Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Deleted member 23428

Gast
ich mach das seit Jahren, 2, 3 Tage arbeiten, Rest Sofa :D
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Bastille

User
Beiträge
2.788
Jap, damit findest auch keine Frau :oops:
Die verstehn das alle nicht. Mein Sohn studiert das jetzt auch weil er denkt, ist ja geschenkt.
Aber soviel auf dem Sofa liegen, das schafft nicht jeder.:(
Du musst vor allem darauf achten, dich nicht wundzuliegen! Das ist sehr gefährlich! Also immer mal zwischendurch wenden. Das ist wie beim Braten, kennste ja!
Und dann noch Corona!
 
  • Like
Reactions: Megara, fraumoh, Deleted member 23883 und ein anderer User
D

Deleted member 23428

Gast
Hab ja genug Sofas, jetzt die Lafuma Liege im Garten, könnt mir noch ne Hollywood Schaukel für den Balkon holen.
nan muss schon wechseln, sonst verdummt man auch.
 

IPv6

User
Beiträge
2.555
Da möchte ich doch noch antworten: polarisieren unterstützt eher resistent gegen Fakten zu werden ... Und deine Begründung liegt ja im: "Wenn .... werden kann ...." also in der Annahme die Zukunft würde .... Das muss man eben abwarten.
Schau mal Nachrichten.
Es wurde hier schon festgestellt, dass das Gesundheitssystem in Italien mit anderen Ländern (hier wohl vornehmlich CH + DE) nicht vergleichbar sei. Komischerweise nähert sich das Tessin (Schweiz!) im Eilschritt den Zuständen in Italien an...
Ich glaube meine Formulierung war noch viel zu nett.... (also die vorgängige, nicht diese hier)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23883

fraumoh

User
Beiträge
7.416
Ich zur Zeit auch..

Kauf jetzt fast täglich ein..Sozialkontakte u so ..nur WhatsApp u telefonieren mit die Familie genügt mir nicht.
 
  • Like
Reactions: Megara and Deleted member 23363
D

Deleted member 25487

Gast
Unser Krisenmanagement im Unternehmen funktioniert bisher. Auf einige infrastrukturelle Probleme wurde schnell und klug reagiert. Wir können fast alle normal arbeiten - zu Hause oder im Büro. Das haben heute viele Kollegen sehr freundlich mit netten Rückmeldungen an die IT gewürdigt.

Die Schüler bekommen jetzt vermehrt Aufgaben, die sie bis zum Ende der Osterferien lösen sollen. Mein Zwerg findet das gar nicht mal so schlecht. Es vermittelt etwas Normalität. Hoffentlich fällt ihm nicht allzu zu bald die Decke auf den Kopf, aber er wird von mir zusätzlich beschäftigt ;) Zum Beispiel kann er schon exzellenten Kaffee kochen. :)

Verwaiste Spielplätze wirken auf mich gruselig. Bei uns in der Stadt ist es im Vergleich zu gestern deutlich ruhiger geworden. Es sind kaum noch Menschen heute Abend unterwegs gewesen - die meisten so wie ich mit Hund.

Ich verstehe, dass wir Abstand halten, gegenseitig aufeinander achten und Rücksicht nehmen müssen. Allerdings würde ich eine Ausgangssperre auch in D nicht befürworten. Dass die Zahl der Infizierten jetzt weiter drastisch steigt, hängt ja auch damit zusammen, dass die Inkubationszeit sehr lang ist. Ob die derzeitigen Maßnahmen greifen, kann man m.E. nicht nach noch nicht einmal einer Woche abschätzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ulla2, Megara, Deleted member 23363 und 2 Andere

Bastille

User
Beiträge
2.788
  • Like
Reactions: Megara and Deleted member 23363
D

Deleted member 23363

Gast
Ich hätte auch nicht gedacht, dass mir meine Kollegen so fehlen würden.
Aber es war der erste Tag, ich denke, das pendelt sich ein.
Wahrscheinlich will ich sie dann, nach ein paar Wochen Höhlendasein, gar nicht mehr wiedersehen. ;)
Bei mir ist es der 3. Tag. Mir fehlen KollegInnen und SchülerInnen.
Ich hoffe, dass ich mich nach meiner Eremitage wieder auf sie freue;
und auf herzliche Begrüßungen, und auf Umarmungen, und aud Küsschen, und auf Küsse, und auf ... Ach, da gibt es so vieles!
 
  • Like
Reactions: fraumoh and himbeermond

Bastille

User
Beiträge
2.788
Bei mir ist es der 3. Tag. Mir fehlen KollegInnen und SchülerInnen.
Ich hoffe, dass ich mich nach meiner Eremitage wieder auf sie freue;
und auf herzliche Begrüßungen, und auf Umarmungen, und aud Küsschen, und auf Küsse, und auf ... Ach, da gibt es so vieles!
Ich möchte nicht ausschließen, bis dahin vollkommen degeneriert zu sein und mich nur noch mittels Grunzlauten zu verständigen. :eek:
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Julianna

User
Beiträge
9.912
Wozu heimische Tomaten und Salatgurken, wenn es die viel günstiger in NL gibt?
Naja, aber ein Umdenken dahingehend, heimische und regionale Produkte zu kaufen (speziell Gemüse und Obst) gibt es ja erst seit wenigen Jahren.
Und wenn es stimmt, dass Haushalte 1/3 oder sogar mehr wegwerfen, kann sich das ja eventuell neu einspielen. Weniger kaufen, bewusster kaufen, weniger wegschmeißen. Ich bin auch kein Ideologe, denke aber, jeder kann/darf/solle seine Grundeinstellungen diesbezüglich immer mal wieder überdenken.
Es ist ja auch kein Geheimnis mehr, da ich dies im Forum schon erwähnte, dass ich seit langem minimalistisch lebe. Ich schmeiß zb so gut wie nie Lebensmittel weg, weil ich da durchorganisiert bin. Das klingt erstmal aufwendig oder anstrengend, am Ende ist es aber so routiniert, dass es normale Gewohnheiten sind. Ich kaufe nur langlebige Produkte und nutze meine Freude am Handwerk dazu, Marke Eigenbau upcycling zu betreiben. Das einzige was ich mir tatsächlich neu kaufe ist Unterwäsche u.ä. sowie Elektronik. Und ich finde, es macht auch Spaß, kreativ zu sein. Bei mir wirst du keine Ikea-Möbel finden ;)
 
  • Like
Reactions: ICQ, Deleted member 7532, Hoppel und 2 Andere

Bastille

User
Beiträge
2.788
Naja, aber ein Umdenken dahingehend, heimische und regionale Produkte zu kaufen (speziell Gemüse und Obst) gibt es ja erst seit wenigen Jahren.
Und wenn es stimmt, dass Haushalte 1/3 oder sogar mehr wegwerfen, kann sich das ja eventuell neu einspielen. Weniger kaufen, bewusster kaufen, weniger wegschmeißen. Ich bin auch kein Ideologe, denke aber, jeder kann/darf/solle seine Grundeinstellungen diesbezüglich immer mal wieder überdenken.
Es ist ja auch kein Geheimnis mehr, da ich dies im Forum schon erwähnte, dass ich seit langem minimalistisch lebe. Ich schmeiß zb so gut wie nie Lebensmittel weg, weil ich da durchorganisiert bin. Das klingt erstmal aufwendig oder anstrengend, am Ende ist es aber so routiniert, dass es normale Gewohnheiten sind. Ich kaufe nur langlebige Produkte und nutze meine Freude am Handwerk dazu, Marke Eigenbau upcycling zu betreiben. Das einzige was ich mir tatsächlich neu kaufe ist Unterwäsche u.ä. sowie Elektronik. Und ich finde, es macht auch Spaß, kreativ zu sein. Bei mir wirst du keine Ikea-Möbel finden ;)
Find ich cool. Ikea hat eh zu. :)
 
  • Like
Reactions: Megara and bega
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.