sy-alexa

User
Beiträge
277
  • #91
Dieser arme Mensch möchte nur eine schwarze Strumpfhose sehen, die kostet ihn in einem Drogeriemarkt seiner Wahl ca. 2.50 EUR. Er kann sie selbst aussuchen und in seiner Größe finden und vor allem täglich tragen. Alles andere wäre Verschwendung und wie wir alle wissen, nicht zu viel Plastik in die Ozeane…
 

Snipes

User
Beiträge
828
  • #96

Nach wie vor ein verkappter Kindergarten voller oberflächlicher Weltverbesserer....Einfach nur schlimm...Macht doch zusammen ne Kommune auf, hockt jeden Abend lästernd zusammen am Feuer und zerreißt euch das Maul über die ganzen anderen blöden und ignoranten Idioten um euch herum...nur um dann wieder und wieder alleine und frustriert ins Bett zu gehen, so wie jeden Abend....
 

Sevilla21

User
Beiträge
2.778
  • #97
Nach wie vor ein verkappter Kindergarten voller oberflächlicher Weltverbesserer....Einfach nur schlimm...Macht doch zusammen ne Kommune auf, hockt jeden Abend lästernd zusammen am Feuer und zerreißt euch das Maul über die ganzen anderen blöden und ignoranten Idioten um euch herum...nur um dann wieder und wieder alleine und frustriert ins Bett zu gehen, so wie jeden Abend....
Ui ui ui - ziemlich unentspannt @Snipes
Wo drückt der Schuh?
 
  • Like
Reactions: fafner, Deleted member 7532, viiva und ein anderer User

Snipes

User
Beiträge
828
  • #98
Ui ui ui - ziemlich unentspannt @Snipes
Wo drückt der Schuh?

Nirgendwo, weil mir dieses Forum absolut egal ist. Finde es nur schade, dass ein paar der Teilnehmer es gerade komplett an die Wand fahren nur um sich selber darzustellen. Echt schade, dass hier keine neuen Threads mehr kommen und wenn sich dann doch einmal einer wagt etwas zu schreiben, die gleiche oberflächliche Diskussion zwischen genau den gleichen Leuten von vorne beginnt und der TO genau deshalb nie wieder antwortet....creepy, spooky und voll daneben.
 
  • Like
Reactions: Anthara, Deleted member 24688, Mentalista und ein anderer User
D

Deleted member 22408

Gast
  • #99
Na, Deins vielleicht nicht, aber solche Menschen soll‘s auch geben ! ;)
Die allermeisten Männer aber nicht, geehrter @Traumichnich! Das ist so und Punkt!
Und ich gehöre auch zu diesen Männern, die eine absolut feminine Dame möchten und sich frank und frei dazu bekennen. Auf die bedenklichen Vermännlichungstendenzen vieler deutscher Frauen habe ich hier mehrmals hingewiesen und bevorzuge daher per se Osteuropäerinnen und Südländerinnen, weil sie sich mehr Weiblichkeit bewahrt haben:D
 
  • Like
Reactions: Magneto73
Beiträge
6.062
  • #100
Die allermeisten Männer aber nicht, geehrter @Traumichnich! Das ist so und Punkt!
Und ich gehöre auch zu diesen Männern, die eine absolut feminine Dame möchten und sich frank und frei dazu bekennen. Auf die bedenklichen Vermännlichungstendenzen vieler deutscher Frauen habe ich hier mehrmals hingewiesen und bevorzuge daher per se Osteuropäerinnen und Südländerinnen, weil sie sich mehr Weiblichkeit bewahrt haben:D
Dazu zwei Gedanken :
  1. Du bist alleine, also sicher nicht „die allermeisten Männer“. Und wie die ticken, kannst Du ebenfalls nicht wissen. Deine Äußerung ist daher reine Spekulation.
  2. DAS ist so. Deine Behauptung ist indessen in keiner Weise belegbar oder gar belegt.
Deine Meinung sei Dir gleichwohl unbenommen. Nur „verkaufe“ Sie bitte nicht laufend als allgemeingültig Tatsache !
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Ursina60
D

Deleted member 23428

Gast
  • #101
Dazu zwei Gedanken :
  1. Du bist alleine, also sicher nicht „die allermeisten Männer“. Und wie die ticken, kannst Du ebenfalls nicht wissen. Deine Äußerung ist daher reine Spekulation.
  2. DAS ist so. Deine Behauptung ist indessen in keiner Weise belegbar oder gar belegt.
Deine Meinung sei Dir gleichwohl unbenommen. Nur „verkaufe“ Sie bitte nicht laufend als allgemeingültig Tatsache !

Ach, kann man schon so stehen lassen, vllt nicht so überspitzt wie bei der Lusche. Die "allermeisten Frauen" wollen ja auch einen Mann ;)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408
D

Deleted member 21128

Gast
  • #102
Also ich bevorzuge ja auch sehr weibliche Frauen, hab aber gar kein Problem damit, dass andere Männer da vielleicht andere Präferenzen haben. Außerdem habe ich schon viele solcher
die burschikose Frau mit den kurzen Haaren in Jeans, T-Shirt und Turnschuhen
Frauen erlebt, die unglaublich feminin waren, was Ungezähmt hier ja wohl auch meinte.
Man braucht vielleicht eine Wahrnehmung, die ein wenig über Kleidungsbeobachtung hinaus geht.
Diese Äußerung finde ich - mal abgesehen davon, dass sie sachlich unsinnig ist - als übelst abwertend.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Seelchen, Ungezähmt, Deleted member 7532 und 2 Andere
D

Deleted member 23428

Gast
  • #103
kurze Haare usw find ich sehr feminin, wenns zum Typ passt (oder ich das denke)
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt, Sevilla21, Snipes und 2 Andere
U

Ursina60

Gast
  • #104

Bei der Äusserung kommt mir fast die Galle hoch. Schade, dass Menschen immer oberflächlicher werden. Mal kurz die Kleidung und Haarlänge anschauen und gleich den Stempel drauf setzen. Geht auch an @Datinglusche. Was du als feminin für dich deutest, gilt noch lange nicht für den Rest der männlichen Welt. Deine Abwertung der deutschen Frauen in fast all deinen Aussagen hier ist
a) öde
b) diskriminierend
c) oberflächlich

und wäre in einem anderen Forum schon längst von der Moderation abgemahnt worden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista and viiva
U

Ursina60

Gast
  • #105
Noch eine Ergänzung; ich selber sehe sehr feminin aus, wird mir auch immer wieder bestätigt. Kleide mich dementsprechend etc. Vom Charakter her bin ich bei vielen Dingen auf der "männlichen" Seite, auch mal burschikos, unromantisch, sehr bodenständig etc. etc.
Soviel zum Thema; vom äusseren auf das innere schliessen.
 
  • Like
Reactions: Mentalista, Anthara, viiva und 2 Andere

Sevilla21

User
Beiträge
2.778
  • #106
Ich trug viele Jahre meine Haare sehr kurz - ich liebte das! Es war sehr praktisch und sah super aus (mit dem richtigen Schnitt).

Den Männern hat es sehr gut gefallen - weit besser als erwartet.
Für Frauen war es oft schwieriger - die hatten eventuell Angst, ich könnte sie anmachen... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Snipes

Ungezähmt

User
Beiträge
286
  • #107
Oh, weia, wie bist´n DU druff ?
Ich wollt´ Herrn Lusche doch nur ein wenig hochnehmen, weil ich weiß, das er absolut auf feminine Frauen steht ( wie die meisten Männer, ich weiß ).

Und @Ursina, danke, Du hast völlig recht. Weiß ich aus eigener leidvoller Erfahrung, das mit dem Stempel drauf.
Habe mir das Haar kurz geschnitten, weil es immer feiner wird, und festgestellt, dass mir das wunderbar steht.
Aber ich bin seither so gut wie unsichtbar für das Mannsvolk und es ging ein Aufschrei der Entrüstung los seitens meiner männlichen Kollegen.
Die Doofen....
Ich find´s gut und steh´ dazu.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, lebenslust7, Anthara und 2 Andere
Beiträge
2.075
  • #108
Es ist sehr erfreulich, wenn manche mit Kurzhaarschnitt sich noch so feminin und anziehend fühlen wie Audrey Hepburn oder Sinead O`Connor in ihren besseren Jahren. Sicherlich haben sie auch deren schöne Gesichtszüge.
Das deutsche abschreckende Gegenbeispiel wäre eine Petra Pau. Der Inbegriff der germanischen Vogelscheuche. Der Inbegriff der Burschikosität. Aber die wird hochgehalten, weil sie wohl Feminismus beeinhalten soll. Das geht natürlich nur, wenn man mehr einer Kröte ähnelt denn einer Grazie wie der belgischen Ikone.

Es ist sehr anrührend, wenn hier nach Zensur und Moderation gerufen wird, ob die Rufe danach von denselben sind, die sehr schlanke Frauen abwertend "Hungerhaken" nennen, oder sehr feminine Frauen noch abwertender "Modepüppchen" und auch so weit geht, diesen mangelnde Intelligenz zu unterstellen?
Wenn man diese Ausdrücke in die hiesige Suchfunktion eingibt, findet man so gut wie keine kritische Anmerkung dazu, soviel zum Thema der Doppelzüngigkeit, die gerade in diesem Forum intensiv ausgelebt wird.

Verkappte Schwule gibt es sehr viele. Was daran auszusetzen sein soll, erschliesst sich mir nicht. Nicht jeder hat den Mut, sich zu outen oder sogar Kenntnis über seine Homosexualität. Viele merken das erst in einer unglücklichen Ehe.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408
D

Deleted member 21128

Gast
  • #109
Hast ja Recht @TruppenurseI Ich war da etwas dünnhäutig zu dem Thema, wegen taufrischer Erzählungen meiner Tochter, wie ihr schwuler Kumpel auf Abifahrt gemobbt wurde, sorry.
 
D

Deleted member 22408

Gast
  • #115
Hast ja Recht @TruppenurseI Ich war da etwas dünnhäutig zu dem Thema, wegen taufrischer Erzählungen meiner Tochter, wie ihr schwuler Kumpel auf Abifahrt gemobbt wurde, sorry.
Ach ja, im Bayernland, geehrter @WolkeVier!:eek:
Mal ernsthaft: Wer glaubt, dass in Deutschland Ressentiments/Diskriminierungen gegenüber Schwulen noch sehr ausgeprägt seien, möge bitte einen Vergleich mit folgenden Ländern ziehen:
Islamisch geprägte Länder, Russland, Kasachstan, Ukraine, Weissrussland, Bulgarien, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Italien, Griechenland, Spanien, Afrikanische Länder, China, die Länder Mittel- und Südamerikas...Noch Fragen? o_O
Ich denke, in Deutschland, wobei ich keine Garantie für die Parallellgeschaften übernehme, dürfte das Thema 'Schwul' keines mehr sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 21128

Gast
  • #116
Ach du lieber Himmel, haben die Gören im Jahre 2019 in Bayern sonst nichts zu tun als zu mobben? Hier rennen sie alle zu Fridays for Future. Macht mehr Sinn.
Das machen sie hier schon auch, aber es gibt halt immer einzelne Idioten. Wahrscheinlich (leider) nicht nur in Bayern.
Ja, gerade auf dem Land geht es sehr konservativ-traditionell zu, ums mal vorsichtig zu formulieren.
Ich denke, in Deutschland, wobei ich keine Garantie für die Parallellgeschaften übernehme, dürfte das Thema 'Schwul' keines mehr sein.
Das nehme ich etwas anders wahr, ungefähr so wie bei der Emanzipation, wo es ja auch noch einiges zu tun gibt und sich latente und subtile Vorbehalte hartnäckig halten. So gibt es hier zB immer noch Männer, die in Fällen unterstellter Weichheit sagen: "Ich bin doch nicht schwul!" Oder auch: "Du Mädchen!" Oder gar: "Du Pussy!"
Schön, wenn es das im restlichen Deutschland nicht mehr gibt... :rolleyes:
... was IMVHO seine Ursache sicherlich auch darin hat, daß „schwul“ gemeinhin immer noch gerne als Schimpfwort Verwendung findet.
Hoi, wusste gar nicht, dass du auch in Bayern lebst... ;)

Edit: Ach ne, du lebst in einer Parallelgesellschaft, jetzt hab ich's. :rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

BellaDonna

User
Beiträge
863
  • #117
Mal ernsthaft: Wer glaubt, dass in Deutschland Ressentiments/Diskriminierungen gegenüber Schwulen noch sehr ausgeprägt seien, möge bitte einen Vergleich mit folgenden Ländern ziehen:
Islamisch geprägte Länder, Russland, Kasachstan, Ukraine, Weissrussland, Bulgarien, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Italien, Griechenland, Spanien, Afrikanische Länder, China, die Länder Mittel- und Südamerikas...Noch Fragen? o_O
Ich denke, in Deutschland, wobei ich keine Garantie für die Parallellgeschaften übernehme, dürfte das Thema 'Schwul' keines mehr sein.
Whataboutism.
Die Homophobie in diesen Ländern ist hier nicht das Thema.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128

BellaDonna

User
Beiträge
863
  • #119
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128
D

Deleted member 24688

Gast
  • #120
Um die Entwicklung und Zustand einer Gesellschaft objektiv beurteilen zu können, sollte immer auch der globale Vergleich herangezogen werden.

Oh oh .... ein großes Wort! .... Objektivität im Zeichen der:

Wir leben nun mal im Zeitalter der Globalisierung.

.... ja, wenns als Vergleich positiv dienen darf, darf sie gerne hergenommen werden ... :eek:
 
  • Like
Reactions: Anthara