Tone

User
Beiträge
4.268
  • #151
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Offtopic, lisalustig, chava und ein anderer User

Git80

User
Beiträge
510
  • #152
@Git80:
Ich glaube, ich habe mich gerade in deinen Schreibstil verliebt :)
Hatte beim Lesen deines Betrags die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht. Bist du noch auf dem Markt? Würde wirklich gerne mit dir einen Kaffee trinken gehen. LG

Vielen Dank für das liebe Kompliment. Ich habe immer das Glück, dass sich Frauen für mich genau dann interessieren, wenn ich bereits vergeben bin. Insofern muss ich das Angebot leider ausschlagen ;) Aber wenn die Geschichte gefallen gefunden hat, kann ich noch ein paar Dinge nachlegen. Ich merke, dass das durchaus therapeutisch wirkt bei mir :)
 
  • Like
Reactions: Rapunzel78

Pit Brett

User
Beiträge
3.283
  • #153
Bildungsphilister find ich gut. Er hat mir gar nichts getan. Aber ich finde/fand ihn unterirdisch flach (bildungsunabhängig, gelle) und bin ziemlich entsetzt, wer da alles und auch noch ernsthaft drauf einsteigt.
Beiträge wie die von @fleurdelis (und der besonders) oder meinzwegen die von @tina* sind rar geworden. Das bedaure ich & halte ihn für eine wesentliche Ursache.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fleurdelis

Rapunzel78

User
Beiträge
32
  • #154
@Git80:
*schnief* Pech für mich - Glück für dich :)
Hat es denn bei Parship gefunkt oder doch im "normalen" Leben?
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #155
Er hat mir gar nichts getan. Aber ich finde/fand ihn unterirdisch flach

So, so. Wen der Herr misst und für zu klein befindet, der wird mit Schmähnamen bedacht, unabhängig ob er etwas getan hat. Da würde mich doch tatsächlich interessieren woran gemessen wird, die Bildung als Maßstab wird ja von dir ausgeschlossen. Vielleicht die emotionale Intelligenz? Da fallen mir auf Anhieb ein paar Kandidaten und -innen ein, die Miwamo dahin nicht das Wasser reichen können. Steckt Neid dahinter?

Die von dir gerne gesehenen Leute brauchen sich nicht vor den "Jugendgreisinnen" zu fürchten, sie können doch mit Neuzugängwn koexistieren. Oder ist das zuwenig Aufmerksamkeit. Mann, Mann :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Julianna and Rubena

chava

User
Beiträge
962
  • #156
Schöne neue Geschichten!

Ich freue mich, dass es jetzt auch ein paar Männer @Rotkohl, @Miwamo, @Ronzheimer, @Git80, @Traumichnich geschafft haben, hier zu schreiben. Danke auch für den sehr guten Schreibstil ( Journalisten dabei???) und für die Offenheit!
Hätte ich nicht von einem Mann erwartet, mein Respekt.
Und Bewunderung von mir – dass ihr nicht so enttäuscht und verletzt erscheint, wie viele von uns weiblichen Schreibern.
@Dr. Bean: Nicht alle Männer sind immer daneben, aber irgendwie erleichtert es, über schlechte Erfahrungen zu schreiben, solche auch zu lesen und hier manchmal auch gemeinsam zu lachen. Noch schöner sind natürlich Geschichten über Erfolge, Liebe, positive Erinnerungen – ist aber wirklich schwieriger, weil da oft noch mehr Herzeleid drin steckt @Inge21 #90

@Tone, @Marlene @tina* @Maron : ich mag nicht diskutieren, dafür bin ich nicht stabil genug, weil der Ton unter euch oft nicht stimmt. Ich bin einfach schon zu viel verletzt worden in meinem Leben, das fordere ich also durch mein Antworten hier im Thread nicht heraus – ich bin doch kein Masochist! (Siehe @HrMahlzahn erst #34, dann #113, #121, #122 das irritiert mich ; Heiratsantrag und Wurfmesser! Ich hoffte, er sei Zirkusartist, denn es war schon immer mein ganz großer Traum: in der Zirkusarena, einmal in meinem Leben im Mittelpunkt zu stehen, auf einer großen Drehscheibe und Superman schmeißt mit brennenden Pfeilen nach mir.)
Ich hab hier alle Teilnehmer gerne, aber manchen eben ein bisschen lieber.

Eeehm . . . kann es sein, dass sich hier jetzt auch schon wieder einige in den THREAD verirrt haben, die keinen Artikel für DAS BUCH schreiben und auch nicht lieb auf die geschriebenen Artikel eingehen? Husch – Husch – tobt euch doch woanders aus, gibt doch genug andere Rubriken im FORUM ! ! !
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21908, MaryCandice, Sternenfrau und ein anderer User

chava

User
Beiträge
962
  • #157
Der Mann aus der Ferne.

Einer meiner Verabredungen hatte einen längeren Anfahrtsweg.
Wie üblich: langer Spaziergang, nette Gespräche über uns, verstorbene Ehepartner, Gott und die Welt. Er machte einen wirklich netten Eindruck. Anschließend sind wir noch in ein kleines Café gegangen und führten unsere Gespräche dort fort. Es kam auch der Gedanke auf, uns noch mal zu treffen. Ich fragte dann vorsichtig nach, wegen der Fahrerei. Er war ein ganz normaler lieber netter sympathischer Arbeiter. Ich habe zwar viel Zeit, fahre aber nicht gerne Auto. Nun, er erzählte mir dann von seiner letzten Freundin, auch eine Fernbeziehung: Er hatte es auf sich genommen, freitags nach der Arbeit zu ihr zu fahren und montags früh direkt zu seiner Arbeitsstelle. Sie hat dafür seinen Tank immer auf ihre Kosten gefüllt, ihn täglich ins Restaurant zum Essen eingeladen. Er half ihr dafür tagsüber, als Handwerker in ihrem Haus, als Gärtner auf ihrem großen Grundstück, erledigte für sie den Wocheneinkauf (sie hatte kein Auto). Und nachts war er natürlich auch für sie da. Dann erzählte er mir noch, dass er schon diverse Fernbeziehungen nach diesem Muster gepflegt hatte.

Okay, wenn beide mit dieser Regelung glücklich sind, mag das bei dem Männermangel unserer Altersklasse ja eine passable Lösung zu sein. Aber ich habe eine weitere Verabredung mit dem sonst wirklich ganz lieben Kerl abgelehnt.

Für die Zukunft gilt: aus der Ferne nur einen REICHEN Mann (aber die suchen mich nicht) , sonst 20 km Umkreis.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21908 and MaryCandice
F

Friederike84

Gast
  • #159
@chava:
Mag sein, dass ich mich irre, aber Manieren und Beziehungsmuster haben kaum etwas mit dem Geldbeutel zu tun. Wer sämtliche Aktionen in einer Beziehung auf Dienstleistungsniveau beschränkt und dann knallhart kalkuliert (mit Währungen jeglicher Art scheinbar) kann genausogut jemanden einstellen. Und wer dieses Beziehungsmuster (trotz mehrfachen Scheiterns) munter weiterpflegt, kann sich vielleicht erst später mit den Hintergründen des Scheiterns auseinandersetzen. Oder halt auch nicht. Befremdliche Geschichte! Nur unabhängig von Geld, denke ich.
Danke fürs Teilen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #160
Ich hab hier alle Teilnehmer gerne, aber manchen eben ein bisschen lieber.

Was bestimmt nicht für die Forenregeln gilt.

Eeehm . . . kann es sein, dass sich hier jetzt auch schon wieder einige in den THREAD verirrt haben, die keinen Artikel für DAS BUCH schreiben und auch nicht lieb auf die geschriebenen Artikel eingehen? Husch – Husch – tobt euch doch woanders aus, gibt doch genug andere Rubriken im FORUM ! ! !

Warum ist ausserhalb der Dating-Geschichten das Schmunzeln und die Anteilnahme nicht erwünscht? Die Geschichten unterscheiden sich über die markierte Überschrift von den Wortmeldungen deiner Gäste.

Mein Beileid für deine versäumte Verabredung. :(
 
F

fleurdelis

Gast
  • #161
Bildungsphilister find ich gut. Er hat mir gar nichts getan. Aber ich finde/fand ihn unterirdisch flach (bildungsunabhängig, gelle) und bin ziemlich entsetzt, wer da alles und auch noch ernsthaft drauf einsteigt.
Beiträge wie die von @fleurdelis (und der besonders) oder meinzwegen die von @tina* sind rar geworden. Das bedaure ich & halte ihn für eine wesentliche Ursache.


Nun ich möchte es mal so formulieren, dass hier Beiträge an Quantität auffallen, wie du bereits erwähnt hast: „ich habe gelesen“, „meine Freundin hat gesagt“ .... usw. und dabei sich ein gewisser Stamm gebildet hat, der sich darüber austauscht. Nicht zu übersehen, wer da dazugehört und sich auch wirklich gegenseitig folgt. Wer sich, insbesondere ich, mal mit Fragen und auch unbequemen und durchaus provozierenden Argumenten eingeschlichen hat, wird beschimpft, mit Ausdrücken belegt und als komplett inkompetent dargestellt. Gerade dann haben die, die so viel Wert auf eine niveauvolle Unterhaltung legen, bewiesen, äußerst parteiisch zu sein, und sich nur dann echauffiert, wenns in den Kram gepasst hat. Eine Unterhaltung, oder eine Plattform für einen Gedankenaustausch ist dadurch nicht gegeben. Mich beeindruckts nicht, aber lädt auch nicht wirklich ein. Man siehts ja, dass von einigen Foristen die länger dabei sind, und für eine qualitative Unterhaltung standen, auch nichts mehr zu lesen ist. ..... Und zu den Foristen die ständig schreiben: oh ja, das ist aber schön was du schreibst .... gehöre ich nun mal nicht .... ;)
 
  • Like
Reactions: Clara Fall and Traumichnich
F

fleurdelis

Gast
  • #162
Eeehm . . . kann es sein, dass sich hier jetzt auch schon wieder einige in den THREAD verirrt haben, die keinen Artikel für DAS BUCH schreiben und auch nicht lieb auf die geschriebenen Artikel eingehen? Husch – Husch – tobt euch doch woanders aus, gibt doch genug andere Rubriken im FORUM ! ! !


Ja, das sind Wünsche die wohl jeder gerne hätte, dennoch hege ich den Wunsch auf das was hier zur Sprache gebracht wurde zu beantworten und das befindet sich nun mal in diesem Thread. .... Das Interesse an diesem Thread ist ja groß, ich denke er wird ein kleines Zwischenspiel verkraften können ...
 
Beiträge
6.062
  • #167
Nota bene : Nicht Fleur und "Konsorten" ... ! ;)
 
  • Like
Reactions: fleurdelis

chava

User
Beiträge
962
  • #168
@Tone
Siehst du, und schon geht es los, dass ich missverstanden werde:
Kleine Geschichten aus dem Leben schreiben ist einfacher, als einen Begleittext!

Du gehörst zu denen, die ich ein bisschen lieber hab.

Schmunzeln und Anteilnahme ist erwünscht - aber keine Beleidigungen, kein Gezanke! Du bist damit nicht gemeint.

Jeder kann über Inhalte jeden Artikels schreiben, diskutieren, nachfragen, fortführen - aber BITTE keine Menschen kritisieren.

Danke fürs Beileid - eine Fortsetzung der Verabredung erfolgte nicht, weil ich ihn mit meiner Witwenrente nicht unterstützen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #169
Schmunzeln und Anteilnahme ist erwünscht - aber keine Beleidigungen, kein Gezanke! Du bist damit nicht gemeint.

Bin ich froh ... eben wollte ich laut Scheise rufen, aber mit s!

Jeder kann über Inhalte jeden Artikels schreiben, diskutieren, nachfragen, fortführen - aber keine Menschen kritisieren.

Doch, jeder kann Menschen kritisieren, ob es ihnen untersagt ist, steht auf einem anderen Blatt. Edit: Bitte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Git80

User
Beiträge
510
  • #170
@Git80:
*schnief* Pech für mich - Glück für dich :)
Hat es denn bei Parship gefunkt oder doch im "normalen" Leben?

Tatsächlich gehöre ich zu denen, die bei Parship fündig wurden. Wobei ich jetzt das Happy End meiner Online-Dating-Odyssee vorweggenommen habe, wo doch noch etliche Episoden warten ;-)

Wie wäre es denn, wenn wir hier wirklich nur Geschichten posten und die Kommentierung in einem Begleitthread vornehmen? Wäre das ein gangbarer Kompromiss?
 

Clara Fall

User
Beiträge
518
  • #171
zumindest war sie ehrlich und dafür bekommt sie hier nun eines auf den Deckel. Wohin führt das? Dazu, daß Clara demnächst vielleicht nicht mehr so ehrlich hier berichten wird.
Ich hoffe, @chava verzeiht, dass ich hierauf kurz antworte. Mich stört das ehrlich gesagt nicht wirklich. Ich bin hier, weil es Spaß macht und nicht aus Langeweile. Da ich einen stressigen Job habe, ist das Forum für mich ein anregender Austausch. Mich kann jeder kritisieren, wenn ihm danach ist, ich kenne die Menschen dahinter nicht und wer den moralischen Zeigefinger ob der eigenen Bessergestellung heben möchte, kann das gerne tun. Was mir auffällt, ist die bemerkenswerte Doppelmoral vieler Schreibenden und die Tatsache, dass der aggressive Angriff auf die Meinung und Aussagen von Forenteilnehmern anscheinend in diesem Umfang von vielen gebraucht wird. Warum das so ist, muss jeder für sich selbst herausfinden oder auch nicht. Ich muss mich nicht auf diese Schlachten einlassen, darum freue ich mich einfach nur auf weitere nette Geschichten in diesem Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig and chava

Git80

User
Beiträge
510
  • #172
Die schönsten Dates, die niemals stattfanden

Bei anhaltender, nicht-gewollter Single-Phase steigt der Druck. Bei Männern durchaus wörtlich zu nehmen. Das führt nicht zwangsweise dazu, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ich jedenfalls sagte mir irgendwann, dass ich meine Ansprüche senken sollte. Mal weg von bekannten Mustern, vielleicht sind mir ja interessante Damen bisher dadurch entgangen, dass ich "zuviel" wollte. Und da ich durchaus zu extremen Meinungsänderungen fähig bin, habe ich es dann etwas übertrieben.
Ich kam in Kontakt mit einer Dame, die meinen bisherigen Suchparametern quasi 180 Grad entgegenstand. Es gab einen großen Unterschied im Bildungsniveau zwischen uns, und auch wenn ich keinen rein aus Akademikern bestehenden Freundes- und Bekanntenkreis habe, merkte ich schnell, dass wir in der Hinsicht nicht kompatibel waren. Aber sie war nett, schrieb liebe Sachen und - wollte mich unbedingt kennenlernen. Der schriftliche Austausch war sehr intensiv und sie vertraute mir Dinge an, die man eigentlich nicht einem Fremden verraten sollte. Sexuelle Vorlieben zum Beispiel. An der Stelle kam dann der erwähnte Druck ins Spiel. Wieder besseres Wissen verabredete ich mich mit ihr. Diese Rechnung hatte ich aber ohne meinen Körper gemacht. Auch wenn es vielleicht nichts mit der Situation zu tun hatte, wurde ich krank. Eine Erkältung, die jeden Gedanken an ein Date zunichte machte. Im Nachhinein glaube ich, dass diese Erkrankung eine Reaktion meines Körpers auf den Stress war. Denn ich hatte einerseits dieses Gefühl, dass es einfach nicht passen würde, und andererseits hatte ich Angst, nach all der Singlezeit total überfordert zu sein, sollte es unerwarteter Weise doch zu einer Beziehung kommen.
Ja, klingt total bescheuert, ist es auch gewesen. Jedenfalls fand ich immer wieder Ausreden, mich nicht mit ihr zu treffen. Sie nahm mir dann die Entscheidung endgültig ab, indem sie mir schrieb, dass sie kein Interesse an einer Brieffreundschaft hätte. Verständlich. Mein Verhalten muss ihr natürlich merkwürdig vorgekommen sein und sie hat (vollkommen gerechtfertigt) die Reißleine gezogen. Man war ich erleichtert...
Ich sollte aber auch den umgedrehten Fall erleben. Auch Frauen verlässt der Mut, wenn es Ernst wird. Ein interessantes Profil hatte mein Interesse geweckt, wir schrieben, wir telefonierten - wir "mussten" uns kennenlernen! Interesse war beidseitig vorhanden, aber zwischen uns stand eine Entfernung von über 200km. Wir einigten uns auf die Großstadt auf halber Strecke. Das Treffen sollte an einem Dienstag stattfinden, Samstagabend vorher telefonierten wir ausgiebig, wünschten uns eine Gute Nacht und freuten uns auf das bevorstehende Treffen. "Du klingst zu schön, um wahr zu sein", damit verabschiedete sie sich.
Wie im Film Inception setzte sich dieser Gedanke wohl in ihr fest und wurde zur sich-selbst-erfüllenden Prophezeiung. Mittags schrieb ich ihr eine Nachricht, sie wollte telefonieren. Aha. Sie müsse das Treffen absagen. "Wieso?" Sie hätte morgens in ihrem Heimatort in der Kneipe ihre Jugendliebe wiedergetroffen und sich Hals über Kopf verliebt. Dabei schluchzte sie und entschuldigte sich 1000 mal bei mir. Aha...
Ich bin ja ein gutgläubiger Typ, aber diese Story... Nee, ich glaub da nicht dran. Es war wohl eher ihre Angst vor einer Fernbeziehung. Sie lebte mit Mitte 30 noch auf dem elterlichen Hof und war nach eigener Aussage ein extremer Familienmensch. Ich hätte sie wirklich gerne kennengelernt, aber es sollte wohl einfach nicht sein. Also, wieder bei Parship reinschauen...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21908, chava, lisalustig und ein anderer User

Julianna

User
Beiträge
10.346
  • #173
Wut macht erfinderisch
Keine Frau der Welt verdient es, belogen zu werden, es sei denn, sie bettelt darum.
Ich lernte in einer Partnerbörse im Internet einen Mann kennen.
Mir war es schleierhaft, was damals mit mir los war, ich traf diesen Mann, er war knapp so groß wie ich, was mir eigentlich noch nie sehr gefiel, er sah nicht sonderlich gut aus und er war unpünktlich, was ich auch nicht besonders schätze.
Ich wartete also am vereinbarten Treffpunkt und da kam er, und er lief an mir vorbei. Na aber Hallo dachte ich...
Ein paar Minuten später saßen wir uns im Cafe gegenüber und ich erfuhr von seinem Anwesen, seinen Pferden, seiner Firma und war mir irgendwie unsicher, an welcher Stelle nun der Haken sei. So ein toller Typ läuft für gewöhnlich nicht frei herum.
Die Stunden verflogen und wir haben viel gelacht, er war sehr charmant.
Als er sich verabschiedete, kam ein kleiner Kuss links und einer rechts auf die Wange und ein paar Stunden später die Nachricht aufs Handy, das er es sehr schön fand. Juch-huh, ich war völlig aus dem Häuschen.
Ein paar Tage darauf bekam ich eine völlig überraschende Nachricht von ihm. Er lud mich zu einer Segeltour nach Holland ein. Wenn noch Zeit wäre wolle er mir meine Lieblingspferde zeigen, meine heißgeliebten Friesen.
Sollte ich das Angebot annehmen und mit einem eigentlich fremden Mann ins Ausland fahren, mich in ein Bott setzen mit ihm und einfach so drauflos segeln?
Ich war mir nicht wirklich sicher, aber meine finger tippten wie von selbst die Zusage ins Handy und sendeten die Nachricht ab. Im nächsten Moment ging mir panisch durch den Kopf: bist du völlig irre? Du hast keine Segelklamotten... du kennst den noch gar nicht..... du kannst überhaupt nicht segeln..... der lacht sich kaputt über dich!
Am nächsten Abend ging es los, er holte mich ab und wir fuhren los.
Im Auto habe ich ihm erklärt, das ich es schön finde mit ihm zu segeln, aber ich überhaupt keine Ahnung davon habe. Er meinte dann darauf, dass dies nicht schlimm sei, wenn das Boot kentert, gehen sowieso beide unter. Na das wollte ich jetzt nicht hören.
Die Reise ging ans Ijselmeer und es ging kein Wind, somit war mein Überleben dahingehend schon mal gesichert.
Insgesamt war es ein wunderschöner Ausflug, den ich, auch im Hinblick auf dass, was dann kam, nicht vergessen werde.
Wieder zu Hause angekommen, dauerte es ein paar Tage und er meldete sich wieder. Er hätte wenig Zeit aber er würde jetzt in der nächsten Stunde bei mir vorbei kommen können, na gut, dachte ich mir, der hat ne Firma, da ist Zeit bares Geld. Wir trafen uns und fuhren in ein schönes Cafe, in dem er dann mit der Kellnerin flirtete, sich über mich lustig machte und wie ausgewechselt war. Komische Type, dachte ich mir. Noch am selben Abend kamen mir Zweifel.
Es gab in dem Ort, den er nannte, keine Firma in der Branche. Seine Erklärung, wer in seiner Abwesenheit die Pferde versorgte, war sehr dünn. Da stimmt was nicht. Und so nahm ich seine Handynummer und gab sie bei Google ein. Und ganze 10 Minuten später kannte ich seine wahre Adresse, seine Frau und seine derzeitige Freundin, die ebenfalls bei ihm wohnte. Starke Nummer dachte ich mir. Respekt, der hat ja mal Mut. Und, meine Herren, was bin ich doof. Seit diesem Tag, sorry meine Herren, habe ich jede Telefonnummer sofort gegooglet, So etwas sollte mir nicht noch mal passieren. sicher, das ist noch lange keine Garantie, aber es ist eine Möglichkeit, einem Reinfall vorzubeugen.
Wie nennt man denn solche Menschen? Schwindler? Oder gar Heiratsschwindler? Ob die Frau wohl etwas davon ahnt, was er da so treibt? Hast du kurz überlegt, sie zu kontaktieren in der Sache? Bin ja echt fassungslos über diese Geschicht. Tut mir leid, dass dir das passiert ist. Da muss man ja erstmal wieder Vertrauen aufbauen können. Die Story lueßt sich so, als hättest du irgendwann realisiert, dass du im falschen Film sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IMHO

User
Beiträge
14.370
  • #177
Erster Eindruck : Tolles Sommerkleid, vielleicht nicht aus der aktuellen Saison, aber das spielt(e) keine Rolle : Von Schnitt (ärmellos, Gürtel, der die Taille betonte, darunter weit und luftig fallend, aber ohne Pettycoat ... ) und Muster (Grundfarbe cremeweiß mit großem bunten Blumenmuster) hätte ich gesagt 60er Jahre, aber es kommt ja eh' alles wieder ! ;) Auf jeden Fall nix vom Grabbeltisch. Dazu passende cremeweiße Schuhe, spitz, ebenfalls wie in den 60ern, hinten offen, mit einem schmalen Riemchen, und Pfennigabsätzen. Dazu am linken Arm noch eine passende Handtasche.
Cool! Audrey Hepburn im Etuikleid - nur größer und in blond.
 
  • Like
Reactions: lisalustig
H

Hafensänger

Gast
  • #178
Üblicherweise lerne ich lieber jemanden fernschriftlich, fernmündlich kennen um zu schauen ob ein Date überhaupt Sinn macht. Sehe das aber nicht so verbissen, hab's auch schon anders erlebt.

Holterdipolter
Ist schon länger her, auch über's Web kennengelernt. Sie wollte aber nicht schreiben und sich schnell treffen. Also hatten wir das Date am 22.12. und ab dem 3.1. hatte ich faktisch bei ihr gewohnt. Sie hat zwei Töchter, damals 8 und 11, mein Sohn war 7, richtig exzessive Patchworkfamily mit allem drum und dran, hat 13 Jahre gehalten.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 21908, Serafine und 4 Andere

chava

User
Beiträge
962
  • #179
Der ehrliche Schummler

Eine andere Kontaktbörse. Letztes Jahr.
Bei diesem Herren fand das kürzeste Vor-Geplänkel für ein Date statt: „Oh – wie witzig. Am Wochenende bin ich gerade in X (mein Nachbarort). Wollen wir uns treffen, gegen 13 Uhr, wo?“ Sein Profil war superkurz, das Foto nett, bei mir Sommerloch. Ich zurück: „Gerne, Parkplatz xx.“

Er war pünktlich und wir gingen ein Stündchen spazieren, haben uns sehr gut unterhalten. Ein richtig sympathischer, charmanter, gebildeter, wohlhabender und humorvoller Mann. Er wohnte zwar 100 km entfernt, besaß hier aber eine Ferienwohnung, die er im Sommer jedes Wochenende nutzte. Im Gespräch beichtete er mir, dass er 6 Jahre älter war als angegeben. Ich fragte ihn, wieso. Er, ganz empört: „sonst krieg ich doch keine Frauen mehr ab“. Die Schummelei fand ich nicht so toll. Da ich absolut keine Sommer-Wochenend-Beziehung wollte, teilte ich es ihm mit. Anscheinend mochte er mich wirklich gerne – und war deshalb ehrlich zu mir: er suchte auch gar keine feste Beziehung, wie sie mir vorschwebte, sondern einen Sommer-Wochenend-Flirt. Ich sei genau sein Typ. Das lehnte ich allerdings ab, ist einfach nicht mein Ding. Daraufhin bot ich ihm eine Sommer-Wochenend-Freundschaft an, das lehnte er jetzt wieder ab, war nicht sein Ding. Meinen Tipp, sich bei Finya anzumelden, nahm er aber dankbar an. Und ich seine nächste Einladung zum Kaffee, ein paar Wochen später, immer noch Sommerloch bei mir. Freudig berichtete er mir, dass es in dem neuem Portal super läuft, es klappt viel schneller mit den Frauen. Wir tauschten uns noch reichlich aus, Hauptthema Börse, Männlein – Weiblein.
Mit keinem Mann hab ich so persönlich (über Sex) reden können, mit keinem so viel lachen in so kurzer Zeit. Sind auch noch zu seiner kleinen Wohnung gegangen, die wollte er mir gerne zeigen. Aber er hatte mich als Kumpel akzeptiert, hielt Abstand, es fand auch nur ein Händedruck zur Begrüßung und zum Abschied statt, nicht mal die obligatorische Umarmung mit 2 oder 3 Küsschen.
Ein paar Mal haben wir noch telefoniert oder geschrieben, wenn wir uns auf einem Portal entdeckt haben.
Ich glaube nicht, dass einer von uns beiden sich je ändert in Bezug aufs Miteinander, aber - man weiß ja nie.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 21908 and lisalustig

chava

User
Beiträge
962
  • #180
Das Thema Schummelei finde ich interessant.
Deshalb habe ich den Tipp von @Git80 aufgegriffen und einen neuen Thread unter der Rubrik Dating-Tipps eröffnet.
Ohne Nettikette.
Wenn das Thema langweilig oder aufgebraucht ist, wandert es eben ganz schnell nach unten in der Liste;
sollte ich zu viele Threads eröffnen, werden die Moderatoren mich schon stoppen.
Und, ist mir klar : ur-altes Thema – aber neue Forumsteilnehmer?

Und @Clara Fall Deine Einstellung beruhigt mich, lern ich draus!