S

Sandbank

  • #796
hm, verstehe ich immer noch nicht ganz oder besser gesagt, empfinde ich etwas anders, für mich sind tiefe Wahrheiten schon anspruchsvoll. Was ist denn für dich z.B. eine tiefe Wahrheit, die nicht anspruchsvoll auftritt?
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #797
Z.B.: Es gibt ein Leben vor dem Tod.

Eine Wahrheit, die auch ohne grosse Denkleistung sofort einleuchtet. :)
 
F

fleurdelis

  • #798
Bei meinem Heiligenschein blinkt tatsächlich mal wieder die Inspektionslampe... ;)

apropos: in welchem Roman eigentlich, @fleurdelis ? Vielleicht kann ich mir ja die Zeit vertreiben während der Reparatur :)
Heiligenschein? ... :) der hatte mal an einer Stelle so immens gedrückt ... seitdem is er weg .... steht mir nicht ... ;)

Der Roman von Aretino: "Die Gespräche des göttlichen Pietro Aretino" ... Ich hab den ganzen Roman nicht gelesen, einige Auszüge. Mir ist der Satz begegnet, als ich einen Abstecher in die Sozialwissenschaften gemacht habe und mir ein paar Vorlesungen zum Thema "Liebe" in die Hände fielen ... Aretino, Dante, Machiavelli ... um einige zu nennen, kamen zu Wort, wie es um die "Liebe" in der Zeit stand. Es war wohl zu dieser Zeit üblicher, die Liebe mehr im schreiben und reden zu erfahren, oder erleben und der Mensch, mit dem man verheiratet wurde, diese Liebe nicht erlebt werden konnte .... So waren denn Gelehrte untereinander und philosophierten über die Liebe ... als die süße Nanna kam und eben o.g. Worte sprach .... "Meister, haltet euren Mund ".... redet nicht so viel, sondern macht .... fand ich sehr amüsant ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Sandbank

  • #799
wohl wahr @Tone . Und um das Leben "im Fluß" leben zu können, muß ich zeitweise und in Stille über Erlebtes nachdenken. Um z.B. auch dies wirklich zu verstehen:

"Der welcher Großes schenkt, findet keine Dankbarkeit, denn der Beschenkte hat schon durch das Annehmen zuviel Last." Friedrich Nietzsche

Das war für mich, für mein Leben z.B. gestern eine tiefe Wahrheit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Sandbank

  • #800
Heiligenschein? ... :) der hatte mal an einer Stelle so immens gedrückt ... seitdem is er weg .... steht mir nicht ... ;)

Der Roman von Aretino: "Die Gespräche des göttlichen Pietro Aretino" ... Ich hab den ganzen Roman nicht gelesen, einige Auszüge. Mir ist der Satz begegnet, als ich einen Abstecher in die Sozialwissenschaften gemacht habe und mir ein paar Vorlesungen zum Thema "Liebe" in die Hände fielen ... Aretino, Dante, Machiavelli ... um einige zu nennen, kamen zu Wort, wie es um die "Liebe" in der Zeit stand. Es war wohl zu dieser Zeit üblicher, die Liebe mehr im schreiben und reden zu erfahren, oder erleben und der Mensch, mit dem man verheiratet wurde, diese Liebe nicht erlebt werden konnte .... So waren denn Gelehrte untereinander und philosophierten über die Liebe ... als die süße Nanna kam und eben o.g. Worte sprach .... "Meister, haltet euren Mund ".... redet nicht so viel, sondern macht .... fand ich sehr amüsant ...
du, der Heiligenschein war selbstironisch gemeint. Wenn ich hier Zitate poste, klingen die vielleicht manchmal sehr 'gesalbt'...aber ich seh mich hier nicht als ' Lehrmeister', so gar nicht :) Deine Erzählung über Aretino & co klingen echt interessant...und ja, das Zitat ist ein wunderbares:). Muß ich mir merken;)
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #801
@Sandbank : Mir gefällt das Zitat, denn dankbar sein bricht niemand ein Bein.
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #804
Auch dafür können wir unseren Eltern dankbar sein, als sie uns vom Stolpern zum Gehen ermutigten :).
 
S

Sandbank

  • #805
@Tone , das Sehen und gehen war für mich nur eine knappe Metapher.

"wir"? ....."unseren Eltern" ? - kennen wir uns? Oder präziser: kennst du mich?
 
Beiträge
7.784
Likes
6.639
  • #809
Oh :eek:. Das will ich nicht und werde künftig nicht mehr sagen was ich denke und genau abwägen ob sich jemand verletzt fühlt. Danke Sandbank für den Hinweis!
Darfst du gar nichts mehr sagen, denn du kannst nicht wirklich in die Seele des Anderen blicken. Du kennst nicht seine Ängste und Verletzungen. Selbst deine eigene Seele hat Bereiche, die du nicht verstehst.
 
S

Sandbank

  • #810
@Tone , wenn ich es richtig sehe, waren wir beide in einem Gespräch über die jeweils eigenen Wahrheiten. Und wenn ich es richtig verstanden habe, hast du mich darauf hingewiesen, dass meine "gesalbten" Zitate hier wohl jemandem ( wie auch immer) "ein Bein brechen". Richtig? Es geht mir nicht darum, dass man nicht alles auf die Goldwaage legen kann oder soll, sondern darum dass, wenn einem jemand sagt, "du, das war jetzt ne Wunde", man auch einfach sagen kann: "tut mir leid, war echt nicht meine Absicht". Und damit kann ein Fauxpax ganz einfach erledigt sein. Für mich ist es das- ohne Groll.