Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
48
Likes
0
  • #31
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Zitat von SineNomine:
Ich hatte zu Deinen Gunsten angenommen, dass Dir Klischeedenken in Bezug auf Geschlechterrollen ganz allgemein missfällt. Und ich finde es ist auf einer gewissen Ebene schon lustig zu sehen wie wir oft selbst bei der Kritik an Klischees wieder in ebensolche verfallen. ;-)
Das hast du richtig erkannt. Klischeedenken missfällt mir allgemein. Was möchtest du uns denn eigentlich mitteilen? Meinst du, die beiden von mir genannten Beispiele seien nicht der Realität entnommen? Also das mit dem Autofahren ist platt, klar, aber das mit dem Fußball-Spielen war nun während der Fußball-WM der Frauen z.B. deutlich zu spüren. Was man da an Chauvinismus in den verschiedensten Foren las, war unfassbar. Aber das Thema braucht hier ja nicht ausgeweitet zu werden. Das würde nur anstrengend werden. ;-)
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #32
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Zitat von Diva:
Was möchtest du uns denn eigentlich mitteilen?
Nicht viel mehr als dass ich die Auswahl Deiner Beispiele auf eine gewisse Weise amüsant fand, weil sie selbst wieder ein Klischee bedient.


Meinst du, die beiden von mir genannten Beispiele seien nicht der Realität entnommen?
Dass es solche Äußerungen gibt ist unbestritten. Die Frage ist, ob man, wenn man sich gegen Rollenklischees wendet und zwei Beispiele bringt ausgerechnet zwei "Klassiker" aus der eigenen Perspektive auswählen sollte, da eine solche Auswahl schnell selbst wieder klischeehaft wirkt. Aber das war auch nur eine mit einem Schmunzeln versehene Randbemerkung meinerseits.


Aber das Thema braucht hier ja nicht ausgeweitet zu werden.
Ich denke, da würden wir uns vermutlich ohnehin schnell einig werden.
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #33
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Ich habe da so meine eigene "Philosophie" und bei mir würde den Satz "Das geht ja gar nicht" durch "Das geht mit mir nicht" ersetzt.

Wertvorstellungen sind sehr individuell und meiner Ansicht nach sind meine Werte eben meine. Andere Menschen haben andere Werte eben andere. Und wenn bei mir Lügen im Profil ein absolutes KO-Kriterium sind, muss dies für andere noch lange nicht so sein; es ist einfach für mich so.

Und ich verstehe dies so, dass meine Werte eben oft anders sind, nicht besser, schlechter, moralischer, unmoralischer, einfach nur anders. Und wenn ich die Frau fürs Leben suche, möchte ich natürlich dass ihre Wertvorstellungen und meine weitestgehend deckungsgleich sind.

Werte sind für mich wie die Mittellinie einer Autobahn und die besteht nun mal oft aus sechs Fahrbahnen, Mittel- und Grünstreifen. In dieser Bandbreite sind meine Werte definiert. Touchiert jemand die Leitplanke, riskiert er bzw. sie ein klärendes Gespäch mit mir; durchbricht jemand die Leitplanke, breche ich die Beziehung ab. Das gilt für mein Privatleben und soweit mir möglich auch für Familie und Geschäft.

Will heissen, wenn ich etwas für ein No-Go halte, ist dies noch lange nicht allgemeingültig und muss auch nicht für andere gelten.

LG Jorge

PS: stellt Euch doch mal vor ein 52-jähriger Mann trifft auf eine 48-jährige Frau; in Wirklichkeit ist sie 59 und er 57. Beide haben "gelogen", um attraktiver zu erscheinen und jetzt nehme ich den Ball mal auf, sie haben beide ein schwach ausgeprägtes Selbstwertgefühl. Könnte es nicht sein, dass gerade ein Dreamteam entsteht. wo beide sich gegenseitig helfen können, persönlich zu wachsen?
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #34
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

seitdem ich in einer wohnung war mit ausgestopften tieren und Porzellanpüppchen im bad mit krinolinen weiß ich, was gar nicht geht :)
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #35
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Ach, mit den Werten ists schwierig. Werte sind ja nicht persönliche Vorlieben wie Schweinebraten oder dergleichen.
Und natürlich prägt, welche Werte man hat, die Sicht auf andere - nicht nur, ob sie zu einem passen oder nicht, sondern wie man sie auffaßt und beurteilt.
Beispiel im Post selbst: verstehe ich dich richtig, daß es sich für dich zumindest nahelegt, Menschen, die in Parship-Profilen lügen, für wenig selbstbewußt zu halten?
Mal angenommen, es sei so.
Jemand, für den Lügen im Profil nicht so einen Unwert darstellen, muß das nicht so sehen. Gar umgekehrt; für den kann gerade das Besorgtsein und Nichtertragen von Lügen in Profilen Zeichen geringen Selbstbewußtseins und Mangel an Souveränität sein.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #37
Aw: :)

Zitat von Pit Brett:
Nur dass ich das alles richtig verstehe: Ich bin also hingerissen und fasziniert und hab keinen Blick für andere Frauen, bis ich das Mädel richtig am Haken habe? Und erst dann zeigt sich der wahre Jakob?
Ja, das ist wirklich eine heikle Sache mit der Authentizität.
Ein wenig ists wie bei der Dame, die sich fünf Jahre jünger macht im Profil und meint, das wäre richtig, weil sich ja jeder fünf Jahre jünger macht. Also wenn man das Argument ein wenig verallgemeinert, ists ja nicht völlig von der Hand zu weisen. So ziemlich jeder dürfte sich in Profil und beim Treffen eher von seinen positiven Seiten zeigen. Also die anderen nicht ganz verstecken, aber gewissermaßen nicht in dem Maße offenbaren und ausleben, wie man sie womöglich besitzt. Halt nicht so auf die Mädels am Nachbartisch gucken, wie man es eigentlich tun möchte. Sich zusammenreißen undso.
Das bißchen Verstellen, Lügen, Unauthentischsein gehört dazu.
Mir zeigt es sich, wie ja schon erwähnt, auch darin, daß so mancher ein garantiert 100% lügenfreies Profil präferiert. Ich zumindest kenne aber keine Menschen, die zu 100% lügenfrei sind. Hinter einer entsprechenden Präferenz steckt somit womöglich gerade der Wunsch, belogen zu werden, eben über das Ausmaß der Lügen. Man möchte da eine Sicherheit. Und zeigt vielleicht eher, daß man mit menschlichen Schwächen wie Lügen nicht so gut umgehen kann.
Dem Einfordern von Schwächenlosigkeit auf der basalen Ebene entspricht dann eine Schwäche auf der Ebene des Umgangs mit basalen Schwächen.
Ich für meinen Teil bevorzuge eher Stärke auf dieser zweiten Ebene. Ich glaube, da sind gute Partnerschaftsskills zuhause.
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #40
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Hallo Heike,
im Sinne von Klarheit

Zitat von Heike:
Beispiel im Post selbst: verstehe ich dich richtig, daß es sich für dich zumindest nahelegt, Menschen, die in Parship-Profilen lügen, für wenig selbstbewußt zu halten?
Nein, dies ist nicht meine persönliche Ansicht oder Schlußfolgerung. Es war ein Beitrag in einem Thread wo vom Lügen im Profil auf mangelndes Selbstwertgefühl geschlossen wurde, deshalb schrieb ich auch, dass ich den Ball aufnehme.

Ich selber habe es auch erlebt und für mich ist es einfach ein No-Go, egal aus welchen Gründen. Mir persönlich ist Wahrhaftigkeit sehr wichtig. Ich lebe nach genau sechs Werten und Wahrhaftigkeit ist einer davon.

LG Jorge
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #41
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Wahrhaftigkeit finde ich auch wichtig. Die Frage ist nur, wo die steckt. Da ist es für mich ein Wert, es mir nicht zu einfach zu machen mit der Ortung.
Im übrigen erachte ich es persönlich als Unsinn, Werte abzählen zu wollen. :)
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #42
Aw: :)

Liebe Heike,
Vorsicht, das ist mir persönlich zu schwarz-weiss argumentiert.

Zitat von Heike:
Das bißchen Verstellen, Lügen, Unauthentischsein gehört dazu.
Mir zeigt es sich, wie ja schon erwähnt, auch darin, daß so mancher ein garantiert 100% lügenfreies Profil präferiert. Ich zumindest kenne aber keine Menschen, die zu 100% lügenfrei sind. Hinter einer entsprechenden Präferenz steckt somit womöglich gerade der Wunsch, belogen zu werden, eben über das Ausmaß der Lügen.
Wie ich zuvor schrieb haben Werte eine Art Bandbreite und sind nicht absolut und präzise. Bleiben wir mal bei meinem Wert Wahrhaftigkeit, das Gegenteil wird wohl allgemein als Lüge bezeichnet.

Auch ich persönlich - dem Wahrhaftigkeit sehr wichtig ist - lüge, wenn ich diesen Ansatz absolut betrachten würde. Ich bin nicht immer wahrhaftig. Ich schweige manchmal und sage einfach nichts. Und ich sage auch nicht ganz die Wahrheit, wenn ich zu der Überzeugung gelangt bin, dass die "harte" Wahrheit verletzt, bzw. konkreter gesagt mehr verletzt als es Wert ist, somit wieder meinen Werten entspricht.

Ein Beispiel. Du hast ein Date und der Andere stinkt - weil er einfach nur einmal die Woche duscht. Schreibst oder sagst Du ihm das. "Lieber xy. Danke für das Date, von einem weiteren Treffen möchte ich absehen, weil Du stinkst und das kann ich auf den Tod nicht ausstehen" oder so ähnlich formuliert. Vermutlich wirst Du Deine Absage verpacken, aufhübschen, ein Schleifchen rumbinden oder ähnliches tun. Im meinen Sinne bleibst Du wahrhaftig, den Wert absolut angewandt lügst Du. In diesem Sinne lügen Menschen sehr oft, um andere nicht zu verletzen; ich auch. Ich lüge jedoch nicht um einen Vorteil auf Kosten eines anderen zu erlangen; und sei es nur um mich besser zu machen, als ich bin. Ich hoffe ich konnte mich klar ausdrücken.

LG Jorge
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #43
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Beispielsweise wäre für mich persönlich ein Profil anziehender, bei dem ich den Eindruck hätte, daß es mir einen wahrhaftigen Eindruck der Person vermittelt. Und das ist nicht zu verwechseln mit der Forderung, alle Profileinträge müßten richtig, also wahr sein. (Und auch noch rechtschreibetechnisch fehlerfrei formuliert.)
Ein Profil, das mir vermitteln würde, der Schreibe erwarte vom Partner, nie zu lügen, und meine, selbst nie zu lügen, fiele bei mir als ziemlich unwahrhaftig raus. Da möchte jemand nicht nur mir was vormachen, sondern macht sich selbst was vor und ist zugleich sehr ängstlich und eng in Selbstdarstellungsbelangen.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #44
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Jorge, klar ists eine graduelle Sache. Nun ist hier im Thread von "GAR nicht" die Rede, ziemlich ungraduell; und es soll auch jemanden gegeben haben, der meinte, er dulde KEINERLEI Unwahrheiten im Profil.
Ich mache Wahrhaftigkeit in großen Teilen auch an einer angemessenen Selbstwahrnehmung fest. Menschen, die meinen, wenn sie lügen, dann nur aus Rücksichtnahme, dürften sich in den allerallermeisten Fällen einiges vormachen. Da dürfte mir schon mal Wahrhaftigkeit fehlen. :)
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #45
AW: "DAS geht ja GAR nicht...!"

Zitat von Heike:
Wahrhaftigkeit finde ich auch wichtig. Die Frage ist nur, wo die steckt. Da ist es für mich ein Wert, es mir nicht zu einfach zu machen mit der Ortung.
Im übrigen erachte ich es persönlich als Unsinn, Werte abzählen zu wollen. :)
Genau, liebe Heike. DU hältst es für Unsinn, für MICH macht es Sinn. Und solange DU bei DIR bleibts in der Formulierung und MEINE Ansicht respektierst, ist alles in Ordnung. Sobald Du allerdings missionieren möchtest und Deine Ansichten anderen aufdrängen willst bzw. diese als dumm, unsinnig usw. darstellen würdest, produzierst Du ein heftiges Kommunikationsproblem.

Und es wäre ja völlig langweilig wenn Deine und meine Ansicht immer übereinstimmen würden oder gar mit allen hier, dann gäbe es nichts zu diskutieren und das Forum wäre obsolet, überflüssig oder unsinnig.

LG Jorge
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.