EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #1

Das Tinder Experiment

In irgendeinem Strang ging es um Tinder, das @Frau Olivia dort z. B. beste Erfahrungen machte, was die Dates angeht. Meiner Wahrnehmung nach schauen Frauen eher in die Ferne und finden das Gras des Nachbarns "grüner".
Ich habe mich dem Rat von Frau O. dann entsprechend dort präsentiert, 6 Bilder, einigermaßen witzig/origineller Freitext (was ja auch alles sehr subjektiv wahrgenommen wird, bzw. wer liest das schon, wenn die Bilder kacke bzw. für einen selbst unattraktiv sind? Eben, keiner).
Ich habe dann bei den Einstellung keine Beschränkungen im Alter und auch bei der Entfernung vorgenommen (wobei letzteres glaube ich in dem Zusammenhang unwichtig ist) und dann eine Woche lang "gesammelt" und dann erst angefangen zu liken.
Ich selbst komme aus Bremen (ist jetzt nicht so überraschend), war zu Beginn noch 49 Jahre alt, würde mich selbst als "durchschnittlich attraktiv" bezeichnen ... und das kam dann dabei raus:

Bis heute genau 50 Matches von Frauen, die ich vorher nie gedatet oder gematched habe (mit 5 weiteren hatte ich schon mal Kontakt in irgendeiner Form). Das klingt jetzt schon mal nicht so übel. 2 Superlikes waren auch dabei, so ganz mies kann mein Profil da wohl nicht gewesen sein, würde ich jetzt mal anhand der nackten Zahlen sagen.
12 kamen davon aus einem näheren Radius von 10 km, weiter 9 waren bis zu 25 Km entfernt ... 31 (!) also lebten bis zu 100 km ... würde jetzt sagen, das untermauert eher meine These, je näher Mann wohnt, desto uninteressanter scheint er wohl zu sein.
Bei der Alteresstruktur waren nur drei Ausreißer nach oben und unten dabei. 2x 25jährige und eine 74jährige (die ist älter als meine Mutter!!), alle drei übrigens aus der <25km Kategorie. Die nächsten waren übrigens 42 Jahre "jung" und 59 Jahre alt, machte dann einen Schnitt von 50,26. Finde ich persönlich jetzt etwas alt, wenn man davon ausgeht, das Frau normalerweise (so denkt Mann zumindest oft) eher an ältere Männer interessiert wäre Mann ja auch eher nach jüngeren Damen ausschau hält (außer die MILF & Omi Fetischisten :D). Allerdings meine ich hier irgendwo mal gelesen zu haben, das ab 50 das Mann/Frau Verhältnis kippt und das würde dann auch erklären, warum Frau eben auch eher nach jüngeren Männern ausschau hält im Netz.
Meine normale Sucheinstellung wäre normalerweise bei <15km und U50. Da wären dann insgesamt ganze 5 bei gewesen (die zwei 25jährigen zähle ich jetzt mal nicht, das ist Quatsch, waren auch beider außerhalb davon gewesen), zwei davon habe ich dann angeschrieben, beide haben mich grußlos "verabschiedet", drei davon waren jetzt optisch nicht so mein Ding. Unterm Strich bleibt die 0 stehen an neuen Kontakten ... das ist jetzt irgendwie ernüchternd :eek:
Ach ja, ich habe alle Matches, die aufgrund von Alter oder Entfernung sowieso nicht in Frage kamen, gleich gelöscht, die haben das also gar nicht mitbekommen, wer sie da gematched hat.
 
  • Like
Reactions: Frau Olivia

Rise&Shine

User
Beiträge
3.898
  • #2
Danke für die Feldstudie im Selbstversuch.
Das ist wirklich interessant!

...und ja, in der Tat ein bisschen ernüchternd :)
 
Zuletzt bearbeitet:

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #3
Ja ... es gab natürlich ein paar, die ich nicht gleich angeschrieben habe, die mir wohl auch gefallen hätten, die haben sich aber alle von selbst wieder "entmatched" ...
Ich habe mal von einer Bekannten gehört, das viele ihrer Freundinnen einfach alles liken was im Angebot ist und sobald ein Match zustande gekommen ist erst richtig geschaut haben, was für ein Vogel das ist. Das würden diese Matches dann erklären ... im Grunde das ja aber auch das selbe, was ich gemacht habe, habe ja auch keine einzige "genoped".
 
D

Deleted member 24543

Gast
  • #4
Ist da die Oma eingeschlossen? Wenn ja: kardinaler Fehler. Lass die Oma raus oder nimm den Median. Die 25er am besten auch weglassen. Worauf kommst du dann?

12 in 314 km2 (10 km Radius); machen 0,04 Frauen pro km2.
21 in 1963 km2 (25 km Radius; 9 weitere in den zusätzlichen 1649 km2); machen 0,01 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 1649 km2 sind es 0,005 Frauen pro km2)
52 in 31415 km2 (100 km Radius; 31 weitere in den zusätzlichen 29767 km2); machen 0,002 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 29767 km2 sind es 0,001 Frauen pro km2).
Es ist also ganz eindeutig klar, dass mit zunehmender Entfernung die "Attraktivität" sinkt. Bei dir stellt das angrenzende Wasser ein Problem dar, welches ich großzügig ignoriert habe.
Des weiteren komme ich auf 52 Frauen (12+9+31) und nicht auf deine "genau 50".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wolverine, Deleted member 7532 and ICQ
D

Deleted member 24543

Gast
  • #5
12 in 314 km2 (10 km Radius); machen 0,04 Frauen pro km2.
21 in 1963 km2 (25 km Radius; 9 weitere in den zusätzlichen 1649 km2); machen 0,01 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 1649 km2 sind es 0,005 Frauen pro km2)
52 in 31415 km2 (100 km Radius; 31 weitere in den zusätzlichen 29767 km2); machen 0,002 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 29767 km2 sind es 0,001 Frauen pro km2).
Edit:
Fragmentierte Menschen sind doof!

Optimierte Darstellung:

12 in 314 km2 (10 km Radius); macht 1 Frau pro 25 km2.
21 in 1963 km2 (25 km Radius; 9 weitere in den zusätzlichen 1649 km2); macht 1 Frau pro 100 km2 (in den zusätzlichen 1649 km2 ist es 1 Frau pro 200 km2)
52 in 31415 km2 (100 km Radius; 31 weitere in den zusätzlichen 29767 km2); macht 1 Frau pro 500 km2 (in den zusätzlichen 29767 km2 ist es 1 Frau pro 1000 km2).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: ICQ

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #8
Die "Metropolregion" Bremen hat 2,7 Mio Einwohner. HH ist ja auch nicht soo weit. Da müßtest Du eigentlich auf PS 'ne Riesenliste haben... :oops:
 
Beiträge
747
  • #9
In irgendeinem Strang ging es um Tinder, das @Frau Olivia dort z. B. beste Erfahrungen machte, was die Dates angeht. Meiner Wahrnehmung nach schauen Frauen eher in die Ferne und finden das Gras des Nachbarns "grüner".
Ich habe mich dem Rat von Frau O. dann entsprechend dort präsentiert, 6 Bilder, einigermaßen witzig/origineller Freitext (was ja auch alles sehr subjektiv wahrgenommen wird, bzw. wer liest das schon, wenn die Bilder kacke bzw. für einen selbst unattraktiv sind? Eben, keiner).
Ich habe dann bei den Einstellung keine Beschränkungen im Alter und auch bei der Entfernung vorgenommen (wobei letzteres glaube ich in dem Zusammenhang unwichtig ist) und dann eine Woche lang "gesammelt" und dann erst angefangen zu liken.
Ich selbst komme aus Bremen (ist jetzt nicht so überraschend), war zu Beginn noch 49 Jahre alt, würde mich selbst als "durchschnittlich attraktiv" bezeichnen ... und das kam dann dabei raus:

Bis heute genau 50 Matches von Frauen, die ich vorher nie gedatet oder gematched habe (mit 5 weiteren hatte ich schon mal Kontakt in irgendeiner Form). Das klingt jetzt schon mal nicht so übel. 2 Superlikes waren auch dabei, so ganz mies kann mein Profil da wohl nicht gewesen sein, würde ich jetzt mal anhand der nackten Zahlen sagen.
12 kamen davon aus einem näheren Radius von 10 km, weiter 9 waren bis zu 25 Km entfernt ... 31 (!) also lebten bis zu 100 km ... würde jetzt sagen, das untermauert eher meine These, je näher Mann wohnt, desto uninteressanter scheint er wohl zu sein.
Bei der Alteresstruktur waren nur drei Ausreißer nach oben und unten dabei. 2x 25jährige und eine 74jährige (die ist älter als meine Mutter!!), alle drei übrigens aus der <25km Kategorie. Die nächsten waren übrigens 42 Jahre "jung" und 59 Jahre alt, machte dann einen Schnitt von 50,26. Finde ich persönlich jetzt etwas alt, wenn man davon ausgeht, das Frau normalerweise (so denkt Mann zumindest oft) eher an ältere Männer interessiert wäre Mann ja auch eher nach jüngeren Damen ausschau hält (außer die MILF & Omi Fetischisten :D). Allerdings meine ich hier irgendwo mal gelesen zu haben, das ab 50 das Mann/Frau Verhältnis kippt und das würde dann auch erklären, warum Frau eben auch eher nach jüngeren Männern ausschau hält im Netz.
Meine normale Sucheinstellung wäre normalerweise bei <15km und U50. Da wären dann insgesamt ganze 5 bei gewesen (die zwei 25jährigen zähle ich jetzt mal nicht, das ist Quatsch, waren auch beider außerhalb davon gewesen), zwei davon habe ich dann angeschrieben, beide haben mich grußlos "verabschiedet", drei davon waren jetzt optisch nicht so mein Ding. Unterm Strich bleibt die 0 stehen an neuen Kontakten ... das ist jetzt irgendwie ernüchternd :eek:
Ach ja, ich habe alle Matches, die aufgrund von Alter oder Entfernung sowieso nicht in Frage kamen, gleich gelöscht, die haben das also gar nicht mitbekommen, wer sie da gematched hat.

Toll, dass Du es probiert hast mit Tinder! Und danke für das Teilen Deiner Erfahrung.
Ich würde dem Experiment aber noch mehr Zeit lassen und nicht nach einer Woche wieder aufgeben. Ich kenne einige Paare aus meinem Umfeld, die sich auf Tinder kennengelernt haben. Du kannst es ja parallel zu Parship laufen lassen. Aber ich würde auf Tinder Gold wechseln, damit Du siehst wer die geliked hat und nicht mehr swipen musst. Ist zeitsparender.

Es ist schon so, dass Tinder für Frauen und Männer sehr unterschiedlich ist. Anscheinend gibt es viele gefakte Frauen-Profile, Prostituierte, etc. Bei uns Frauen gibt es hingegen fast keine Fakes. Ich habe in diesen 1.5 Jahren nur 2x einen Scam gematched.
Ich würde den Umkreis unbedingt einschränken und Dir gut ansehen wie gross die Distanz ist. Diese professionellen Frauen sind eben oft gar nicht in Deutschland/Schweiz, sondern irgendwo in Russland und versuchen per Discovery Funktion (da ist der Ort weltweit frei wählbar) Leute aus Deutschland zu matchen. Also lieber kleineren Radius angeben und bei den Frauen auf die Distanz-Angabe achten.

Eigentlich ist es eher umgekehrt mit der Auswahl. Da die Männer einfach alle Frauen liken, müssen wir dann die Auswahl machen. Ab und zu likt man halt auch versehentlich ein Profil und das kann man ja dann erst nach dem Match wieder löschen. Deine gelöschten Matches sind wahrscheinlich so entstanden.

Weiterhin ganz viel Erfolg!
 

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #10
Hmm, doof.
Wenn Du das Experiment noch weiterführen willst, versuch es doch mal mit ausschließlich zeitnaher Rückmeldung.

Wie meinst das? Gleich antexten, sobald ich Meldung bekomme? Das habe ich meistens auch so gemacht, die Reaktionen sind die selben seitens der Damen. Gespräche kommen eher selten zustanden, was ich irgendwie nicht nachvollziehen kann, da passiert tagelang nix. Ähnliches steht ab und an übrigens auch bei Frauen drin, das Männer sich wohl auch nicht rühren ... klingt irgendwie nach einem Mix aus Beamtenmikado, Match Sammler und Marktwertester ...
Ich scheibe übrigens nicht "ey Pübbie, willste bißchen Spass haben?", sondern je nach Tageszeit gibts dann einen "Guten Morgen"+ Name + Kaffee (weil, ist ja Lebenselixier, wie ich hier in 99% der Profile lese :D und wenn das Wetter gut ist noch ne Sonne hinterher, also ganz normal und nett, keinen Roman. Nur um mal zu gucken, kommt da wenigstens ein "Moin" zurück oder eben nicht.
 

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #11
Die "Metropolregion" Bremen hat 2,7 Mio Einwohner. HH ist ja auch nicht soo weit. Da müßtest Du eigentlich auf PS 'ne Riesenliste haben... :oops:

Es kommt ja drauf an, wie man seine Grenzen setzt, wenn ich alles auf "Egal" setze, sind es aktuell 1661 Vorschläge. Setze ich den Filter streng nach meinen persönlichen Wünschen (max. gleichaltrig, keine Kinder im Haushalt und <20 KM) ...sinds 19 Vorschläge. Finde ich jetzt nicht soooo viel
 

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #12
@Frau Olivia
Also das mit den Fake Profilen haben die inzwischen gut in Griff bekommen, das war vor ein paar Monaten noch ganz schlimm, da kamen nur solchen Matches mit "schreiben Sie mir an xy@gmail.com, ich schicken dann Bilder" fürchterlich, war keine einzige am Start.

...und eben noch ein Match von einer Russin, 1815km Entfernung, sehr gut .. ist wohl in der Zeit über Bremen geflogen oder so:D
 

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #14
Ich hatte es so verstanden, dass Du erst gesammelt hast - ausgewertet und dann geantwortet. Deswegen war die Idee, es mit zeitnaher Rückmeldung (nicht länger als 1 Tag) zu versuchen....

Ich habe in der Woche nix geliked, also im Hintergrund gesammelt so zu sagen und dann eben angefangen zu "wischen", die beiden die in mein Beuteschema gepaßt hätten, habe ich dann auch gleich kontaktiert und drei weitere die im erweitertem gewesen wären, hatte ich ein paar Stunden auf "Halde" gelegt, weil man hat ja zwischendurch auch noch was anderes zu tun ;-) Die von vornherein uninteressant waren, habe ich sofort nach dem Match gelöscht. Die wußten zwar, da ist ein Match, aber da ich das gleich gelöscht hatte eben nicht von wem. Ist so gesehen ja auch bißchen netter, als zu "ghosten".
 
  • Like
Reactions: lisalustig
A

aberbittemitsahne

Gast
  • #15
Es kommt ja drauf an, wie man seine Grenzen setzt, wenn ich alles auf "Egal" setze, sind es aktuell 1661 Vorschläge. Setze ich den Filter streng nach meinen persönlichen Wünschen (max. gleichaltrig, keine Kinder im Haushalt und <20 KM) ...sinds 19 Vorschläge. Finde ich jetzt nicht soooo viel

In deiner Altersgruppe sind lediglich 26 % der Frauen in Bremen die noch kinderlos und die Zahl der Frauen, deren Kinder nicht in ihrem Haushalt leben, dürfte einigermaßen gering sein. Mit dem Kriterium keine Kinder im Haushalt schließt du also schätzungsweise 70 % aller Frauen aus.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #17

Ich weiß es nicht, schätze aber mal die läuft noch frei rum :D (konnte ich mir gerade nicht verkneifen, ich weiß aber was du meinst ;-) )

I
Wenn ja: kardinaler Fehler. Lass die Oma raus oder nimm den Median. Die 25er am besten auch weglassen. Worauf kommst du dann?

Das hebt sich eigentlich auf, 50,83 ...wobei das nicht sein kann, müßte eher etwas weniger sein ... ich werde das heute Abend noch mal nachprüfen, ob ich mich da beim addieren vertippt habe.

"Des weiteren komme ich auf 52 Frauen (12+9+31) und nicht auf deine "genau 50" ...stimmt, 29 > 25KM Entfernung, nicht 31, mein Fehler, danke.

I
12 in 314 km2 (10 km Radius); machen 0,04 Frauen pro km2.
21 in 1963 km2 (25 km Radius; 9 weitere in den zusätzlichen 1649 km2); machen 0,01 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 1649 km2 sind es 0,005 Frauen pro km2)
52 in 31415 km2 (100 km Radius; 31 weitere in den zusätzlichen 29767 km2); machen 0,002 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 29767 km2 sind es 0,001 Frauen pro km2).
Es ist also ganz eindeutig klar, dass mit zunehmender Entfernung die "Attraktivität" sinkt. Bei dir stellt das angrenzende Wasser ein Problem dar, welches ich großzügig ignoriert habe.
.

Das ist jetzt aber höhere Mathematik :eek: ..wobei du da jetzt ja auch mit 52 rechnest, sind aber tatsächlich genau 50.

Edit:
Fragmentierte Menschen sind doof!

Optimierte Darstellung:

12 in 314 km2 (10 km Radius); macht 1 Frau pro 25 km2.
21 in 1963 km2 (25 km Radius; 9 weitere in den zusätzlichen 1649 km2); macht 1 Frau pro 100 km2 (in den zusätzlichen 1649 km2 ist es 1 Frau pro 200 km2)
52 in 31415 km2 (100 km Radius; 31 weitere in den zusätzlichen 29767 km2); macht 1 Frau pro 500 km2 (in den zusätzlichen 29767 km2 ist es 1 Frau pro 1000 km2).

...wie auch immer. Wenn man es dann ganz genau nehmen will, dann müßte man alle ein wenige beobachten, wie sie sich bewegen, wo sind sie z. B. spät abends (wenn man normalerweise zu Hause ist), das war ja nur die Entfernung zum Zeitpunkt des Matches (Ok, war auch morgens oder abends, sollte also schon so grob passen). Muß ja nicht zwangsläufig heißen, das die Damen auch gerade zu Hause waren. Ein z. B. hatte 4km angezeigt, im Text stand aber Homebase Hamburg, wird wohl zu Besuch hier gewesen sein oder hatte hier gerade sonstwas zu tun.

Das die Quote sinkt mit zunehmender qm Zahl könnte aber auch an der Dichte liegen, Ostfriesland z. B. ist ja nicht so wahnsinnig dicht besiedelt, wenn man das jetzt mit dem Ruhrgebiet vergleicht. Wenn nicht mal 1/4 aus der näheren Umgebung kommen, finde ich das schon komisch, denn diese 10km dürften so ziemlich das Stadtgebiet von Bremen abdecken (325 qm).
 
  • Like
Reactions: Deleted member 24543

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #18
In deiner Altersgruppe sind lediglich 26 % der Frauen in Bremen die noch kinderlos und die Zahl der Frauen, deren Kinder nicht in ihrem Haushalt leben, dürfte einigermaßen gering sein. Mit dem Kriterium keine Kinder im Haushalt schließt du also schätzungsweise 70 % aller Frauen aus.

Woher hast du diese Zahlen?
Wäre es einfach, könnte es jeder ... oder wie war das noch? ;-)

Man schließt doch automatisch potentielle Partner aus, sobald man die Parameter eingibt, die für eine selbst Sinn machen. Geht los beim Alter oder der Entfernung, bei Frauen wohl auch ganz oft die Größe, zumindest wenn Frau die 1,75 überragt, usw. usf.
Es liegt doch an den persönlichen Lebensumständen, was gehen könnte und wo es anfängt schwierig zu werden und das muß doch jeder für sich selbst entscheiden.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

IMHO

User
Beiträge
14.443
  • #20
12 kamen davon aus einem näheren Radius von 10 km, weiter 9 waren bis zu 25 Km entfernt ... 31 (!) also lebten bis zu 100 km ... würde jetzt sagen, das untermauert eher meine These, je näher Mann wohnt, desto uninteressanter scheint er wohl zu sein.
Ist "Tinder" nicht mal mit der Prämisse gestartet, dass man möglich passende Partner in seiner unmittelbaren Umgebung schnell und unkompliziert ausfindig machen könne, um diese dann direkt ansprechen zu können?
Also z.B. in einem Biergarten oder auf einem Konzert etc.?

Da die Akzeptanz offensichtlich nicht
a. wie erwartet
b. wie notwendig
war und sich außerdem schnell ein "schlechtes Image" ("vorwiegend für sexuelle Interessen") breit machte, "verkommt" diese App nun zu einer weiteren SB, mit allen üblichen Vor- bzw. Nachteilen, oder?
 

ICQ

User
Beiträge
2.575
  • #21
12 in 314 km2 (10 km Radius); machen 0,04 Frauen pro km2.
21 in 1963 km2 (25 km Radius; 9 weitere in den zusätzlichen 1649 km2); machen 0,01 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 1649 km2 sind es 0,005 Frauen pro km2)
52 in 31415 km2 (100 km Radius; 31 weitere in den zusätzlichen 29767 km2); machen 0,002 Frauen pro km2 (in den zusätzlichen 29767 km2 sind es 0,001 Frauen pro km2).
Es ist also ganz eindeutig klar, dass mit zunehmender Entfernung die "Attraktivität" sinkt.

Ganz genau. Der Inhalt einer Kreisfläche wächst nämlich im Quadrat zum Radius. Folglich müsste, um die These
je näher Mann wohnt, desto uninteressanter scheint er wohl zu sein.
zu untermauern, die Zahl der entfernter wohnenden Frauen zusätzlich zum Quadrat noch um einen Faktor x ansteigen. Anschaulicherweise ist aber das Gegenteil der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #22
Ist "Tinder" nicht mal mit der Prämisse gestartet, dass man möglich passende Partner in seiner unmittelbaren Umgebung schnell und unkompliziert ausfindig machen könne, um diese dann direkt ansprechen zu können?
Also z.B. in einem Biergarten oder auf einem Konzert etc.?

Da die Akzeptanz offensichtlich nicht
a. wie erwartet
b. wie notwendig
war und sich außerdem schnell ein "schlechtes Image" ("vorwiegend für sexuelle Interessen") breit machte, "verkommt" diese App nun zu einer weiteren SB, mit allen üblichen Vor- bzw. Nachteilen, oder?

Keine Ahnung womit die gestartet sind, den Ruf einer Sexkontakt-App haben sie meiner Meinung allerdings völlig zu unrecht, das Klientel ist im Grunde genauso gestrickt wie hier, Finya usw. usf., Frauen suchen da eher weniger nach schnellem Sex. Kennt jemand die Serie "Shameless"? Da wird Tinder auch eher als Casual Dating-App dargestellt, weil die Protagonisten sich dort drüber eben schnellen unverbindlichen Sex holt. Mag vielleicht auch an der Altersklasse liegen (sie dürfte mitte 20 sein), was ich jetzt aber mal nicht unbedingt glaube.
 

ICQ

User
Beiträge
2.575
  • #23

IMHO

User
Beiträge
14.443
  • #26
Macht Sinn. Dann muss man aber auch zeitnah reagieren wenn jemand matchet der gerade im gleichen Biergarten, der gleichen Eisdiele oder so sitzt.
Ja, so hatte ich die Intention auch in Erinnerung. Man schaut auf's Display, "liked" jemanden (der auch "liked") - und dann schaut man, wo der-/diejenige gerade sitzt/steht, um dann in persönlichen Kontakt zu treten.
Auch dies eine gute Möglichkeit, die Unsicherheit beim allerersten Kontakt zu vermeiden, dass der/die andere womöglich gar nicht auf der Suche ist.....
 
A

aberbittemitsahne

Gast
  • #27
Woher hast du diese Zahlen?
Wäre es einfach, könnte es jeder ... oder wie war das noch? ;-)

Man schließt doch automatisch potentielle Partner aus, sobald man die Parameter eingibt, die für eine selbst Sinn machen. Geht los beim Alter oder der Entfernung, bei Frauen wohl auch ganz oft die Größe, zumindest wenn Frau die 1,75 überragt, usw. usf.
Es liegt doch an den persönlichen Lebensumständen, was gehen könnte und wo es anfängt schwierig zu werden und das muß doch jeder für sich selbst entscheiden.

Die Zahlen stammen hierher:
https://m.spiegel.de/gesundheit/sch...-fuenfte-frau-bleibt-kinderlos-a-1159787.html

Ansonsten habe ich das ganz ohne Wertung geschrieben. Jede(r) kann ausschließen wen er / sie ausschließen möchte, klar. Mit dem erwartbaren Ergebnis, dass dann entsprechend weniger potentielle Partner/innen übrig bleiben. Kann nur jeder/r für sich selbst entscheiden, welche Parameter zwingend sind.

Edit: 70% sind halt bloß ziemlich viel. Das wollte ich ausdrücken, mehr nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
747
  • #29
Keine Ahnung womit die gestartet sind, den Ruf einer Sexkontakt-App haben sie meiner Meinung allerdings völlig zu unrecht, das Klientel ist im Grunde genauso gestrickt wie hier, Finya usw. usf., Frauen suchen da eher weniger nach schnellem Sex. Kennt jemand die Serie "Shameless"? Da wird Tinder auch eher als Casual Dating-App dargestellt, weil die Protagonisten sich dort drüber eben schnellen unverbindlichen Sex holt. Mag vielleicht auch an der Altersklasse liegen (sie dürfte mitte 20 sein), was ich jetzt aber mal nicht unbedingt glaube.

Da liegst Du mit Deiner Vermutung richtig. Früher war es ja verpönt online nach Partnern zu suchen. Deshalb hat PS auch mit dem Konzept von verschwommenen Bildern gearbeitet. Mittlerweile ist es ganz normal, dass man sich online sucht und weil es einfacher ist mit nicht-verschwommenen Bildern, sind nun auch die "Normalos auf der Suche nach der ewigen Liebe" auf Tinder. Da nun auch Nachbarn, der Krippenpapis und Verwandte auf Tinder sind, ist es für die Sexsuchenden natürlich nicht mehr ideal dort nach Spass zu suchen. Diese wandern daher immer mehr auf die Spass-Apps ab (wo man unter anderem wieder mit verschwommenen Bildern unterwegs ist und diese freigeben muss - hat sich folglich alles um 180 Grad gedreht).
 
  • Like
Reactions: Sevilla21

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #30
@EinerausHB Ok Cupid hat einen Blog, in dem sie immer mal wieder Studien zum Dating vorstellen.
OkC ist auch bekannt dafür, seine Mitglieder und ihr Datingverhalten aus zu werten..

Tinder bei Männern ist schwierig. Sofern du nicht eine gute Uni nennen und einen top Job angeben kannst, kannst du da kaum was reissen. Tendentiell verabschieden Frauen härter als Männer (nicht viel) und mit hart meine ich, dass alles unter einer 8,5 verabschiedet wird. Also nur 15% ein Like bekommen.. Unnötig zu sagen, dass ein Grossteil der Fotos bearbeitet ist..

Ich hab das mal irgendwo nachgelesen.. Hab Tinder schon längst deinstalliert etc..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Bassrollo