D

Deleted member 24688

  • #977
Ja, das wollte ich.
Die 80jährige Dame dient mir hier zur Polarisierung. Ich habe es bewusst als Stilmittel benutzt um darauf Aufmerksam zu machen, das der Zusammenbruch der medizinischen (Intensiv-) Versorgung durchaus nicht utopisch ist. Weder in der Schweiz noch in Deutschland.

Wenn du die 80-jährige Dame aus meinem Beispiel weg lässt, sind das Befürchtungen, die der Leiter der ITS in Zürich bereits von sich gegeben hat. Sinngemäß: "Wenn die Ausbreitung nicht verlangsamt werden kann, werden wir bald entscheiden müssen wer ein Bett bekommt oder nicht." Also der eine wird zum Sterben in ein Normalzimmer verwiesen und beim anderen wird versucht das er überlebt. Abhängig von der Prognose.
Da möchte ich doch noch antworten: polarisieren unterstützt eher resistent gegen Fakten zu werden ... Und deine Begründung liegt ja im: "Wenn .... werden kann ...." also in der Annahme die Zukunft würde .... Das muss man eben abwarten.
 
Beiträge
2.399
Likes
3.865
  • #979
Naja, angesichts der Tatsache, dass die Wähler der regierenden Parteien jetzt tendenziell nicht mehr so zu den ganz Taufrischen und somit zu den Risikogruppen gehören, würde man doch eher annehmen, dass Herr Spahn persönlich an jedes Krankenbett eilt und überprüft, ob das Beatmungsgerät richtig eingestellt ist, oder versteh ich was falsch? *kopfkratz
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.015
Likes
5.217
  • #980
Genau ...machen se doch 'indirekt' .
Pudern und schmusen , verzichten und teilen ...
 
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #984
Wirst noch ne Weile drinnen bleiben.
Regen wird helfen, da bleibense drinnen.
Für KW 14 hab ich jetzt ne Planung fertig aber wenn keiner kommt, nur remote geht net. :D... KW 18 dann was, auch unwahrscheinlich..
 
Zuletzt bearbeitet: