evelyn_75

User
Beiträge
1.304
  • #121
Na klar gibt es eine Führung. Z.B. die die Demos anmelden. Wie bewertest Du für Dich die Nähe dieser "Führer" zu den Nazis oder Reichsbürgern?
 
Zuletzt bearbeitet:

evelyn_75

User
Beiträge
1.304
  • #122
Ich meine das hier zum Beispiel.
Ist das irrelevant für Dich?


 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #123
Na klar gibt es eine Führung. Z.B. die die Demos anmelden. Wie bewertest Du für Dich die Nähe dieser "Führer" zu den Nazis oder Reichsbürgern?

Interessiert mich net, wirst ja auch keinem regionalen "Fussballfan" vorwerfen, dass DfB, UEFA, FifA korrupt sind und Dikaturen und Sklaverei unterstützen.
Glaub die werden von vielen Staatsantwälten überwacht und Geheimdiensten ;)
Oder die katholische Kirche..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Maron

User
Beiträge
16.547
  • #125
  • Like
Reactions: fafner and fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #126
Vielleicht soll @creolo in eine Ecke geschubst werden...

Nicht sehr weihnachtlich . Nicht sehr nett...
 

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #128
..wovon willst du denn @creolo überzeugen, er ist kein Querdenker und drückt seine Kriterien zur Beurteilung ohnehin sehr ...

Nicht beißen 😁!
Ha doch ! Aber bitte nur ins leckere Brötchen am Samstag morgen :)

Bin schon dabei, da ich nachher das 'Privileg' habe , ein wenig arbeiten zu gehen.
Nebenjob seit spätestens April Pflicht.
Oder wie die Amis sagen : an honour and a duty :):)
Verzeih' mir meine streng britische Orthographie
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #131
Ist doch ein interessantes Thema. Sollte man die Meinungsfreiheit weiter einschränken wenn einem die Meinung nicht gefällt, oder vertraut man drauf, dass eine Demokratie das aushält.
 
  • Like
Reactions: fafner and fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #132
Vorläufig, vom verblichenen Meister persönlich :

 

Maron

User
Beiträge
16.547
  • #135
Ist doch ein interessantes Thema. Sollte man die Meinungsfreiheit weiter einschränken wenn einem die Meinung nicht gefällt, oder vertraut man drauf, dass eine Demokratie das aushält.

das steht und fällt mit jedem einzelnen Menschen in einem demokratischen Diskurs .. bei Sektenführern hör ich weg oder mach mich über deren Anhänger lustig
 
  • Like
Reactions: fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #136
...ausser Liebessekten - da gugg' ich gerne mal hin. Enden meistens au net gut ( Children of Moon, im weitesten Sinne auch die Hippies um Ch.Manson und co ).
Oder sie ködern mit 'Happiness' (Scientology)
 
  • Like
Reactions: Maron

evelyn_75

User
Beiträge
1.304
  • #140
Na klar gibt es eine Führung. Z.B. die die Demos anmelden. Wie bewertest Du für Dich die Nähe dieser "Führer" zu den Nazis oder Reichsbürgern?
@fraumoh und @Maron

Das scheint auch für euch irrelevant zu sein dass sich hier verfassungsfeindliche Strukturen bilden mit gewaltbereiten Menschen die mit Nazis zusammenarbeiten.
Es sagt sehr viel über euch aus dass euch das scheinbar egal ist oder willkommen.

Was fällt euch daran so schwer diesen Fakt zu akzeptieren? Oder warum hält ihr das nicht aus, wenn ich diese Fakten beschreibe?
Das sind Fakten keine Bisse.

Seid ihr einverstanden mit diesem Neonazi Zeug dass sich in den sozialen Medien breit macht?
Meint ihr nicht, das ist eine Gefahr?
 
Zuletzt bearbeitet:

evelyn_75

User
Beiträge
1.304
  • #141
Warum ist es euch so wichtig, die Querdenker als harmlos darzustellen, wenn Teile davon es offenkundig nicht sind?
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #145
Wobei ich bei Ösi @Maron auch vorsichtig wäre, mit Cola nen Teststreifen schrotten, tztztz.... wird bei telegram jetzt munter gepostet 🤭
 

Maron

User
Beiträge
16.547
  • #146
@fraumoh und @Maron

Das scheint auch für euch irrelevant zu sein dass sich hier verfassungsfeindliche Strukturen bilden mit gewaltbereiten Menschen die mit Nazis zusammenarbeiten.
Es sagt sehr viel über euch aus dass euch das scheinbar egal ist oder willkommen.

Was fällt euch daran so schwer diesen Fakt zu akzeptieren? Oder warum hält ihr das nicht aus, wenn ich diese Fakten beschreibe?
Das sind Fakten keine Bisse.

Seid ihr einverstanden mit diesem Neonazi Zeug dass sich in den sozialen Medien breit macht?
Meint ihr nicht, das ist eine Gefahr?

Vorerst sehe ich hier im Forum die Gefahr, dass dein Motiv der Besorgnis Foristen dazu zwingt für dich Bekenntnisse abzuliefern und durch die entstehende Hysterieechoblase der Faden wieder geschlossen wird. Wer jetzt noch einmal mit dir über Neonazizeug diskutiert, obwohl es um Ambiguitätstoleranz geht, ist nicht wirklich bei Trost.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.114
  • #147
Dies Normalos sind doch langweilige Untertanen. Ich bin auch so ein Reichswürger, ein Querschenker, ein Italokehrer, ein Leolatzi.

Ich kauf mir lieber einen Aluhut,
der steht mir so gut, der steht mir so gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Maron

User
Beiträge
16.547
  • #149
Die durch den PCR festgestellten sog. "Fälle" sind häufig gar keine Ansteckungen, weil der PCR Test gemäss seinem Erfinder gar keine Infektion feststellen kann (https://www.ohnemaske.ch/die-detail...g-widerspricht-neu-dem-erfinder-des-pcr-tests). Die mit dem PCR Test ermittelten "Fallzahlen" haben also wenig mit der Realität zu tun. Die verlässlichsten Zahlen (Übersterblichkeit) legen nahe, dass wir's mit etwas zu tun haben, das in etwa einer starken Grippewelle entspricht. Es stellt sich darum die Frage: Was hat sich seit 2015 geändert, dass Regierungen rund um die Welt glauben, einem signifikanten Teil der Bevölkerung die Lebensgrundlage entziehen zu dürfen? Die Massnahmen verursachen mehr Leid als sie meinen verhindern zu können.

@evelyn_75 !! Hier ist ein Kandidat für dich 😁!
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #150
Die durch den PCR festgestellten sog. "Fälle" sind häufig gar keine Ansteckungen, weil der PCR Test gemäss seinem Erfinder gar keine Infektion feststellen kann (https://www.ohnemaske.ch/die-detail...g-widerspricht-neu-dem-erfinder-des-pcr-tests). Die mit dem PCR Test ermittelten "Fallzahlen" haben also wenig mit der Realität zu tun. Die verlässlichsten Zahlen (Übersterblichkeit) legen nahe, dass wir's mit etwas zu tun haben, das in etwa einer starken Grippewelle entspricht. Es stellt sich darum die Frage: Was hat sich seit 2015 geändert, dass Regierungen rund um die Welt glauben, einem signifikanten Teil der Bevölkerung die Lebensgrundlage entziehen zu dürfen? Die Massnahmen verursachen mehr Leid als sie meinen verhindern zu können.


Ob die mehr Leid verursachen mag ich nicht beurteilen aber der Grippevergleich von 2015 passt nicht so ganz, die dauerte ja nur paar Wochen.
PCR Tests sind anerkannt, hat sich auch alles weiterentwickelt und die Übersterblichkeit ist feststellbar, auch wenn ichs weiterhin fahrlässsig halte zu sagen, es wird " an Corona" gestorben. Wobei es auch hier Untersuchungen gibt die das belegen..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: