Beiträge
138
Likes
16
  • #541
Ja, absolut! Wer hier Fragen stellt, bekommt Antworten, und zwar ein sehr breites Spektrum. Ist für jeden der will was brauchbares dabei. Man muss nur in der Lage sein, die Antworten zu verkraften, dann ist das sehr wertvoll.
Trau dich ruhig.
Aber nicht wenn die hilfreichen Antworten dann von gefühlt der Hälfte der "Foristen" zerfleischt wird weil sie einen schlechten Tag haben oder weil jmd der mehr Ahnung hat als sie, es wagt was zu schreiben. Denn dann werden diese hilfreichen Antworten ausbleiben...und wie man sieht die Fragen auch.
Good job !
Die meisten hier haben den Sinn eines Forums wirklich verstanden.
 
Beiträge
138
Likes
16
  • #542
Ich kann ja mal den Nutzen von The Work anhand des Beispiels hier aufzeigen.
Ich habe Vicious relativ früh eine Rückmeldung gegeben, wie seine Reaktionen gegenüber den Frauen hier auf mich wirken. Er hat das von sich gewiesen und mir erklärt, wie er das sieht.
Die Gedanken, die manche hier darüber haben, wie er sein sollte und wie nicht, und was er tun sollte und was nicht, die kommen mir schon gar nicht mehr. Und wenn doch, kann ich sie überprüfen und stelle fest, dass sie nicht stimmen.
Ganz offensichtlich soll er genau so sein wie er ist und sich genau so verhalten wie er es tut. Halt so lange, bis er es ändert.
@vicious schreibt ja immer wieder, dass er auf Provokationen reagiert. Nun kann man das für überzogen halten oder für unangemessen oder sonst was. Aber es ist eben so wie es ist. Und ich weiß nicht, was dazu geführt hat, ich nehme aber an, dass es gute Gründe für ihn gibt, ob diese ihm bewusst sind oder nicht.
Jedenfalls kann ich dafür Verständnis haben, zumal ja er ein Problem hat (wenn er sich provoziert fühlt) und nicht ich.
Natürlich führt das zur (rhetorischen) Frage (@Snipes ), was manche antreibt, immer wieder mit Beiträgen nachzulegen, die ganz bestimmt zur Provokation geeignet sind.
Aber auch hier muss ich feststellen, dass es so ist wie es ist, und dass sie bestimmt auch gute Gründe dafür haben. An der Stelle haben sie ein Problem, ich hab keins, weil ich nicht denke, dass es anders sein sollte. Na ja, um ehrlich zu sein, im ersten Moment dachte ich das schon. An der Stelle vielen Dank an @Vergnügt , ich hätte das Witzige in deinem Beitrag gerne goutiert.
Übrigens mal ganz unabhängig von The Work finde ich in strittigen Situationen (vor der spontanen Reaktion) diese Frage ganz nützlich: Wer hat jetzt gerade ein Problem? (Und wie begegne ich dem am besten in Hinsicht auf meine Ziele.)
Zusatz: Du warst damit aber nicht gemeint!
 
D

Deleted member 21128

  • #543
Ich weiß. Du lässt ja da keinen Zweifel aufkommen, wen du gerade meinst. :)
Aber nicht wenn die hilfreichen Antworten dann von gefühlt der Hälfte der "Foristen" zerfleischt wird weil sie einen schlechten Tag haben oder weil jmd der mehr Ahnung hat als sie, es wagt was zu schreiben.
Hier wäre jetzt der Punkt, an dem du mal auf dich schauen könntest. Du bist ganz offensichtlich ein Mensch, der dazu neigt, andere sehr stark zu verurteilen. Jedenfalls in einem Forum. Und aus dieser Verurteilung heraus sehr "stark" zu reagieren.
Wie bei meinen vorangegangenen Posts möchte ich dich noch einmal darauf hinweisen, dass deine Urteile ganz schlicht und ergreifend falsch sein können. Lass mal den Gedanken zu, dass du dich täuschst. Dann hast du mehr Verständnis für die Haltung anderer.
 
Beiträge
138
Likes
16
  • #544
Ich weiß. Du lässt ja da keinen Zweifel aufkommen, wen du gerade meinst. :)

Hier wäre jetzt der Punkt, an dem du mal auf dich schauen könntest. Du bist ganz offensichtlich ein Mensch, der dazu neigt, andere sehr stark zu verurteilen. Jedenfalls in einem Forum. Und aus dieser Verurteilung heraus sehr "stark" zu reagieren.
Wie bei meinen vorangegangenen Posts möchte ich dich noch einmal darauf hinweisen, dass deine Urteile ganz schlicht und ergreifend falsch sein können. Lass mal den Gedanken zu, dass du dich täuschst. Dann hast du mehr Verständnis für die Haltung anderer.
Ich weiß deinen Rat zu schätzen, mir ist auch völlig klar, dass ich so agiere.
Aber du übersiehst warum ich das tue ;)
Ich verurteile mal niemanden...urteilt aber jmd über mich vorschnell und falsch...dann kann ich umgekehrt zumindest in dieser Richtung völlig legitim urteilen. (Und dieses Urteil hat dann mehr Richtigkeit als jedes geratene umgekehrt).
 
Beiträge
5
Likes
1
  • #546
Hallo zusammen, ich habe mit einer Frau ein Date ausgemacht und am morgen des Dates hat sie es mit der Begründung abgesagt, sie bekommt eine Erkältung. Habe sie gefragt, ob wir es nachholen da meinte sie ja.......habe ihr dann gute Besserung gewünscht und geschrieben, dass sie sich melden soll wenn sie wieder fit ist und Zeit und Lust hat. Nun sind 3 Tage vergangen und nichts von ihr zu hören. Wie soll ich mich jetzt verhalten.?
Dass sie eine Erkältung bekommt, heißt für mich, dass sie nicht sicher ist,
ob sie ein date will. Vielleicht hat sie kalte Füße bekommen. Bei wirklichem Interesse, hätte sie einen Terminvorschlag gemacht und um ihren Anruf gebeten, in der Hoffnung, dass sie bis dahin gesund ist. Das wäre meiner Meinung nach verbindlich. Warten sie nicht mehr und hoffe, dass ihnen das auch gelingt.
Liebe Grüße
 
Beiträge
2.075
Likes
1.652
  • #547
Guten Abend liebe Gemeinde . Ich habe diese Frau abgehakt. Von ihr kam in den letzten Tagen gar nichts. Immer nur wenn ich geschrieben habe kamen Antworten. Schwamm drüber. Werde ihr jetzt noch folgendes schicken "heute sollten wir uns eig. schon 1 Woche persönlich kennen - alles gute zum Jubiläum :D". Das hat ein User hier im Forum gemeint und ich fand es witzig.
man darf also noch nicht mal eine Woche krank sein.
Es lebe die Leistungsgesellschaft, wo man selbst noch mit Fieber Leistung bringen soll! Tut man es nicht, bekommt man noch einen dummen Spruch reingewürgt.
Ich wünsche den so gnadenlosen Richtern beinahe, dass sie selber mal wochen oder gar monatelang krank sind und dann merken, wie es ist, wenn eigentlich gar nichts mehr geht.
 
Zuletzt bearbeitet: