U

Ursina60

  • #155
Herrlich diese Filme; auf den Punkt gebracht, wie das wilde Dating-Leben so spielt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
149
Likes
93
  • #156
Oh Mann, ehrlich, ich finde das gruselig. Vor allem das mit den 12 Dates beschäftigt mich.
Hatte erst zwei ... Und den ersten Mann hätte ich gerne wieder getroffen. Ich glaube, da war noch eine Frau parallel mit am Start. Schade, dass er sich danach nicht wieder gemeldet hat.
Beim zweiten Mann brauche ich noch Zeit. Mal sehen.

Aber findet ihr nicht, dass viele zu schnell entscheiden?
 
Beiträge
7.174
Likes
11.154
  • #157
U

Ursina60

  • #158
Oh Mann, ehrlich, ich finde das gruselig. Vor allem das mit den 12 Dates beschäftigt mich.
Hatte erst zwei ... Und den ersten Mann hätte ich gerne wieder getroffen. Ich glaube, da war noch eine Frau parallel mit am Start. Schade, dass er sich danach nicht wieder gemeldet hat.
Beim zweiten Mann brauche ich noch Zeit. Mal sehen.

Aber findet ihr nicht, dass viele zu schnell entscheiden?
Es gibt wirklich Dates, wo man gleich spürt, das wird nichts und bei anderen wird definitiv zu schnell entschieden. Wie soll man nach einer Stunde schon entscheiden können...Meist ist es halt so, dass da noch weitere Kontakte sind und man gar keine Zeit/Lust hat, sich auf das Gegenüber einzulassen, weil man sich immer weiter durch die Profile klicken kann und denkt, da lauert bestimmt die grosse Liebe.
 
Beiträge
838
Likes
1.360
  • #159
Meist ist es halt so, dass da noch weitere Kontakte sind und man gar keine Zeit/Lust hat, sich auf das Gegenüber einzulassen, weil man sich immer weiter durch die Profile klicken kann und denkt, da lauert bestimmt die grosse Liebe.

Hmm, kommt das wirklich so häufig vor? Und selbst wenn, warum gehen diejenigen, die so vorgehen dann nicht wenigstens mit ein wenig Restwissen aus der Statistik-Grundlagenvorlesung entsprechend systematisch und methodisch korrekt vor? https://www.youtube.com/watch?v=Kdr8x5Elo8U ab 3:30.

Bevor jemand fragt: Nein, nicht ernst gemeint.;)
 
  • Like
Reactions: himbeermond
U

Ursina60

  • #160
Hmm, kommt das wirklich so häufig vor? Und selbst wenn, warum gehen diejenigen, die so vorgehen dann nicht wenigstens mit ein wenig Restwissen aus der Statistik-Grundlagenvorlesung entsprechend systematisch und methodisch korrekt vor? https://www.youtube.com/watch?v=Kdr8x5Elo8U ab 3:30.

Bevor jemand fragt: Nein, nicht ernst gemeint.;)

Ich weiss nicht, wie häufig es vorkommt, aber es spiegelt für mich einfach die Wegwerfgesellschaft wider, die geht von Handy kaputt, wegwerfen, neues kaufen bis hin; Frau/Mann gefällt nicht zu 100%, wegwerfen, neue anschreiben.
Ist ja nur eine Vermutung von mir und kommt aus den Erfahrungen von den vielen Dates, die ich in den letzten Jahren hatte.
 
  • Like
Reactions: Fireweed, Sevilla21 and Rise&Shine
D

Deleted member 7532

  • #161
Was ist an den Männern, die dich wollen (und du sie nicht) anders, als an den Männern die du willst?
Das Alter und die Lebensphase ,in der sie sich damit befinden.
Ich will keinen Mann, der 8-10 Jahre älter ist und sich gedanklich mit dem Ausstieg aus dem Berufsleben beschäftigt, während ich nachdem die Kinder mehr oder weniger weg sind gerade nochmal ziemlich durchstarte.
 
Beiträge
149
Likes
93
  • #162
@mone7 Sehr verständlich. Das geht mir auch so. Da uns ja nur Partner vorgeschlagen werden, die Frauen in unserem Alter auch wollen, wissen wir njcht, wie viele Männer sich tatsächlich altersmäßig "nach unten" orientieren. Vielleicht auch besser so ...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
A

aberbittemitsahne

  • #163
Vielleicht ist es auch gar nicht so wichtig. Wenn Du den ersten Teil ausreichend berücksichtigst. Also den mit der Flexibilität in den eigenen Präferenzen. [...]

Ich bin ja durch diesen TV-Beitrag darauf gekommen. Wenn jemand auf Dauer unerfolgreich ist (trotz Dates), dann passen die eigenen Wunschvorstellungen einfach nicht zur eigenen Attraktivität. So etwa war die Aussage.

Attraktivität ist keine Eigenschaft, sondern eine Bewertung durch eine andere Person. Die einen finden alle Männer unter 1,80m zu klein, die anderen wollen keinen, der über 1,80m ist - und an der Körpergröße der als attraktiv oder unattraktiv eingestuften Männer ändert das natürlich nichts. Die sind eben so, wie sie sind.

Ich glaube nicht an diesen ganzen Marktkram, nach dem Motto, der spielt in der und der Liga und hat damit das Recht die und die Ansprüche zu stellen. Ich möchte im Übrigen jemanden, der mich so wie ich bin wertschätzt - und nicht jemand, der mich auswählt, weil er glaubt, keinen Anspruch auf ne Bessere zu haben.

Don´t look for second best ....
 
  • Like
Reactions: Fireweed, pointsman, himbeermond und 3 Andere
Beiträge
149
Likes
93
  • #164
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
622
Likes
343
  • #165
Ob jemand Attraktiv ist kann doch eigentlich immer nur der gegenüber entscheiden;)
Einer steht auf schlanke
Einer steht auf Mollige
Einer steht auf Tätowierte
Usw
Ich bin natürlich der Oberhammer und garnicht eingebildet:D:rolleyes:
 
Beiträge
862
Likes
464
  • #166
Nach langer Abstinenz hier hab ich doch noch mal ein Thema, wozu sich vielleicht jemand äußern möchte..
Ich bin jetzt Anfang 50, habe in so ziemlich jeder Lebensform gelebt (WG, Familie, Alleinerziehend, Single) und habe in vielerlei Hinsicht ein glückliches Leben (Beruf, Kinder, Freunde, Familie, Auskommen, Gesundheit). Parship habe ich vor gut 10 Jahren kennengelernt, war auch je 2-3 Jahre in Beziehungen, die hier entstanden sind. Jetzt gerade ist mal wieder eine längere Suchphase vorbei und es war zum ersten Mal ...mühsam und erfolglos. Die Welt geht deshalb noch lange nicht unter, aber zum ersten Mal schleicht sich der Gedanke in mein Hirn - Was, wenn es das war ?

Was, wenn es sich einfach nicht mehr ergeben wird, dass ich mich mit allem zipp und zapp mit jemandem verbinden werde ? Was, wenn der jetzige Zustand der ist, den ich nicht mehr verlassen werde ?

Ich merke, dass ich diesen Gedanken sehr beklemmend finde. Gut, ich hab mich irgendwann auch damit abgefunden, aus Altersgründen nicht mehr schwanger zu werden, nicht mehr Inliner zu fahren und vielleicht auch nicht mehr Ski.... aber das war absehbar und keine große Überraschung. Vielleicht keine Liebesbeziehung mehr zu finden, das ist eine Nummer härter...
Okay, okay, sicher kann man darüber lachen - ich bin ja erst Anfang 50, da kann ja noch viel passieren.. Aber was, wenn nicht, außer vielleicht dem einen oder anderen Gehampel ? ... Kennst du das auch ? Wie gehst du damit um ?
P.S. : Ich brauche keine praktischen Ratschläge oder Trost, mich interessiert eher, ob du das kennst und wie du damit umgehst...


Liebe Schreiberin
Ich hatte auch dieses Gefühl - nee, bist so lange Single, da passiert nichts mehr.

Wie bin ich damit umgegangen?
Ich bin sehr viel allein nach Asien gereist. Da konnte ich mich dann ganz auf mich besinnen. Mich finden. Viel durch Meditation.

Das hat mir gut getan - ich konnte sehen und fühlen, dass das Leben dennoch sehr lebenswert ist. Und mir hat dann diese völlige Unabhängigkeit gefallen.

Und als ich an genau dem Punkt war, dass ich unabhängig war auch von dazugehörigen Emotionen, habe ich meinen Partner kennengelernt.

Alles Liebe für Dich
 
  • Like
Reactions: fafner, pointsman, aberbittemitsahne und 3 Andere
Beiträge
1.560
Likes
2.660
  • #167
Wie könnte man denn die pessimistischeren Gedanken in optimistischere umwandeln?
Ich denke nämlich, dass man oft das (bewusst oder unbewusst) in sein Leben zieht, woran man glaubt. So nach dem Motto "Gedanken schaffen Wirklichkeit".
Wie könnte man also Glaubenssätze wie:
"Da kommt nichts mehr."
"Ich will nur die Männer, die mich nicht wollen."
"Keiner will eine ernste Beziehung, den ich treffe. Die daten alle parallel."
verändern? Wie könnt ihr euch wieder Mut machen? Wer aufgibt, hat schon verloren.
Jeder Mensch ist gleich viel wert. Jeder Mensch ist liebenswert. Warum sollte also eine / einer aufhören, an die Liebe zu glauben?
 
Beiträge
1.560
Likes
2.660
  • #168
Liebe Schreiberin
Ich hatte auch dieses Gefühl - nee, bist so lange Single, da passiert nichts mehr.

Wie bin ich damit umgegangen?
Ich bin sehr viel allein nach Asien gereist. Da konnte ich mich dann ganz auf mich besinnen. Mich finden. Viel durch Meditation.

Das hat mir gut getan - ich konnte sehen und fühlen, dass das Leben dennoch sehr lebenswert ist. Und mir hat dann diese völlige Unabhängigkeit gefallen.

Und als ich an genau dem Punkt war, dass ich unabhängig war auch von dazugehörigen Emotionen, habe ich meinen Partner kennengelernt.

Alles Liebe für Dich

Sehr schöner Post. :)
 
Beiträge
622
Likes
343
  • #170
Menschen sind nicht alle was Wert.
Manche haben keinen Wert.
Weniger als ein platt gefahrener Igel auf der Straße!
Viele Menschen sind allerdings sehr Wertvoll
 
Beiträge
622
Likes
343
  • #173
Wer das Leben und die Natur nicht achtet hat sein Glück ...
 
Beiträge
307
Likes
492
  • #176
Bella Donna
Das freut mich SEHR für dich !!! Ja, ja, den Spruch hört man öfter - entspannen und NICHT mehr warten - dann kommt er um die Ecke..
Jetzt muss ich nur noch aufpassen, wann ich ECHt nicht mehr warte und wann ich mich noch betuppe und sage "NÖ NÖ - ICH warte doch nicht mehr" - und doch noch heimlich um die Ecke schiele....:rolleyes:
Keine Sorge - so schnell lasse ich mir nicht die Petersilie verhageln...Aber ich darf ja nicht zu laut tönen, dass ich klar......ähm....
Also, auf jeden Fall :keine Sorge. Ich verfalle weder dem Alkohol noch dem Trübsinn ! ;)
LG
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and Ulla
Beiträge
133
Likes
173
  • #177
P.S. : Ich brauche keine praktischen Ratschläge oder Trost, mich interessiert eher, ob du das kennst und wie du damit umgehst...

Ich kenne das Gefühl sehr gut und das hat mich dann zum Jahreswechsel in eine schwere Depression getrieben, wo ich mich zu nichts mehr aufraffen konnte und meinen ganzen dreiwöchigen Urlaub fast nur damit verbracht habe, PS-Profile anzusehen und Trübsal zu blasen. Es hat sich dann aber vor ein paar Wochen doch noch eine Frau gefunden, die mir zurückgeschrieben hat und wir haben uns auch schon mehrmals getroffen. Mal sehen, wie es weiter geht, meine Depression ist jedenfalls viel besser geworden.

Also weiter hoffen und weiter bei PS aktiv sein, du bist ja noch jung! :) Du hast ein wirklich tolles Profil, ich sehe da absolut keinen Grund, warum du keinen Partner finden solltest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
307
Likes
492
  • #178
Ich kenne das Gefühl sehr gut und das hat mich dann zum Jahreswechsel in eine schwere Depression getrieben, wo ich mich zu nichts mehr aufraffen konnte und meinen ganzen dreiwöchigen Urlaub fast nur damit verbracht habe, PS-Profile anzusehen und Trübsal zu blasen. Es hat sich dann aber vor ein paar Wochen doch noch eine Frau gefunden, die mir zurückgeschrieben hat und wir haben uns auch schon mehrmals getroffen. Mal sehen, wie es weiter geht, meine Depression ist jedenfalls viel besser geworden.

Also weiter hoffen und weiter bei PS aktiv sein, du bist ja noch jung! :) Du hast ein wirklich tolles Profil, ich sehe da absolut keinen Grund, warum du keinen Partner finden solltest.
Danke für das Kompliment - ich wünsche dir auch viel Glück !!
 
F

Friederike84

  • #179
Es gibt wirklich Dates, wo man gleich spürt, das wird nichts und bei anderen wird definitiv zu schnell entschieden.
"Zu schnell"? Ja, für den, der anderes im Sinn hatte.
Machst du das nicht nur an deinem Gefühl fest? Wenn mein Gegenüber zügig weiß, ich entspreche überhaupt nicht dem, was es erwartet, braucht, zu ihm passt, ich aber wiederum denke "möchte ich nochmal wiedersehen und erstmal besser kennenlernen um zu entscheiden", hat mein imaginäres Gegenüber natürlich das volle Vetorecht. Wer wäre ich seine Entscheidung anzuzweifeln oder mit "zu schnell" zu bewerten?
Das mag dann hart und bitter für mich sein, ich darf das auch bedauern und beweinen, darüber hinaus maße ich mir nichts weiter an.
Ja, irgendwann (mal früher, mal später) wird er "weiterklicken" - ich kann ihm das doch nicht verübeln.
Meist ist es halt so, dass da noch weitere Kontakte sind und man gar keine Zeit/Lust hat, sich auf das Gegenüber einzulassen, weil man sich immer weiter durch die Profile klicken kann und denkt, da lauert bestimmt die grosse Liebe.
Und woraus schließt du das? Ist bei mir "meist nicht so". Ich lasse mich ein und gehe nach meinem Gefühl, darum geht es ja in Liebesdingen. Und ja - wenn ich nach Liebe suche, darf sie gerne mal dabei und möglichst groß sein. Warum wertest du das so ab?
aber es spiegelt für mich einfach die Wegwerfgesellschaft wider, die geht von Handy kaputt, wegwerfen, neues kaufen bis hin; Frau/Mann gefällt nicht zu 100%, wegwerfen, neue anschreiben.
Niemand wird als Mann oder Frau weggeworfen, wenn kein Interesse besteht weiterhin seine freie Zeit miteinander zu verbringen. Es ist was es ist: Für die andere Seite nicht genug.
Ich bin grundsätzlich immer für erhaltende Maßnahmen, aber am Start einer Beziehung würde ich diese eingeforderte "Kompromissbereitschaft" nicht gutheißen. Ich halte genau das für ein langfristig größeres Frustpotenzial als sich mit den schmerzhaften Themen der Abweisung und der fordernden Geduld auseinanderzusetzen.
Übrigens: Was genau stellst du mit einem kaputten und irreparablen Handy an? Aufbewahren und auf bessere Zeiten hoffen? ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
838
Likes
1.360
  • #180
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Sevilla21, himbeermond und ein anderer User