Beiträge
12.083
Likes
6.116
  • #4.338
Hm, vor allem jedoch oft eine logische Verkettung von Umständen.
ja, wobei oft auch emotionale Probleme die Hauptursache für Brüche darstellen z.B.: beruflich sehr erfolgreiche Leute kommen in eine Problemstellung, die sie nicht lösen können, sind beschämt und holen sich keine Unterstützung und in der Folge führt dies manchmal bis zur Obdachlosigkeit
 
Beiträge
3.623
Likes
4.292
  • #4.339
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Es sind methodische Begrifflichkeiten, wie aus den verlinkten Seiten eindeutig klar wird.
Welche Methode angewendet wird, bedingt nunmal nicht, wie angemessen die Mothode für die Fragestellung ist oder wie hochwerting die Durchführung und Auswertung war und damit auch nicht wie realitätsnah/ übertragbar die Ergebnisse sind.
 
Beiträge
12.083
Likes
6.116
  • #4.340
Wer Kommunikation nicht versteht, ist klar im Nachteil ... da helfen auch keine Links oder sonstigen Kommunikationsgestalten. Wir waren bei der Ausführung von Sozialkritik (Wahrheitsaspekte vs. Vorurteile) und du gehst zur wissenschaftlich erwünschten Kritik z.B. der Methodik

Du sprichst von Vor und Nachteilen für die Wahl der Methodik einer Studie....und das kann @Mentalista mit ihrer Frage nach den Begriffen nicht gemeint haben. Dazu braucht man wissenschaftliche Kenntnisse.

Inwieweit siehst du damit die Wahrheit nicht als entsprechende Norm für egal welche wissenschaftlichen Untersuchungen im Kontext der Armutsforschung der EU? :

Welche Methode angewendet wird, bedingt nunmal nicht, wie angemessen die Mothode für die Fragestellung ist oder wie hochwerting die Durchführung und Auswertung war und damit auch nicht wie realitätsnah/ übertragbar die Ergebnisse sind.
 
Beiträge
12.119
Likes
6.248
  • #4.342
Gestern das erste Mal wieder im Ausland gewesen. Nach drei Monaten. In Drostenien (Ländercode "D"). Da war wohl irgendwo 'n Medizinerkarneval oder so was, wie die da so rumliefen. Oder sie sind alle aus der Spinnwinde ausgebrochen. Beim Aldi waren umgedrehte Einkaufswagen und rotweißes Plastikband kreuz und quer gespannt. Irgendwas komisches war da wohl vorgefallen. Man fühlte sich unwohl. 😬
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.655
Likes
7.889
  • #4.343
Gestern das erste Mal wieder im Ausland gewesen. Nach drei Monaten. In Drostenien (Ländercode "D"). Da war wohl irgendwo 'n Medizinerkarneval oder so was, wie die da so rumliefen. Oder sie sind alle aus der Spinnwinde ausgebrochen. Beim Aldi waren umgedrehte Einkaufswagen und rotweißes Plastikband kreuz und quer gespannt. Irgendwas komisches war da wohl vorgefallen. Man fühlte sich unwohl. 😬
Muss ja fianziell schlimm für dich gewesen sein, die letzten 3 Monate...., nicht bei Aldi in Deutschland einkaufen zu können....
 
Beiträge
12.119
Likes
6.248
  • #4.344
Nö. Aber in der CH gibt's keinen Handkäs / Harzer. Das ist schlimm. Dazu muß ich halt nach D. Und dann hol ich bei der Gelegenheit natürlich auch noch anderes.
 
Beiträge
459
Likes
306
  • #4.347
Mensch, dass ist ja ne Marktlücke, dass es in der Schweiz so einen Käse nicht gibt. Aber andereseits, welcher echter Schweizer ist schon Harzer Käse?
😆
Ich muss Harzer Kaese / Handkaese auch importieren (den gibt es wohl nur in D und A?). Man kann sich bei den Lockdown Massnahmen ja auch schlank essen.
Marktluecke? Eher nicht. Eine funktionelle Sicht auf die Energiewerte wird teilweise (negativ) kritisch gesehen. Also, nix fuer ungut.
Sonst: eine Packung in D fuer 1.20 EUR kaufen und in CH fuer 5.00 CHF verkaufen. Das sind nun keine Margen wie beim Wasser, aber immerhin...