D

Deleted member 22408

Gast
  • #1

Damen ohne Masterplan beim Dating?

Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Dauersinglelinnen und Dauersingles!:D
Ihr wisst ja, dass ich wieder fleißig dabei bin, die Parshipdamen mit meiner Anwesenheit zu bereichern.

Nach Durchackern etlicher langweiliger und ausdrucksloser Profile bin ich in den letzten Tagen auf einige wenige gestoßen, die erstmal mein Interesse geweckt haben.

Angeschrieben und bekam sogar zeitnah Antworten, was hier durchaus nicht selbstverständlich ist. In einem Fall sogar bis zu einem Telefongespräch gekommen.
Ergebnis? Es gibt kein Date! 2018 hätte ich mich wahrscheinlich mit allen drei Damen zum Date getroffen, aber im Sinne der Datingökonomieeffizienz evaluiere ich im Vorfeld jetzt genauer und vermeide Dates, wenn ich irgendwas nicht so ganz stimmig finde.

Bei den o.g. Damen hatte ich das Gefühl, dass sie sich nicht so wirklich Gedanken gemacht haben, was sie hier wollen und wie man überhaupt PS bedient.

Bei Dame Nr.1 habe ich nachgefragt, ob die Entfernung von 100 km noch ok wäre. Daraufhin merkwürdige Antwort, dass sie sich über die Entfernung nie Gedanken gemacht habe und sie sowieso kein Auto hätte, auf Bahnhöfen und im Zug hätte sie Angst...Und woher ich überhaupt wüsste, dass wir 100 km entfernt voneinander wohnen:eek:
Ich finde es legitim, wenn jemand keine Fernbeziehung möchte, aber macht man sich nicht vorher darüber Gedanken? Und ist es zuviel, wenn man im Profil vorher (!) auf die km Zahl schaut und dementsprechend klar reagiert?

Dame Nr.2 wusste überhaupt nicht, ob für sie eine Beziehung noch in Frage käme. Ihre Tochter habe sie angemeldet und für sie auch alles (!) ausgefüllt. Sie selbst war nicht
dabei und könne auch gar nicht sagen, ob sie überhaupt irgendwelche Vorstellungen hätte. Matching Punkte? Was ist das? War beim Fragebogen nicht dabei:eek:

Dame Nr.3 hat mein Profil nicht über das verschleierte Foto hinaus betrachtet und wusste selbst nicht mehr, was in ihrem eigenen Profil steht, geschweige denn in meinem. Interesse für klassische Musik, Literatur und Malerei! "Was ist das denn? Das steht in meinem Profil? Oh Gott, oh Gott! Mag ich alles gar nicht!":eek:

Erwarte ich zu viel, wenn ich voraussetze, dass hier jeder für sich selbst einen Dating-Masterplan entwickeln sollte? Es müssen ja nicht alle Erwartungen/Vorstellungen in Stein gemeißelt sein, aber irgendwie ein roter Faden, der für alle Beteiligten eine Orientierungshilfe an die Hand gibt. Oder liege ich völlig daneben, wenn ich vermute, dass hier im PS einige Damen kein wirkliches Interesse an einer neuen Beziehung haben?

Finanziell gesehen habe ich durch meine kritischere Analyse als im Jahre 2018 jetzt ca. 100€ an Fahrtkosten und Kosten für Kaffee und Kuchen (Als Gentleman halte ich die Dame beim ersten Date frei) gespart:D
 
  • Like
Reactions: Porcia72
F

fleurdelis*

Gast
  • #3
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara

Victor

User
Beiträge
464
  • #4
Wenn man die Stelle verliert, dann geht man zuerst mal zum Arbeitslosenamt und sieht dann mal weiter. Parship ist das Äquivalent dazu in Sachen Beziehungen. Für die Meisten ist das einfach nur Plan A. Aus Zeitökonomischen Überlegungen und besseren Reichweite melden sich aber viele Singles bei mehreren Portalen an und reagieren nur auf Fälle, die sich wirklich lohnen.

Davon abgesehen gibt es noch viele Speeddating Varianten. Sogar Skigebiete machen da irgendeinen Singleevent um mehr Leute anzulocken. Davon abgesehen kann auch noch ganz klassisch in den Ausgang gehen oder im Geschäft am Kaffeautomat mal mit dem anderen Geschlecht reden. Auch gehen viele Singles in den Urlaub und gerade auf diesen Ausflugstouren lernt man viele interessante Leute kennen.

Aber man kann natürlich auch Zuhause rumhocken und Alles auf eine Karte setzen und es Masterplan nennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

luckilucki

User
Beiträge
308
  • #5
Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Dauersinglelinnen und Dauersingles!:D
Ihr wisst ja, dass ich wieder fleißig dabei bin, die Parshipdamen mit meiner Anwesenheit zu bereichern.

Nach Durchackern etlicher langweiliger und ausdrucksloser Profile bin ich in den letzten Tagen auf einige wenige gestoßen, die erstmal mein Interesse geweckt haben.

Angeschrieben und bekam sogar zeitnah Antworten, was hier durchaus nicht selbstverständlich ist. In einem Fall sogar bis zu einem Telefongespräch gekommen.
Ergebnis? Es gibt kein Date! 2018 hätte ich mich wahrscheinlich mit allen drei Damen zum Date getroffen, aber im Sinne der Datingökonomieeffizienz evaluiere ich im Vorfeld jetzt genauer und vermeide Dates, wenn ich irgendwas nicht so ganz stimmig finde.

Bei den o.g. Damen hatte ich das Gefühl, dass sie sich nicht so wirklich Gedanken gemacht haben, was sie hier wollen und wie man überhaupt PS bedient.

Bei Dame Nr.1 habe ich nachgefragt, ob die Entfernung von 100 km noch ok wäre. Daraufhin merkwürdige Antwort, dass sie sich über die Entfernung nie Gedanken gemacht habe und sie sowieso kein Auto hätte, auf Bahnhöfen und im Zug hätte sie Angst...Und woher ich überhaupt wüsste, dass wir 100 km entfernt voneinander wohnen:eek:
Ich finde es legitim, wenn jemand keine Fernbeziehung möchte, aber macht man sich nicht vorher darüber Gedanken? Und ist es zuviel, wenn man im Profil vorher (!) auf die km Zahl schaut und dementsprechend klar reagiert?

Dame Nr.2 wusste überhaupt nicht, ob für sie eine Beziehung noch in Frage käme. Ihre Tochter habe sie angemeldet und für sie auch alles (!) ausgefüllt. Sie selbst war nicht
dabei und könne auch gar nicht sagen, ob sie überhaupt irgendwelche Vorstellungen hätte. Matching Punkte? Was ist das? War beim Fragebogen nicht dabei:eek:

Dame Nr.3 hat mein Profil nicht über das verschleierte Foto hinaus betrachtet und wusste selbst nicht mehr, was in ihrem eigenen Profil steht, geschweige denn in meinem. Interesse für klassische Musik, Literatur und Malerei! "Was ist das denn? Das steht in meinem Profil? Oh Gott, oh Gott! Mag ich alles gar nicht!":eek:

Erwarte ich zu viel, wenn ich voraussetze, dass hier jeder für sich selbst einen Dating-Masterplan entwickeln sollte? Es müssen ja nicht alle Erwartungen/Vorstellungen in Stein gemeißelt sein, aber irgendwie ein roter Faden, der für alle Beteiligten eine Orientierungshilfe an die Hand gibt. Oder liege ich völlig daneben, wenn ich vermute, dass hier im PS einige Damen kein wirkliches Interesse an einer neuen Beziehung haben?

Finanziell gesehen habe ich durch meine kritischere Analyse als im Jahre 2018 jetzt ca. 100€ an Fahrtkosten und Kosten für Kaffee und Kuchen (Als Gentleman halte ich die Dame beim ersten Date frei) gespart:D

Gratulation! Du hast es verstanden. Sie haben:
- keinen Plan
- kein Ziel
- kein Interesse

Sie sitzen da und warten, was ihnen mundgerecht serviert wird.
Parallel aber JAMMERN über Ungleichbehandlung und mangelnde Emanzipation.
Kein Wunder, dass die Gehälter von Männern höher sind. Männer tun was und übernehmen Verantwortung.
Merkel macht gerade Deutschland kaputt. Das reicht. Bitte nicht auch noch die einzelnen Firmen.

Ich hatte die Tage Kontakt zu einer, die abgelästert hat über ihre "unfähigen Schmarotzer von Exmännern". Und es folgten Schimpfworte und Fäkalausdrücke. Und die war angeblich auf der Suche nach einem Mann. Tatsächlich wusste sie auch nicht, was und ob sie sucht.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408

IMHO

User
Beiträge
14.369
  • #6
Ihr wisst ja, dass ich wieder fleißig dabei bin, die Parshipdamen mit meiner Anwesenheit zu bereichern.
Hm, da habe ich wohl eine entscheidende Entwicklung bei dir verpasst. War immer noch der Meinung, dass du letztes Jahr endlich "fündig" geworden seist. :eek:
Erwarte ich zu viel, wenn ich voraussetze, dass hier jeder für sich selbst einen Dating-Masterplan entwickeln sollte? Es müssen ja nicht alle Erwartungen/Vorstellungen in Stein gemeißelt sein, aber irgendwie ein roter Faden, der für alle Beteiligten eine Orientierungshilfe an die Hand gibt. Oder liege ich völlig daneben, wenn ich vermute, dass hier im PS einige Damen kein wirkliches Interesse an einer neuen Beziehung haben?
Sowohl als auch. Masterplan klingt sehr nach strategisch-nüchternem Vorgehen, zu dem ich die häufig mit starken Emotionen verbundene Partnersuche eher nicht zählen würde. Und ja, manche Leute haben sich keine großen Gedanken über das Suchen und (im besten Falle) Finden eines Partners via Online-Suche gemacht. Womöglich sind sie genau so arg- und sorglos daran gegangen, wie zu einem Besuch der nächsten Kneipe/Bar um die Ecke.
Und ja, selbst die vermeintlich einfachsten Webseiten und deren offensichtlich selbsterklärende "Bedienung" sind für manche Menschen eben genau dies nicht - und stellen sie vor gewisse Herausforderungen.
Die Intensität und Akribie bei der Suche, verbunden mit der Initiative dieser (eigene Anmeldung/Gutschein oder gar Fremdanmeldung), dürfte ebenso eine große Bandbreite an Varianten bieten. Erwarten darfst du sicher vieles, deren Entsprechung wirst du, wie bereits geschehen, im tatsächlichen Umgang erleben. Dies zu monieren würde das gesamte Prinzip des Online-Datings jedoch mehr oder weniger in Frage stellen.
Finanziell gesehen habe ich durch meine kritischere Analyse als im Jahre 2018 jetzt ca. 100€ an Fahrtkosten und Kosten für Kaffee und Kuchen (Als Gentleman halte ich die Dame beim ersten Date frei) gespart:D
Du bist ein echter "Fuchs". Stellt sich nur die Frage, ob eine derartig an die Öffentlichkeit getragene Cleverness den "Hühnern" auch gefällt..............
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rollgardina and Dalek123
D

Deleted member 7532

Gast
  • #7
Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Dauersinglelinnen und Dauersingles!:D
Ihr wisst ja, dass ich wieder fleißig dabei bin, die Parshipdamen mit meiner Anwesenheit zu bereichern.

Nach Durchackern etlicher langweiliger und ausdrucksloser Profile bin ich in den letzten Tagen auf einige wenige gestoßen, die erstmal mein Interesse geweckt haben.

Angeschrieben und bekam sogar zeitnah Antworten, was hier durchaus nicht selbstverständlich ist. In einem Fall sogar bis zu einem Telefongespräch gekommen.
Ergebnis? Es gibt kein Date! 2018 hätte ich mich wahrscheinlich mit allen drei Damen zum Date getroffen, aber im Sinne der Datingökonomieeffizienz evaluiere ich im Vorfeld jetzt genauer und vermeide Dates, wenn ich irgendwas nicht so ganz stimmig finde.

Bei den o.g. Damen hatte ich das Gefühl, dass sie sich nicht so wirklich Gedanken gemacht haben, was sie hier wollen und wie man überhaupt PS bedient.

Bei Dame Nr.1 habe ich nachgefragt, ob die Entfernung von 100 km noch ok wäre. Daraufhin merkwürdige Antwort, dass sie sich über die Entfernung nie Gedanken gemacht habe und sie sowieso kein Auto hätte, auf Bahnhöfen und im Zug hätte sie Angst...Und woher ich überhaupt wüsste, dass wir 100 km entfernt voneinander wohnen:eek:
Ich finde es legitim, wenn jemand keine Fernbeziehung möchte, aber macht man sich nicht vorher darüber Gedanken? Und ist es zuviel, wenn man im Profil vorher (!) auf die km Zahl schaut und dementsprechend klar reagiert?

Dame Nr.2 wusste überhaupt nicht, ob für sie eine Beziehung noch in Frage käme. Ihre Tochter habe sie angemeldet und für sie auch alles (!) ausgefüllt. Sie selbst war nicht
dabei und könne auch gar nicht sagen, ob sie überhaupt irgendwelche Vorstellungen hätte. Matching Punkte? Was ist das? War beim Fragebogen nicht dabei:eek:

Dame Nr.3 hat mein Profil nicht über das verschleierte Foto hinaus betrachtet und wusste selbst nicht mehr, was in ihrem eigenen Profil steht, geschweige denn in meinem. Interesse für klassische Musik, Literatur und Malerei! "Was ist das denn? Das steht in meinem Profil? Oh Gott, oh Gott! Mag ich alles gar nicht!":eek:

Erwarte ich zu viel, wenn ich voraussetze, dass hier jeder für sich selbst einen Dating-Masterplan entwickeln sollte? Es müssen ja nicht alle Erwartungen/Vorstellungen in Stein gemeißelt sein, aber irgendwie ein roter Faden, der für alle Beteiligten eine Orientierungshilfe an die Hand gibt. Oder liege ich völlig daneben, wenn ich vermute, dass hier im PS einige Damen kein wirkliches Interesse an einer neuen Beziehung haben?

Finanziell gesehen habe ich durch meine kritischere Analyse als im Jahre 2018 jetzt ca. 100€ an Fahrtkosten und Kosten für Kaffee und Kuchen (Als Gentleman halte ich die Dame beim ersten Date frei) gespart:D
Ach Lusche :eek: - mal abgesehen davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es die drei von dir geschilderten Fälle tatsächlich gibt. . . Wenn ich mich auf das Gedankenexperiment, dass so etwas tatsächlich möglich ist ein, dann stelle ich fest, dass ich jetzt schon schwer enttäuscht von dir bin und es mit deiner Datingeffizienz nicht weit her ist, wenn du solche Frauen letztes Jahr noch gedatet hättest o_O. Für diese Erkenntnis, dass es da sinnlos ist, hast du ein Jahr gebraucht?:D. Mich wundert nichts mehr, dass du Daten zeitraubend und unbefriedigend findest. :D
 
  • Like
Reactions: Morgenrot and Mentalista

spacedout

User
Beiträge
8
  • #9
Natürlich tummeln sich auf Parship nicht nur Menschen, die sich eine Beziehung wünschen, oder Multi-Dating verabscheuen, allerdings habe ich es in meinem ersten Monat hier bislang als sehr angenehm empfunden, dass das meist frei heraus gesagt wird.

Das erspart beiden Seiten ein frustrierendes Date, bei dem ohnedies nichts herauskommt.
Und selbst als ich bei einem meiner bislang drei Treffen direkt gesagt habe "ja, ich will wirklich nicht mit Dir schlafen, ohne Dich zu kennen", wurde das angenommen. Zwar mit etwas Enttäuschung, aber wir haben uns danach noch etwa zwei Stunden freundlich unterhalten und dann verabschiedet.

Ein Treffen über eine andere Plattform hat damit geendet, dass ich recht heftig in den Oberarm gebissen wurde; aus denselben Gründen und obwohl es vorher schon klar war, dass ich das so handhabe.

Ich hoffe, dass das so bleibt, aber im Vergleich zu von "One Night Stand"-Fans, die das Blaue vom Himmel versprechen, bis sie mich ins Bett bekommen, überfluteten Seiten wie Websingles oder anderen Gratis-Angeboten, habe ich nicht das Gefühl, dass sich hier so viele verlogene Individuen herumtreiben. Vielleicht habe ich aber auch nur Glück; ausnahmsweise mal. :D

Oder aber, die Frauen auf Parship sind tendenziell ehrlicher. Was ich sehr hoffe und mittlerweile auch glaube. Zumindest jene, die mir vorgeschlagen werden oder mich bislang angeschrieben haben. ;-)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.390
  • #10
Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Dauersinglelinnen und Dauersingles!:D
Ihr wisst ja, dass ich wieder fleißig dabei bin, die Parshipdamen mit meiner Anwesenheit zu bereichern.

Nach Durchackern etlicher langweiliger und ausdrucksloser Profile bin ich in den letzten Tagen auf einige wenige gestoßen, die erstmal mein Interesse geweckt haben.

Sache mal:D:p, verstehe ich gar nicht, warum du hier so ein Drama machst. Hattest du nicht in der Vergangenheit geschrieben, dass du jetzt völlig auf osteuropäische Frauen stehst und deutsche Frauen für dich eh nicht mehr in Frage kämen.... Warum wendest du eine unökonomische Datingstrategie an, in dem du viel Zeit bei Parship verwendest?

Ich dachte, du bist schon längst auf den Weg nach Polen bzw. nach Russland?:p:p:p:D:D:D
 
  • Like
Reactions: Anthara

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #11
Gratulation! Du hast es verstanden. Sie haben:
- keinen Plan
- kein Ziel
- kein Interesse

Sie sitzen da und warten, was ihnen mundgerecht serviert wird.
Parallel aber JAMMERN über Ungleichbehandlung und mangelnde Emanzipation.
Kein Wunder, dass die Gehälter von Männern höher sind. Männer tun was und übernehmen Verantwortung.
Merkel macht gerade Deutschland kaputt. Das reicht. Bitte nicht auch noch die einzelnen Firmen.

Ich hatte die Tage Kontakt zu einer, die abgelästert hat über ihre "unfähigen Schmarotzer von Exmännern". Und es folgten Schimpfworte und Fäkalausdrücke. Und die war angeblich auf der Suche nach einem Mann. Tatsächlich wusste sie auch nicht, was und ob sie sucht.
Derjenige, der hier am meisten jammert und mault, bist doch du selbst.
Dein "Männer tun was und übernehmen Verantwortung." ist sowas von daneben.
Und dann beschwerst du dich über eine Frau, die "abgelästert" hat.
Dann lies doch bitte noch einmal deinen Post - oder gerne ALLE deine Posts. Außer lästern, Vorurteile schüren und dumm daher schwätzen kommt doch nichts von dir.
Das Glashaus in dem du hockst ist schon total zertrümmert.
 
  • Like
Reactions: Anthara, Frau Sommer, Deleted member 7532 und 4 Andere

Morgenrot

User
Beiträge
664
  • #12
Ich hatte die Tage Kontakt zu einer, die abgelästert hat über ihre "unfähigen Schmarotzer von Exmännern". Und es folgten Schimpfworte und Fäkalausdrücke. Und die war angeblich auf der Suche nach einem Mann. Tatsächlich wusste sie auch nicht, was und ob sie sucht.

Sorry, aber wieso wundert mich das nicht, dass du genau solche Frauen anziehst wie von dir beschrieben? :p
 
  • Like
Reactions: Mestalla
D

Deleted member 22408

Gast
  • #14
Wenn man die Stelle verliert, dann geht man zuerst mal zum Arbeitslosenamt und sieht dann mal weiter. Parship ist das Äquivalent dazu in Sachen Beziehungen.
Den Vergleich finde ich gut, geehrter Victor!
Beim Arbeitsamt nennt man die Arbeitslosen seit einigen Jahren Arbeitssuchende, obwohl nicht alle, z.B. die Schwarzarbeiter, wirklich Arbeit suchen, bei Parship nennt man die Mitglieder Beziehungssuchende, obwohl längst nicht alle eine Beziehung suchen.o_O

Psst, sei leise, geehrter fafner, das müssen jetzt hier nicht alle Forumsdamen mitbekommen!:D

Hattest du nicht in der Vergangenheit geschrieben, dass du jetzt völlig auf osteuropäische Frauen stehst und deutsche Frauen für dich eh nicht mehr in Frage kämen.... Warum wendest du eine unökonomische Datingstrategie an, in dem du viel Zeit bei Parship verwendest?
:p:p:p:D:D:D
Es gibt aber tatsächlich einige wenige Damen im Parship mit osteuropäischem und südländischem Migrationshintergrund, geehrte Mentalista! Und genau diese Profile wähle ich aus, auch wenn das eine lange Sucherei ist.
Ich habe jetzt übrigens seit gestern Kontakt mit einer gebürtigen Ukrainerin (38 Jahre). Sie entspricht optisch und kleidungsmäßig wie ich mir eine Frau vorstelle, Du weißt schon:D Wir sind so weit, dass sie auch von meinen Fotos sehr angetan ist und wir morgen WhatsAppen und telefonieren werden. Ich habe es im Urin, dass es mit dieser Dame was werden könnte.:D:D:D

Wenn es nicht zum Date kommt, spare ich ca. 25 €!:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

*Andrea*

Gast
  • #15
Erwarte ich zu viel, wenn ich voraussetze, dass hier jeder für sich selbst einen Dating-Masterplan entwickeln sollte?
Männer tun was und übernehmen Verantwortung.
Super, dass Männer so gut planen können! Falls ihr noch freie Kapazität habt, entwickelt ihr vielleicht auch mal einen praktikablen Marshall-Plan für Scheidungskriege überlebende Frauen und vor allem auch Männer? Die Welt würde es euch danken! Na, @Datinglusche, wäre das nicht was für einen neuen Thread?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

Gast
  • #16
Super, dass Männer so gut planen können! Falls ihr noch freie Kapazität habt, entwickelt ihr vielleicht auch mal einen praktikablen Marshall-Plan für Scheidungskriege überlebende Frauen und vor allem auch Männer? Die Welt würde es euch danken! Na, @Datinglusche, wäre das nicht was für einen neuen Thread?
Ich habe noch nie geheiratet, geehrte Andrea!:D Ich kann deshalb nicht mit einem Marshall-Plan dienen.
 

JoeKnows

User
Beiträge
1.607
  • #18
Erwarte ich zu viel, wenn ich voraussetze, dass hier jeder für sich selbst einen Dating-Masterplan entwickeln sollte?
Ja.

Zum einen geht das nun mal nicht jeder so systematisch an wie du.

Aber was mir noch viel wichtiger erscheint: Womöglich haben einige der Damen, die du kontaktiert hast, ja sogar einen "Masterplan", den du aber gar nicht erkennst, weil er sich fundamental von deinem unterscheidet? Während du sehr auf die Effizienz achtest, ist denen womöglich die Atmospäre wichtiger. Während es für dich wichtig ist, über Klassische Musik und Literatur reden zu können, achten die womöglich vor allem darauf, dass ihr Kontakt authentisch und ehrlich erscheint. Während du in der Provinz wohnst, erst ab 50 km Entfernung ausreichend Partnervorschläge findest und dir deshalb schon genau überlegt hast, welche Entfernung denn für dich in Frage kommt, wohnen deine Kontakte womöglich in einer Metropole, wo es auch innerhalb der Stadtgrenzen genug Partnervorschläge gibt, so dass sie sich bisher noch nie über eine Fernbeziehung Gedanken machen mussten.

Wie unterschiedlich die Auffassungen sind, was beim Dating "richtig" ist, kann man doch immer wieder hier im Forum feststellen. Deshalb wäre meine Empfehlung, doch etwas toleranter zu sein, wie die eigenen Kontakte da vorgehen. Zu den Eigenschaften meiner Traumpartnerin, gehört jedenfalls nicht, dass sie perfekte Parship-Profile schreiben kann und das sie beim Dating mit großer Effizienz vorgeht.
 
  • Like
Reactions: maxim, lisalustig, Dalek123 und 4 Andere
D

Deleted member 7532

Gast
  • #19
Ja.

Zum einen geht das nun mal nicht jeder so systematisch an wie du.

Aber was mir noch viel wichtiger erscheint: Womöglich haben einige der Damen, die du kontaktiert hast, ja sogar einen "Masterplan", den du aber gar nicht erkennst, weil er sich fundamental von deinem unterscheidet? Während du sehr auf die Effizienz achtest, ist denen womöglich die Atmospäre wichtiger. Während es für dich wichtig ist, über Klassische Musik und Literatur reden zu können, achten die womöglich vor allem darauf, dass ihr Kontakt authentisch und ehrlich erscheint. Während du in der Provinz wohnst, erst ab 50 km Entfernung ausreichend Partnervorschläge findest und dir deshalb schon genau überlegt hast, welche Entfernung denn für dich in Frage kommt, wohnen deine Kontakte womöglich in einer Metropole, wo es auch innerhalb der Stadtgrenzen genug Partnervorschläge gibt, so dass sie sich bisher noch nie über eine Fernbeziehung Gedanken machen mussten.

Wie unterschiedlich die Auffassungen sind, was beim Dating "richtig" ist, kann man doch immer wieder hier im Forum feststellen. Deshalb wäre meine Empfehlung, doch etwas toleranter zu sein, wie die eigenen Kontakte da vorgehen. Zu den Eigenschaften meiner Traumpartnerin, gehört jedenfalls nicht, dass sie perfekte Parship-Profile schreiben kann und das sie beim Dating mit großer Effizienz vorgeht.
Manchmal kommt mir tatsächlich der Gedanke, dass es ein Jammer ist, dass du nicht in meinem Radius bist ;)
 
  • Like
Reactions: LC85

luckilucki

User
Beiträge
308
  • #20
Ach Lusche :eek: - mal abgesehen davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es die drei von dir geschilderten Fälle tatsächlich gibt. . . Wenn ich mich auf das Gedankenexperiment, dass so etwas tatsächlich möglich ist ein, dann stelle ich fest, dass ich jetzt schon schwer enttäuscht von dir bin und es mit deiner Datingeffizienz nicht weit her ist, wenn du solche Frauen letztes Jahr noch gedatet hättest o_O. Für diese Erkenntnis, dass es da sinnlos ist, hast du ein Jahr gebraucht?:D. Mich wundert nichts mehr, dass du Daten zeitraubend und unbefriedigend findest. :D

Der Markt besteht leider zu fast 97% aus solchen Damen. Dafür kann Luschi nichts. Interessant auch, dass du seine Aussagen sofort als Fake News diffamierst.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408
D

Deleted member 7532

Gast
  • #22
Einen Versuch, also ein Date, wäre es aber doch wert, oder? ;)
Für die große Liebe kann man auch umziehen :p
Nein, da bin ich viel zu sehr Realistin, dass ich derartiges auch nur ansatzweise andenken würde. Ich glaube auch nicht an die große alles überwältigende Liebe - sondern daran, dass Liebe Nähe und gemeinsame Zeit braucht.
Liebe über hunderte oder gar tausende Kilometer ist für mich unvorstellbar.
 
  • Like
Reactions: Anthara and Rise&Shine
D

Deleted member 22408

Gast
  • #25
Während es für dich wichtig ist, über Klassische Musik und Literatur reden zu können, achten die womöglich vor allem darauf, dass ihr Kontakt authentisch und ehrlich erscheint.
Wenn ich über Klassische Musik und Literatur rede, bin ich doch authentisch, geehrter 'JoeKnows'! Etliche Damen wiederum sind beim Erzählen ihrer ach so interessanten Fernreisen/Aida Kreuzfahrten authentisch. Dass wir da nicht zusammenpassen würden, wäre eine andere Geschichte. Und genau so etwas kann man im Vorfeld klären, bevor man sich persönlich trifft. Nur sollten sich die Damen vorher im Klaren darüber sein, wie sie selbst unterwegs sind, was sie erwarten und sich in Zukunft sehen möchten, halt Dating-Masterplan.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

pointsman

User
Beiträge
162
  • #26
Mal wieder Zeit mich in die Nesseln zu setzen.
Nein, da bin ich viel zu sehr Realistin, dass ich derartiges auch nur ansatzweise andenken würde. Ich glaube auch nicht an die große alles überwältigende Liebe - sondern daran, dass Liebe Nähe und gemeinsame Zeit braucht.
"Überwältigend" fand ich das ausdruckstärkste Wort, ich denke, das ist Liebe nicht. Ist es nicht so, dass Liebe in seiner generellen Form geradezu unspektakulär ist und "gehen lässt", los lässt, nicht bindet? Dass gerade der fehlende Anspruch ein Merkmal der Liebe ist? Mit den häufigen Überhöhungen romantischer Liebe, auch "große Liebe", habe ich so meine Probleme. Auslöser für den Gedanken war, dass ich mich gefragt hatte was mich an "dass Liebe Nähe und Zeit braucht" störte. Sicher ist das auf seine Weise richtig, was mich störte bezieht sich auf den möglichen hinter "brauchen" stehenden Anspruch.

Mal so ein unspektakuläres kürzliches Beispiel, das Eindruck bei mir hinterließ. Mich verschlägt es beruflich öfters und wir telefonieren dann viel. Also rief sie mich an, ich ging nicht sofort dran, weil ich eine geschäftliche Mail noch wegschickte. Sie fragte mich dann ,warum ich nicht drangegangen bin, was ich ihr dann so erklärte. Erledigt.
Nein! Nach dem Gespräch sah ich, dass sie vorher schon mal angerufen hatte und sich ihre Frage "warum bist du nicht drangegangen?" auf den verpassten Anruf, den ich nicht mitbekommen hatte, bezog und nicht auf das verspätete Annehmen des 2. Anrufs. Ich habe sie umgehend zurückgegerufen um das zu aufzuklären. Sie hätte auch annehmen können, dass ich das Telefon klingeln lasse, weil ich die Mail wichtiger fand. Ich weiß, dass sie das nicht macht, hatte das im Gespräch auch so empfunden und sie bestätigte auch, dass ihr das keinen Gedanken wert und völlig unproblematisch war.
Sie kann mich gehen lassen, völlig. Kein Anspruch. Dann können aus solchen Dingen gar keine Probleme entstehen. Im Gegenteil, bei ihr erlebe ich das, was ich vorher in keiner Beziehung hatte, obwohl immer davon gesprochen wurde Freiraum zu gewähren. Das ist in unserem gemeinsamen Verständnis aber keine partielle Sache á là "du bekommst (fast) allen Freiraum", ich bekomme von ihr allen Freiraum - woran mich das scheint's banale Beispiel erinnerte. Das ist etwas grundsätzlich anderes. Bei ihr bekomme ich es nicht erzählt, bei ihr erfahre ich: Liebe macht frei, Liebe braucht nicht.
Genauso gibt jeder völlig frei was er will - ebenfalls ohne jede Erwartung. Nur den Anderen gehen lassen, ihr/m allen Raum gewähren, keinen Anspruch haben. Keine Deals. Kein Zug um Zug. Kein Ping Pong.

Liebe über hunderte oder gar tausende Kilometer ist für mich unvorstellbar.
Na ja, die Beziehung halte ich für wichtiger als die Umstände. Ich hatte sie ja völlig unbekannt angesprochen und es stellte sich prompt heraus, dass die Umstände, auch die Entfernung sehr "anstrengend" werden würden. Mit dem Flieger ungünstige etwa 8 h einfache Strecke, mit dem Auto 6,5 h Zeitaufwand, Zug entsprechend, mit Tendenz zu länger. Natürlich war nicht von anfang an klar was aus uns werden würde, sodass ich sie schon fragte, ob das Sinn macht? Das bejahte sie. Ich auch. Hätte sie nein gesagt, wäre es das gewesen. Die Probleme ließen sich entweder lösen oder mit ihnen umgehen. War nie so wichtig.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and lisalustig

ICQ

User
Beiträge
2.442
  • #27
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Deleted member 20013 and pointsman

Rise&Shine

User
Beiträge
3.677
  • #28
@Datinglusche was ist mit der Görlitzer Dame passiert? Hat sie schon vor Ablauf der 2 Jahre angefangen zu kreischen?