G

Gast

  • #31
Na ja, Weinen ist jetzt nicht unbedingt ein großartiger Wert. Das Heulsusige finde ich bei beiden Geschlechtern nicht sonderlich attraktiv.
Auch ist es nicht so, dass Aggression eine männliche Domäne sei.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

  • #32
Zitat von fleurdelis:
Ich weiß was du meinst, daraus können endlos Diskussionen entstehen. Mein Gedanke geht hier auch in Richtung, Opfer- und Täter-Modus, oder vielmehr um das beherrschen. Um in den Sexismus zu geraten, haben Frauen ihren Anteil ebenso dazu beigetragen, da um beherrscht zu werden, auch jemand da sein muss der sich beherrschen lässt. Jemand der sich beherrschen lässt, ist nicht bereit jede Konsequenz zu tragen, die ihn davon befreit. Jemanden zu einer anderen Meinung zu bringen, setzt offenes Interesse voraus, welches wenn nicht vorhanden, Zeitverschwendung ist. Mein Prinzip ist das, der freien Meinungsäußerung, und der des freien Lebens, allerdings behalte ich mir die Freiheit vor, meine Konsequenz zu ziehen und nur dem Aufmerksamkeit zu schenken, welches meinem Wohlgefallen entspricht. Alles andere wird aussortiert.
Wieso hat die Frau ihren Anteil dazu beigetragen? Indem sie als Frau in die Vorschriften des Mannes geboren wurde? Aber, ich verstehe schon, was Du meinst. Sie trägt weiterhin dazu bei, wenn sie es weiterhin geschehen lässt. Ich muss schon sagen, dass Mädchen es heute in Deutschland einfacher haben. Jungens stehen mehr hilflos ihrer Rolle gegenüber und dann kommen sie halt dadurch wieder auf den Trichter, zu sagen: äh, das ist doch unmännlich, äh, ich bin doch kein Mädchen. Diese ganzen Bücher: "was Jungen heute brauchen" usw. zeugen von dieser Hilflosigkeit - kämpfen und heulen, ja, die Umsetzung erfolgt aber immer noch mit: Heulen nur im Geheimen.
Ist das Alles schwierig.
 
G

Gast

  • #33
Weil, z.B., zur sexistischen Werbung zwei gehören. Eine/einer, der so abbildet und eine/einer, die/der sich dazu zur Verfügung stellt.
 
G

Gast

  • #34
Zweifelsohne gibt es auch Sexismus hinsichtlich dessen, wie Mann verkauft wird. Ich bin immer peinlich berührt, wenn mir etwas verkauft wird, wo die Frau die Chose schmückt. Ich will nicht so angesprochen werden und ich mag dieses Bild vom Manne nicht.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #35
Zitat von Mentalista:
"...lege doch nicht alles auf die Goldwaage", sagen oft die Menschen, die gemerkt haben, dass sie Blödsinn gesagt oder geschrieben haben und das nun abschwächeln wollen und den Gegenüber klein machen wollen. Und dann noch verallgemeinernd behaupten, dass die meisten Frauen über "Frauen können nichts rückwärts einparken" lachen können. Erinnert mich irgendwie an Kindergarten...
Na. überlasse das doch mir, zu beurteilen, wie ich das gemeint habe.

Zitat von Marlene:
Ein "cut" passiert nicht einfach so aus heiterem Himmel, vorher gibt es Andeutungen, Versuche, etwas mitzuteilen
Ja, Folgendes wurde Angedeutet und mitgeteilt:

Zitat von Johannes24:
Sie sagte: "Ich weiß nicht, was ich darauf antworten soll. Ich weiß nur, dass alles, was du für mich tust, schön ist". Nun ja, die Sache hat sich dann nochmal gelegt, Ende Januar hat sie mir auch noch geschrieben, dass sie mich so süß findet und gefragt, ob ich spontan vorbeikommen will.
Das hat also nix mit:
Zitat von Marlene:
zu tun, sondern ist einfach nicht sinnvoll zu erklären. Denn zugehört hat er wohl.
Dann formuliere ich es eben mal nicht flappsig, sondern so:
Wenn sie ihn nicht will, dann soll sie es klar sagen und nicht so einen Schei.. von sich geben und sich heimlich zurückziehen. Das ist einfach eine widerliche Sauerei ihm gegenüber! Denn sie bemerkt ja seine Bemühungen und frischt damit wahrscheinlich ihr Ego auf.

Ergo, muss man das, wenn man nur belogen und vera...scht wird, einem unerklärlichen Phänomen zuschreiben, denn die korrekte Info, die dann auch vielleicht Sinn ergeben würde, hat er nicht zur Verfügung.
Und daher kann ich sowas nur mit einem nicht ganz netten Spruch kommentieren.
 
G

Gast

  • #36
Zitat von chiller7:
Zweifelsohne gibt es auch Sexismus hinsichtlich dessen, wie Mann verkauft wird. Ich bin immer peinlich berührt, wenn mir etwas verkauft wird, wo die Frau die Chose schmückt. Ich will nicht so angesprochen werden und ich mag dieses Bild vom Manne nicht.
Du bist halt echt ein differenzierter Mann.
 
G

Gast

  • #37
Zitat von Marlene:
Manchmal nicht. Manchmal kann mich die Haarfarbe und der Teint einer Frau verrückt machen. Ich bin aber nicht so blöd, mir deswegen einen bestimmten Auspuffendtopf zu kaufen oder mir ein verschwitztes, weißes Unterhemd anzuziehen. Es ist halt schon schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.020
Likes
6.142
  • #38
Beiträge
191
Likes
14
  • #41
Ich weiß nicht, was Du gestern erlebt hast - und es ist Dein gutes Recht, das nicht auszubreiten. Aber fragwürdige Verhaltensweisen bei Frauen sind nicht allein dem Östrogenausstoß geschuldet. Ich denke, ehrlich mit einander umzugehen, ist eine menschliche Eigenschaft, also sowohl bei Männern wie Frauen vorhanden. Oder eben nicht vorhanden, aber das allein auf Hormone zu schieben, ist ein bisschen einfach. Im Prinzip lieferst Du fast noch eine Entschuldigung mit dem Spruch. ;-)