Beiträge
2.295
Likes
766
  • #991
Ach was soll´s, ich bin froh, dass es so was wie Erdbeermarmelade gibt und
Muzenmandeln :)
 
Beiträge
7.765
Likes
6.622
  • #992
Botanisch sind Erdbeeren Nüsse

Ich hab dich geliebt und im Herzen getragen
jetzt bist du verrutscht und liegst mir im Magen
 
Beiträge
1.202
Likes
1.772
  • #994
In der allergrößten Not, tut's die Wurst auch ohne Brot.

Sprach meine Oma schon. Passt. Mein Kühlschrank ist schon wieder leer.
 
Beiträge
73
Likes
89
  • #998
ein Zitat aus meinem Kalender

"Verstand und Genie rufen Achtung und Hochschätzung hervor,
Witz und Humor erwecken Liebe und Zuneigung."
David Hume
 
Beiträge
6.661
Likes
11.050
  • #1.001
Meinst du jetzt bei dir oder bei deinem "Mätsch"? ;)
Guten Morgen Mone7! :)
Guten Morgen WolkeVier:)
Also bei meinem "Mätsch" - bei mir würde ich ein bisschen Genie auch mit dazu nehmen - da müssten sich dann ja eh die anderen mit der damit einhergehenden Kompliziertheit arrangieren :D.
Andererseits würde das wieder meine Chancen reduzieren :oops: - also lassen wir das mit Genie ;) schnelle Auffassungsgabe, Fähigkeit zum (analytischen) Denken und Kombinieren, sowie Hausverstand genügt :p
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #1.002
Wo ich herkomme frisst der Teufel in der Not Fliegen statt Seelen.
Da finde ich das mit dem Tod besser, denn damit sägt er sich den Ast ab, auf dem er sitz, bzw um noch deutlicher zu werden: vernichtet den Seelenbeschaffer.
Ich finde der Spruch ist sehr bezeichnend für die kurzsichtige Natur des Menschen.
Vielleicht interpretiere ich auch nur mal wieder zu viel rein...
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #1.003
Da finde ich das mit dem Tod besser, denn damit sägt er sich den Ast ab, auf dem er sitz, bzw um noch deutlicher zu werden: vernichtet den Seelenbeschaffer.
Ein schönes Märchen, aber auf die tatsächliche Erfahrung der Menschen bezogen die mit Not konfrontiert sind, gäbe es ohne den Tod auch keinen Neuanfang. Ob das eine schöne Aussicht wäre ...
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #1.004
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #1.005
Ein schönes Märchen, aber auf die tatsächliche Erfahrung der Menschen bezogen die mit Not konfrontiert sind, gäbe es ohne den Tod auch keinen Neuanfang. Ob das eine schöne Aussicht wäre ...
o_O
Der Tod ist doch nicht wörtlich zu nehmen.... :rolleyes:

Auf Menschen bezogen würde das heißen, dass sie in der Not ihre noch verbliebene "Lebensgrundlage" eher verbrauchen würden, anstatt auf sofortige Befriedigung zu verzichten und sie für nachhaltige Nachschubgenerierumg einzusetzen.