Beiträge
12.140
Likes
6.141
  • #3.303
Na ja , aber da hockt die Dorfjugend dann auf einem Haufen oder, wie hier, knäueln sich die Radfahrer mit Eis.
Mehr Bänke 'offen ' - bessere Verteilung von ausgehenden Menschen an der Sonne..
besser die gehen ein paar Schritte

aber das ist mühsam

Rad zuvor weit entfernt anketten
zur Eisdiele gehen

weggehen vom Verkauf
das Eis schmilzt und tropft auf die Hand

weitergehen
sich in den Schatten stellen

zurück zum Rad
viel zu wenig Radgaragen

fuck Eis
 
Beiträge
5.018
Likes
5.225
  • #3.304
! ..in Niedersachsen ist das Schlecken von tropfendem Eis ab Eisdiele derzeit ausdrücklich keine Straftat und wird auch nicht gerügt . - Nur nich im Sitzen
 
D

Deleted member 24688

  • #3.306
! ..in Niedersachsen ist das Schlecken von tropfendem Eis ab Eisdiele derzeit ausdrücklich keine Straftat und wird auch nicht gerügt . - Nur nich im Sitzen
.... nur nicht im Sitzen ...:rolleyes: .... sonst kommt die Polizei ..... Eine Freundin von mir war gestern auf der Meditations-Demo in Berlin auf dem Rosa Luxemburg Platz .... friedlich, für die Grundrechte, wie viele andere auch .... was die Polizei da grad abzieht, ist unbeschreiblich ...
 
Beiträge
5.018
Likes
5.225
  • #3.307
..in Stuttgart schien es 'besser ' zu laufen . Nachdem das BVG ein Machtwort gesprochen hatte
 
Beiträge
12.140
Likes
6.141
  • #3.308
.... nur nicht im Sitzen ...:rolleyes: .... sonst kommt die Polizei ..... Eine Freundin von mir war gestern auf der Meditations-Demo in Berlin auf dem Rosa Luxemburg Platz .... friedlich, für die Grundrechte, wie viele andere auch .... was die Polizei da grad abzieht, ist unbeschreiblich ...
in A wurde eine Demo ganz aufgelöst....alle waren Maskengegner, hielten auch keinen Abstand ein
glaub´ die dachten die spanische Grippe wäre ne Lügengeschichte
 
Beiträge
15.657
Likes
7.889
  • #3.309
.... nur nicht im Sitzen ...:rolleyes: .... sonst kommt die Polizei ..... Eine Freundin von mir war gestern auf der Meditations-Demo in Berlin auf dem Rosa Luxemburg Platz .... friedlich, für die Grundrechte, wie viele andere auch .... was die Polizei da grad abzieht, ist unbeschreiblich ...
Bitte informiere dich, was gestern wirklich auf dem Rosa-Luxenburg-Platz los war und warum die Polizei eine nicht genehmigte Demonstration mit dicht gedrängten Menschen auflösen musste. Gibt auch Fotos dazu im Internet sehen, die die Polizeit bestimmt nicht fälschen konnte.
 
Beiträge
12.140
Likes
6.141
  • #3.311
Hab ich ... auch Videos vom letztem Samstag gesehen ...
diese Sorge über einen Verlust von Grundrechten ist bei mir nicht hoch..hätten wir einen Diktator (naja, er ist aktuell noch grün umzingelt) wäre ich deswegen auch in großer Sorge
es kann tatsächlich sein, dass Machtbestrebungen ausufern können...dennoch glaub ich ist diese Gefahr aktuell nicht gegeben

in Ungarn schon usw. usf.
 
D

Deleted member 24688

  • #3.312
diese Sorge über einen Verlust von Grundrechten ist bei mir nicht hoch..hätten wir einen Diktator (naja, er ist aktuell noch grün umzingelt) wäre ich deswegen auch in großer Sorge
Ja, es ist doch die Frage: Wann (!) muss man sich Sorgen machen über den Verlust von Grundrechten? .... Das treibt die Menschen inzwischen auf die Straße ... und sie nennen es im Grunde gar nicht "Demo", sondern inzwischen Widerstand ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.399
Likes
3.866
  • #3.313
.... nur nicht im Sitzen ...:rolleyes: .... sonst kommt die Polizei ..... Eine Freundin von mir war gestern auf der Meditations-Demo in Berlin auf dem Rosa Luxemburg Platz .... friedlich, für die Grundrechte, wie viele andere auch .... was die Polizei da grad abzieht, ist unbeschreiblich ...
Dass einige Teilnehmer meditiert haben oder zumindest selbiges vorgaben zu tun (ist ja auch schwierig, wenn einem grad die erste Strophe des Deutschlandliedes ins Ohr dröhnt), macht es noch nicht zu einer Meditationsdemo. Klingt aber natürlich hübscher.

 
Beiträge
12.140
Likes
6.141
  • #3.314
Ja, es ist doch die Frage: Wann (!) muss man sich Sorgen machen über den Verlust von Grundrechten? .... Das treibt die Menschen inzwischen auf die Straße ... und sie nennen es im Grunde gar nicht "Demo", sondern inzwischen Widerstand ...
finden Menschen mit großen Sorgen nicht immer wieder Gründe um sie auszudrücken? Ich würde behaupten wollen, da sind einige dabei....die glauben an gar nix vom Staat, einige, die unbewusst andere emotionale Sorgen damit ausdrücken und einige die auf das Kritikbewusstsein hinweisen möchten. Wenn die dritte Gruppe mit den anderen beiden Gruppen dadurch auf eine gemeinsame Stufe gestellt wird, dann ist der Sinn der Sache nicht erfüllt. Es braucht andere Instrumente. Aber vielleicht hängen sich die anderen beiden Gruppen überall rein, weil sie sonst überall rausfallen...hm, schwer.
Sorgen kann man sich immer machen, das stimmt schon...in heiklen Zeiten. Aber das Maß der Sorge ist halt wichtig, sollte die eigene, aktuell ohnehin beschnittene, Freiheit nicht noch mehr einschränken.
 
Beiträge
13.401
Likes
11.368
  • #3.315
Einige Meter entfernt vom Platz und den Absperrungen protestierten etwa 20 linke Aktivisten gegen die größere Kundgebung. Im Internet kritisierten sie: "Dieser sogenannte "demokratische Widerstand" ist weder widerständig noch demokratisch".


😂....die spinnen die Berliner