gegen Kinder. Im Gegenteil.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.