Beiträge
12.752
Likes
6.407
  • #4.621
Gibt es den in Wien so viele Corona-Leugner und weist du, bevor du die Leute befragst (warum fragst du viele Leute, berufliche Gründe?), schon vorher, dass sie Corona-Leugner sind? Sehen diese Leute sich selber als Corona-Leugner?
Gibt schon einige, manche reden darüber und andere wiederum fallen durch ihr Verhalten auf. Im Laufe der letzten Monate kamen mir schon einige Leute unter und teilweise zufällig kam es zu Unterhaltungen über dieses Thema. In letzter Zeit frag ich immer öfters mit Absicht nach.
 
Beiträge
5.072
Likes
5.270
  • #4.623
Das würde ich mir, egal von welcher Fakultät, einfach ersparen . Nachboren und dann eine ( meist schiefe) Länge Diskussion
 
Beiträge
15.906
Likes
7.994
  • #4.624
Das würde ich mir, egal von welcher Fakultät, einfach ersparen . Nachboren und dann eine ( meist schiefe) Länge Diskussion
Ich habe in meinem Umfeld nur eine Frau, die sich zu den Corona-Leugnern zählt und das auch vehemment vertritt. Ihre Argumente sind teilweise nachvollziehbar, wenn man selbst jetzt in den Medien schreibt, dass grosse Ansammlungen von Menschen im vergangenen Mai z.B. zu keinem Anstieg von Infektionszahlen geführt haben.

Mich interessiert schon, wie die Corona-Leugner darauf kommen, dass es diesen Virus nicht gibt und alle Maßnahmen der Politik völlig überflüssig sind.
 
Beiträge
13.979
Likes
11.663
  • #4.625
Ich habe in meinem Umfeld nur eine Frau, die sich zu den Corona-Leugnern zählt und das auch vehemment vertritt. Ihre Argumente sind teilweise nachvollziehbar, wenn man selbst jetzt in den Medien schreibt, dass grosse Ansammlungen von Menschen im vergangenen Mai z.B. zu keinem Anstieg von Infektionszahlen geführt haben.

Mich interessiert schon, wie die Corona-Leugner darauf kommen, dass es diesen Virus nicht gibt und alle Maßnahmen der Politik völlig überflüssig sind.
Gibts wirklich Corona Leugner oder sind das nicht eher Menschen, die Corona einfach nicht für so gefährlich halten. Dass mehr Menschen weltweit wegen der Coronamaßnahmen sterben als durch Corona ist ja nicht soo unwahrscheinlich.
 
Beiträge
1.882
Likes
1.135
  • #4.627
Gibts wirklich Corona Leugner oder sind das nicht eher Menschen, die Corona einfach nicht für so gefährlich halten.
Gibt auch gar nicht so wenige Leute, die die Existenz von Viren überhaupt leugnen. Man sieht die ja auch nicht. Und Mündigkeit besteht für den einen oder die andere halt darin nur zu glauben, was sie mit eigenen Augen gesehen haben.
 
Beiträge
13.979
Likes
11.663
  • #4.628
Gibt auch gar nicht so wenige Leute, die die Existenz von Viren überhaupt leugnen. Man sieht die ja auch nicht. Und Mündigkeit besteht für den einen oder die andere halt darin nur zu glauben, was sie mit eigenen Augen gesehen haben.
Ich glaub, ich kenn eher Menschen, die Viren nicht leugnen, aber z.B die Gefährlichkeit, den Sinn vom Masken und lockdown bezweifeln.
Das finde ich grundsätzlich auch legitim, auch wenn ich anders denke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.882
Likes
1.135
  • #4.629
ja, sicher.
Aber manchmal ist das Radikale auch konsequenter.
 
Beiträge
12.266
Likes
6.423
  • #4.631
Dass mehr Menschen weltweit wegen der Coronamaßnahmen sterben als durch Corona ist ja nicht soo unwahrscheinlich.
Für diese Erkenntnis genügt ja ein Blick auf die Zahlen. Seit Ausbruch der Coronahysterie sind in D über 400.000 Menschen verstorben. Wie halt schon immer in so 'nem halben Jahr. Ganze Neuntausendundirgendwas mit irgendwie nachgewiesenen C19-Viren. Das Überleben der Menschheit scheint da ernsthaft bedroht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.668
Likes
9.783
  • #4.632
..von Jugendlichen und jungen Erwachsenen kam die Antwort, dass sie niemanden kennen der erkrankt oder verstorben ist..
Hm, ich habe es jetzt schon mehrfach erlebt, dass das zum Teil diejenigen sind, die am "unentspanntesten" mit dem Thema Maske und Abstand umgehen. Da gab es schon öfter Szenen an der Supermarktkasse, während die "Älteren" sich verwundert angeschaut haben...................
 
Beiträge
11.668
Likes
9.783
  • #4.633
Ich habe in meinem Umfeld nur eine Frau, die sich zu den Corona-Leugnern zählt und das auch vehemment vertritt. Ihre Argumente sind teilweise nachvollziehbar, wenn man selbst jetzt in den Medien schreibt, dass grosse Ansammlungen von Menschen im vergangenen Mai z.B. zu keinem Anstieg von Infektionszahlen geführt haben.
Da das Infektionsgeschehen von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst und bestimmt wird, ist eine solche Aussage wertlos.
Wenn Abstände eingehalten und Masken getragen werden, müssen Ansammlungen auch von vielen Menschen nicht zwingend zu einem Ansteckungs-Cluster führen.