Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #932
(...) Bei ner Epedemie/Pandemie nicht mit aktuellen Zahlen zu arbeiten, um keine Panik zu erzeugen? Frag dich mal,wer der Neandertaler ist. Es gibt genug Seiten und Infos mit realistischen Auswertungen, wär halt nur schön, wenn die auch vom Staat käm.
Wenn Du mich vorsätzlich falsch verstehen willst, habe ich leider keinen Einfluß darauf ! :(

Ich schrieb von "ständig akualisieren" - also alle par Minuten - nicht davon, "veraltete" Zahlen zu verwenden. Das sind sie ohnehin schon bei deren Veröffentlichung - so what ?!? :rolleyes:
 
Beiträge
2.462
Likes
1.542
  • #933
Ich hab auch keinerlei Angst vor diesem lachhaften Virus. Meine Sorge gilt einer zusammenbrechenden Volkswirtschaft und der Verarmung großer Teile der Bevölkerung. Verursacht durch falsche Entscheidungen.
Sorge machen mir eher die Ignoranten der Massnahmen.
Kleines Beispiel:
Deine Freundin benötigt ein Intensivbett (Haushalts- oder Verkehrsunfall, Herzkasper, Schlaganfall, etc), ihr rollt in die ITS ein und Stand heute bekommt sie ein Intensivbett.
Wenn aber die ganzen Coronakranken diese Betten in Anspruch nehmen (und im Schnitt 5mal länger dort liegen als der Standard-ITS-Patient), weil die Massnahmen der Regierung als hysterischer Aktivismus abgetan werden, wirst du mit der Situation konfrontiert werden, dass der Arzt dir mitteilt, die Prognose der 80jährigen ist besser als die deiner Freundin und sie bekommt das Bett nicht mit dem Wissen, dass sie Abdanken wird.
Wirtschaft und Unternehmen lassen sich mit Geld wieder aufbauen, Menschenleben dagegen nicht.
Mir schauerts, wenn meine Tochter im Spital ausselektiert werden könnte, weil das System zusammengebrochen ist...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Deleted member 7532, Erin und 3 Andere
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #934
Wo bitte wohnst du?

Hier wurden seit einer Woche die Regale nicht mehr aufgefüllt. Kein einziger Laden hat seit einer Woche Klopapier. Nur als Beispiel. Nudeln, Trockenhefe usw, seit letzten Donnerstag nicht mehr gesichtet.

Verhungern wird aber keiner. ;)
In einem kleinen Ort am Niederrhein :
  • 1 Aldi
  • 1 Edeka
  • 1 Netto
Alle 3 unverändert gut sortiert - gestern noch nachgesehen ... ! ;)
 
Beiträge
15.342
Likes
12.650
  • #937
Wenn Du mich vorsätzlich falsch verstehen willst, habe ich leider keinen Einfluß darauf ! :(

Ich schrieb von "ständig akualisieren" - also alle par Minuten - nicht davon, "veraltete" Zahlen zu verwenden. Das sind sie ohnehin schon bei deren Veröffentlichung - so what ?!? :rolleyes:

Ist halt arg naiv gedacht, meine Firma hat erst vor 30min generell Homeoffice befohlen wegen der aktuellen RKI Risikoeinschätzungen.
Wir sind ja noch fleissig rumgereist, an geschlossenen Flughäfen gescheitert, sind im Großraumbüros bei Kunden gehockt die infiziert waren das aber nicht erzählen....
 
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #938
Ist halt arg naiv gedacht, meine Firma hat erst vor 30min generell Homeoffice befohlen wegen der aktuellen RKI Risikoeinschätzungen.
Wir sind ja noch fleissig rumgereist, an geschlossenen Flughäfen gescheitert, sind im Großraumbüros bei Kunden gehockt die infiziert waren das aber nicht erzählen....
Oha ! :( - Du arbeitest für @fafner ... ? ;)

Im Ernst : Das ist Sch**** ! Aber solche Chefs gilb's - leider ! - auch, q. e. d. ! :(

Ich rotiere schon seit knapp 2 Wochen, um möglichst jede/n, die/der nicht zwingend im Büro arbeiten muß, in die Telearbeit zu bringen - nicht alleine deshalb, um für den Fall, daß falls die, die tatsächlich vor Ort unabkömmlich sind, ausfallen, Ersatz zur Verfügung steht ... !

Derzeit stricke ich an Bescheinigungen für meine Mitarbeiter/innen, damit die im Falle eines Falles bei etwaigen Kontrollen durchgelassen werden ... ! :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Syni
Beiträge
15.342
Likes
12.650
  • #939
Oha ! :( - Du arbeitest für @fafner ... ? ;)

Im Ernst : Das ist Sch**** ! Aber solche Chefs gilb's - leider ! - auch, q. e. d. ! :(

Ich rotiere schon seit knapp 2 Wochen, um möglichst jede/n, die/der nicht zwingend im Büro arbeiten muß, in die Telearbeit zu bringen - nicht alleine deshalb, um für den Fall, daß falls die, die tatsächlich vor Ort unabkömmlich sind, ausfallen, Ersatz zur Verfügung steht ... !

Derzeit stricke ich an Bescheinigungen für meine Mitarbeiter/innen, damit die im Falle eines Falles bei etwaigen Kontrollen durchgelassen werden ... ! :rolleyes:

Na ich kann net jammern, in der internationalen IT kannst schon viel remote machen. Gibt halt Kunden /Projekte, da geht das nicht so bzw. nicht immer.
Das jeweils zu entscheiden und zu kommunizieren ist einfacher mit klaren Anweisungen/Fakten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Traumichnich
D

Deleted member 24688

  • #940
...dass der Arzt dir mitteilt, die Prognose der 80jährigen ist besser als die deiner Freundin und sie bekommt das Bett nicht mit dem Wissen, dass sie Abdanken wird....

Bist du sicher, dass du das so schreiben wolltest? Also, bei allem Respekt zu diesem Thema ... finde das verleitet und verselbstständigt sich hier so langsam zu Andeutungen, die grenzwertig werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

apfelstrudel

  • #941
... muß man sich jetzt nach der Toilette auch die Hände waschen?
 
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #943
Bist du sicher, dass du das so schreiben wolltest? Also, bei allem Respekt zu diesem Thema ... finde das verleitet und verselbstständigt sich hier so langsam zu Andeutungen, die grenzwertig werden.
Die Diskussion ist grenzwertig !

Aussage von gestern Abend im Bekanntenkreis : "In ein paar Jahren können wir sowieso nicht mehr alle Menschen ernähren !"

Auch wenn das so eintreffen mag : Ich sag' nur "Soylent Green" ... ! :eek:
 
  • Like
Reactions: Deleted member 24688, Deleted member 23883 and Syni

ICQ

Beiträge
1.823
Likes
2.218
  • #944
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24688

  • #946

Schwieriges Thema ... ich gehe mal davon aus, dass da nichts negatives beabsichtigt ist. Gleich den Äußerungen deines Bekanntenkreises. Ansonsten steht man so ein wenig maulaffen feil da ... in der Hoffnung, nicht ganz den Glauben an die Menschheit zu verlieren. Habe mir vorgenommen, diesen Thread mal still ...;) ... weiter zu verfolgen. :)
 
Beiträge
15.036
Likes
7.501
  • #947
scheiss Deutsche, hielten unsere Schutzmasken für den medizinischen Bereich tagelang an der Grenze fest...Exportstop

so, das muss jetzt mal raus
diesmal ist es keine Scherzkritik
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
13.025
Likes
11.082
  • #948
Und hier mal direkt aus den Fachkreisen der Logistik DVZ (Deutsche Verkehrszeitung):

Lebensmittel: Die Zentralläger sind voll Die Nachfrage im Handel ist momentan bei einigen Produktgruppen sprunghaft gestiegen, da Konsumenten aufgrund der Coronakrise übermäßig viele Vorräte anlegen. Das betrifft vor allem Reis, Mehl, Nudeln und Konserven. Alle großen
Lebensmittelketten haben enormen Bedarf an Transportkapazität, um die Regale wieder zu füllen. Das bestätigt Manuel Pfenning, Mitglied der Geschäftsleitung der Pfenning-Gruppe und für den Transportbereich verantwortlich, gegenüber dem DVZ-Brief. Die Nachfrage sei deutlich höher als zu Saisonspitzen vor Ostern oder in der Vorweihnachtszeit. Versorgungsprobleme gebe es nicht: „Die Zentralläger sind voll.“ Es gebe momentan kein Problem durch Fahrermangel oder zu wenig
Personal in den Logistikzentren. Man müsse allerdings sehr behutsam agieren, um die Fahrer nicht zu überlasten und dauerhaft einsatzfähig zu halten.

Versorgung wird normal weiterlaufen Je nachdem, wie groß die Nachfrageschwankungen sind, wird die Lieferfrequenz mitunter in einigen Regionen erhöht. „Die Situation ist vergleichbar mit den Saisonspitzen vor Ostern und Weihnachten“, sagt Pfenning. Nach seiner Einschätzung wird
die Versorgung des Handels aus den Zentrallägern auch in den nächsten Wochen normal weiterlaufen. Allenfalls könne es vereinzelt zu Engpässen bei exotischeren Lebensmitteln wie Papayas kommen.Im Großen und Ganzen werde die Sortimentsvielfalt aber erhalten bleiben. Bei den Herstellern zeichnen sich keine Produktionsprobleme ab.

Und weiter:
China-Bahntransporte laufen an – aber lange Wartezeiten Der Schienengüterverkehr zwischen China und Europa befindet sich auf dem Weg zur Normalisierung. Das teilt die im China-Verkehr tätige Spedition Nunner Logistics, St. Gallen, auf Anfrage des DVZ-Briefs mit. Die Plätze aus
China nach Europa sind jedoch weit im Voraus ausgebucht. Nötig seien mehr Kapazitäten. Der erste Zug aus Wuhan nach Europa soll Ende März/Anfang April wieder rollen.

Und IMHO schreibt:
Wenn mehr und mehr Menschen sich rational(er) verhalten und Güter in haushaltsüblichen Mengen einkaufen, sollte es in den nächsten Wochen und sogar Monaten keine Versorgungsengpässe geben.

Bitte diese Message auch gerne im Bekanntenkreis "streuen". (machen die meisten wahrscheinlich ohnehin bereits).
 
Beiträge
15.342
Likes
12.650
  • #949
scheiss Deutsche, hielten unsere Schutzmasken für den medizinischen Bereich tagelang an der Grenze fest...Exportstop

so, das muss jetzt mal raus
diesmal ist es keine Scherzkritik

Das ist halt mal so bei einem Exportstop und Bürokratie. Gabs mit der Schweiz auch Probleme.
Ihr näht jetzt ja auch selbst. und hast ja gestern gelesen. @Lou Salome hat auch keine gescheiten und arbeitet mit Infizierten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.025
Likes
11.082
  • #950
scheiss Deutsche, hielten unsere Schutzmasken für den medizinischen Bereich tagelang an der Grenze fest...Exportstop

so, das muss jetzt mal raus
diesmal ist es keine Scherzkritik
Hm, ich kann deinen Unbill teilweise verstehen, aber eine so generalisierte Aussage über eine Nationalität?

Was sollen denn die vielen LKW-Fahrer sagen, die aufgrund der Grenzkontrollen in einem bis zu 62 km langen Stau vor der polnischen Grenze stehen?
 
Beiträge
15.342
Likes
12.650
  • #954
zehn Tage keine Schutzausrüstungen bzw halt nur Selbstgenähte ;) für Ärzte in den Praxen und Krankenhäusern

Ja, das ist aber ein globales bzw. europäisches Problem und nicht die Schuld der Deutschen. Ich denk aber, wir helfen uns alle ganz gut.
Im Notfall hätte ich die Masken aber auch lieber im eigenen Land genutzt, anstatt zu verkaufen, wer auch immer dafür verantwortlich war.
 
Beiträge
12.590
Likes
6.801
  • #955
Wirtschaft und Unternehmen lassen sich mit Geld wieder aufbauen
Ach komm... Bist Du zufällig in 'nem staatsnahen Betrieb? Da kann man leicht so reden (wie Politiker halt), als ob Geld einfach so vom Himmel regnet.
Also, bei allem Respekt zu diesem Thema ... finde das verleitet und verselbstständigt sich hier so langsam zu Andeutungen, die grenzwertig werden.
Natürlich hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, daß ich selbst und meine Freundin früher oder später infiziert sind. Ich sehe aber immer noch keine´große Wahrscheinlichkeit für eine Lebensgefahr. 90% der Leute macht es mehr oder weniger nix aus. Das ist doch ein ganz gutes Chance- / Risikoverhältnis. Bei dem Shutdown hab ich diese Zuversicht überhaupt nicht.
Die Leute scheinen ja echt zu glauben, daß es "nach den Osterferien" Klick macht und alles wie vorher sein wird. Das ist abgrundtief naiv. Man müsste den Lockdown Monate oder Jahre aufrechterhalten, denn das Virus könnte sich ja sonst jederzeit wieder explosionsartig verbreiten. Spätestens in einem Monat wird das wohl den meisten dämmern. Und dann? Die Pleitewelle ist dann längst am Rollen, Pensionskassen implodieren, die Staatsknete wird oh Wunder auch knapp, ui ui.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.036
Likes
7.501
  • #957
Ja, das ist aber ein globales bzw. europäisches Problem und nicht die Schuld der Deutschen. Ich denk aber, wir helfen uns alle ganz gut.
Im Notfall hätte ich die Masken aber auch lieber im eigenen Land genutzt, anstatt zu verkaufen, wer auch immer dafür verantwortlich war.

stimmt, aber ich wollte das jetzt sagen können .. werde ich jetzt von D gemobbt?
 
Beiträge
15.342
Likes
12.650
  • #959
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.