Beiträge
3.639
Likes
4.307
  • #3.571
Ich kann auch nicht erkenn was da wieder so absolut furchtbar falsch war.
Ein Antikörpertest ... wird mehr Erkenntnisse über Infektion, Immunität und Viruslast erbringen.
Dar AK-Test ist definitiv nicht in der Lage Erkenntnisse zu Immunität oder Virenlast zu erbringen.
Hinsichtlich Infektion(sausbreitung) nur beschränkt unter Akzeptanz einer gewissen falschpositiven Quote (5%? 10%?, außerhalb der Erkältungsjahreszeiten sicherlich akzeptabel) oder in Kombination mit anderen Tests.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24688

  • #3.572
Dar AK-Test ist definitiv nicht in der Lage Erkenntnisse zu Immunität oder Virenlast zu erbringen.
Diese Aussage ist nicht richtig. Antikörpertests dienen schon lange dazu, über Immunität und Virenlast Auskunft zu geben. Man benutzt sie auch schon lange bei Röteln, weiß jede Schwangere, inzwischen bei Masern, und bei Ebstein-Barr-Virus. Sie sind ein wichtiges diagnostisches Instrument. Und wenn es jetzt Roche tatsächlich einen Test auf den Markt bringt, wird auch dieser Auskunft darüber geben können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #3.573
Dar AK-Test ist definitiv nicht in der Lage Erkenntnisse zu Immunität oder Virenlast zu erbringen.
Hinsichtlich Infektion(sausbreitung) nur beschränkt unter Akzeptanz einer gewissen falschpositiven Quote (5%? 10%?, außerhalb der Erkältungsjahreszeiten sicherlich akzeptabel) oder in Kombination mit anderen Tests.
Achje, mag nicht 100% sicher sein, aber da alle davon ausgehen, dass man AK erst nach ner Infektion entwickelt, man ne Weile immun bleibt, würde ich den Satz nicht so verurteilen.
 
Beiträge
3.639
Likes
4.307
  • #3.574
Diese Aussage ist nicht richtig. Antikörpertests dienen schon lange dazu, über Immunität und Virenlast Auskunft zu geben.
Ich verstehe jetzt, wie du auf die Idee kommst.
Dennoch leider falsch.
Und zwar: dadurch, dass Informationen über die Immunität vorliegen, kann vom AK-Test auf die Resistenz gegenüber einer Neuinfektion geschlossen werden. Zu den von dir genannten Erkrankungen sind diese Informationen gesichert daher ist ganz klar bekannt, dass bei Vorliegen der AK ein Schutz vor Erkrankung besteht.
Diese Informationen zur Immunität gibt es bzgl. Sars-CoV-2 schlicht noch nicht. Es ist unbekannt, wie stark und für wie lange jmd gegenüber einer Neuinfektion resistent ist.
Für einige Erkrankungen sind das mehrere Dekaden oder sogar lebenslang für andere nur 40 Tage Immunität.

Also: Es braucht ERST Informationen zur Immunität UND DANN ist ein AK-Test informativ - hinsichtlich Resistenz gegenüber Neuansteckung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.015
Likes
5.217
  • #3.576
Auch das wird die Forschung herausfinden..
 
D

Deleted member 24688

  • #3.578
Ich verstehe jetzt, wie du auf die Idee kommst.
Wie ich auf die Idee komme?

Dennoch leider falsch.
Und zwar: dadurch, dass Informationen über die Immunität vorliegen, kann vom AK-Test auf die Resistenz gegenüber einer Neuinfektion geschlossen werden.
Ich schreibe von Immunität eines einzelnen, nicht über die Aussage in Bezug auf Neuinfektionen .... ich schreibe nichts falsches. Unterlass mal deine Unterstellungen hier.
 
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #3.579
Tja... diese unbekannte Weile ist aber wichtig. 5 Tage? 5 Wochen? 5 Monate? 5 Jahre?
tja, es werden ja schon Corona immunitätsausweise vorbereitet. Bayern /Roche hat grad nen 100% sicheren Testvetfahren verkündet.
Scheint schon nicht so sinnfrei zu sein

 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24688

  • #3.580
tja, es werden ja schon Corona immunitätsausweise vorbereitet. Bayern /Roche hat grad nen 100% sicheren Testvetfahren verkündet.
Scheint schon nicht so sinnfrei zu sein
Denke auch dass das erst der Beginn ist ... wichtig werden dann die serologischen Nachweise der verschiedenen spezifischen Immunglobuline sein ... die dann noch weiteren Aufschluss darüber geben können, ob eine Infektion akut verläuft, oder verlaufen ist. Dafür brauchts halt Zeit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
956
Likes
999
  • #3.581
Morgen stoppt evtl. "Karlsruhe" eine weitere Teilnahme der Bundesbank an der Schuldenfinanzierung. Oder mindestens werden wohl deutlich engere Zügel angelegt. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß sie's einfach so durchwinken.
Das hab ich mir bei so mancher Maßnahme zur Corona-Bekämpfung auch schon gedacht. Aber bisher lässt die dritte Gewalt die erste doch sehr frei gewähren.

Wenn's doch so kommt, wie du vermutest, würde das heißen, dass unser Staatshaushalt verfassungsrechtilich besser geschützt ist als unsere Grundrechte.
 
Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #3.582
tja, es werden ja schon Corona immunitätsausweise vorbereitet. Bayern /Roche hat grad nen 100% sicheren Testvetfahren verkündet.
Scheint schon nicht so sinnfrei zu sein

Aber das Problem ist doch, dass nicht klar ist, ob ich nach überstandener Infektion tatsächlich immun bin und vor allem wie lange? Was nützt es mir, wenn zwar AK nachweisbar sind, aber nicht klar ist, wie hoch der Titer sein muss, damit ich geschützt bin? Oder wie schnell die AK wieder abgebaut werden.
Das muss zuerst geklärt sein, bevor ein, Antikörpertest wirklich Relevanz hat. Oder liege ich da völlig daneben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.015
Likes
5.217
  • #3.583
Aber das Problem ist doch, dass nicht klar ist, ob ich nach überstandener Infektion tatsächlich immun bin und vor allem wie lange? Was nützt es mir, wenn zwar AK nachweisbar sind, aber nicht klar ist, wie hoch der Titer sein muss, damit ich geschützt bin? Oder wie schnell die AK wieder abgebaut werden.
Das muss zuerst geklärt sein, bevor ein, Antikörpertest wirklich Relevanz hat. Oder liege ich da völlig daneben?
Nein, da liegst du richtig und damit werden gerade Millionen von Euros gescheffelt und weitere anvisiert. Eher noch 1-2 Nullen dranhängen ..
 
Beiträge
13.400
Likes
11.363
  • #3.584
Aber das Problem ist doch, dass nicht klar ist, ob ich nach überstandener Infektion tatsächlich immun bin und vor allem wie lange? Was nützt es mir, wenn zwar AK nachweisbar sind, aber nicht klar ist, wie hoch der Titer sein muss, damit ich geschützt bin? Oder wie schnell die AK wieder abgebaut werden.
Das muss zuerst geklärt sein, bevor ein, Antikörpertest wirklich Relevanz hat. Oder liege ich da völlig daneben?
Nö, wenns um Immunität geht nicht, aber da kann man nach paar Wochen natürlich auch nur raten

 
Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #3.585
Nein, da liegst du richtig und damit werden gerade Millionen von Euros gescheffelt und weitere anvisiert. Eher noch 1-2 Nullen dranhängen ..
Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Hoffnung auf Impfung, Immunität, Medikamenten,. . . irgendetwas, das und das alte vertraute Leben zurückgibt.
Aber wie ist es mit den Stufen der Krisenbewältigung: am Ende steht annehmen und integrieren können. Unser Leben wird auf unbestimmte Zeit nicht mehr so sein, wie es war (aber wieviel an Veränderungen wirklich nötig ist, wird sich mit zunehmendem Wissensstand der Forschung erst rausstellen) - und die meisten werden damit umgehen lernen.