Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #94
vielleicht sollte man oder frau mehr fühlen als interpretieren
 

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #95
So etwas habe ich von Frauen schon häufig bekommen, zumeist nur in Kleinschreibung, "hey du", dafür mit vier Smileys hinterher. Ich spiegle einfach und sage, "huhu, was geht :D:D:D:D:D".

Das ist eine lustige Idee. ;) aber dann hätte er ja wahrscheinlich nochmal geschrieben...
Ich habe ihm für seine Nachricht gedankt und ihm erklärt, dass es mit uns beiden leider nichts wird, da ich nach einem Mann suche, der im ersten Mail mehr als einen Satz schreibt.
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Tone

Serafine

User
Beiträge
177
  • #96
Wut macht erfinderisch
Keine Frau der Welt verdient es, belogen zu werden, es sei denn, sie bettelt darum.
Ich lernte in einer Partnerbörse im Internet einen Mann kennen.
Mir war es schleierhaft, was damals mit mir los war, ich traf diesen Mann, er war knapp so groß wie ich, was mir eigentlich noch nie sehr gefiel, er sah nicht sonderlich gut aus und er war unpünktlich, was ich auch nicht besonders schätze.
Ich wartete also am vereinbarten Treffpunkt und da kam er, und er lief an mir vorbei. Na aber Hallo dachte ich...
Ein paar Minuten später saßen wir uns im Cafe gegenüber und ich erfuhr von seinem Anwesen, seinen Pferden, seiner Firma und war mir irgendwie unsicher, an welcher Stelle nun der Haken sei. So ein toller Typ läuft für gewöhnlich nicht frei herum.
Die Stunden verflogen und wir haben viel gelacht, er war sehr charmant.
Als er sich verabschiedete, kam ein kleiner Kuss links und einer rechts auf die Wange und ein paar Stunden später die Nachricht aufs Handy, das er es sehr schön fand. Juch-huh, ich war völlig aus dem Häuschen.
Ein paar Tage darauf bekam ich eine völlig überraschende Nachricht von ihm. Er lud mich zu einer Segeltour nach Holland ein. Wenn noch Zeit wäre wolle er mir meine Lieblingspferde zeigen, meine heißgeliebten Friesen.
Sollte ich das Angebot annehmen und mit einem eigentlich fremden Mann ins Ausland fahren, mich in ein Bott setzen mit ihm und einfach so drauflos segeln?
Ich war mir nicht wirklich sicher, aber meine finger tippten wie von selbst die Zusage ins Handy und sendeten die Nachricht ab. Im nächsten Moment ging mir panisch durch den Kopf: bist du völlig irre? Du hast keine Segelklamotten... du kennst den noch gar nicht..... du kannst überhaupt nicht segeln..... der lacht sich kaputt über dich!
Am nächsten Abend ging es los, er holte mich ab und wir fuhren los.
Im Auto habe ich ihm erklärt, das ich es schön finde mit ihm zu segeln, aber ich überhaupt keine Ahnung davon habe. Er meinte dann darauf, dass dies nicht schlimm sei, wenn das Boot kentert, gehen sowieso beide unter. Na das wollte ich jetzt nicht hören.
Die Reise ging ans Ijselmeer und es ging kein Wind, somit war mein Überleben dahingehend schon mal gesichert.
Insgesamt war es ein wunderschöner Ausflug, den ich, auch im Hinblick auf dass, was dann kam, nicht vergessen werde.
Wieder zu Hause angekommen, dauerte es ein paar Tage und er meldete sich wieder. Er hätte wenig Zeit aber er würde jetzt in der nächsten Stunde bei mir vorbei kommen können, na gut, dachte ich mir, der hat ne Firma, da ist Zeit bares Geld. Wir trafen uns und fuhren in ein schönes Cafe, in dem er dann mit der Kellnerin flirtete, sich über mich lustig machte und wie ausgewechselt war. Komische Type, dachte ich mir. Noch am selben Abend kamen mir Zweifel.
Es gab in dem Ort, den er nannte, keine Firma in der Branche. Seine Erklärung, wer in seiner Abwesenheit die Pferde versorgte, war sehr dünn. Da stimmt was nicht. Und so nahm ich seine Handynummer und gab sie bei Google ein. Und ganze 10 Minuten später kannte ich seine wahre Adresse, seine Frau und seine derzeitige Freundin, die ebenfalls bei ihm wohnte. Starke Nummer dachte ich mir. Respekt, der hat ja mal Mut. Und, meine Herren, was bin ich doof. Seit diesem Tag, sorry meine Herren, habe ich jede Telefonnummer sofort gegooglet, So etwas sollte mir nicht noch mal passieren. sicher, das ist noch lange keine Garantie, aber es ist eine Möglichkeit, einem Reinfall vorzubeugen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21908, Chino, Clara Fall und 2 Andere

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #98
Wer mag schon die Guten? :D:D:D
Guten Morgen :)
 
  • Like
Reactions: Clara Fall
D

Deleted member 20811

Gast
  • #101
ich sehe gut aus, habe eine tolle Figur, bin warmherzig, offen, lebensfroh, kann ihn gut unterhalten.
Vielen Dank für diese schöne Geschichte und dein Sich-zeigen!
Das KO-Kriterium war tatsächlich, dass du nicht seine Zeitungen liest?! Au weia, was soll man dazu sagen?
Ich lese übrigens auch keine Zeitungen, obwohl das in meiner Position irgendwie von allen erwartet wird. Und viele andere, ähnliche Dinge mache ich auch nicht. Dafür bin ich aber auch warmherzig, offen und lebensfroh. Mir scheint das viel mehr wert zu sein als intellektuelle Bildung... Vielleicht finde ich dich deshalb auch ganz besonders sympathisch!
 
  • Like
Reactions: chava

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #102
@Serafine
Was für eine Geschichte... Da ist Misstrauen / Kontrolle der zukünftigen Kontakte nachvollziehbar. Ich google inzwischen auch vor einem Treffen.

Ich habe mal (lang ist es her) einen Mann getroffen, der angeblich "leitend" im Sozialbereich tätig war. Er nannte mir auch die Dienststelle. Als wir uns trafen, fuhr er einen teueren Leihwagen und hatte "vergessen", Geld zu holen. So haben wir nur einen Kaffee getrunken. Er war symphatisch, aber irgendwie nicht so recht zu fassen / einzuordnen. Erzählte viel von seinem sozialen Engagement mit Kindern aus schlimmen Verhältnissen. Ein paar Tage später kam er zu mir und sagte, der müsste dringend nach xy fahren, hätte seine Brieftasche verlegt und ob ich ihm was leihen könnte. Ich Dussel gab im 100 DM und sah weder ihn, noch das Geld je wieder.... Auf der Dienststelle kannte ihn niemand....

Jahre später, nach der Trennung von meinem langjährigen Lebensgefährten, lernte ich über eine Onlinebörse einen sehr liebevollen, charmanten, humorvollen Mann kennen. Geschäftmann, finanziell völlig unabhängig (sein O-Ton). Wir hatten viele gemeinsame Interessen. Ich verliebte mich sehr schnell, alles schien zu passen. Nach und nach kam die Wahrheit ans Tageslicht. Er hatte zwar eine Firma, die aber wegen Erfolglosigkeit ruhte. Des Weiteren bezog er eine Rente (er war schon im Rentenalter) unter Harz4-Niveau und hatte Null Ersparnisse. Das Geld, mit dem er anfangs recht großzügig umging, war von der Mutter geliehen und eine Rentennachzahlung. Zudem war er in diverse Verfahren verwickelt und auch vorbestraft. Und verheiratet war er auch - konnte sich wegen fehlender finanzieller Mittel nicht scheiden lassen. Ich fühlte mich, wie im falschen Film und brauchte fast ein Jahr, um gefühlsmäßig drüberwegzukommen....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21908, Chino, Clara Fall und 3 Andere
Beiträge
6.062
  • #103
(...) Und so nahm ich seine Handynummer und gab sie bei Google ein. Und ganze 10 Minuten später kannte ich seine wahre Adresse, seine Frau und seine derzeitige Freundin, die ebenfalls bei ihm wohnte. (...)
Serafine, wie hast Du das gemacht ? Einfach nur die Nummer bei Google eingegeben oder mit zusätzlichen Suchbegriffen ?

Ich mag etwas begriffsstutzig sein, aber ich bekomme im besten Falle angezeigt, aus welchen Handynetz die Nummer (testweise meine) stammt ... !?! :(
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #104
... lernte ich über eine Onlinebörse einen sehr liebevollen, charmanten, humorvollen Mann kennen. ... Des Weiteren bezog er eine Rente (er war schon im Rentenalter) unter Harz4-Niveau und hatte Null Ersparnisse. Das Geld, mit dem er anfangs recht großzügig umging, war von der Mutter geliehen und eine Rentennachzahlung. Zudem war er in diverse Verfahren verwickelt und auch vorbestraft. Und verheiratet war er auch - konnte sich wegen fehlender finanzieller Mittel nicht scheiden lassen.
Und was lernen wir daraus? Die liebevollen, charmanten, humorvollen taugen alle nix... o_O
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #105
Dating Trilogie: Teil 1 - Chemistry
Auf einer internationalen Plattform bin ich mit einer Finnin ins Gespräch gekommen. Einer meiner besten Freunde und seine Frau sind aus Finnland, leben aber hier in unserer Stadt. Ich habe deren Geschwister und Eltern kennengelernt und war irgendwie fasziniert von diesen Menschen. Daher war es leicht, mit dieser Lady in Helsinki eine gemeinsame Basis zu finden. Wir haben zwei, drei Wochen lang Nachrichten über die Online-Plattform geschrieben, und sind dann auf direktere Kanäle gewechselt. Es war immer leicht, locker und lustig, zugleich aber niveau- und respektvoll.
Ich habe ihr vorgeschlagen, mal über Skype zu telefonieren, mit Bild, um zu sehen, ob da "some chemistry" zwischen uns ist. Gesagt, getan, und was ich gesehen habe, hat mir gut gefallen! Allerdings war das Gespräch nicht ganz so flüssig, aber okay, was soll's?
Wir haben kurz darauf beide den Wunsch geäußert, uns persönlich zu begegnen. Da ihre Wohnung relativ klein und im Sommer warm war, schlug sie vor, zu mir nach Deutschland zu kommen. Auf mein Erstaunen, dass das ganz schön mutig sei von ihr, meinte sie nur, von mir sei es auch mutig, sie könnte schließlich genauso gut eine Massenmörderin sein, wie ich. Ich war beruhigt.;)
Als ich sie am Flughafen abholte, war ich doch relativ nervös, und tatsächlich war meine größte Sorge, ob sie mir wohl gefallen würde... Sie gefiel mir, und wie! Sehr groß, sehr schlank, sehr sympathisch.
Wir verbrachten ein sehr schönes Wochenende zusammen, ich kochte für uns, ich verwöhnte sie, behandelte sie wie eine Prinzessin... Wir lachten viel, überspielten unsere Nervosität mit kleinen Witzeleien über uns selbst und über die Situation. Wir kamen uns auch körperlich nahe, und für mich war das eine ganz wundervolle Sache, weil sie ganz einfach den schönsten Körper hatte, den ich jemals berührt habe.
Wir haben uns sieben Monate lang ca. jede dritte Woche getroffen, meist für ein langes Wochenende, aber zweimal auch für eine Woche. Sie kam einige Male zu mir und ich reiste auch mehrmals zu ihr, wo wir meistens die Tage in ihrem alten Haus auf dem Land verbrachten, ein sonniges und bezauberndes Fleckchen Natur mitten in der endlosen Weite der finnischen Wälder. Neben gutem Essen und den obligatorischen Saunavorbereitungen und -aufenthalten haben wir uns vor allem der körperlichen Liebe hingegeben, wir konnten gar nicht genug voneinander bekommen.
Wir hatten absolut großartige Zeiten zusammen, aber unser geistiger Austausch blieb stets an der Oberfläche, was nicht daran lag, dass wir beide nicht in unserer Muttersprache kommunizieren konnten. Wir hatten auf dieser Ebene einfach keine Verbindung, obwohl wir vom Intellekt, von der Bildung und vom Lebensstandard auf Augenhöhe waren und auch sehr ähnliche Lebenseinstellungen teilten.
Nach einem guten halben Jahr ordneten wir uns und kamen gemeinsam zum Ergebnis, dass das was wir hatten zwar wunderschön war, aber nicht genug für "the long run", und somit nicht das, was wir suchten. Wir entschieden, uns nicht mehr zu treffen...
Ich war darüber sehr traurig, und noch bis vor ein paar Monaten habe ich immer wieder gegen den Impuls angekämpft, mich mit ihr verabreden zu wollen. Obwohl es nicht "für mehr" gereicht hat, hat diese Frau für immer einen wichtigen Platz in meinem Herzen.
 
  • Like
Reactions: Battlecat, Sevilla21, Deleted member 21908 und 6 Andere

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #106
Und was lernen wir daraus? Die liebevollen, charmanten, humorvollen taugen alle nix...
Das ist natürlich Quatsch.

Es gab bei diesem Mann schon Anzeichen, die ich aber ignoriert habe, weil ich glauben wollte, dass er der ist, der er vorgab zu sein. Weil er mir sagte, ich solle ihm vertrauen. Und auch, weil ich mich so nach Liebe sehnte und alles zu gut zu passen schien. Meine Erkenntnis daraus ist, zukünftig genau hinzuhören und zu hinterfragen, wenn mir was komisch vorkommt und eben nicht blind zu vertrauen. Ich konnte mir bis dahin gar nicht vorstellen, dass jemand so lügen kann. Das Schlimme war, er glaubte seine Lügen zum Teil selbst und kam deshalb besonders glaubwürdig rüber. Jedenfalls am Anfang.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21, Tone and Deleted member 20811

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #107
Das ist natürlich Quatsch.

Es gab bei diesem Mann schon Anzeichen, die ich aber ignoriert habe, weil ich glauben wollte, dass er der ist, der er vorgab zu sein. Weil er mir sagte, ich solle ihm vertrauen. Und auch, weil ich mich so nach Liebe sehnte.
Ich konnte mir bis dahin gar nicht vorstellen, dass jemand so lügen kann. Das Schlimme war, er glaubte seine Lügen zum Teil selbst und kam deshalb besonders glaubwürdig rüber. Jedenfalls am Anfang.
Bist Du meinem Ex Mann begegnet? :D:D:D
 

chava

User
Beiträge
962
  • #109
Als ich anfing, auf Internet Portalen einen Mann zu suchen, versuchten meine Jungs, mir das auszureden: Ich sei zu gut, naiv, glaub jedem Menschen alles, 90 % der Männer wollten nur das Eine.( - gönnen meine Söhne mir das nicht? - ) Kontaktbörsen taugen nix ( Mein Ältester hat letztes Jahr geheiratet – ein Mädel von Fischkopf. Mein Jüngster macht mich bald zum 4. Mal zur Oma – ein Mädel von Finya). Daraufhin habe ich ganz viele Ratgeber bei Google gelesen – deren Warnung war zusätzlich: die wollen an dein Geld. Wir haben uns dann so geeinigt: ich kann mich amüsieren (will ich doch gar nicht), teile es ihnen dann aber nicht mit. Und bei Dates gebe ich einer Freundin immer Bescheid, wann und wo und mit wem ich mich treffe, mit Daten des Mannes. ( Falls einer mich vergewaltigt und umbringt suchen sie ihn und zwingen ihn, meine Knochen wieder auszubuddeln weil sie mich auf dem Friedhof beerdigen wollen). Die Sorge um mein Geld haben meine Kinder immer noch: ich verliebt- gutgläubig - er zieht bei mir ein - ich füttere ihn mit durch. Bis jetzt ist das noch nicht passiert – aber Versuche gab es schon:
 
  • Like
Reactions: Dora, Deleted member 21908, Mentalista und 2 Andere

chava

User
Beiträge
962
  • #110
Der Mann mit den Koffern
Wir haben uns mehrmals geschrieben – er ein bisschen verliebter als ich. Single, alleinstehend, gepflegter Typ, gutsituiert - so stand es im Profil! Es folgten einige recht kurze Telefonate. Termin zur Verabredung dauert aber länger – er hatte halt so viel zu tun. Aber endlich klappte es! Ich war aufgeregt, hatte eine halbe Stunde im Kleiderschrank nach dem richtigen Outfit gesucht, mein Schlafzimmer glich einem Schlachtfeld, der erste Eindruck ist schließlich wichtig.

Er war auch in Natura so lieb und sympathisch, war sofort total verliebt in mich. Nach dem obligatorischen Spaziergang, schon Händchen-haltend, landeten wir im Café. Dann machte er ein ernstes Gesicht, holte tief Luft, nahm meine Hand in seine ( ich: UPPS – kommt jetzt ein Heiratsantrag???) er: „Ich muss dir was erzählen“. Tat er auch: er hatte bei einer Frau gewohnt, nur-mal-so in der Börse geschaut, sich gleich in mich verliebt. Und gestern habe er Nägel mit Köpfen gemacht, wer A sagt muss auch B sagen, und sei ausgezogen, wegen mir, hat nachts im Auto geschlafen, das voll mit seinen Koffern sei, und möchte jetzt sofort bei mir einziehen! Wir könnten ES ja langsam angehen lassen, er schläft erst mal auf dem Sofa.
Jetzt holte ich tief Luft, sagte höflich nein danke.
Er versuchte noch, mit mir zu diskutieren ( mag ich nicht – konnte er aber noch nicht wissen ). Als er merkte, dass ich stur blieb, wurde er richtig laut und zickig, nannte mich eine … , nahm seine Jacke und rannte wütend aus dem Restaurant.
Die Rechnung zahlte ich dann alleine.
 
  • Like
Reactions: Carlota, Deleted member 21908, Chino und ein anderer User

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #111
Du schreibst so toll, mir ist es leider passiert, hab gedacht er liebt mich, er liebte aber nur das schöne Leben das er mit mir hatte. Meine Tochter meinte vor kurzem, den Nächsten möchte sie vorher begutachten. Tja der nächste war ein so toller Mann.Nur leider war da diese sch....Krankheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: chava

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #112
Die ticken irgendwie nicht richtig. Da bleibt Frau doch lieber allein.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #113
Als ich anfing, auf Internet Portalen einen Mann zu suchen, versuchten meine Jungs, mir das auszureden: Ich sei zu gut, naiv, glaub jedem Menschen alles, 90 % der Männer wollten nur das Eine.( - gönnen meine Söhne mir das nicht? - ) Kontaktbörsen taugen nix ( Mein Ältester hat letztes Jahr geheiratet – ein Mädel von Fischkopf. Mein Jüngster macht mich bald zum 4. Mal zur Oma – ein Mädel von Finya). Daraufhin habe ich ganz viele Ratgeber bei Google gelesen – deren Warnung war zusätzlich: die wollen an dein Geld. Wir haben uns dann so geeinigt: ich kann mich amüsieren (will ich doch gar nicht), teile es ihnen dann aber nicht mit. Und bei Dates gebe ich einer Freundin immer Bescheid, wann und wo und mit wem ich mich treffe, mit Daten des Mannes. ( Falls einer mich vergewaltigt und umbringt suchen sie ihn und zwingen ihn, meine Knochen wieder auszubuddeln weil sie mich auf dem Friedhof beerdigen wollen). Die Sorge um mein Geld haben meine Kinder immer noch: ich verliebt- gutgläubig - er zieht bei mir ein - ich füttere ihn mit durch. Bis jetzt ist das noch nicht passiert – aber Versuche gab es schon:
chava, du bist meine Traumfrau, Vergiß deine Kinder und laß uns in Las Vegas in der Elvis Presley-Kapelle heiraten.
Ich zeig dir auch meine tolle Wurfmessersammlung
 
  • Like
Reactions: Carlota, Sevilla21, Chino und ein anderer User

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #115
Im realen Leben
Hab meinen Job gewechselt. Ich kannte meinen Chef, alle hatten vor ihm irgendwie Angst. Ich nicht. Betriebsausflug, er hat nur mit mir getanzt, hat mich nach Hause gebracht, Abschiedsküsschen plötzlich war ich die große Liebe. Seitenlange Briefe, jeden Tag eine Rose auf meinem Schreibtisch. Hab mir dann selbst Rosen mitgebracht wenn er Urlaub hatte. Er hat es dann seiner Frau gesagt. Sie hat ihn rausgeschmissen, ich bin rausgeflogen. Sind zusammen gezogen. Seine Tochter drohte mit Selbstmord. Aus . Habe durchgehalten und arbeite immer noch da. Mich wirft nichts mehr um
 
  • Like
Reactions: Chino, lisalustig and chava

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #116
Im realen Leben
Hab meinen Job gewechselt. Ich kannte meinen Chef, alle hatten vor ihm irgendwie Angst. Ich nicht. Betriebsausflug, er hat nur mit mir getanzt, hat mich nach Hause gebracht, Abschiedsküsschen plötzlich war ich die große Liebe. Seitenlange Briefe, jeden Tag eine Rose auf meinem Schreibtisch. Hab mir dann selbst Rosen mitgebracht wenn er Urlaub hatte. Er hat es dann seiner Frau gesagt. Sie hat ihn rausgeschmissen, ich bin rausgeflogen. Sind zusammen gezogen. Seine Tochter drohte mit Selbstmord. Aus . Habe durchgehalten und arbeite immer noch da. Mich wirft nichts mehr um
Schlimm! aber nie was mit Chef und nie was mit verheirateten,
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #117
Das weiß ich mittlerweile auch. Passiert mir nie wieder
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20811

Gast
  • #118
Dating-Trilogie: Teil 2 - Dominanz erwünscht
Dieser Dame begegnete ich ebenfalls auf der internationalen Seite, sie lebt in Estland. Im Baltikum gibt es unglaublich schöne Frauen, groß und schlank, sehr gebildet, modern und weltoffen. Wir hatten unmittelbar eine wunderschöne gemeinsame Ebene, die Worte flogen nur so hin und her, sowohl schriftlich wie auch per Videocall. Die Esten haben ja Skype erfunden... :) Wir haben uns den ganzen Tag kleine Nachrichten geschickt und fast jeden Abend stundenlang telefoniert. Wir haben sehr viel gelacht, hatten aber auch sehr tiefe und persönliche Themen.
Ich reiste nach Tallinn, eine schöne, moderne Stadt. Ich mietete für die drei Nächte eine eigene Wohnung, habe allerdings keine Nacht dort zugebracht. Wir wollten einfach Tag und Nacht zusammen verbringen. Sie war absolut die Frau, die ich mir erträumt hatte! Ich genoss jede Minute mit ihr, dieses tiefe Verständnis, dieser Gleichklang in wichtigen Dingen und die faszinierende Unterschiedlichkeit in den Charakteren und Temperamenten, einfach wow! Sie war immer wieder überrascht von mir, hatte sich einen starken, eher dominanten Mann gewünscht. Ihre letzten Freunde hatten sie in die Rolle der Entscheiderin und Macherin gedrängt, und sie liebte es sichtlich, sich meiner "Führung" anzuvertrauen. Alles perfekt!....
Nein, leider nicht. Trotz oder vielleicht wegen?) dieser ganzen tollen Übereinstimmungen hat sie mich als Frau einfach nicht wirklich "gereizt". Wir haben uns ein paar mal getroffen, sie hat mich zuhause besucht und den Jahreswechsel mit mir verbracht. Wir sind ein paar Tage zusammen verreist, haben Museen und Ausstellungen besucht und manche meiner Lieblingsplätze. Wir sind mit der Fähre nach Stockholm, waren in den besten Restaurants der bereisten Städte. Ich habe ihr bei einem gesundheitlichen Problem geholfen, dank eines Freundes eine Kleinigkeit für mich, aber sie wird mir immer dafür dankbar sein.
Natürlich habe ich irgendwann über meine "fehlenden" Gefühle geredet. Sie meinte, sie sei auch nicht verliebt, bei ihr würde das einfach lange dauern, das wisse sie. Und wir sollen uns Zeit lassen. Ich sagte ihr, dass ich sehr sicher bin, dass das bei mir nicht kommt, wenn schon am Anfang so wenig davon da ist.
Wir haben dann den bereits gebuchten gemeinsamen Urlaub abgesagt und uns auch seitdem nicht mehr getroffen. Die Diskussion über das Sich-Verlieben und die Vorzüge einer langsam wachsenden Liebe haben wir aber noch etwas länger geführt, übrigens immer ohne Groll und Vorwürfe u. ä.
Zu ihr hatte ich nie die Verbindung wie zu anderen Frauen, aber ich werde ihr immer freundschaftlich verbunden bleiben. Und wenn sie mich braucht, bin ich (als Freund) für sie da.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 21908, Chino und 2 Andere

Serafine

User
Beiträge
177
  • #119
Serafine, wie hast Du das gemacht ? Einfach nur die Nummer bei Google eingegeben oder mit zusätzlichen Suchbegriffen ?

Ja genauso habe ich es gemacht, die Nummer seines Handys hat gereicht. In den meisten Fällen sehe ich auch nur das Selbe wie du, nur dummerweise hatte Schlaubi Schlumpf mir die Nummer seines Firmenhandys gegeben und dann ging alles ganz schnell.
Als ich seine momentane Freundin sah, hab ich sie im ersten Augenblick gehasst, jedoch tat sie mir sehr schnell auch ziemlich leid, weil ich wusste, dass sie gerade betrogen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ronzheimer

User
Beiträge
518
  • #120
Ich hatte es schon einmal an anderer Stelle hier geschrieben, dass ein Date bei PS bei mir bereits zu einer Beziehung mit einer Frau geführt hat.

Wir schrieben nur sehr kurz und machten recht schnell ein Date aus.

Sie hatte die Initiative ergriffen und fragte, ob wir gemeinsam den Abend in einer Disco verbringen wollen, die wir beide schon quasi seit unserer Jugendzeit kennen (wir wohnen nur 20 km voneinander entfernt). Die Disco gibt es schon ewig, war eine Zeit lang geschlossen und hatte am besagten Tag eine Wiedereröffnungsparty nach Umbau.

War für mich ok, aber da es dort wohl recht laut zugehen dürfte, schlug ich vor, dass wir uns vorher in einem Cafe treffen.

Wir einigten uns also darauf, zunächst "eine Stunde" in ein Cafe zu gehen um uns kennen zu lernen.

Aus der einen Stunde wurden dann vier und hätte das Cafe nicht um Mitternacht geschlossen, wären wir vermutlich noch länger dort gesessen.

In die Disco sind wir danach natürlich trotzdem noch gegangen und blieben auch dort so lange, bis die Lichter aus bzw. angingen.

Nachdem es bereits an diesem Abend beiderseitig gewaltig gefunkt hatte, trafen wir uns bereits am übernächsten Tag wieder und beschlossen da auch, das gemeinsame Abenteuer zu wagen.

OK, das wurde es wirklich und auch kein sehr langes - aus diversen Gründen.

Bewundert habe ich sie jedoch für ihren Mut, sich an besagtem Abend überhaupt mit mir zu treffen.

Es war ihr erstes Online-Date überhaupt und sie wurde vorher von ihren Freundinnen ordentlich "gebrieft".

"Steig nicht zu ihm ins Auto ein", "Lass deine Handtasche nicht allein mit ihm" "und wenn er dich um Geld fragt, gib ihm ja keines" usw. usw..

Hatten ihre "Erfahrungen" sicherlich aus der "Bunten" oder "Frau im Spiegel" (oder wie diese Schmierblätter auch immer heissen mögen).

Als sie mir das erzählte, war ich zunächst etwas...sagen wir negativ überrascht, wie man über einen Menschen so schlecht denken kann, den man überhaupt nicht kennt. Machte mir aber nichts weiter daraus, sondern sah es letztlich als ein Zeichen der Zeit bzw. der sensationsgeilen Medienlandschaft, die auch irgendwie zu ihren Auflagen kommen muss.
Und die Freundinnen handelten letztlich im guten Glauben, ihr wertvolle Tipps zu geben.

Irgendwann konnte ich aber nicht anders und erlaubte mir einen kleinen Spass: Mit ernster Mine sagte ich, dass ich momentan finanziell in der Klemme stecken würde und ganz dringend 15.000 EUR benötigte. Ob sie mir da nicht kurzfristig aushelfen könne.

Kurz, wirklich nur ganz kurz konnte man deutlich sehen, wie es in ihr arbeitete und sie wohl ihrer Freundin dankbar war für den "wertvollen" Tipp. Aber dann grinste sie und ich konnte mir das Grinsen auch nicht mehr verkeifen.
Es bliebt dann bis zum Schluss sozusagen unser Running-Gag ("um nochmal auf die 15.000 EUR zurückzukommen, ich brauch die jetzt wirklich dringend..").

Um es klar zu sagen: An den 15.000 EUR ist es zumindest nicht gescheitert.
 
  • Like
Reactions: Carlota, Deleted member 21908, chava und 2 Andere