Beiträge
7.133
Likes
11.112
  • #3.286
Keiner hatte was gegen die App ansich. Aber jetzt wieder Wochen zu verlieren um dann eh umzuschwenken. Ist halt wieder Murks.
An alle und nach dem Motto, keine Frage ist zu doof um gestellt zu werden:
Grundsätzlich hab ich nix gegen die App. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, muss man die ganze Zeit per Bluetooth on sein. Das öffnet doch auch anderen Tür und Tor? Ist das nicht ne Sicherheitslücke, wenn man unterwegs ist?

Bitte um sachlich fachlichen Input, wie Ihr das einschätzt, für mögliche persönliche Bewertungsfindung. Danke :)
 
Beiträge
951
Likes
993
  • #3.287
Bei manchen Äußerungen der Entscheidungsträger fragt man sich mittlerweile wirklich, ob die eigentlich noch alle Tassen unserer freiheitlichen Grundordnung im Schrank haben!

"Diskussionsorgien" ist ja wohl schon mal ein ganz heißer Kandidat für das Unwort des Jahres.

Der saarländische MP Hans sagte gestern, bei einem erneuten Ansteigen der Infektionszahlen "müsste es einen zweiten Lockdown geben, der mit Sicherheit schärfer wird als der erste." Also ich empfinde das als eine Drohung, die gut zu einem Autokraten passen würde. Mit welcher Begründung der Verhältnismäßigkeit müsste denn ein zweiter Lockdown noch schärfer sein? Wo doch schon der erste Lockdown in Deutschland offensichtlich über das Ziel hinaus geschossen ist, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.

Aber Herr Hans kann das schon "mit Sicherheit" sagen, d.h. die Fakten, die dann womöglich zu einem weiteren Lockdown führen, spielen für ihn schon jetzt gar keine Rolle mehr. Anscheinend sieht er den Lockdown als Strafe für die bösen Saarländer, die sich einfach weiter gegenseitig anstecken - und bei Wiederholungstätern muss so eine Strafe dann natürlich schärfer ausfallen.

Aber noch schlimmer ist eigentlich, dass solche Aussagen dann auch noch Applaus finden.
 
Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #3.288
An alle und nach dem Motto, keine Frage ist zu doof um gestellt zu werden:
Grundsätzlich hab ich nix gegen die App. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, muss man die ganze Zeit per Bluetooth on sein. Das öffnet doch auch anderen Tür und Tor? Ist das nicht ne Sicherheitslücke, wenn man unterwegs ist?

Bitte um sachlich fachlichen Input, wie Ihr das einschätzt, für mögliche persönliche Bewertungsfindung. Danke :)
Vor allem müsste das Handy auch überall mit dabei sein.
Bei uns hat arge Daten schon angemerkt, dass es einem Lottogewinn gleicht, ob da tatsächlich ein korrektes Match raus kommt.
 
Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #3.290
@fafner: gerade gelesen: mitte März sackte der Immobilienmarkt mit der Coronakrise kurzfristig ab (Nachfrage- nicht Preis!). Hat sich mittlerweile wieder voll erholt (obwohl echte Besichtigungen erst nächste Woche möglich sind bereits wieder ca. 90% der Anfragen wie vorher) und Makler erwarten, dass die Krise weitgehend ohne Einbußen, ev sogar mit Steigerung einher geht. 🙈
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.376
Likes
11.340
  • #3.291
100 Verbotsschilder und Kreidestriche um Eisdielen sind auch sinnvoll, ich würd Bauzäune aufstellen.
Auf jeder Bank ist ein Warnschild hier 😂
Sitzen die Leut halt dahinter. Einfach nur dumm. Platz wär genug für alle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.111
Likes
5.505
  • #3.292
100 Verbotsschilder und Kreidestriche um Eisdielen sind auch sinnvoll, ich würd Bauzäune aufstellen.
Auf jeder Bank ist ein Warnschild hier 😂
Sitzen die Leut halt dahinter. Einfach nur dumm.
Wäre ja alles nicht nötig, wenn die Leute verstanden hätten, warum dies so wichtig ist.
Geht ja nicht darum alle zu "ärgern" sondern darum Sich und andere zu schützen, bis es "Gegenmittel" egal auch in welcher Form für das Virus gibt.
 
Beiträge
12.083
Likes
6.116
  • #3.293
Wäre ja alles nicht nötig, wenn die Leute verstanden hätten, warum dies so wichtig ist.
Geht ja nicht darum alle zu "ärgern" sondern darum Sich und andere zu schützen, bis es "Gegenmittel" egal auch in welcher Form für das Virus gibt.
ja, wenn der Sinn des Schutzes überall zuvor flexibel festgelegt werden hätte können, das ist aber arbeitstechnisch einfach nicht machbar

in einer Krise übersieht man auch viele unterschiedliche Ressourcen, ich hoffe die werden in Zukunft noch "eingebaut". Damit die Bedingungen tatsächlich für unterschiedliche Menschen noch einen Sinn ergeben können.

Man muss die Unterschiede, auf die man in der Freiheit so stolz war" jetzt eben auch berücksichtigen können und das ist ein hoher Anspruch an alle Menschen die jetzt Einfluss nehmen können oder Beiträge leisten. In der Krise kommen immer die Mängel und Schwächen aber auch die Ressourcen zum Tragen..letzteres eher später als früher und die Geduld ist dadurch vielerorts schon ziemlich strapaziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.083
Likes
6.116
  • #3.294
100 Verbotsschilder und Kreidestriche um Eisdielen sind auch sinnvoll, ich würd Bauzäune aufstellen.
Auf jeder Bank ist ein Warnschild hier 😂
Sitzen die Leut halt dahinter. Einfach nur dumm. Platz wär genug für alle.
wenn in A irgendwo an einer Wirtshaustür ein Plakat klebt, wo in
G R O S S B U C H S T A B E N "bitte klopfen" steht, wird sicher geklingelt

oder noch ein Beispiel: auf der Homepage steht...bitte telefonische Bestellungen aufgeben, die Wenigsten schauen zuvor auf die aktuellen Infos

neue Infos werden kaum im Spontanverhalten sichtbar, diese müssen zuvor schon als Regel klar sein um viel später ein verändertes Verhalten feststellen zu können
 
D

Deleted member 24688

  • #3.295
Bei manchen Äußerungen der Entscheidungsträger fragt man sich mittlerweile wirklich, ob die eigentlich noch alle Tassen unserer freiheitlichen Grundordnung im Schrank haben!
In meiner Umgebung, einer größeren Stadt, wurde am Freitag und auch heute, der Einzug der Alliierten als Gedenktag gefeiert, weil hier ein ansäßiges KZ befreit wurde ..... Die Stimmung zum Feiern und die Kommentare dazu, sind ziemlich gedrückt momentan ...
 
Beiträge
13.376
Likes
11.340
  • #3.296
neue Infos werden kaum im Spontanverhalten sichtbar, diese müssen zuvor schon als Regel klar sein um viel später ein verändertes Verhalten feststellen zu können
Abstand halten haben eigentlich sehr viele verstanden. Striche usw. zur Erinnerung werden auch angenommen. Zuviele Regeln, die nur in Einzelfällen Sinn machen, schaden halt mehr als das sie nützen.
 
Beiträge
12.083
Likes
6.116
  • #3.297
Abstand halten haben eigentlich sehr viele verstanden. Striche usw. zur Erinnerung werden auch angenommen. Zuviele Regeln, die nur in Einzelfällen Sinn machen, schaden halt mehr als das sie nützen.
man geht im Gesetz immer vom Großen zum Spezifischen

Ausgangsvermeidungsgebot: Parkbänke sind kein Aufenthaltsort

ich denk, mit der Zeit wird s sicher besser werden ...