HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #1.231
der Bugatti spurt
 
M

MaryCandice

Gast
  • #1.232

Nö. Heute bin ich VW gefahren. Seinen...

Sein Reciever ist kaputt. Ich kenne den, der das reparieren kann, sehr gut. Er ihn gar nicht. Er hat gefragt, ob ich mit ihm hinfahre. Meine Tochter wollte unbedingt mit. Sie kennen sich ja von früher. Ich war leicht überrascht. Er auch. Es war das erste Unternehmen mit einem meiner Kinder. Wenn auch nur so eine Kleinigkeit.:)
Er weiß, wie gerne ich Auto fahre. Ich durfte ans Steuer. :)

Uuuuuuuuund.... ich besitze zwar Führerschein aber als Stadtmensch brauch ich kein eigenes Auto.... er gab mir seinen Zweitschlüssel mit den Worten: "Da, für dich. Das Auto steht immer hier, du kannst es jederzeit benützen. Brauchst nur nehmen. Ich weiß ja, wo es ist, wenn es nicht hier ist."
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #1.233
Ich melde mich, falls ich einen brauche. o_O
Bist du gelernter Therapeut?
Nein, aber ich wurde schon seit Kindertagen von Freunden, Bekannten und auch Fremden als seelischer Mülleimer genutzt. Wahrscheinlich, weil ich eine so große Klappe habe. Außerdem habe ich mich bereits erfolgreich mehreren Therapieversuchen widersetzt. Einige haben gar behauptet, ich könnte Sterbenden das Leben verlängern, aber wie soll das gehen?
Also gut, übers Wasser laufen kann ich wirklich, aber auch nur, weil ich weiß, wo die Steine liegen.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Tone

chava

User
Beiträge
962
  • #1.234
@HrMahlzahn
Seelischer Mülleimer wohl eher, weil du zuhören konntest!
Hatte ich in meiner Jugend auch mal, so eine Phase. Hab viele Bücher gelesen aus der Esoterik, Positives Denken ( Norman Vincent Peale, Joseph Murphy, Thorwald Dethlefsen, später noch Erhard F. Freitag ...) und bin dann so auf meine Mitmenschen eingegangen, dass ich plötzlich der Ascheimer der Nation war. Nachts konnte ich kaum schlafen, weil ich über die Probleme anderer nachdenken musste und wie ich ihnen helfen konnte. Aus dieser Schiene hab ich mich dann aber schnell wieder zurückgezogen, ging ich dran kaputt.
Ach ja - und über Steine laufen kann ich auch: in meinem Freizeitpark haben sie einen kleinen Bach angelegt mit Steinen, über die man durchlaufen kann. Mach ich immer mit meinem kleinen Enkel, wenn er keine Sandalen trägt.
54engel.gif
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #1.235
@chava Du hast wohl gerade deine autobiographischen Wochen. Das gefällt mir. Wenn man seine Lebenserfahrungen reflektiert, sie verarbeitet, sowie seine Schlüsse daraus zieht, kann man, besonders schmerzliche Erfahrungen, in Weisheit verwandeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #1.236


Meine blinde Geliebte

Sie lehrte mich das Sehen



Einst hatte ich eine Geliebte. Sie war 160cm klein, sehr schlank, flink, hatte ein Riesentemperament und war trotzdem sanft wie ein Lämmchen. Sie hatte einen scharfen Verstand, eine hervorragende Menschenkenntnis und viel Humor. Am liebsten trug sie bunte Kleider mit Rüschen und Bändern. Sie brauche was zum Fummeln, sagte sie.
Abgesehen davon, dass jeder Mensch einzigartig ist, hatte sie zwei Besonderheiten.
Sie war blind und sie litt unter einer massiven Borderline-Störung. Zwei Eigenschaften, die Leben und Beziehung maßgeblich beeinflussen wie ich bald bemerkte.
Wir kannten uns bereits seit einem halben Jahr als wir ein Paar wurden und waren enge Freunde geworden. Ich hatte gerade eine traumatische Trennung hinter mir. Bienchen, so will ich sie hier mal nennen, tröstete mich warmherzig in meinem Liebesleid. und da ich vor lauter Seelenschmerz keinerlei Appetit hatte rettete sie mich auch vor dem Liebeskummerhungertod.

Sie liebte Fastfood und so zerrte sie mich immer wieder zu McDonalds. Am besten schmeckten ihr Burger mit viieel Soße. Ich packte in weiser Voraussicht immer einen großen Packen Servietten aufs Tablett. Am Tisch bedeckte sie sich erst mal mit reichlich Servietten, damit keine Flecken auf die Rüschen kamen. Dann suchte sie auf dem Tisch nach dem Burger, packte ihn so fest, dass die rote Ketschupsoße über ihre Finger auf die Servietten tropfte und biss dann so beherzt hinein, dass der Belag nach allen Seiten spritzte, wobei sie sich wie selbstverständlich Mund und Wangen bekleckerte, als sei es das Natürlichste auf der Welt. Es war eine reine Freude, ihr dabei zuzuschauen. Da ich mir mangels Appetit nie selbst etwas bestellte, fühlte sie sich für mein Leibeswohl verantwortlich und hielt ihren angebissenen Burger in Richtung meines Mundes.
Lasst euch mal im Dunkeln aus einem halben Meter Entfernung etwas in den Mund stopfen. Da ist die Trefferquote ziemlich gering. Da das Ganze auch noch aus Brötchen roter Soße und Fleisch bestand, war ich bald ebenso besudelt wie sie.
Bald sahen wir aus wie zwei Werwölfe bei der Frühstückspause.
Am Ende waren wir jedesmal satt, bekleckert und glücklich.


Eines Tages, wir waren noch kein Liebespaar, saßen wir zusammen mit einem gemeinsamen Freund in meinem Wohnzimmer bei einem Kaffee und unterhielten uns. Plötzlich kamen Bienchen die Tränen, sie hielt sich die Hände vors Gesicht, stand auf und rannte schweigend in die Küche. Der Freund und ich schauten uns fragend an. Keiner wusste was jetzt los war. Ich ging in die Küche, wo sie stand und noch immer das Gesicht hinter den Händen verbarg. Ich fragte vorsichtig:“Bienchen, was ist denn los?“ Kaum dass der Satz ausgesprochen war, gab es einen Klatsch und ich hatte mir eine heftige Backpfeife eingefangen. Sekundenbruchteile später wieder ein Klatsch und ich hatte zurück geschlagen. Während ich noch ungläubig auf meine Handfläche starrte, war Bienchen wieder völlig klar. Sie nahm mir den Schlag auch gar nicht übel sondern war sogar froh darüber dass sie wieder einen klaren Kopf hatte. Ich dagegen konnte nicht fassen dass ich im Affekt zurück geschlagen hatte, ich hatte das Gefühl, das waren weder ich, noch meine Hand, die da zugeschlagen hatten. Ich hatte gar keine Entscheidung getroffen und doch war es passiert. Ich entschuldigte mich mehrmals stotternd, aber sie wollte gar nichts davon wissen. Der Vorfall ist inzwischen fast dreißig Jahre her, aber er ist mir noch genauso präsent wie damals. Ich habe weder davor noch danach wieder eine Frau geschlagen und mir ist mein eigenes Verhalten noch immer ein Rätsel. Es war wie ein Reflex. Auch Bienchen wusste keine Erklärung für ihr Benehmen.

Damals habe ich gelernt, dass ich nicht mal mir selbst trauen kann und bekam meine ersten Einblicke in die seltsamen Verhaltensweisen einer Borderline-Persönlichkeit.




Ende des ersten Teils
Fortsetzung folgt
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21908, Sevilla21, chava und 2 Andere

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #1.238
Äh.... @HrMahlzahn ... liest sich wie Märchen... nach @Chino s Anfrage wegen Traum und Realität: true or false?
In jedem Fall, welch literarisches Talent sich da hinter deiner harten Schale verbirgt.... wow, ich bin beeindruckt....
Danke für die Blumen. Mein Deutschlehrer in der Oberstufe, war drei Jahre lang völlig gegensätzlicher Meinung wie du und ich wäre fast durchs, wie ihr in Österreich sagt, Matura gerasselt.
Ansonsten keine Grimms Märchen, die verzapfen hier andere Leute. Alles so passiert. Höchstens durch die Erinnerung pointiert.
Was das Talent betrifft, so gibt es hier einige Leute die mich für primitiv, sexistisch, dumm, verlogen, hinterhältig und weiß der Himmel halten. Damit meine keineswegs eine bedauernwerte Person, die eher mein Mitgefühl hat.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

IPv6

User
Beiträge
2.741
  • #1.239
Was das Talent betrifft, so gibt es hier einige Leute die mich für primitiv, sexistisch, dumm, verlogen, hinterhältig und weiß der Himmel halten.
Ohne hiermit jetzt irgendeine pro oder contra Position "dieser einige Leute" zu beziehen, wenn hier so einige Leute dich (und vielleicht auch noch einige andere, die sich nur nicht äussern) dich so sehen, obwohl du das für dich anders siehst, mag es möglicherweise daran liegen, dass du dich hier so verhälst und ausdrückst.

Damit meine keineswegs eine bedauernwerte Person, die eher mein Mitgefühl hat.;)
Der Kommentar ist überflüssig. Es tut nicht Not das Feuer wieder zu entfachen.
 
  • Like
Reactions: sieben
M

MaryCandice

Gast
  • #1.242
@IPv6 und @HrMahlzahn und @WolkeVier

Hey ihr drei!!!! Es wurde wegen diesen Streitereien gerade erst ein Thread geschlossen. Wenn ihr streiten wollt, sucht euch eine eigene Spielwiese. Wenn der hier wegen dieser blöden Unartigkeiten gesperrt wird, bin ich persönlich stinksauer.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr eure persönlichen Mockiertheiten hier wegstecken könnt. Ihr vergrault mir ja noch das Loben und Positiv sehen.

Nein, kein Kommentar dazu. Ihr seid erwachsen. Klappe halten. Datinggeschichten schreiben. Mit Lob umgehen lernen und ab und an mal auf die Zunge beißen und schweigen.

Sorry, aber mir reicht's echt schon. Ich will Spaß und gute Gefühle und Mann-Frauerfahrungen rund ums Daten. Mehr nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21908, Sevilla21, Inge21 und 5 Andere
M

MaryCandice

Gast
  • #1.244
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #1.245

Meine blinde Geliebte

Sie lehrte mich das Sehen



Einst hatte ich eine Geliebte. Sie war 160cm klein, sehr schlank, flink, hatte ein Riesentemperament und war trotzdem sanft wie ein Lämmchen. Sie hatte einen scharfen Verstand, eine hervorragende Menschenkenntnis und viel Humor. Am liebsten trug sie bunte Kleider mit Rüschen und Bändern. Sie brauche was zum Fummeln, sagte sie.
Abgesehen davon, dass jeder Mensch einzigartig ist, hatte sie zwei Besonderheiten.
Sie war blind und sie litt unter einer massiven Borderline-Störung. Zwei Eigenschaften, die Leben und Beziehung maßgeblich beeinflussen wie ich bald bemerkte.
Wir kannten uns bereits seit einem halben Jahr als wir ein Paar wurden und waren enge Freunde geworden. Ich hatte gerade eine traumatische Trennung hinter mir. Bienchen, so will ich sie hier mal nennen, tröstete mich warmherzig in meinem Liebesleid. und da ich vor lauter Seelenschmerz keinerlei Appetit hatte rettete sie mich auch vor dem Liebeskummerhungertod.

Sie liebte Fastfood und so zerrte sie mich immer wieder zu McDonalds. Am besten schmeckten ihr Burger mit viieel Soße. Ich packte in weiser Voraussicht immer einen großen Packen Servietten aufs Tablett. Am Tisch bedeckte sie sich erst mal mit reichlich Servietten, damit keine Flecken auf die Rüschen kamen. Dann suchte sie auf dem Tisch nach dem Burger, packte ihn so fest, dass die rote Ketschupsoße über ihre Finger auf die Servietten tropfte und biss dann so beherzt hinein, dass der Belag nach allen Seiten spritzte, wobei sie sich wie selbstverständlich Mund und Wangen bekleckerte, als sei es das Natürlichste auf der Welt. Es war eine reine Freude, ihr dabei zuzuschauen. Da ich mir mangels Appetit nie selbst etwas bestellte, fühlte sie sich für mein Leibeswohl verantwortlich und hielt ihren angebissenen Burger in Richtung meines Mundes.
Lasst euch mal im Dunkeln aus einem halben Meter Entfernung etwas in den Mund stopfen. Da ist die Trefferquote ziemlich gering. Da das Ganze auch noch aus Brötchen roter Soße und Fleisch bestand, war ich bald ebenso besudelt wie sie.
Bald sahen wir aus wie zwei Werwölfe bei der Frühstückspause.
Am Ende waren wir jedesmal satt, bekleckert und glücklich.


Eines Tages, wir waren noch kein Liebespaar, saßen wir zusammen mit einem gemeinsamen Freund in meinem Wohnzimmer bei einem Kaffee und unterhielten uns. Plötzlich kamen Bienchen die Tränen, sie hielt sich die Hände vors Gesicht, stand auf und rannte schweigend in die Küche. Der Freund und ich schauten uns fragend an. Keiner wusste was jetzt los war. Ich ging in die Küche, wo sie stand und noch immer das Gesicht hinter den Händen verbarg. Ich fragte vorsichtig:“Bienchen, was ist denn los?“ Kaum dass der Satz ausgesprochen war, gab es einen Klatsch und ich hatte mir eine heftige Backpfeife eingefangen. Sekundenbruchteile später wieder ein Klatsch und ich hatte zurück geschlagen. Während ich noch ungläubig auf meine Handfläche starrte, war Bienchen wieder völlig klar. Sie nahm mir den Schlag auch gar nicht übel sondern war sogar froh darüber dass sie wieder einen klaren Kopf hatte. Ich dagegen konnte nicht fassen dass ich im Affekt zurück geschlagen hatte, ich hatte das Gefühl, das waren weder ich, noch meine Hand, die da zugeschlagen hatten. Ich hatte gar keine Entscheidung getroffen und doch war es passiert. Ich entschuldigte mich mehrmals stotternd, aber sie wollte gar nichts davon wissen. Der Vorfall ist inzwischen fast dreißig Jahre her, aber er ist mir noch genauso präsent wie damals. Ich habe weder davor noch danach wieder eine Frau geschlagen und mir ist mein eigenes Verhalten noch immer ein Rätsel. Es war wie ein Reflex. Auch Bienchen wusste keine Erklärung für ihr Benehmen.

Damals habe ich gelernt, dass ich nicht mal mir selbst trauen kann und bekam meine ersten Einblicke in die seltsamen Verhaltensweisen einer Borderline-Persönlichkeit.




Ende des ersten Teils
Fortsetzung folgt


Wie berührend! Ja, Borderliner sind faszinierend, aber in ihren krassen Phasen irgendwann nicht mehr zu ertragen.
Viele Stars haben zumindest Borderline-Tendenzen. Sie leben sehr intensiv, aber leiden auch sehr intensiv.
Ich mag es, dass Du Dich auf sie eingelassen hast, aber vermutlich hat sie Dich auf ihre bezaubernde Art einfach in ihren Bann gezogen :rolleyes:...
 
M

MaryCandice

Gast
  • #1.246
@IPv6

Entschuldigung. <3
 
  • Like
Reactions: Sandbank

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #1.247
Wie berührend! Ja, Borderliner sind faszinierend, aber in ihren krassen Phasen irgendwann nicht mehr zu ertragen.
Viele Stars haben zumindest Borderline-Tendenzen. Sie leben sehr intensiv, aber leiden auch sehr intensiv.
Ich mag es, dass Du Dich auf sie eingelassen hast, aber vermutlich hat sie Dich auf ihre bezaubernde Art einfach in ihren Bann gezogen :rolleyes:...
Es war nicht die Einzige. Es war nur die Erste. und mit der nächsten war es nicht so schön, dafür dauerte es traumatische, kalte 12 Jahre. Jeder Mensch ist eben anders.
Ich weiß nicht ob sie mich anziehen oder ich sie anziehe, oder wir uns gegenseitig anziehen, jeden treffen wir immer wieder aufeinander. Dabei gibt es sie doch gar nicht so oft.
Leider borderlinern sich viele selbst ins gesellschaftliche Abseits.
Offenbar hast du auch deinen persönlichen Erfahrungen mit diesen faszinierenden Menschen gemacht.. Hast du da auch einige Schwänke erlebt?
 
Zuletzt bearbeitet:

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #1.248
Es war nicht die Einzige. Es war nur die Erste. und mit der nächsten war es nicht so schön, dafür dauerte es traumatische, kalte 12 Jahre. Jeder Mensch ist eben anders.
Ich weiß nicht ob sie mich anziehen oder ich sie anziehe, oder wir uns gegenseitig anziehen, jeden treffen wir immer wieder aufeinander. Dabei gibt es sie doch gar nicht so oft.
Leider borderlinern sich viele selbst ins gesellschaftliche Abseits.
Offenbar hast du auch deinen persönlichen Erfahrungen mit diesen faszinierenden Menschen gemacht.. Hast du da auch einige Schwänke erlebt?

Ich bin gerne mit interessanten Menschen zusammen, diese haben auch mal Biografien mit Brüchen oder psychische Besonderheiten, was in Grenzen ok für mich ist. Wenn Freundschaften / Partnerschaften aber ungesund für mich werden, ziehe ich konsequent die Reißleine.
Wer das bei Borderlinern nicht kann, hat ein Problem...
 
  • Like
Reactions: Inge21

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #1.249
Hier im Forum sind alle Borderliner. Das ist die beliebteste Diagnose.
 
  • Like
Reactions: sieben

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #1.250
Hier im Forum sind alle Borderliner. Das ist die beliebteste Diagnose.

Die Grenzen zwischen dem, was die Mehrheit von uns als normal ansieht und zu dem, was als krankhaft gesehen wird, ist fließend und viele Macken, die Menschen nun mal haben, könnte man auch als leichte Form einer psychischen Erkrankung werten. Das macht aber im Alltag alles nix!

@HrMahlzahn und ich reden über eindeutige Borderline-Menschen und damit über heftigere Dinge.
 
  • Like
Reactions: Sandbank and HrMahlzahn
M

MaryCandice

Gast
  • #1.253
Darf ich nur mal so fragen, aus rein privatem Interesse?

Glaubt ihr jede Diagnose nach ICD 10 aufs Wort oder habt ihr da gelegentlich auch mal Zweifel?
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #1.254
Darf ich nur mal so fragen, aus rein privatem Interesse?

Glaubt ihr jede Diagnose nach ICD 10 aufs Wort oder habt ihr da gelegentlich auch mal Zweifel?
Es dreht sich hier nicht um Kopfschmerzen. Es gibt sicherlich auch Übergänge zu normalem Verhalten, aber wir meinen eine schwerwiegende Erkrankung die das ganze Leben beinflusst und durchaus durch Suizid und aggressives, selbst- und fremdgefährtendes Verhalten u. a, im Straßenverkehr tödlich enden kann. Manche Betroffene ritzen sich die Arme mit dem Messer auf. Es treten fast immer Depressionen als Begleiterscheinung auf. Bienchen und auch meine spätere Freundin waren wegen ihrer Diagnose jahrelang in Behandlung. In der Öffentlichkeit kann man so etwas eine Zeit lang verbergen, im Privatleben nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MaryCandice

Gast
  • #1.255
Es dreht sich hier nicht um Kopfschmerzen. Es gibt sicherlich auch Übergänge zu normalem Verhalten, aber wir meinen eine schwerwiegende Erkrankung die das ganze Leben beinflusst und durchaus (durch Suizid) tödlich enden kann. Es treten fast immer Depressionen als Begleiterscheinung auf. Bienchen und auch meine spätere Freundin waren wegen ihrer Diagnose jahrelang in Behandlung. In der Öffentlichkeit kann man so etwas eine Zeit lang verbergen, im Privatleben nicht.

Ich frag auch nicht gezielt wegen dem Borderline, sondern allgemein wegen Diagnosen. Irgendwie klingt es, als wenn ihr da mehr Erfahrung damit habt.

Meine Erfahrungen betreffen ja hauptsächlich Kinder. Und da zweifle ich viele Diagnosen an.

Aber okay, ist nicht Thema hier.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: sieben

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #1.256
Ich frag auch nicht gezielt wegen dem Borderline, sondern allgemein wegen Diagnosen. Irgendwie klingt es, als wenn ihr da mehr Erfahrung damit habt.

Meine Erfahrungen betreffen ja hauptsächlich Kinder. Und da zweifle ich viele Diagnosen an.

Aber okay, ist nicht Thema hier.

Bezogen auf Ärzte würde ich sagen, ein guter Arzt kann mir erkären, wie und warum er zu einer Diagnose kommt, so dass ich es verstehe. Wenn nicht, gestatte ich mir, das ggf. anzuzweifeln.
 
  • Like
Reactions: MaryCandice

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #1.257
Es dreht sich hier nicht um Kopfschmerzen. Es gibt sicherlich auch Übergänge zu normalem Verhalten, aber wir meinen eine schwerwiegende Erkrankung die das ganze Leben beinflusst und durchaus durch Suizid und aggressives, selbst- und fremdgefährtendes Verhalten u. a, im Straßenverkehr tödlich enden kann. Manche Betroffene ritzen sich die Arme mit dem Messer auf. Es treten fast immer Depressionen als Begleiterscheinung auf. Bienchen und auch meine spätere Freundin waren wegen ihrer Diagnose jahrelang in Behandlung. In der Öffentlichkeit kann man so etwas eine Zeit lang verbergen, im Privatleben nicht.

Wenn es krass wird, helfen Medikamente, aber die mildern beide Extreme, die euphorischen und die depressiven. Die Betroffenen erleben sich als "normaler", aber ihnen fehlen die euphorischen Stimmungen. Also lassen sie das Zeug irgendwann wieder weg, landen in einer dicken Depression und richten dann ordentlich Flurschaden - meistens und vor allem beim Partner - an.
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #1.258
@IPv6 und @HrMahlzahn und @WolkeVier
Hey ihr drei!!!! Es wurde wegen diesen Streitereien gerade erst ein Thread geschlossen. Wenn ihr streiten wollt, sucht euch eine eigene Spielwiese.
Mit Verlaub, ich habe hier gar nichts gepostet! Ich habe ganz bewusst den ersten Post von @IPv6 , in dem er @HrMahlzahn angreift, nicht geliked. Den zweiten schon, weil ich grundsätzlich seinen Ansatz, erneuten Provokationen einen Riegel vorzuschieben, unterstütze. Woraus leitest du bitte bei mir den Wunsch ab, Streit zu suchen?
Nein, kein Kommentar dazu. Ihr seid erwachsen. Klappe halten.
Genau, ich bin erwachsen, und deshalb muss ich mir auch nicht den Mund verbieten lassen, schon gar nicht, wenn ich von dir nun zum dritten Mal unberechtigt abgewatscht werde.
Sorry, aber mir reicht's echt schon. Ich will Spaß und gute Gefühle und Mann-Frauerfahrungen rund ums Daten. Mehr nicht.
Da bin ich ganz auf deiner Seite, mein Beitrag hier war daher folgender:
Zum Mutmachen... In 2 Monaten einige sehr interessante, respektvolle Kontakte. Ein amüsantes Date mit einer tollen Frau, aber mit zu unterschiedlichen Lebensentwürfen. Dann Treffen mit einer umwerfenden Frau, mit der auch alle wichtigen "Rahmenbedingungen" passen. Profil versteckt und Mitgliedschaft pausiert. Wir sind sehr verliebt und meine Liebe wächst von Tag zu Tag... Ihr könnt euch denken, dass ich Parship weiterempfehlen kann.
Den hast du übrigens geliked. Im Nachgang habe ich @Mentalista ein, zwei Fragen beantwortet.
Ich glaube nun, dass deine Aktion mir gegenüber damit zu tun hat, dass ich eine kritische Bemerkung über (deine) freizügige Schilderungen deines Sexlebens und eine kritische Bemerkung über dein Lob an fafner gemacht habe. Wahrscheinlich passt beides nicht in dein Selbstbild, welches du hier so wortreich zeichnest. Deine Kritik an mir, dass ich (hier) Streit suche, ist jedenfalls völlig aus der Luft gegriffen.
 
  • Like
Reactions: Clara Fall
M

MaryCandice

Gast
  • #1.259
So, dann wieder mal Geschichte:

Notorischer Betrüger II.:

Er war Buschauffeuer (eigenartiges Wort), also beruflich Busfahrer/-lenker. Drei Tage mit der Klasse meines Sohnes Schitage gefahren. Morgens auf den Berg. Mittags heim.
Am ersten Morgen quatscht er mich schon an. Ich weiß gar nicht mehr, wie, nur, ich hatte gleich ein komisches Gefühl. Zum Abschied nach vielleicht fünf Minuten Unterhaltung, ob ich ihm meine Nummer gebe, oder hast einen Mann??? Ich gebe sie ihm nicht. Treffe ihn ja noch 2 Tage.
Von Tag zu Tag wird er konkreter. Er will mich wiedersehen, solche Frauen, wie mich gibt es sehr selten usw. Jedes Mal treffen fragt er nach der Telefonnummer.
Zum Abschied der Schitage schenke ich ihm was zum Naschen und ein Kuvert mit Geld. Ich bin jedes Mal froh, wenn alle Kids wieder heil und gesund zu Hause sind und halte den Dienst eibes Busfahrers nicht für selbstverständlich. Das ist eben mein Dankeschön.
Dieses Mal hab ich meine Telefonnummer dazu geschrieben. Er gibt mir auch seine. Ungefragt.
Beim letzten Treffen durch die Schitage fällt mir etwas auf. Seit dem ersten Wort sind wir per Du. Da stellte sich dann ein Lehrer zu uns und er spricht mich sofort mit Sie an.

Nach drei Tagen ruft er an. Wir gehen Kaffee trinken. Sein ganzes Verhalten höflich aber etwas zu schleimig. Weiß nicht, wie ich das erklären soll...
Jedenfalls, aus irgendeinem Gefühl raus frag ich: "Und du, verheiratet?" Tja, er sagt ja und schon geht es los. Es passt nicht, keine Zärtlichkeit, seit Jahren aus. Er hatte bis vor zwei Wochen eine Geliebte. Für die hat er sich aber nicht eindeutig entscheiden können und jetzt ist die auch fort. Das täte ihm soooooo weh. Ja, da waren Tränen....
Aber - jetzt zieht er mal aus dem gemeinsamen Haus aus. Ins Nachbarhaus. Er muss nur fertig umbauen.
Zum Abschied fragt er konkret, ob ich nicht eine Sexaffäre mit ihm eingehen möchte. Nein, mag ich nicht. Aber wenn er mal all sein Chaos geschlichtet hat, kann er sich ja wieder melden.
Er kann doch nicht die ganze Ehe hinwerfen, wenn er nicht wisse, was ihn bei mir erwarte. Das müsse er zuerst testen. Nö. Nicht mit mir.

Nach zehn Tagen ruft er wieder an. "Ja sag mal, warum meldest du dich nie bei mir?" - "Moment mal, du bist der, der verheiratet ist. Du bist der, der mich will. Warum nochmal soll ich dich anrufen?"
Er lädt mich nochmal auf einen Kaffee ein, da er in der Stadt ist.
Ja, ich wisse ja nicht, wie gut er im Bett sei. Er würde mich und die ganze Familie mit in den Urlaub nehmen... ach ja, er war kein Angestellter, er war der Chef des ganzen Busunternehmens.
Er beschreibt mir sehr ausführlich, was er so alles am Strand in Italien mit mir machen würde. Ich glaube, er fühlte wohl auch alles.
"Sorry, ich bleib dabei. Räum erstmal auf. Ich bin weder deine Teststation noch dein Asylantenheim."

Nie wieder ein Wort von ihm.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21908, chava, HrMahlzahn und 2 Andere