BeitrÀge
12.450
Likes
6.584
  • #6.933
Pandemrix (klingt wie eine Figur in Asterix) hab ich natĂŒrlich gegoogelt. kommt ein Spiegel-Artikel ...
Und WP.
Es gab keinerlei nachweisbaren ursÀchlichen Zusammenhang zwischen Symptomen und Impfung.
Aber ja doch. Es wurden auch EntschÀdigungen gezahlt, da hat ja @creolo schon drauf hingewiesen.
Die Welt hofft auf einen Covid-19-Impfstoff. Peter Hasler wĂ€re da wohl skeptischer. Er leidet an Narkolepsie. Ursache dafĂŒr ist eine Impfung. Das sieht inzwischen auch das Bundesamt fĂŒr Gesundheit (BAG) so. ...
Der Neurologe Johannes Mathis sagt: «Swissmedic hat sich richtig verhalten. Vermutlich sind deshalb in der Schweiz nur neun Menschen aufgrund der Schweinegrippe-Impfung an Narkolepsie erkrankt.» Andere europÀische LÀnder dagegen hielten sich an die Empfehlung der EMA und impften auch Kinder und Jugendliche systematisch mit Pandemrix. Die meisten Narkolepsiekrankheiten brechen im Alter zwischen zehn und zwanzig Jahren aus, erklÀrt Mathis, weil in diesem Alter das Immunsystem besonders aktiv sei. So wurde nach der Pandemrix-Impfung denn auch bei dieser Altersgruppe gehÀuft Narkolepsie festgestellt. ...
«Gerade weil mit Impfstoffen gesunde Personen geschĂŒtzt werden sollen, sind die Anforderungen an die Sicherheit und HerstellungsqualitĂ€t besonders hoch», sagt Lukas Jaggi von Swissmedic. Der Nutzen, jemanden vor dem Ausbruch einer gefĂ€hrlichen Infektionserkrankung zu schĂŒtzen, mĂŒsse das Risiko von Nebenwirkungen ĂŒberwiegen. «Daher braucht es nicht nur Labornachweise, sondern immer auch Studien mit betreffenden Bevölkerungsgruppen. Das benötigt Zeit.»
Vor dem Hintergrund von Pandemrix versteht man, was das heisst: Je ĂŒberstĂŒrzter Impfstoffe in Umlauf gesetzt werden, desto mehr FĂ€lle wie jener von Peter Hasler wird es geben
.

C19 ist ja gerade fĂŒr junge Leute ohne Risiko. Hoffen wir, daß es mit der Impfung diesmal besser ausgeht.
Du bist echt Lehrerin? Mir tun ja Deine SchĂŒler leid. Das mein ich jetzt ganz aufrichtig.
Und: laß Dich doch bitte als erste impfen. :) Ich wart weiterhin ab. đŸ€« Es eilt nicht. 😮
Könntest du das mal vielleicht argumentativ untermauern?
Wie oft soll ich das denn noch wiederholen, hm? Lockdown >> keine UmsĂ€tze >> keine Gewinne >> keine Steuern >> keine Sozialabgaben. DafĂŒr eine Ausgabenexplosion. Mehr als 300 Mrd. neue Schulden in D in nur zwei Jahren. MĂŒssen Deine Kids alles mal abtragen. Glaubt irgendwer, es gĂ€be in Zukunft mehr Geld z.B. fĂŒrs Gesundheitswesen? Nö. Wie denn. Woher denn.
Wir gehen eher Winterwandern und das auch erst Anfang MĂ€rz. Da hat es schon wieder ordentlich 🌞. Und in den Ferien ist es viel zu voll. 😬
 
BeitrÀge
4.695
Likes
4.853
  • #6.934
C19 ist ja gerade fĂŒr junge Leute ohne Risiko.
Covid-19 ist fĂŒr junge Leute nicht ohne Risiko.

C19 ist ein GerĂ€testecker, der ICD-Code fĂŒr Krebs am sigmoidalen Übergang, eine Hauptstraße in Namibia,...

Ja, richtig und richtig so, denn es ist gut, wenn Verantwortung ĂŒbernommen wird. Dennoch bleibt, dass die Komplikation nur bei unter 20 jĂ€hrigen auftratt, auch dort sehr selten war und das Nutzen-RisikoverhĂ€ltnis der Impfung nachwievor positiv bewertet wird.
Jetzt endlich gefunden:
Die Narkolepsie-Inzidenz liegt wohl bei 0,12 pro 100.000 bei den unter 18 jÀhrigen
(Paul-Ehrlich Institut) also gut 1 Person unter 1 Mio entwickelt im Beobachtungszeitraum Narkolepsie.

Es wurde eine Erhöhung der HÀufigkeit von Narkolepsie um den Faktor von ca.
1,9 (DĂ€nemark - also gut 2 (1,9×1,2), anstatt gut 1, neue Narkolepsie-Patienten von 1.000.000 (ergo 1 Million) geimpften Jugendlichen),
6,4 (Finnland - also knapp 8 (1,2×6,4), anstatt gut 1, neue Narkolepsie-Patienten von 1.000.000 (ergo 1 Million) geimpften Jugendlichen) und
7,5 (Schweden - also 9 (1,2×7,5), anstatt gut 1, neue Narkolepsie-Patienten von 1.000.000 (ergo 1 Million) geimpften Jugendlichen) beobachtet (der Arzneimittelbrief).

In anderen LĂ€ndern ließen sich keine vergleichbaren Erhöhungen feststellen, z.T. wg. geringer Impfquote.

ZusĂ€tzlich zu beachten ist, dass Jugendliche, die sich (oder fĂŒr die sich) fĂŒr eine Grippeimpfung entschieden wird, wahrscheinlich ĂŒberproportional hĂ€ufig gesundheitlich vorbelastet* sind, was mit der normalen Narkolepsie-Inzidenz gegengerechnet werden mĂŒsste und somit den Inzidenzanstieg im Zusammenhang mit der Impfung schmĂ€lern lĂ€sst.

*also höhere Narkolepsie Inzidenz in dieser Subgruppe als die "Normal" Narkolepsie Inzidenz


Also insgesamt: im Einzelfall sicherlich tragisch. In der Gesamtschau doch eine nachwievor sehr seltene Nebenwirkung.
 
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
14.617
Likes
12.151
  • #6.935
Ja, richtig und richtig so, denn es ist gut, wenn Verantwortung ĂŒbernommen wird. Dennoch bleibt, dass die Komplikation nur bei unter 20 jĂ€hrigen auftratt, auch dort sehr selten war und das Nutzen-RisikoverhĂ€ltnis der Impfung nachwievor positiv bewertet wird
Wenn die Corona Impfstoffe was taugen und auch mit Leuten ĂŒber 50 getestet werden, macht das sicherlich Sinn fĂŒr Risikopatienten, sich impfen zu lassen.
Ob ich jetzt meine Kinder impfen lassen wĂŒrde, mit einem so schnell und kaum getesteten Impfstoff?
 
  • Like
Reactions: fraumoh and fafner
BeitrÀge
13.885
Likes
6.829
  • #6.936
In A werden zuerst die LehrerInnen und die PolizistInnen geimpft, vom Bundesheer .. nö stimmt nicht, das Bundesheer macht vorher noch die Massentests und dann ev. die Impfung, wenn sie bis zum Projektstart fertig vorbereitet sind. Sie wurden damit ĂŒberrascht. 🚒 die Feuerwehr wĂŒrde auch gerne mithelfen, falls eine Massenhysterie ausbrechen sollte (ist jedoch nicht sehr wahrscheinlich).
 
  • Like
Reactions: fraumoh
BeitrÀge
236
Likes
55
  • #6.938
@fafner
Es ging mir ganz grundsĂ€tzlich nicht darum, in eine inhaltliche Diskussion ĂŒber ImpfschĂ€den einzusteigen. Erstens hab ich kein Interesse daran; wenn mein Arzt des Vertrauens eine Impfung empfiehlt mach ich das oder frag im Zweifelsfall einen zweiten Arzt.
Zweitens fang ich doch keine Diskussion mit Impfskeptikern an! Bin ich des Wahnsinns??

Mir gings darum, zu zeigen, warum das Arschlochargumentation ist, einen Satz zu schreiben mit der Aufforderung : "mach dich mal schlau!".
Wenn man sich darauf einlÀsst und anfÀngt inhaltlich darauf einzugehen, kann man seinen Job und seine Hobbies an den Nagel hÀngen. Dann ist man nur noch am recherchieren und Schreiben.

Das schafft höchstens @Syni , sich da mal schnell einzulesen.

NĂŒtzt eh nix, weil prompt kommt der nĂ€chste Quatsch einfach mal so behauptet:
Wiegesagt: einige mĂŒhen sich da ja noch redlich. Ich nenn es nur noch A. oder F. eben.
Wie oft soll ich das denn noch wiederholen, hm? Lockdown >> keine UmsĂ€tze >> keine Gewinne >> keine Steuern >> keine Sozialabgaben. DafĂŒr eine Ausgabenexplosion. Mehr als 300 Mrd. neue Schulden in D in nur zwei Jahren. MĂŒssen Deine Kids alles mal abtragen. Glaubt irgendwer, es gĂ€be in Zukunft mehr Geld z.B. fĂŒrs Gesundheitswesen? Nö. Wie denn. Woher denn.
Wenn das fĂŒr dich Weltuntergang ist, kann ich dich leider auch nicht retten. Ich sehe die ĂŒbliche GĂŒterabwĂ€gung: Geld - Gesundheit (mal leicht vereinfacht ausgedrĂŒckt...).

Übrigens bin ich keine Lehrerin; Gottbewahre! Das war ein Beispiel einer befreundeten Familie. HĂ€tte ich vielleicht in AnfĂŒhrungszeichen setzten sollen.
 
BeitrÀge
12.450
Likes
6.584
  • #6.939
In A werden zuerst die LehrerInnen und die PolizistInnen geimpft
Und noch das Gesundheitswesen.
Man sollte vielleicht erst mal nur die HĂ€lfte impfen. Und 'n halbes Jahr warten mit den andern. So sicherheitshalber. Damit noch eine HĂ€lfte ĂŒbrig ist, wenn was schiefgeht... 😏
Nur Politiker, die können alle sofort drankommen. 😜
... der nÀchste Quatsch einfach mal so behauptet:
Oh, sollte ich also unserem Bundesamt fĂŒr Gesundheit mißtrauen, weil es "einfach so Quatsch behauptet"...? :oops:
Kinder und Jugendliche
Bei Kindern ist das Risiko gering, schwer an Covid-19 zu erkranken. GemÀss dem bisherigen Wissensstand gibt es bei Kindern und Jugendlichen keine besonders gefÀhrdeten Personengruppen, bei denen zusÀtzliche Schutzmassnahmen nötig sind
.

Ja ja, schon klar. Jetzt kommen natĂŒrlich gleich wieder diese Fisimatenten, daß "gering" ja ganz etwas anderes sei als "keines". đŸ„Ž
 
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
14.617
Likes
12.151
  • #6.942
Dankenswerter Weise machen die Standards der Good-Scientific-Practice und QualitĂ€tssicherung so gute Fortschritte, dass schwarze Schafe immer frĂŒher entdeckt und entsprechend offensiv konfrontiert werden:
In dem Fall war es aber auch sowas von ungeschickt. Unglaublich.
 
BeitrÀge
159
Likes
192
  • #6.943
Guten Abend.

Ich weiß, dass Corona und die vielen Maßnahmen gerade viele Menschen erregen. Geht uns ja nicht anders.

Hitzige Diskussionen ist das eine, fortgesetzte persönliche Beleidigungen und immer wieder auftretende Provokationen gehen aber gar nicht. Leider waren wir die letzten 3 Tage suboptimal aufgestellt, daher haben wir das Drama hier nicht mitbekommen.

Zwei Mitglieder sind gerade auf die Strafbank (sprich: In die Dauermoderation) gekommen, wer, das wissen die beiden.

Einige weitere hier haben sich aber auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Bedeutet: Ich erwarte hier wieder wieder "Luftholen, Nachdenken und dann Tippen" statt nur "Schnelles Tippen mit Schnappatmung".

Was gar nicht geht, sind irgendwelche Nazi-Vergleiche und Àhnlicher Unsinn. Reicht mir schon, dass die Amis immer mehr ausflippen, Von euch erwarte und kenne ich was Besseres.

Und wir erwarten, dass bestimmte Personen endlich lernen, ihre persönlichen Befindlichkeiten (oder sollte ich sagen Empfindlichkeiten) unter Kontrolle bekommen. (das betrifft besonders die 2 erwÀhnten Mitglieder)

Wir Moderatoren werden uns nĂ€chste Woche noch mal das ganze Theater ansehen und schauen, ob weitere Maßnahmen erforderlich werden.

So, und nun ein entspanntes Wochenende.

Eureka
 
  • Like
Reactions: Lischen04 and fraumoh