Beiträge
11.305
Likes
9.555
  • #106
Auch ohne Ansteckung, kann man sich zumindest nachhaltig den Unmut seiner Mitmenschen zuziehen. Beim ersten diagnostizierten Fall bei uns, ist der Infizierte krank, mit einer vermeintlichen Erkältung, bzw. leichtem grippalen Infekt, noch tagelang zur Arbeit ins Großraumbüro gegangen. Das hat dann das gesamte Büro (20 Personen) mitsamt Familien in die Quarantäne befördert. Der interviewte Kollege klang leicht bis mittelschwer angefressen...
Ja, das glaube ich gerne. Ich befürchte auch, dass infizierte Menschen, die wider besseres Wissen noch zur Arbeit gehen/gegangen sind (und womöglich andere angesteckt haben), sich ob der Folgen ihres vermeintlichen "Fehlverhaltens" schwere Vorwürfe machen könnten. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #108
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #109
soll ich jetzt den Biomüll rausstellen oder doch behalten. Fürn Süppchen ist da bestimmt noch einiges zu verwerten :rolleyes:
 
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #114
selbst mein Rentner Cafe ist leer, die versteckeln sich alle :(
Fussgängerzone ausgestorben :(
 
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #115
eine Karottensuppe to go :eek:

stecktmichdochbitteeineran
 
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #117
Die Bäckerinnen sagen auch, die Chinesen hätten in China bleiben sollen .:(
 
Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #120
Ja, das glaube ich gerne. Ich befürchte auch, dass infizierte Menschen, die wider besseres Wissen noch zur Arbeit gehen/gegangen sind (und womöglich andere angesteckt haben), sich ob der Folgen ihres vermeintlichen "Fehlverhaltens" schwere Vorwürfe machen könnten. :(
Und das fatale an der Sache: Hinkünftig wird es noch mehr geben, die wegen jedem Schmarrn Zuhause bleiben. Dabei gibt's davon jetzt schon zuviel.