Stevön

User
Beiträge
34
  • #1

Date überstürzt - Einschätzung

Zum Hintergrund. Ich habe eine ehemalige Arbeitskollegin, mit der ich unregelmäßig auf freundschaftlicher Basis geschrieben habe. Als ich dann wieder Single war und sie das durch einen Zufall mitbekommen hatte, schrieb sie mich an. Dabei wurde schon zeitnah geflirtet, da ich sie auch toll finde.

Wir haben uns dann zeitnah getroffen und es lief alles perfekt. Sie fragte auch direkt wann wir uns wieder sehen. Der Chat über die Tage war sehr intensiv (das sie mich schnell wiedersehen wollte und von Anfang an auf mich stand, aber ich noch in einer Beziehung war).

Kurze Zeit später hat sie mich zu sich eingeladen. Der Abend war wunderschön. Sie zeigte mir sogar das sie ihren Internetanschluss nicht verlängert hat, da sie ja nicht wisse, was in ein paar Monaten vielleicht ist.
Leider gingen dann abends meines Erachtens die Fehler los.

Sie sagte mir beim ersten Treffen, dass sie Sex erst in einer Beziehung haben kann.

An dem Abend hatten wir jedoch Sex . Leider hatten wir auch etwas Alkohol getrunken, was bei mir dafür sorgte, dass ich auch nicht nein sagen konnte, obwohl ich die Aussage von ihr noch im Kopf hatte. Ich ärgere mich derzeitig so stark, wenn das der Grund gewesen war, die Chance, so eine einmalige Frau kennenzulernen, zu versauen.

Am nächsten Morgen war sie direkt abweisend und gab mir den Eindruck das ich gehen sollte.

Natürlich konnte ich mir denken, wieso aber habe noch nicht nachgefragt.

Da ich mir dann aber Vorwürfe gemacht habe, habe ich sie angeschrieben ob wir nicht darüber reden wollen. Besonders mit dem Hintergrund, dass wir wirklich überdurchschnittlich viele Gemeinsamkeiten haben die in der Kombination nur selten zu finden sind und sie das auch so sieht und sagte.

Leider blockte sie weiter ab und wollte auch nicht reden. Sie sagte nur, dass es ihr zu schnell ging. Nach ein paar weiteren Mails von mir, und doch bitte zu treffen (die ich mittlerweile bereue) habe ich geschrieben das ich mich erstmal nicht melden werde, um ihr die Zeit zu geben, die sie braucht.

Aufgrund das ich sie schon länger kannte und der Chat schon weit über das allgemeine flirten wenn man sich noch nicht kennt hinausging, dachte ich, dass wir auf der selben Wellenlänge sind. Sozusagen Chat falsch interpretiert habe. Ich vermute aber nun, dass wir auf einer unterschiedlichen Ebene waren und ich durch den Abend alles kaputt gemacht habe und mit den danach folgenden Nachrichten es komplett versaut habe, weil ich ihr sie dadurch vermutlich noch mehr unter Druck gesetzt habe.

Jetzt weiß ich nicht wie ich mit der Situation umgehen soll.

Hätte ich an dem Tag danach wo Funkstille geherrscht hat, nichts schreiben dürfen, bis sie auf mich zugeht? Ich habe da immer die Angst, dass es auch nicht richtig ist, ihr nicht zu zeigen, wie viel mir daran liegt.

Welche Gründe könnte es noch geben, das es so ist wie es ist.

Was sollte ich jetzt tun? Die letzte Nachricht von ihr klang schon relativ genervt.

Bestehen überhaupt noch Aussichten? Ich möchte und kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine so super Harmonie von beiden Seiten durch eine Aktion komplett zerstört wurde.
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #2
Warum auch immer sie es gemacht hat, sie hat sich scheinbar zurückgezogen...da wirst du nichts dagegen tun können.
Über ihre Gründe zu spekulieren bringt auch nichts. Ich denke du hättest gleich mit ihr reden sollen, aber hinterher ist man ja immer klüger.
 
  • Like
Reactions: apfelstrudel

Megara

User
Beiträge
13.033
  • #3
Zum Hintergrund. Ich habe eine ehemalige Arbeitskollegin, mit der ich unregelmäßig auf freundschaftlicher Basis geschrieben habe. Als ich dann wieder Single war und sie das durch einen Zufall mitbekommen hatte, schrieb sie mich an. Dabei wurde schon zeitnah geflirtet, da ich sie auch toll finde.

Wir haben uns dann zeitnah getroffen und es lief alles perfekt. Sie fragte auch direkt wann wir uns wieder sehen. Der Chat über die Tage war sehr intensiv (das sie mich schnell wiedersehen wollte und von Anfang an auf mich stand, aber ich noch in einer Beziehung war).

Kurze Zeit später hat sie mich zu sich eingeladen. Der Abend war wunderschön. Sie zeigte mir sogar das sie ihren Internetanschluss nicht verlängert hat, da sie ja nicht wisse, was in ein paar Monaten vielleicht ist.
Leider gingen dann abends meines Erachtens die Fehler los.

Sie sagte mir beim ersten Treffen, dass sie Sex erst in einer Beziehung haben kann.

An dem Abend hatten wir jedoch Sex . Leider hatten wir auch etwas Alkohol getrunken, was bei mir dafür sorgte, dass ich auch nicht nein sagen konnte, obwohl ich die Aussage von ihr noch im Kopf hatte. Ich ärgere mich derzeitig so stark, wenn das der Grund gewesen war, die Chance, so eine einmalige Frau kennenzulernen, zu versauen.

Am nächsten Morgen war sie direkt abweisend und gab mir den Eindruck das ich gehen sollte.

Natürlich konnte ich mir denken, wieso aber habe noch nicht nachgefragt.

Da ich mir dann aber Vorwürfe gemacht habe, habe ich sie angeschrieben ob wir nicht darüber reden wollen. Besonders mit dem Hintergrund, dass wir wirklich überdurchschnittlich viele Gemeinsamkeiten haben die in der Kombination nur selten zu finden sind und sie das auch so sieht und sagte.

Leider blockte sie weiter ab und wollte auch nicht reden. Sie sagte nur, dass es ihr zu schnell ging. Nach ein paar weiteren Mails von mir, und doch bitte zu treffen (die ich mittlerweile bereue) habe ich geschrieben das ich mich erstmal nicht melden werde, um ihr die Zeit zu geben, die sie braucht.

Aufgrund das ich sie schon länger kannte und der Chat schon weit über das allgemeine flirten wenn man sich noch nicht kennt hinausging, dachte ich, dass wir auf der selben Wellenlänge sind. Sozusagen Chat falsch interpretiert habe. Ich vermute aber nun, dass wir auf einer unterschiedlichen Ebene waren und ich durch den Abend alles kaputt gemacht habe und mit den danach folgenden Nachrichten es komplett versaut habe, weil ich ihr sie dadurch vermutlich noch mehr unter Druck gesetzt habe.

Jetzt weiß ich nicht wie ich mit der Situation umgehen soll.

Hätte ich an dem Tag danach wo Funkstille geherrscht hat, nichts schreiben dürfen, bis sie auf mich zugeht? Ich habe da immer die Angst, dass es auch nicht richtig ist, ihr nicht zu zeigen, wie viel mir daran liegt.

Welche Gründe könnte es noch geben, das es so ist wie es ist.

Was sollte ich jetzt tun? Die letzte Nachricht von ihr klang schon relativ genervt.

Bestehen überhaupt noch Aussichten? Ich möchte und kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine so super Harmonie von beiden Seiten durch eine Aktion komplett zerstört wurde.
 

Megara

User
Beiträge
13.033
  • #4
Wir können ja nur spekulieren.
Ich glaube nicht, dass die Aktion an sich alles zerstört hat.
Vielleicht hat es ihr nicht gefallen.
Ich würde mich komplett zurück ziehen.
 

Stevön

User
Beiträge
34
  • #5
Ich habe am Mittag schon gefragt , ob etwas ist, weil ich es gemerkt habe. Aber da hat sie mich nichts gesagt und wir haben uns auch zärtlich verabschiedet.
Ich hatte dann überlegt ob ich etwas schreibe und habe das am Nachmittag gemacht, im Rahmen einer Entschuldigung usw.
Darauf hatte sie nichts geschrieben und wollte auch nicht telefonieren.

Ich muss dazu sagen das sie heute ein Prüfung hatte. Vielleicht wurde es ihr auch zu viel.


Es ist nur so komisch das es von jetzt auf gleich kam. Also ohne Andeutungen usw. Vielleicht ist sie auch über mich und ein bisschen über sich selbst verärgert. Naja ich schaue mal, ob noch etwas kommt. Es wäre wirklich schade und für mich nicht nachvollziehbar. Weil das erste Date uns beiden zeigte, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sie das mehrmals bis zu dem Abend mir schrieb und sagte.

Kann so eine Reaktion durch das "zu schnell gehen" passieren oder ist das nur vorgeschoben. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass es am etwas anderen liegen kann.

Sie sagte dann über den Chat :
Es war mir zu viel heute nacht.
Ich dachte das merkt man als Mann
Heute früh wollte ich einfach nicht mehr

Nachdem ich ihr dann gesagt habe das ich mich über mich selbst ärgere und das ich das eigentlich nicht bin, schrieb sie das sie das natürlich weiß, da wir uns schon so lang kennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24688

Gast
  • #7
Sie sagte dann über den Chat :
Es war mir zu viel heute nacht.
Ich dachte das merkt man als Mann.

Uiuiui … im obigen Kommentar schriebst du: "ich auch nicht nein sagen konnte" … ich denke, die Details wären letztendlich wichtig, wie der Ablauf genau war … aber das musst du hier nicht offenbaren. Ihre Aussage: Ich dachte das merkt man als Mann … puuhh … welche Anzeichen waren denn da vorhanden … hat sie welche gesendet … finde das alles etwas undurchsichtig und um hier von Fehlerzuweisung zu schreiben … hmm … wie gesagt: undurchsichtig. Zu freiwilligem Sex gehören beide … es sei denn einer hätte über Maßen gedrängt. Wo würde man dann aber an dem Punkt stehen? … Die Frage, inwieweit du selbst über ein Ziel gegangen bist, kannst nur du beantworten. Ob sie sich eingesteht, auch über ihr Ziel hinaus gegangen zu sein … das finde ich, steht doch auch noch im Raum.
 
  • Like
Reactions: lebenslust7, Bee246, cortado74 und 4 Andere

Pit Brett

User
Beiträge
3.221
  • #8
Anzeichen … hat sie welche gesendet … finde das alles etwas undurchsichtig
ja ja. Aber man kann es doch nicht wissen. Vielleicht war es gar nicht der Sex an sich, sondern er hat etwas gemacht, was sie nicht so gut abkann – und sie hat sich nichts anmerken lassen, weil sie ihn doch gut findet. Da kann man sich doch im Kopfkino Konstellationen ausmalen, auch absurde oder wenigstens nicht spontan einleuchtende, zu denen @Stevön besser keinen Pieps sagt. Also öffentlich.

Privat würde ich ihr seine solche oder ähnliche Frage stellen, das rollt den Ball in ihr Spielfeld.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: cortado74 and apfelstrudel

Stevön

User
Beiträge
34
  • #10
Nein ich habe eigentlich eine gute Beobachtungsgabe und hätte sofort gemerkt wenn sie nicht hätte gewollt. Eher im Gegenteil. Vielleicht lag es auch am Alkohol. Und dann am nächsten Morgen kam dann die Einsicht.

Ich habe auch ein gutes Fremdbild und gebe hier alle Fakten an. Es bringt ja nichts Hilfe bei einem der Realität nicht entsprechenden Fall zu suchen.

Wir haben relativ lange auf dem Sofa gelegen und haben dann gemeinsam entschieden das wir ins Bett gehen. Wir haben dann noch etwas Zärtlichkeiten ausgetauscht. Dabei bin ich trotz Alkohol, sehr vorsichtig vorgegangen, um sofort zu merken ob ich eine rote Linie übertrete. Aber es zeigten sich keinerlei. Sowohl das ausziehen als auch die weiteren Details. Eher ging der finale Schritt von ihr aus, denn ich gar nicht gewollt hätte.
 
A

apfelstrudel

Gast
  • #11
ui...
da kann so vieles sein.
anhören tut sich das ja irgendwie so, dass sie aus ihrer sicht alles gegeben hat und du eventuell zu unverbindlich geblieben bist? nicht gesagt hast, wie schön es war und keine sekunde liebe mit ihr bereust?

aber es mag schon sein... kann auch sonst viel schief gelaufen sein... das dir nicht bewußt war... vielleicht auch wegen dem alkohol. =/ hm.

heikles thema so öffentlich. =/
alles Gute!
 
  • Like
Reactions: cortado74 and Megara

Stevön

User
Beiträge
34
  • #12
Vielleicht habe ich die Nacht auch zugelassen, da ich dann gedacht habe, dass das dann die Bestätigung ist, dass sie bereit zu etwas festem ist.

Ich habe eher die Vermutung, dass ich ihr eher zu viel geschrieben habe, was sie mir schon bedeutet und sie damit noch mehr abgeschreckthabe.

Weil das hatte ich ihr danach relativ ausführlich per Chat geschrieben. Eine großartige Reaktion blieb jedoch aus. Außer kurz eine Nachricht das sich ihre Gefühle über die Zeit entwickeln.

Ich gehe auch davon aus, dass die es aufgrund meiner langen Nachrichten mitbekommen hat das es mir sehr sehr wichtig ist, den abend zu vergessen und nochmal anzufangen, weil ich sie sehr toll finde.

Vermutlich hat es eher abgeschreckt. Also eher so in die Richtung das ich schon klammere.
 

Maron

User
Beiträge
17.237
  • #14
Vielleicht habe ich die Nacht auch zugelassen, da ich dann gedacht habe, dass das dann die Bestätigung ist, dass sie bereit zu etwas festem ist.

Ich habe eher die Vermutung, dass ich ihr eher zu viel geschrieben habe, was sie mir schon bedeutet und sie damit noch mehr abgeschreckthabe.

Weil das hatte ich ihr danach relativ ausführlich per Chat geschrieben. Eine großartige Reaktion blieb jedoch aus. Außer kurz eine Nachricht das sich ihre Gefühle über die Zeit entwickeln.

Ich gehe auch davon aus, dass die es aufgrund meiner langen Nachrichten mitbekommen hat das es mir sehr sehr wichtig ist, den abend zu vergessen und nochmal anzufangen, weil ich sie sehr toll finde.

Vermutlich hat es eher abgeschreckt. Also eher so in die Richtung das ich schon klammere.

also, ihr kennt euch noch nicht sehr gut, mit Sexualität überspringt man die Annäherung durch emotionale Intimität und das könnte sie meinen...es entwickelt sich erst mit der Zeit eine intime und emotionale Nähe. Aber ja, ich würde mal auf Pause gehen, deinen Druck spürt man und der Vorschlag "alles zu vergessen und neu anfangen" den würde ich nur als innere Haltung empfehlen und nicht aussprechen.
 
  • Like
Reactions: lebenslust7, cortado74, Megara und ein anderer User

Stevön

User
Beiträge
34
  • #15
Wir kennen uns relativ gut. Wir haben in der Vergangenheit einige Freizeitaktivitäten auf Freundeebene erlebt und wissen wir der andere so drauf ist.

Davon gehe ich leider auch aus, dass der Zug abgefahren ist. Aber ich kann den Hintergrund nicht verstehen. Das wusste sie an dem Abend und bei der Nachricht das sie gefühlt schon zu mir ziehen möchte und wir schon den Urlaub planen können auch. Das geschehene ändert doch nichts an der Tatsache.

Vielleicht werde ich es irgendwann erfahren, was die genauen Gründe gewesen sind, auch innerhalb einer Nacht um 180 Grad zu drehen.

Maron danke für den Tipp. Das hätte ich nämlich vorgeschlagen weil ich denke das wenn es ein Auslöser, der für mich jedenfalls nicht in dem Verhältnis zum bisher erlebten steht,man diesen heilen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

apfelstrudel

Gast
  • #16
Vermutlich hat es eher abgeschreckt. Also eher so in die Richtung das ich schon klammere.
Willst du definitive Klarheit?
Dann vergiss den Abend und frag sie, was Sache ist. Dass du Ihr Verhalten nicht deuten kannst, aber wissen willst, woran du bist. Mit der Wahrheit kannst du leben, mit Ungewißheit nicht. Ein offener, ehrlicher Umgang ist für dich in jeder zwischenmenschlichen Beziehung wichtig, nicht nur in denen, von denen du dir erhoffst, dass eine schöne Parnerschaft entstehen könnte.
Sollte sie nicht darauf antworten, wirst du das ebenfalls als Antwort werten und ihren Kontakt und Telefonnummer nach einer Woche löschen, weil du auch nicht willst, dass sie sich belästigt fühlt.

Könntest du dir das vorstellen zu machen?
 
  • Like
Reactions: cortado74

Stevön

User
Beiträge
34
  • #18
Das ist klar, aber das geschriebene war für mich schon mehr.
Ich mein wenn sich noch gar nichts entwickelt hat schreibt oder sagt man doch nicht so etwas wie :
Ich musste meinen Urlaub planen, wann könnten wir den....
Ich habe mein Internet storniert, weil ich ja nicht weiß ob ich in paar Monaten noch hier wohne

Das Problem ist, das ich mich halt auf diese Ebene eingelassen habe, da ich relativ schnell eine emotionale Ebene aufbauen kann.

Ich habe es sozusagen nicht als falsch oder unwahr wahrgenommen.
 

Stevön

User
Beiträge
34
  • #19
Willst du definitive Klarheit?
Dann vergiss den Abend und frag sie, was Sache ist. Dass du Ihr Verhalten nicht deuten kannst, aber wissen willst, woran du bist. Mit der Wahrheit kannst du leben, mit Ungewißheit nicht. Ein offener, ehrlicher Umgang ist für dich in jeder zwischenmenschlichen Beziehung wichtig, nicht nur in denen, von denen du dir erhoffst, dass eine schöne Parnerschaft entstehen könnte.
Sollte sie nicht darauf antworten, wirst du das ebenfalls als Antwort werten und ihren Kontakt und Telefonnummer nach einer Woche löschen, weil du auch nicht willst, dass sie sich belästigt fühlt.

Könntest du dir das vorstellen zu machen?


Würde ich gerne machen, aber anhand der bisherigen Reaktionen habe ich Angst das sie dann eher ablehnt, weil das Ereignis noch zu nahe liegt. Ich hoffe ja das es sich beruhigt und sie vielleicht an das schöne erlebte denkt was vorher passiert ist und für mich auf jedenfall mehr Gewicht hat.
Die Ungewissheit tut mir sehr weh aber will ich für sie in Kauf nehmen.
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #20
Entspann dich mal, bedräng sie erstmal nicht weiter, also keine ausführlichen Chatnachrichten, dafür sind die nicht gedacht. Einige Frauen mögen Briefe/Mails, andere das persönliche Gespräch um was zu klären. Aber lass ihr etwas Zeit und Luft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: cortado74

Stevön

User
Beiträge
34
  • #22
Ich bin fast 30. Ich war sehr lange in einer Beziehung und somit nicht mehr vertraut mit der Anbahnung. Die Mitteilung das sie nicht mit jedem Sex haben kann und will, sorgte bei mir dafür das ich eigentlich nur eine normale Nacht bei ihr verbringen wollte ohne Intimität. Das es anders gekommen ist, ist vermutlich durch mir mit beigetragen. Es war aber wiederum nicht so das es auf Krampf von mir gekommen wäre. Bei dem kleinsten Anzeichen hätte ich auch sofort aufgehört.

Ich finde es schade das sie das dann nicht gezeigt hat das es ihr unangenehm ist. Deswegen ging ich davon aus das es dann doch in Ordnung wäre.

Ich will aber ihr das so nicht sagen, dass mich das sehr verunsichert hat, da ich ihr nicht den schwarzen Peter in die Schuhe schieben will. Ich möchte ihr nur sagen, daß ihr damaliges Wort, das was dann passiert ist und das was sie mir Vorwürft nicht zusammenpasst.

Wenn es ihr zu schnell ging hätte ich gerne ein Signal von ihr bekommen, da ich sonst davon ausgegangen bin das es auch für sie so in Ordnung und zur richtigen Zeit ist.

Aber ja ich fühle mich in der Situation nicht wie 30. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich hier ganz viel Hoffnungen hatte und die von ihr auch relativ schnell bestätigt wurden. Und die Initiative es mit uns zu versuchen von Anfang an von ihr ausging.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stevön

User
Beiträge
34
  • #24
Du weisst schon, dass Frauen da anders denken? ;)

Wie hätte ich mich denn dann verhalten sollen :) Normalerweise weiß ich ja an was es liegt, wieso man keinen Kontakt mehr haben will. Andere Vorstellungen, Aussehen usw ist ja vollkommen nachvollziehbar. Aber hier kannte sie ja alles schon länger und hatte dann die Initiative ergriffen und seitdem abend habe ich mich ja auch nicht geändert.

An dem was passiert ist lässt sich ja leider, auch wenn ich es mir wünsche, nichts mehr ändern. Ich möchte es nur verstehen was passiert und der wahre Grund ist und eventuell einen Tipp was man machen sollte von jemandem bekommen, der vielleicht schon mal in der ähnlichen Situation war (besonders an die Frauen gerichtet).
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #25
Wie hätte ich mich denn dann verhalten sollen :) Normalerweise weiß ich ja an was es liegt wiso einer keinen Kontakt mehr haben will. Andere Vorstellungen, Aussehen usw ist ja vollkommen nachvollziehbar. Aber hier kannte sie ja alles schon länger und hatte dann trotzdem die Initiative ergriffen und seitdem habe ich mich ja auch nicht geändert.

Alles gut, lass ihr halt mal bisserl Zeit und lösch/block ja Kontaktdaten, das wär Kindergarten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: