Beiträge
278
Likes
327
  • #1

Das erste Date, welche positiven Erlebnisse hattet ihr?

Ihr seid euch über Nachrichten und telefonisch näher gekommen und möchtet euch das erste Mal live und in Farbe sehen.

An welche schönen Erlebnisse erinnert ihr euch, wenn ihr an eure ersten Dates denkt? An welches erinnert ihr euch am liebsten? Waren es besondere Orte, an denen ihr euch das erste Mal getroffen habt? War es vielleicht ein besonders lustiges Erlebnis, das euch dem anderen näher gebracht hat?
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #2
Ich erinnere mich sehr gern an mein erstes "erstes Date" in einer alten Hansestadt. Es war an einem sehr schönen Sommerabend, wir liefen stundenlang durch die Straßen. Ich lernte ganz neue Seiten dieser Stadt kennen und lieben und durfte sie durch die Augen meines Gastgebers betrachten. Hin und wieder kehrten wir in ein kleines Lokal ein. Er "rettete" mich vor "Pflasterstein-Untiefen" und passte auf, dass ich mich im Erzählen nicht unbedacht in den Straßenbahnschienen verfing. Dass meine Füße (völlig ungeeignetes Schuhwerk :) ) fürchterlich schmerzten, merkte ich erst als ich zurück in meinem Hotel war...

Mein letztes "erstes" Date war eigentlich ein gar nicht so bis ins Detail geplanter Abendspaziergang durch meine kleine Stadt. Ich sah ihn schon von weitem auf der gegenüberliegenden Straßenseite und ich bemerkte sofort, dass er sich auf unser Kennenlernen freute. Ein offenes, freundliches, aber auch etwas schelmisches Lächeln und dann schlug der Blitz ein...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sweety69

  • #3
Wenn ich an mein "erstes Date" denke, dann kommt statt einer Erinnerung bei mir Vorfreude auf. Ich hab demnächst ein "erstes Date", auf das ich mich sehr freue. :) Und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie es werden wird. Ich bin aufgeregt und das ist ein schönes Gefühl.
 
Beiträge
960
Likes
2.609
  • #4
Ach ja, den hatte ich noch gar nicht im Buch erwähnt -

Mein erstes Date mit meinem Triple-Ex:

Es dauerte Wochen mit laaangen Pausen und nur gaaanz kurzen Nachrichten, aber endlich fanden wir einen Termin. Er hatte ein superkurzes Profil, schlechtes Foto (kauend, mit Brötchen in der Hand), folglich hatte ich keine großen Erwartungen an ihn. Es war mein einziges erstes Treffen nicht im Café, sondern zum Italiener. Er stand schon da, als ich kam - und - zum ersten und einzigen Mal in meinem Leben: Liebe auf den ersten Blick. Er sah besser aus, als auf dem Foto - und sagte genau den Spruch zu mir ( vor 2 Jahren waren meine Bilder noch nicht so gut ). Als wir die Speisekarte erhielten, merkten wir, dass wir vor lauter Flirten beim Griechen statt Italiener gelandet waren. Beide waren wir hin und weg voneinander.
Nach dem Essen fragte er, ob wir noch bummeln wollten. Ein lange Nachtwanderung im Hafen am Fluss - romantischer geht es nicht! Es war Winter - und ich habe gefroren. Weil ich hübsch sein wollte, hatte ich Mütze, Schal und Handschuhe im Auto gelassen, unbequeme aber schöne Schuhe angezogen, die dünne Jacke ohne Kapuze und ohne Taschen sah besser aus als die dicke, statt des praktischen Rucksacks hatte ich eine Umhänge-Handtasche genommen, die mir dauernd von der Schulter rutschte. Es war verhext . . . aber schön. Er nahm meine eine kalte Hand, steckte sie zusammen mit seiner Hand in seine große Jackentasche. Kribbeln im Bauch.
Tja - und wieder zurück auf dem Parkplatz . . . breitete er einfach seine Arme aus . . . er drängelte nicht, sondern überließ es ganz einfach mir, ob ich eine dicke Umarmung zum Abschied wollte. Wollte ich.
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #5
Ihr seid euch über Nachrichten und telefonisch näher gekommen
öööööhhhhhmmmm.... nein.....

Trotzdem kann ich 2 nette erste Dates aus den letzten 5 Jahren beitragen.

1) Der Mann beeindruckte schlicht durch eine angenehm ruhige Aura, seine starke Präsenz und seinen Stil. Und dabei waren wir bei Regen, im Match über mehrere Felder mit seinem Hund spazieren.... Er war galant, hilfsbereit und selbstsicher und ich fühlte mich direkt wohl und gut aufgehoben. Ausgeklungen ist das Treffen in einem Café.

2) (anderer Mann) Treffpunkt war ein asiatisches Restaurant. Eigentlich war es viel zu laut, um sich unterhalten zu können. Wir haben uns dennoch prächtig und angeregt unterhalten. Es führte sogar so weit, dass ich später Schreibblock und Stift raus holte (habe ich praktisch immer dabei), zu ihm herum rutschte, um den selben Blickwinkel zu haben und sofort beim zeichnen direkt folgen zu können, während er mir zusätzlich aufzeichnete, was er mit Worten umschrieb (es ging um Blickrichtungsanalyse). Mein situationsbedingtes Umsetzen war ein interessanter Weg, das Eis noch weiter runter zu brechen. :)


Der Rest war irgendwo zwischen 'tröge' über 'anstrengend' bis hin zu 'zum wegrennen' gelagert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.473
Likes
981
  • #6
Nett, aber nicht mehr. Lauter 08/15 Typen, die die Eier legende Woll-Milch-Sau suchen. Nix für mich. :)
 
Beiträge
113
Likes
198
  • #7
Ui...das ist eine interessante Frage und es war schön, sich daran zu erinnern...meine Top 3 sind:

1. Erstes Date ganz spontan (am Nachmittag vereinbart für den Abend). Treffpunkt war ein Brunnen in der Innenstadt. Er stand mit dem Rücken zu mir da und als ich ihm an die Schulter tippte, drehte er sich um und brachte nur ein "Uiiii" raus. Das war eines der nettesten Komplimente, die ich je bekommen habe.
Wurde leider nichts, weil auf meiner Seite keinerlei Funke ankam.

2. Ein Mann, den ich eigentlich gar nicht treffen wollte, hat mich solange bequatscht, bis ich einem Treffen zugestimmt habe. Eigentlich nur, weil er unglaublich witzig und lustig schrieb und wirklich Humor hatte. Als ich zum Treffpunkt kam, wartete er vor der Tür und strahlte mich an - das war ein wirklich sehr netter Empfang, der mir in Erinnerung geblieben ist. Es war ein sehr lustiger Abend, aber auch da: bei mir hat es nicht geklickt und deshalb gab es keine weiteren Dates.

3. Das erste Date mit meinem Freund. Wir haben uns bestimmt zwei Wochen lang geschrieben - oft und sehr lange Emails. Als wir dann das Treffen vereinbart haben, war es fast zu spät. Beide hatten wir schon ein Bild vom Anderen im Kopf und keiner wusste, ob das nun der Wahrheit entspricht oder nicht (ich meine damit nicht das Aussehen). Das war bis heute das einzige Date, bei dem ich etwas nervös war. Wir sind uns zufällig im U-Bahn Ausgang auf dem Weg zum Treffpunkt begegnet. Der erste Eindruck war schon überwältigend, aber der Abend war noch viel besser. Wir haben beide vor Energie gesprüht, erzählt, gelacht, rumgealbert....wir waren bis 2 Uhr morgens unterwegs (obwohl wir beide am nächsten Tag arbeiten mussten). Er hat mir überlassen, mich zu melden und damit zu entscheiden, ob es weitere Dates geben wird. Ich habe mich gemeldet, als ich zuhause ankam. Eine halbe Stunde nach der Verabschiedung. Da waren mir alle Dos und Dont's schnurzpiepegal.
Das zweite Treffen fand am übernächsten Tag statt und es war genauso gut und noch länger. Inzwischen sind wir ein Paar.
Danke für die Frage, wie schön, sich an diese tollen Erlebnisse zu erinnern...
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
464
Likes
274
  • #8
Also ich habe noch nie an einem Date Erfolg gehabt, sondern es hat sich in der Regel bei Personen entwickelt, von denen ich es gar nicht erwartet habe. Ich kann da höchstens von einem eher harmlosen Aufeinandertreffen mit einer Frau erzählen, die mit der Zeit immer mehr Bedeutung für mich hatte.
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #9
Also ich habe noch nie an einem Date Erfolg gehabt, sondern es hat sich in der Regel bei Personen entwickelt, von denen ich es gar nicht erwartet habe. Ich kann da höchstens von einem eher harmlosen Aufeinandertreffen mit einer Frau erzählen, die mit der Zeit immer mehr Bedeutung für mich hatte.
Es waren bei mir auch nicht die spektakulären "Locations". Im Grunde habe ich die meisten ersten Dates vor allen Dingen im Laufen bei einem Spaziergang verbracht. Wir haben uns dann noch spontan in ein Café' oder Restaurant gesetzt. Das fand ich gar nicht so übel, weil man erstmal ruhiger und warm werden konnte.

Ich habe mich über die Frage "Mein Vorschlag für das erste Date" etwas gewundert, weil ich immer dachte, das klärt man bilateral und findet etwas, bei dem sich beide wohlfühlen. Andererseits gibt das natürlich Raum für Kreativität. Einmal habe ich in einem Profil gelesen, dass sich ein Mann im Schwimmbad zum ersten Date treffen möchte... Die Gedanken sind frei :)
 
Beiträge
464
Likes
274
  • #11
Es waren bei mir auch nicht die spektakulären "Locations". Im Grunde habe ich die meisten ersten Dates vor allen Dingen im Laufen bei einem Spaziergang verbracht. Wir haben uns dann noch spontan in ein Café' oder Restaurant gesetzt.
Ich denke, das Spektakuläre lenkt eigentlich nur von der Person ab, die man ist und letztendlich will man nicht eine Reihe an Höhepunkten sondern lediglich ein Mensch, der einem so akzeptiert wie man ist.

Daher finde ich es als das Klügste, ganz unkompliziert und unverbindlich einen Kaffee zu trinken und etwas zu plaudern und nicht mehr als ein gutes Gespräch zu erwarten.

Aber viele meinen, es wäre viel angebrachter, den Pfau zu machen. Ich weiss nicht, ob es falsch ist, aber als 40 Jähriger ist es mir zu blöde, mich wie ein Teenager zu verhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #12
Vor einem Jahr hatte ich mein letztes erstes Date. Es war wunderschön, aber ich will nix darüber erzählen... :)
Dieses Jahr war das schönste Jahr meines Lebens! :)
Ich wünsche allen hier, die auf Partnersuche sind, das gleiche Glück!
 
Beiträge
464
Likes
274
  • #13
Vor einem Jahr hatte ich mein letztes erstes Date. Es war wunderschön, aber ich will nix darüber erzählen... :)
Dieses Jahr war das schönste Jahr meines Lebens! :)
Hallo Wolke Vier

Das freut mich für Dich. Aber könntest Du uns nicht wenigstens verraten ob Du die Zeit unmittelbar vor dem Aufeinandertreffen auch zu Deinen glücklichen Tagen zählst?

Danke für Glückwünsche und möge Deines noch viele Jahre halten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.060
Likes
1.196
  • #14
Mein schönstes erstes Date war auf dem Weihnachtsmarkt. Glitzer und heißer Kakao. :)
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es sich im Gehen leichter redet wenn man sich nicht so gut kennt...
 
D

Deleted member 21128

  • #15
Aber könntest Du uns nicht wenigstens verraten ob Du die Zeit unmittelbar vor dem Aufeinandertreffen auch zu Deinen glücklichen Tagen zählst?
Gerne. Die ersten zwei Jahre nach der Trennung von meiner Exfrau waren eher schwierig und diese würde ich zu den weniger glücklichen Zeiten zählen. Natürlich gab es auch da glückliche Phasen. Das Jahr vor besagtem Kennenlernen war alles in allem ein glückliches Jahr, ich hatte wieder ganz gut zu mir selbst gefunden, war sehr aktiv und hatte viele schöne Begegnungen. Der Wunsch nach einer Partnerschaft war aber immer da.