D

Deleted member 25487

  • #512
Jawohl. Grad mit Grippeschnupfenwasauchimmer 12 km gelaufen :D. wenn man erstmal losläuft gehts eigentlich ganz gut :)
Das kann sich ja keiner mit anhören... ;)

Rezept für Zwiebelsaft (von meiner Hausärztin)

Zutaten: 1 Zwiebel, 2 Esslöffel Akazienhonig, 1 Teelöffel Thymian (aus der Apotheke)

Die Zwiebel schön zerkleinern und mit Honig und Thymian vermischen. Dann muss alles mehrere Stunden ziehen (am besten über Nacht und im Kühlschrank). Den Zwiebelsaft filtern und in ein Glas mit Schraubdeckel einfüllen. Bei uns hat 3x1 Teelöffel schon ganz gut geholfen. Bei akuten Beschwerden darf es auch wohl mehr davon sein. Es wirkt entzündungshemmend und tat uns bei Schnupfen und Husten sehr gut.

Wir basteln den Zwiebelsaft alle zwei Tage neu.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15.655
Likes
7.889
  • #513
Gerade gesehen. Deutschland wird ab morgen früh 8.00 Uhr dicht gemacht.
 
Beiträge
13.401
Likes
11.365
  • #519
Grad ne neue Mail bekommen. Wenn man im homeoffice wegen der Kids nicht gescheit arbeiten kann, bekommt man trotzdem sein Geld und muss keinen Urlaub nehmen.
Woher bekomm ich jetzt kleines Kind, ungerecht :(
 
Beiträge
213
Likes
401
  • #525
Die Genesung dauert dann etliche Wochen. Wer gern Sport treibt kann diesen Sommer dann wahrscheinlich abschreiben.
Zwei Drittel der Genesenen haben als Folge von Corona wie es scheint eine um 20% geminderte Lungenfunktion.


Warum, oder was war eigentlich bei der Vogel und bei der Schweinegrippe anders, dass das jetzt so akut ist??
ICQ hat es schon gut erklärt. Hinzu kommt, dass die Inkubationszeit eine andere ist. Bei der Schweinegrippe lag die Inkubationszeit bei 1-3 Tagen. Das bedeutet, dass Kranke maximal 3 Tage ahnungslos durch die Gegend laufen und dabei andere Menschen anstecken konnten.
Bei Corona dauert es deutlich länger (1-2 Wochen) bis sich jemand krank fühlt, ist aber die ganze Zeit ansteckend. In 2 Wochen könnte ich allein durch Meetings locker 20-40 Menschen anstecken. Kollegen und private Kontakte noch nicht mitgerechnet.
Man sieht es ja auch an der Entwicklung der Zahlen. Vor einer Woche um die gleiche Zeit waren es um die 800 registrierten Fälle, heute über 5.000. Wenn man da nicht drastisch vorgehen würde, kann sich jeder ausrechnen wie es in wenigen Wochen aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet: