lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #31
Hocherotisch!! :D
Schlosspantoffeln-Stahlkappenarbeitsschuhe_1280x1280.jpg
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #33
Wenn Frau kalte Füsse bekommt, kann Mann sich fürsorglich zeigen und ihre Füsse massieren. Ich fange dann jedenfalls immer an zu schnurren:).
Das könnte aber andererseits als übergriffig benotet werden. Ich verstand den Einganpspost so, dass es um das oder die ersten Treffen in seiner Wohnung geht. Wenn ein Mann schon weiß, dass du beim Füße massieren schnurrst, wird er auch wissen, was er anziehen soll.....
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #36
Er hätte halt schreiben sollen wie der Status ist. Vllt. sind sie auch schon monatelang zusammen und er musste erst seine Wohnung aufräumen.
Ist ja nicht selten hier.
 
  • Like
Reactions: Ulla2 and Deleted member 24543

MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #39
Hallo liebe Singles.

Ich hätte mal gerne eure Meinung gewusst, ob man sich zu einem Date mit einer Frau eher legerer anzieht, wenn es zu Hause bei mir stattfindet. Es ist vielleicht auch noch mal etwas anderes, wenn man sich mit einer Frau, an der man interessiert ist, zu Hause zu irgendeiner Aktivität (z. B. musizieren) trifft. Und wie läuft Mann/Frau dann herum, in einfachen Hausschuhen, Socken oder Straßenschuhen?

Grüße
Der Mann
Beim ersten besuch am besten in Straßenschuhen. Ich wäre irritiert, wenn mir einer in Socken öffnen würde oder sogar in Hausschuhen. Wenn man sich besser und länger kennt, dann auch gerne in Socken. Ich habe im ersten halben Jahr jedenfalls immer ähnliche schicke Schuhe getragen wie bei einem Date draußen, auch ähnliche Kleidung, also schwarze @Datinglusche oder hautfarbene Nylons, Röcke usw. Im Hochsommer wie jetzt sind natürlich Abweichungen denkbar.
 
D

Deleted member 24543

Gast
  • #40
Ich habe im ersten halben Jahr jedenfalls immer ähnliche schicke Schuhe getragen wie bei einem Date draußen, auch ähnliche Kleidung, also schwarze @Datinglusche oder hautfarbene Nylons, Röcke usw. Im Hochsommer wie jetzt sind natürlich Abweichungen denkbar.
Das was du beschreibst würde ich irritierend finden.
Straßenschuhe in der Wohnung.
Nur im ersten halben Jahr.
Es klingt für mich aufgesetzt und ängstlich.

Da gibt es ein passendes Lied von Annette Louisan. Fällt mir aber gerade nicht ein. Es geht um die Show, die Frau zu Beginn abzieht und dann später erwartet, dass der Mann sie aber dann ganz anders - so wie sie "ungeschminkt ist - liebt.

In meinen Augen sind das Spielchen und führen nur zu Theater und Unzufriedenheit.
Auch finde ich es dem Anderen gegenüber unfair, ihm etwas vorzugaukeln, was er dann doch nicht bekommt.

Nee.... Nicht meine Welt....


Wenn ich mit ihm kochen mag, wir aber (noch?) nicht vertraut genug sind, dass ich ihn in meiner Wohnung haben wöllte und er mich dort so sehen könnte, wie ich nunmal bin, dann belege ich einen VHS-Kurs oder verlege die Sache zu ihm. Letzteres aber auch nur, wenn ich darauf gefasst bin, ihn "ungeschminkt" zu sehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara and ICQ
Beiträge
7.168
  • #45
Beim ersten besuch am besten in Straßenschuhen. Ich wäre irritiert, wenn mir einer in Socken öffnen würde oder sogar in Hausschuhen. Wenn man sich besser und länger kennt, dann auch gerne in Socken. Ich habe im ersten halben Jahr jedenfalls immer ähnliche schicke Schuhe getragen wie bei einem Date draußen, auch ähnliche Kleidung, also schwarze @Datinglusche oder hautfarbene Nylons, Röcke usw. Im Hochsommer wie jetzt sind natürlich Abweichungen denkbar.
Straßenschuhe im Haus find ich ekelig.

Was mich sehr interessiert: was hast Du nach dem ersten halben Jahr getragen?
Natürlich interessiert mich in diesem Zusammenhang noch viel mehr, aber ich warte mal die Antwort ab.
 
  • Like
Reactions: Fraunette and Anthara

MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #46
Ich würde nicht gerade die Wanderschuhe anziehen :) Natürlich saubere gepflegte Schuhe. Für Frauen die eleganten, die man auch zum Clubbing tragen würde. Und natürlich putzt man des öfteren seine Böden, oder läßt putzen. Das ist in vielen Ländern normal, jeden Tag durchwischen. Macht komischerweise in deutschland so gut wie niemand. Aber hierzulande ist auch tägliches Duschen nicht für alle selbstverständlich.:eek:
 

Wirdbesser

User
Beiträge
1.412
  • #49
Hm...
Straßenschuhe in der Wohnung tragen + täglich durchwischen
versus
Täglich duschen

Äpfel und Birnen kommen mir da in den Sinn...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Fraunette

Wirdbesser

User
Beiträge
1.412
  • #51
Sofern es sich nicht um Monteure oder Handwerker handelt, nach deren Besuch/Arbeit ich sowieso putze, finde ich es in meiner Lebenssituation normal, dass Gäste die Straßenschuhe draußen lassen.
Damit wird viel Dreck hereingetragen, der z.B. aus Teppichen nur schwer herausgeht. Es ist mMn unhygienisch.

Um auf die Frage einzugehen:
Der Gastgeber sollte mich nicht in abgewetzten ollen Hausschluppen empfangen, Birkenstocks o.ä fände ich okay. Wenn der Mann nicht gern barfuß läuft, wären auch Socken völlig akzeptabel. Straßenschuhe würden mich irritieren. Als ob quasi direkt der Aufbruch bevorstünde, mutet es mich dann an. Jetzt im Sommerhalbjahr ist die kalte-Füße-Frauenfrage eher nachrangig, frau braucht dann nicht unbedingt Filzpantoffeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista

pointsman

User
Beiträge
162
  • #52
Na ja, entweder nimmt man an mit Straßenschuhen den Konventionen des Besuchers entsprechen zu können - was ich als Besucher als nicht anziehend empfände - oder man hat eine Wohnung, die Straßenschuhe sinnvoll macht.
Bestimmt gibt es noch weitere Szenarien, aber die lassen sich alle einfangen, indem man dem Gast so gegenübertritt wie man sich wohl fühlt. Das lässt sich auch am besten begründen.
 

IMHO

User
Beiträge
14.376
  • #56
Halte ich zwar für höflich, aber nicht sinnvoll. Wenn Frau kalte Füsse bekommt, kann Mann sich fürsorglich zeigen und ihre Füsse massieren. Ich fange dann jedenfalls immer an zu schnurren:).
Das wäre schon der 2. Schritt. Sprechen wir von einem anfänglichen Treffen (1. Besuch zuhause), würde ich eine solche Handlung bereits als etwas "übergriffig" interpretieren.