Beiträge
446
Likes
297
  • #2.358
Falls es dieses Zitat hier noch nicht geben sollte:

If you treat me like an option, I will leave you like a choice.
 
D

Deleted member 24797

  • #2.359
Respect existence
or
expect resistance!

(Hab ich zwar auf einem Foto von einer Klimademo gesehen, aber mich dünkt, dass der Satz eigentlich eine viel tiefere Wahrheit ausdrückt, nämlich dass man die Lebewesen, also auch alle Menschen inklusive sich selbst, wie sie in ihrer Art sind, und wohl auch die Gesetze des Lebens, respektieren und damit wohl auch akzeptieren sollte, ansonsten bekommt man inneren und äusseren Gegenwind, der einem schon zu schaffen machen könnte. Ob die Klimaaktivisten dies allerdings alle verstanden haben, wage ich zu bezweifeln. Das heisst jetzt aber nicht, dass ich die Klimaschützer nicht unterstützen würde!)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
848
Likes
2.179
  • #2.361
 
Beiträge
15.205
Likes
7.642
  • #2.362
Offensichtlich haben sie's nicht. Sonst würden sie ja respektieren und akzeptieren, daß etliche Menschen gerne fliegen oder SUV fahren.
Sorry, warum sollten die Klimaktivitisten Umweltzerstörung respektieren?

Diese Menschen, die da massiv dazu beitragen, dass die Umwelt immer mehr zerstört werden, respektieren doch nicht mal sich selber. Wenn sie das nämlich tun würden, einfach mal ein bissel weiter denken würden, würden sie sehen, dass sie sich ihr Grab selber massiv graben.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #2.363
Sorry, warum sollten die Klimaktivitisten Umweltzerstörung respektieren?
Die Aussage war eine andere, nämlich...
... dass man die Lebewesen, also auch alle Menschen inklusive sich selbst, wie sie in ihrer Art sind, ... respektieren und damit wohl auch akzeptieren sollte...
Das fällt gegenüber denen, welche von der eigenen Überzeugung abweichen, offensichtlich nicht jedem leicht. Sieht man ja auch sehr schön in diesem kleinen Forumskosmos.
 
D

Deleted member 24797

  • #2.364
@fafner
Leute können durchaus sie selbst bleiben und trotzdem lernen, sich ökologisch verträglicher oder auch ethisch korrekter zu verhalten... Die Frage wäre eher, wie man sie dazu bringt... Wenn man grün wählt und im Parlament diesbezüglich neue Mehrheiten schafft, hat man beispielsweise durchaus etwas gewonnen. :p
 
D

Deleted member 24797

  • #2.365
Glück besteht darin, genau herauszufinden, was das Notwendige in unserem Leben sein mag, und freudig auf den Rest zu verzichten.
Thomas Merton
 
D

Deleted member 24797

  • #2.368
Ich werde mich nur mit allen Mitteln gegen diejenigen wehren, welche meinen, sie könnten für andere bestimmen, was das denn sei.

Also expect resistance, hast Du ja selbst geschrieben. :oops:
Das ist schon klar. Darum habe ich es ja geschrieben! :)

Aber je besser ich diejenigen verstehe und in ihrem so Sein akzeptiere, die anders ticken und sich in für mich wichtigen Bereichen entgegen meinen Überzeugungen verhalten, desto besser kann ich lernen zu verstehen, wie ich dem, was ich als wichtige Ziele sehe, näher komme.

Schau mal in die Geschichte: Jeder gesellschaftliche Fortschritt war ein Kampf. Regeln und Vorschriften, die du heute als normal und gut begreifst, hättest du mit deiner Haltung vor 100 oder 50 Jahren noch vehement bekämpft und ihren Verfechtern vorgeworfen, es sei eine Frechheit, wenn sie dir sagen wollten, was gut sei.

In diesem Sinn kann Akzeptanz sogar zu Veränderung führen... @WolkeVier ....;):p
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 24797

  • #2.369
Wenn man möchte, dass Menschen lernen, Verantwortung zu übernehmen, sollte man sie ernst nehmen.