Beiträge
317
Likes
170
  • #77
Oder sie sich mit Dir treffen will? Dachte eigentlich das wär der Sinn von dem hier. Da ist das Verhalten von Männern nicht anders
Ganz genau. Aber Treffen scheint eine unfassbar große Überwindung zu sein, dann lieber noch weiter über Whatsapp daddeln. Aber Du hast Recht, das ist schon der Sinn der Sache, ist aber bei einigen nicht wirklich angekommen. Die glauben, man kann ein Treffen durch das Versenden von Emojis ersetzen.
 
M

Multixx

  • #79
Geehrte @Datinglusche, nicht so ein weichgespülter Luschenmann... ;)
mag ja sein dass "Lusche" weichgespült ist. Wie scheinbar recht viele deutsche Männer, zumindest höre ich das in Expatkreisen immer wieder in letzter Zeit. Viele Ausländer sehen uns als Weichspüler und sind sich auch einig wo diese Verunsicherng herkommt. Aber dieses Thema möchte ich nicht erneut anstossen.
Aber eine weichgespülte "Lusche" ist nicht unbedingt ein schlechter Partner. Wünschen sich die Frauen nicht immer Empathie, Gefühl und Verständnis, Respekt? Genau diese Männer jedoch hauen sie in die Tonne und zum Zug kommt dann der Blender/Macho. Ich bekam das so oft unter meinen Kumpels mit.

In einem Punkt ist Lusche jedoch nicht weichgespült: in seiner Entscheidung gegen deutsche Frauen. Und hier gehe ich mit, da ich diese Entscheidung (wie ein paar meiner Kumpels auch) ebenfalls getroffen habe. Alles in allem ein trauriger Trend. Aber wozu sollen uns wir hier denn abrackern?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #81
mag ja sein dass "Lusche" weichgespült ist. Wie scheinbar recht viele deutsche Männer, zumindest höre ich das in Expatkreisen immer wieder in letzter Zeit. Viele Ausländer sehen uns als Weichspüler und sind sich auch einig wo diese Verunsicherng herkommt. Aber dieses Thema möchte ich nicht erneut anstossen.
Aber eine weichgespülte "Lusche" ist nicht unbedingt ein schlechter Partner. Wünschen sich die Frauen nicht immer Empathie, Gefühl und Verständnis, Respekt? Genau diese Männer jedoch hauen sie in die Tonne und zum Zug kommt dann der Blender/Macho. Ich bekam das so oft unter meinen Kumpels mit.

In einem Punkt ist Lusche jedoch nicht weichgespült: in seiner Entscheidung gegen deutsche Frauen. Und hier gehe ich mit, da ich diese Entscheidung (wie ein paar meiner Kumpels auch) ebenfalls getroffen habe. Alles in allem ein trauriger Trend. Aber wozu sollen uns wir hier denn abrackern?
Sehr guter Beitrag, geehrter 'Multixx'! Weiter so!
Ich entscheide mich bei der Partnerinnenwahl nicht per se gegen deutsche(!) Frauen, sondern gegen Frauen, die vermännlicht und in der Seele nicht mehr richtig Weib sind. Und darunter fallen die allermeisten gegenwärtigen deutschen Frauen, die sich zudem in den Beziehungen meistens als problematische Partnerinnen erweisen. Irgendwas läuft da auch schief, wenn vermännlichte deutsche Damen in verkopfter, feministischer und pseudointellektueller Weise dem Mann erklären und vorschreiben wollen, was er unter 'Weiblichkeit' gefälligst zu verstehen hat.
Eine Südländerin/Osteuropäerin käme gar nicht auf die absurde Idee über die 'Weiblichkeit' in feminististischer und pseudointellektueller Weise zu schwafeln, sondern sie ist einfach 'Weib'. Mann erkenne den Unterschied und Mann hat die Wahl.
 
D

Deleted member 21128

  • #82
Irgendwas läuft da auch schief, wenn vermännlichte deutsche Damen in verkopfter, feministischer und pseudointellektueller Weise dem Mann erklären und vorschreiben wollen, was er unter 'Weiblichkeit' gefälligst zu verstehen hat.
Eine Südländerin/Osteuropäerin käme gar nicht auf die absurde Idee über die 'Weiblichkeit' in feminististischer und pseudointellektueller Weise zu schwafeln, sondern sie ist einfach 'Weib'.
Ich sehe hier nur einen, der in verkopfter, anti-feministischer und pseudointellektueller Weise der Frau erklären und vorschreiben will, was sie unter 'Weiblichkeit' gefälligst zu verstehen hat.
Immer wieder ne tolle Sache, das Spiegeln... :D:D:p
 
M

Multixx

  • #83
Ich sehe hier nur einen, der in verkopfter, anti-feministischer und pseudointellektueller Weise der Frau erklären und vorschreiben will, was sie unter 'Weiblichkeit' gefälligst zu verstehen hat.
Immer wieder ne tolle Sache, das Spiegeln... :D:D:p
antifeministisch? Nein. Er will ja gerade die feminine Frau.
antifeministisch? Dann hätte er ja auch etwas gegen Osteuropäerinnen (alle Frauen)

Er ist gegen eine Maskulinisierung der Frau, welche ihre femininen Attribute über Bord wirft.

Annahme:
60% der Deutschen würden auf einmal US Bürger werden wollen. Jemand sagt etwas dagegen und erwähnt die guten Seiten einer deutschen Staatsbürgerschaft und Kultur.
Ist der dann Deutschenhasser?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #84
Ich sehe hier nur einen, der in verkopfter, anti-feministischer und pseudointellektueller Weise der Frau erklären und vorschreiben will, was sie unter 'Weiblichkeit' gefälligst zu verstehen hat.
Immer wieder ne tolle Sache, das Spiegeln... :D:D:p
Geehrter 'WolkeVier', so ist es doch gar nicht! Der repräsentativen deutschen Frau will ich gar nichts vorschreiben. Erklärungen werden da auch nicht weiterhelfen. Das ist mir durchaus bewusst. Die gegenwärtige repräsentative deutsche Frau kann eben nicht 'Weiblichkeit' und Punkt! Ich spiegel das den Damen deshalb, um sie schonend darauf vorzubereiten, dass sie für mich bei der Partnerinnenwahl nicht in Frage kommen. D.h. aber nicht, dass ich sie als Menschen/Kameraden nicht wertschätzen würde. Aber als Lebenspartnerin muss ich eine Frau ganzheitlich begehren. Kann ich nur, wenn sie noch wirklich Weib ist.
 
D

Deleted member 21128

  • #85
antifeministisch? Nein. Er will ja gerade die feminine Frau.
antifeministisch? Dann hätte er ja auch etwas gegen Osteuropäerinnen (alle Frauen)
Bitte informiere dich über die Bedeutung von "feministisch" und "antifeministisch".
Oder er hadert einfach nur damit, dass sich keine der femininen deutschen Frauen für ihn interessiert? :)
Annahme:
60% der Deutschen würden auf einmal US Bürger werden wollen. Jemand sagt etwas dagegen und erwähnt die guten Seiten einer deutschen Staatsbürgerschaft und Kultur.
Ist der dann Deutschenhasser?
Hä?
 
D

Deleted member 21128

  • #88
meine Güte.
Die Frauen "vermännlichen"
Jemand ruft:"ich will die Frauen zurück"
Und wird zum Frauenhasser abgestempelt.
Hä?
Ah jetzt dämmert mir so langsam, welcher Film bei dir abläuft.
Mal ganz davon abgesehen, dass es mir nicht so vorkommt, als würde hier @Datinglusche oder sonst jemand zum "Frauenhasser abgestempelt", ist es doch mE ein Unterschied, ob sich jemand einen bestimmten Frauentyp (zurück)wünscht, oder ob er kategorisch den größten Teil der Frauen dieses Landes abwertet.
 
Beiträge
1.060
Likes
1.196
  • #89
Wie sieht's dann mit Piercings aus, @Datinglusche? Ich nehme an, die widersprechen deinem Frauenbild?
 
Beiträge
4
Likes
4
  • #90
Kleider machen Leute aber am Ende sind wir alle Nackt.