Beiträge
8.759
Likes
5.911
  • #691
Gerade diese "Autarkie" galt doch als verabscheuungswürdig als die Globalisierung begann.
Wer sagt das? Wer behauptet das? Du? Oder wie kommst du darauf?
Strom und Wasser (sowie Abwasser und Müllverbrennung) sind autark. Gleichwohl wird seit Jahren die Agrarwirtschaft aus genau diesem Grund subventioniert. Einzig und allein die Grünen und diese Umweltpolitik könnten die heimische Agrarwirtschaft jetzt zum Pleitegeier führen. Nachdem sie neue Auflagen bekommen haben.

Und dann kam die EU. Ein Leben und vor allem Handel (fast) ohne Grenzen. Gescholten wurde, wer auf Unabhängigkeit, eigene Entscheidungen und auch "Abgrenzung" bestand.
Viel Inhalt in wenig Satz.
Und ja, auch die EU könnte gemeinsam autark sein. Jetzt wo wir Great Britain los sind. Dass heißt aber nicht, dass wir dann immer noch Medikamente und Smartpohne-Teile aus Wuhan/China bestellen. Würde by the way auch gute Arbeitsplätze in Deutschland schaffen. Wenn VW und Co ihre Fabriken wieder hier her verlagern würden. Aber ich habe kein BWL oder VWL studiert - und weiß sehr wohl um die Konkurrenz auf wem Weltmarkt bescheid.
Dafür gibt es ja Menschen, die vom Fach sind und viel Geld dafür bekommen, Lösungen herbeizuführen.
 
Beiträge
8.759
Likes
5.911
  • #692
Woher weiß man denn so was? Und: was soll denn langsames Ertrinken heißen?
"langsames Ertrinken" soll heißen, dass man erstickt. Weil die Lunge wie bei einer Bronchitis zu ist (= Lungenentzündung). In dem Stadium, da die Lunge gar nicht mehr richtig atmen kann, "ersticken" nach und nach alle Organe aufgrund der Sauerstoff-Unterversorgung.
Gleiches passiert, wenn man ertrinkt. Ist dem also ähnlich, weil bei einer akuten Lungenentzündung sich die Bronchien (Alveolen) mit wässrigen Absonderungen füllen.
Edit: Im letzten Stadium hilft dann auch die Beatmung nichts mehr, weil das wichtigest Organ zur Sauerstoffversorgung - die Bronchiolen - die Funktion eingestellt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.623
Likes
4.292
  • #696
lol :D
Hast du das echt nötig? *fremdschäm*
Ja, die Alveolen sind Teil der Bronchiolen, weilche die Bronchien bilden.
Für dich nochmal eine Abbildung dazu ;)
Nicht nur Bildchen gucken, auch Text lesen: "Die Atemluft wird über die Bronchien zu den Lungenbläschen (Alveolen) transportiert, (...) Die Bronchien sind zu Beginn sehr dick und verzweigen sich immer weiter. Man kann sie sich gut als einen auf dem Kopf stehenden Baum vorstellen. Die Lungenbläschen wären dann die Blätter. Der Stamm und die Äste sind die Bronchien."
Doch eigentlich plastisch genug geschrieben - für dich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
610
Likes
871
  • #700
Also, bitte keine Angst verbreiten. So viel ich weiß, wird sediert bevor intubiert wird. Man spürt das dann nicht. Ich weiß das von Leuten, die schon einmal intubiert waren. Das wird ja bei corona auch so sein, oder?
 
Beiträge
12.083
Likes
6.116
  • #702
mir gefallen die kleinen, aber sehr umsichtigen Ideen des Lebensmittelhandels .... um die Menschen irgendwie in Bahnen zu lenken sollen alte Leute vornehmlich in der Früh zum Einkaufen kommen, alle anderen später. Find ich echt gut. Und es gibt noch einige solcher neuen guten Ideen, die aktuell zum Tragen kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.376
Likes
11.340
  • #705
mir gefallen die kleinen, aber sehr umsichtigen Ideen .... um die Menschen irgendwie in Bahnen zu lenken sollen alte Leute vornehmlich in der Früh kommen, alle anderen später. Find ich echt gut. Und es gibt noch einige solcher neuen guten Ideen, die aktuell zum Tragen kommen.
Bei uns stellen die Apotheken jetzt Plexiglasscheiben auf, um sich zu schützen, weil die Menschen keinen Abstand halten. Und es dürfen immer nur wenige in die Läden, Einbahnstrasse.
Dann sind wenigstens die Menschen etwas geschützt die noch arbeiten.
Mehr geht halt net.
 
Zuletzt bearbeitet: